Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: ⫸ Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

18.12.2017
  1. #1
    milkamaus83
    Gast

    Standard ⫸ Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    Hallo,

    es gibt / gab hier doch mal ein paar Mädels, die sich mit Rechtssachen ganz gut auskennen.
    ich habe eine Frage.
    Wir haben Anfang Juli unsere Wohnung (bei einer Genossenschaft) für Ende September gekündigt.
    Nun bekommen wir heute einen Brief, in dem steht, dass die Genossenschaftsanteile erst voraussichtlich Ende Oktober 2008 ausgezahlt werden. Dies sei gemäß Satung so?!?! ?)

    Kann das sein??? Ich meine, das ist doch unser Geld??? Das ist ja in über einem Jahr??? Kann das rechtlich so korrekt sein, ich finde das echt unverschämt.

    Hilfe!!

    LG Milka


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    Hallo Milka,

    genauso haben wir auch geguckt als wir unsere alte Wohnung inkl. Genossenschaftsanteile in 2005 gekündigt haben und wir eine Kündigungsbestätigung der Genossenschaftsanteile zum 31.12.2007 bekommen haben. Desweiteren stand in dem Schreiben, dass der Betrag dann nach der Mitgliederversammlung im Frühjahr 2008 ausbezahlt wird!!

    Daraufhin haben wir mal die Satzung herausgekramt, die wir bis dato noch nie gurchgelesen haben. Und tatsächlich: Kündigungsfrist der Einlagen: 24 Monate zum Jahresende!!! Ich hab gedacht mein Schwein pfeift!

    Da gabs auch nix zu verhandeln. Die einzige Möglichkeit wäre gewesen, die Anteile (privat) zu verkaufen. Aber da das ein Minusgeschäft gewesen wäre, warten wir auf Frühjahr 2008!

  3. #3
    Mitglied
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    801
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    Ja, das kenn ich auch und ist m.W. auch rechtlich korrekt.

    Ich hatte damals allerdings das Glück, dass die Genossenschaft die Wohnungen gerade privatisierte - dadurch ergaben sich Sonderregelungen, schneller an das Geld ranzukommen als normal.

    LG
    Sylvia

  4. #4
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    Ja dem ist leider so, dass das Geld nicht sofort ausgezahlt wird. Bei meiner alten Genossenschaft wurde das Geld immer 6 Monate nach Jahresende ausgezahlt. Also egal wann man im Jahr gekündigt hat, man hat das Geld im Folgejahr im Juni ausgezahlt bekommen.

    Müsst ihr evtl. noch etwas an der Wohnung machen lassen? Dann lasst die Kosten von der Einlage begleichen. Das war bei meiner Genossenschaft möglich.

  5. #5
    aufsteigendes Mitglied Avatar von magali79
    Ort
    Brilon
    Alter
    38
    Beiträge
    1.034
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    Ich arbeite bei einer Wohngsbaugenossenschaft:-)

    Und ich kann Euch sagen: Es ist korrekt so... Unsere Mieter gucken auch manchmal etwas verdutzt, obwohl ich sie bei Vertragsunterzeichnung immer drauf hinweise...

  6. #6
    milkamaus83
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    @ Fluffi:
    Boah, bei Euch ist´s ja noch extremer!!!

    Ich finde das echt krass! WI rmüssen nix mehr machen, mir ist´s auch vom prinzip egal, da ich das nächste Jahr eh in Australien bin und keine Wohnung habe.
    Aber wenn ich jetzt nur umziehen würde, dann hätte ich ja praktisch zweimal Mietkaution hinterlegt, das Geld muss man erstmal über haben.
    Man, das ist blöd!

  7. #7
    aufsteigendes Mitglied Avatar von magali79
    Ort
    Brilon
    Alter
    38
    Beiträge
    1.034
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    Aber das weiß man doch vorher!?

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    @magali, ich hab ehrlich gesagt nie in die Satzung reingeguckt und ich denke so geht es auch vielen Anderen. Und darauf hingewiesen wurden wir auch nicht bei Vertragsunterzeichnung. Es hätte ja eh nix an der Tatsache geändert, wir wollten die Wohnung halt...

    Aber blöd war es schon, denn als wir umgezogen sind, sind wir in eine Wohnung eines anderen Bauvereins gezogen und es waren 4.000 (!!) € Einlage fällig. Die wollten wir wenigstens zum Teil mit der "alten" Einlage begleichen.

  9. #9
    aufsteigendes Mitglied Avatar von magali79
    Ort
    Brilon
    Alter
    38
    Beiträge
    1.034
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    Klar ist das doof...

    Deswegen sag ich den Leuten das immer nochmal extra... weil die wenigsten sich die Satzung durchlesen...

    Aber wenigstens bekommt Ihr Euer Geld ja dann taggenau verzinst....

  10. #10
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohnungskündigung bei Genossenschaft *HELP*

    Sag mal Magali, wo du es gerade schreibst. MUSS das verzinst werden? Also gibt es dafür Gesetze/Verordnungen, oder kann da jede in Ihre Satzung schreiben, was sie will?

    Die Genossenschaft in der wir jetzt wohnen meinte auf unsere Frage, ob es verzinst werden würde, nein, weil die so eine kleine und junge Genossenschaft sind (noch keine 10 Jahre).

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bei Aushilfsjob gleicher Stdlohn als bei Festanstellung?
    Von Melinchen im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 2
  2. schwerer Unfall bei "Wetten, dass...?!" Eben Update bei "heute"
    Von Jannika im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 124
  3. Was hilft bei Verstopfung bei Kleinkindern?
    Von ulli im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 15
  4. 10 % Rabatt bei Fotobuch.de bei Nutzung neuer Software
    Von blackdoro im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige