Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: ⫸ contergan - nur eine tablette

17.12.2017
  1. #1
    Profi Avatar von indra
    Ort
    daheim
    Alter
    38
    Beiträge
    3.063
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ contergan - nur eine tablette

    ich glaub das war der titel des ersten teils eines ard-zweiteilers.
    hat den noch jemand gesehen?

    lg


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    Ich habe ihn gerade auch gesehen! Und jetzt schaue ich noch ein paar Minuten in "Hart aber fair" rein, da wird übers Thema diskutiert.

  3. #3
    Profi Avatar von indra
    Ort
    daheim
    Alter
    38
    Beiträge
    3.063
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    ich fand es so schrecklich, wie die ärzte auf das behinderte baby reagiert haben. gut, es ist keine dokumentation, aber ich kann mir gut vorstellen, das man damals so auf die neugeborenen reagierte.

  4. #4
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    Ich habs auch gesehen, meine Geschwister wurden ja in der Zeit bzw. kurze Zeit später geboren. Die Mutter meines Schwagers hatte die Tabletten in der Schwangerschaft zu Hause, dann aber GsD nicht genommen.

    Schlimm finde ich nur, dass sich die Firma so ihrer Verantwortung entzieht.

    lg
    steff

  5. #5
    Profi Avatar von Sunset
    Beiträge
    3.160
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    Zitat Zitat von Stefanie81 Beitrag anzeigen
    Ich habs auch gesehen, meine Geschwister wurden ja in der Zeit bzw. kurze Zeit später geboren. Die Mutter meines Schwagers hatte die Tabletten in der Schwangerschaft zu Hause, dann aber GsD nicht genommen.
    Was für eine furchtbare Vorstellung. Zum Glück hat sie die Tablette damals nicht genommen...


    Ich habe die Dokumentation leider nicht gesehen. Weiß einer von Euch ob noch mal eine Wiederholung ausgestrahlt wird?

    LG,
    Dani

  6. #6
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    Zitat Zitat von Stefanie81 Beitrag anzeigen
    Schlimm finde ich nur, dass sich die Firma so ihrer Verantwortung entzieht.
    Das finde ich auch - wobei ich der Firma nicht die alleinige Schuld geben will, da spielte so vieles zusammen: Kein anständiges Arzneimittelgesetz, das große "Pech", dass Thalidomid diese Wirkungen in Tierversuchen nicht gezeigt hat und eine ganz allgemeine Leichtfertigkeit im Umgang mit Medikamenten, auch auf Seiten der Ärzte und Patienten (denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Betroffenen wirklich ALLE so dramatische Schlafstörungen hatten, dass sie unbedingt ein Medikament nehmen mussten).

    Ich will natürlich nicht den Frauen die Schuld zuschieben, aber ich glaube, der verhältnismäßig unbekümmerte Umgang mit Medikamenten damals hat auch seinen Teil dazu beigetragen.

    Ich kann es nicht nachvollziehen, warum Grünenthal sich heute total aus der Verantwortung gestohlen hat. Hilfe für die Betroffenen wäre doch eine Maßnahme, die auch das stark beschädigte Ansehen wieder aufpolieren könnte. Stattdessen wurde nur einmal in die Stiftung eingezahlt, und auch nur unter dem Druck einer außergerichtlichen Einigung. Und nun, wo das Geld aufgebraucht ist, zucken die einfach mit den Schultern - dabei werden viele Betroffene noch viele Jahre lang leben!

  7. #7
    Profi Avatar von Rapunzel
    Alter
    37
    Beiträge
    3.298
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    Ich hab den Film leider nicht gesehen, weil ich gestern Spätdienst hatte. Ich wollte ihn aufnehmen, habs aber leider vergessen.

    Mich macht das auch sehr betroffen, was damals passiert ist. Zudem ich bestimmt dabei gewesen wäre mit meinen Schlafstörungen.

    Das ist echt der Hammer wie leichtfertig man damals mit Medikamenten umgegangen ist.

    Liebe Grüße
    Rapunzel

  8. #8
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    zumindest wird thalidomid heute ganz streng überwacht eingesetzt. aber im grunde auch nur noch bei todkranken menschen :-(

    hab kurz reingezappt, aber das war gestern irgendwie nix für mein gemüt. :-(

  9. #9
    Profi Avatar von Sunset
    Beiträge
    3.160
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    Wisst Ihr denn zufällig ob es noch mal eine Wiederholung gibt?

  10. #10
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: contargan - nur eine tablette

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Das finde ich auch - wobei ich der Firma nicht die alleinige Schuld geben will, da spielte so vieles zusammen: Kein anständiges Arzneimittelgesetz, das große "Pech", dass Thalidomid diese Wirkungen in Tierversuchen nicht gezeigt hat und eine ganz allgemeine Leichtfertigkeit im Umgang mit Medikamenten, auch auf Seiten der Ärzte und Patienten (denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die Betroffenen wirklich ALLE so dramatische Schlafstörungen hatten, dass sie unbedingt ein Medikament nehmen mussten).

    Ich will natürlich nicht den Frauen die Schuld zuschieben, aber ich glaube, der verhältnismäßig unbekümmerte Umgang mit Medikamenten damals hat auch seinen Teil dazu beigetragen.

    Ich kann es nicht nachvollziehen, warum Grünenthal sich heute total aus der Verantwortung gestohlen hat. Hilfe für die Betroffenen wäre doch eine Maßnahme, die auch das stark beschädigte Ansehen wieder aufpolieren könnte. Stattdessen wurde nur einmal in die Stiftung eingezahlt, und auch nur unter dem Druck einer außergerichtlichen Einigung. Und nun, wo das Geld aufgebraucht ist, zucken die einfach mit den Schultern - dabei werden viele Betroffene noch viele Jahre lang leben!
    Das sehe ich auch so, Ellen.
    Als sie gestern die Umsatzzahlen genannt haben, ist mir echt der Mund offen geblieben. Auch wenn sie die Gewinne verschweigen, kann man sich den ja in etwa denken.

    @dani
    heute kommt der 2. Teil, ob es eine Wiederholung gibt weiß ich nicht.

    lg
    steff

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was esst ihr nur auf eine bestimmte Art?
    Von Mella-h im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 138
  2. Nur eine Mutter weiß so etwas...
    Von Delphine im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 7
  3. Verheiratet - nur noch EINE Haftpflicht? Update
    Von Isabel im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 17
  4. Hier eine Adresse gefunden nur für Brautkleidkauf
    Von Mandy Carolina im Forum Brautstyling
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige