Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

Thema: ⫸ Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

18.12.2017
  1. #31
    Vielschreiber Avatar von Vela_Soderstrom
    Ort
    Root
    Alter
    39
    Beiträge
    3.675
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    ich habe es mir auch angesehen und mußte bei einigen Passagen doch weinen *snüff*


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    nä! nicht mal die Zusammenfassung in den Tagesthemen.
    Ich geh freiwillig auf keine Beerdigung, da schau ich mir sowas nicht noch life im TV an.

    Ehrlich gesagt fand ichs schlimm daß ARD UND ZDF da zeitgleich das Selbe senden mußten...

    Ich finde schön, daß wieder mehr von ihm im Radio gespielt wird, die Musik ist klasse
    aber das ganze andere Theater drumrum, dieser ganze Bohei den find ich so schlimm...
    kann man jemanden nicht mal in Ruhe unter die Erde
    bringen und in Frieden lassen.

  3. #33
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    Zitat Zitat von Melli78 Beitrag anzeigen
    Die habe ich gerade zum Geburtstag bekommen...so toll!

    Ich finde es schade, dass so wenig darauf gegeben wurde seine Kinder weiterhin zu schützen (vor der Öffentlichkeit), so wir er es immer getan hat.

    Was ich nicht verstehe ist, dass er wollte dass seine Kinder zu seiner Mutter kommen. Dort ist ja schließlich auch sein Vater, der ihn misshandelt (und missbraucht?) hat.

    Diese Trauer des Vaters ist so "falsch" find ich. Er hat ihm soviel angetan, er hat soviel gelitten.
    In einem Interview sagte er, er habe sich vor Angst vor seinem Vater in seiner Gegenwart übergeben müssen...

    Ich kann es noch nicht glauben, dass er nicht mehr lebt irgendwie. es ist total unwirklich, er war halt immer irgendwie da...
    Von den Kindern gab es doch schon oft Bilder in der Zeitung. Nur hat da mitlerweile niemand mehr grosses Interesse dran gehabt.

  4. #34
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    ich war kein michael-jackson-fan im eigentlichen sinne - aber er war doch teil meiner kindheit, mal ganz abgesehen von seinem ungeheuren musikalischen talent.

    hab nur teile der trauerfeier gesehen - lionel richie (ausgesprochen berührend), stevie wonder (beeindruckend seine worte), jennifer hudson (klasse auftritt fürs 8. monat + ihrer eigenen vorgeschichte in diesem jahr!)

    ein wenig befremdlich die rede von berry gordy (gründer von motown): er redet davon, welch toller künstler jackson war, wie sehr er die bühne liebte und auf ihr auflebte. naja, wenn man bedenkt, wie er dahin gedrillt wurde (vater) und wer davon profitiert hat (vater + gordy) ...

    der auftritt von paris war einfach nur ... arg. die kleine hat sich das angetan - ich hoffe, aus eigenem antrieb heraus. bewundernswert.
    ich finds ja unglaublich, was für ein hübsches, eigentlich schönes mädchen das ist. wahnsinn.


    ich kann mir irgendwie nicht ganz vorstellen, dass der sarg der da vorne stand tatsächlich echt ist (also jackson drin liegt)
    aber ok, ich bin trauerfeiern nur in ner kirche gewohnt - und da finde ich das schon unwirklich.

    alles in allem finde ich es völlig richtig, dass eine so grosse feier draus wurde (auch wenn die feinfühligkeit der amerikaner für uns europäer - man vergleiche mal eben prinzessin diana's begräbnis mit dem von jackson - eher grobschlächtig wirkt). angeblich soll 1 milliarde menschen wie auch immer daran teil genommen haben, das zeigt doch, wie sehr die menschen das bedürfnis hatten, sich von ihm zu verabschieden.

    im endeffekt kann heute absolut keiner sagen "das hätte er so oder so nicht gewollt". hätte er sich eine bestimmte art von trauerfeier gewünscht, gäbe es dazu anweisungen. so seh ich das. wobei heute irgendwo im fernsehen erzählt wurde, er hätte mal gesagt, er wolle ewig leben ...

    lg, karin

  5. #35
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    Zitat Zitat von virgin Beitrag anzeigen
    ich war kein michael-jackson-fan im eigentlichen sinne - aber er war doch teil meiner kindheit, mal ganz abgesehen von seinem ungeheuren musikalischen talent.

    hab nur teile der trauerfeier gesehen - lionel richie (ausgesprochen berührend), stevie wonder (beeindruckend seine worte), jennifer hudson (klasse auftritt fürs 8. monat + ihrer eigenen vorgeschichte in diesem jahr!)

    ein wenig befremdlich die rede von berry gordy (gründer von motown): er redet davon, welch toller künstler jackson war, wie sehr er die bühne liebte und auf ihr auflebte. naja, wenn man bedenkt, wie er dahin gedrillt wurde (vater) und wer davon profitiert hat (vater + gordy) ...

    der auftritt von paris war einfach nur ... arg. die kleine hat sich das angetan - ich hoffe, aus eigenem antrieb heraus. bewundernswert.
    ich finds ja unglaublich, was für ein hübsches, eigentlich schönes mädchen das ist. wahnsinn.


    ich kann mir irgendwie nicht ganz vorstellen, dass der sarg der da vorne stand tatsächlich echt ist (also jackson drin liegt)
    aber ok, ich bin trauerfeiern nur in ner kirche gewohnt - und da finde ich das schon unwirklich.

    alles in allem finde ich es völlig richtig, dass eine so grosse feier draus wurde (auch wenn die feinfühligkeit der amerikaner für uns europäer - man vergleiche mal eben prinzessin diana's begräbnis mit dem von jackson - eher grobschlächtig wirkt). angeblich soll 1 milliarde menschen wie auch immer daran teil genommen haben, das zeigt doch, wie sehr die menschen das bedürfnis hatten, sich von ihm zu verabschieden.

    im endeffekt kann heute absolut keiner sagen "das hätte er so oder so nicht gewollt". hätte er sich eine bestimmte art von trauerfeier gewünscht, gäbe es dazu anweisungen. so seh ich das. wobei heute irgendwo im fernsehen erzählt wurde, er hätte mal gesagt, er wolle ewig leben ...

    lg, karin
    Ich kann das eigentlich nur so unterschreiben. Im Grunde weiss ja keiner, was er wirklich wollte ausser die Familie.


    Zum Fan-Sein....das war ich eigentlich auch nie, aber wenn einen soetwas betroffen macht und man doch irgendwie Anteil nimmt, wuerde ich fast behaupten, dass man doch irgendwo Fan war.
    Somit kam ich zum Entschluss, dass in mir drin doch irgendwo ein kleiner Michael Jackson Fan steckte. Vielleicht kein so grosser, der sich vor Begeisterung die Kleider vom Leib riss, aber doch einer, der sich freute, wenn die Musik gespielt wurde.
    Mit ein Grund, wieso es mich nicht stoerte, wenn in den letzten Tage zig Lieder im Radio gespielt wurden. Es kam einfach zu selten vor.
    Es gibt Lieder, die dreht man einfach auf und seine gehoerten einfach dazu. Egal, ob alt oder neu.
    Sobald eines lief, wurde mitgesummt und mitgesungen.

    "Magic" Johnson (Dank seiner Anekdote, wird der Grossteil nach der Veranstaltung zu KFC gestuermt sein und sich einen grossen Eimer Haehnchenteile bestellt haben) freute sich uebrigens in seiner Rede dafuer, dass Jackson's Kinder eine wundervolle Grossmutter haetten, ebenso liebevolle Tanten und Onkel und Cousinen und Cousins. Entweder ich hab' was ueberhoert, oder aber hat er tatsaechlich den wundervollen Grossvater "vergessen"?

  6. #36
    Senior Mitglied Avatar von ninerle
    Ort
    im schönen Zimmern
    Alter
    36
    Beiträge
    2.227
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    Ich habe es auch teilweise geschaut und fand es sehr ergreifend. Ein Michael Jackson-Fan war ich eigentlich nie, aber er war ein großer Musiker und Sänger! Respekt!

    Wir singen mit unserem Chor auch Lieder von ihm, z. B. "Heal the world" und "We are the world".

    Er ist unvergessen und wird immer eine Legende bleiben. Eine Sprecherin sagte: "Wenn ein Idol stirbt, wird eine Legende geboren!" Diesen Satz fand ich toll.


    Ninerle

  7. #37
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    Den Auftritt von Jenifer Hudson fand ich einfach klasse - aber das ist auch einer meiner Lieblingssongs von Michael Jackson.

    Als seine Tochter sprach hat es auch mir die Tränen in die Augen getrieben. Ich denke aber auch, dass sie etwas sagen wollte. Janet sah so aus als wenn sie sie vorher gefragt hätte, ob sie das wirklich möchte und wenn es erzwungen worden wäre, hätten doch auch seine Söhne etwas sagen "müssen" *denk*

    Ich habe ja nicht alles gesehen, aber sind eigentlich seine Neffen (3T) auch aufgetreten?

  8. #38
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    ich habs von anfang bis ende bei ntv angeschaut. der übersetzer war zwar grottenschlecht, aber immer noch besser als die bei n24.

    ich hab es nicht angeschaut weil ich ein fan war, oder weil mich sein tod so sehr berührt hat, dass ich "abschied" nehmen musste...
    ich hab es aus respekt gegenüber einem ausnahmekünstler angeschaut. passagen der feier haben mich sehr berührt, andere haben mich eher wütend gemacht. gerührt hat mich die kleine tochter.
    ich glaub übrigends nicht, dass es geplant war, dass sie was sagt. man hat gesehen, dass sie mit janet geredet hat auf der bühne, und nach der rede von jermaine wurde das mikro an janet übergeben und nicht an paris. und ich dachte gehört zu haben, janet möchte noch was sagen...

    wie auch immer, klar war die feier pompös und groß aufgezogen, aber er war/ist der King of Pop, und somit soll ihm ein königlicher abschied gegönnt sein!!!

  9. #39
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    Alles in allem eine sehr würdige und sehr schöne Trauerfeier.

    Wirklich am bewegensten war die Rede von Brooke Shields, die wirklich echt und traurig war. Ihren Vergleich zum Kleinen Prinzen statt dem King of Pop fand ich gelungen und sehr schön. Die von ihr gewählten Zitate wurden bei uns nur wieder von der Übersetzerin verhunzt (übersetzte die "zerbrechliche Lampe" mit "zerbrechlichen Lämmern"). Und danach der Auftritt von Jermaine Jackson, der "Smile" sang... da hab ich Rotz und Wasser geweint. Zumal ihm selbst am Ende noch die Tränen in die Augen stiegen und die Stimme brach.

    Und zum Schluss noch die Worte der Tochter. Das war wirklich unsagbar traurig.

    Ich bin alles in allem sehr positiv überrascht. Ich dachte, diese Trauerfeier wird so ein typisches USA-Bimbamborium, bei dem jeder Künstler sich nochmal richtig produziert mit riesen Bühnenshow und weiß nicht was. Aber es war im Grunde genaus so, wie es zu Michael Jackson gepasst hat. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Die Menschen, die dort auftraten, wirkten alle echt und ungekünstelt. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass er von diesen Menschen dort geliebt wurde und nun vermisst und betrauert wird. Das ist schön, und so einen Abgang gönne und wünsche ich ihm.

    Zu den Übersetzern: Na ja, es war wohl aber auch ein schwieriger Job. Ein einfaches Interview simultan zu übersetzen, ist eines. Aber hier waren ja viele Worte recht poethisch (siehe den kleinen Prinzen oder diverse Liedtexte). Das kann man nicht auf die Schnelle so weg übersetzen, denn oft weiß man erst am Ende des Satzes, wie man es auf Deutsch besser hätte ausdrücken sollen. Richtig doof fand ich nur diese üerflüssigen Übersetungsfehler. Beispielsweise, als die Politikern zum Schluss sagte: "Michael, I salute you!" Das war eine sehr starke Geste. Und die Übersetzerin übersetzte das mit "Michael, ich grüße dich!" Dabei war ja ganz offensichtlich, dass das Salutieren gemeint war.

  10. #40
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wer schaut noch "In Memoriam Michael Jackson"?

    Ach so, und warum ich das geschaut habe: Ja, der Hype ist mir im Moment auch zu viel, und ich muss nicht jede Dokumentation sehen. Aber die Trauerfeier ist ein einzigartiges Ereignis, ich denke, eine solche musikalische Größe - die er unumstritten war - hat den letzten Salut verdient.

Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Michael Jackson Fans hier?
    Von Mella-h im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 7
  2. Antworten: 24
  3. Urlaub auf "Balkonien" - wer noch?
    Von Lu im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 17
  4. Michael Jackson ist gestorben
    Von Rene im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 97
  5. Wer ist noch begeisterte "Hose-in-Stiefel-Trägerin"
    Von Melli1980 im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige