Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69

Thema: ⫸ Wasserbett

12.12.2017
  1. #1
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ Wasserbett

    Hallo ihr Lieben!

    Wir haben ein Ikea-Bett und das knarzt immer Nein, nicht was ihr denkt - das knarzt auch, wenn man nur ruhig drinliegt

    Mein Schatz wünscht sich schon lange ein Wasserbett. Ich bin da ja noch skeptisch... Kostet das nicht Unmengen, das Ding im Winter zu beheizen, oder im Sommer zu kühlen? Sind ja tausende Liter Wasser.. Und vor allem mach ich mir Gedanken, wenn das Ding mal ausläuft, oder so...

    Wer von euch hat oder hatte ein Wasserbett? Was sind die Vor- und Nachteile?


    Liebe Grüße,
    Isabel


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Hi Isabel!

    Ich könnte dir jetzt seitenweise die Vorteile eines Wasserbettes erläutern!
    Vorweg: wir haben seit Juli 2003 eines und ich würde es nie wieder hergeben! Das war die beste Investetion meines Lebens!
    Es kostet keine Unmengen, das Bett zu heizen, ich hab´s noch nicht ausgerechnet, aber ich schätz ein paar Euro im Monat.
    Kühlen kann man es nicht, aber es ist im Sommer trotzdem super angenehm darin zu schlafen, weil es ja die Körperwärme nicht so annimmt wie eine normale Matratze. Und im Winter ist es mollig warm und super kuschlig!
    Für mich hat es nur Vorteile: wesentlich ruhigerer und tieferer Schlaf, gut für Rücken und Nacken, keine Milben mehr in der Matratze......
    Auslaufen kann das Ding eigentlich nicht, sollte doch mal ein Leck irgendwo sein, die Wasserkerne liegen in einer Sicherheitswanne und es gibt definitiv keine Überschwemmung!
    Es wird einmal im Jahr Pflegemittel ins Wasser gekippt und die Wasserkerne sollten regelmässig sauber gemacht werden, ansonsten kein wirklich großer Aufwand.

    Hier haben wir unseres bestellt: www.wasserbetten-team.de
    Zum selberaufbauen, dafür günstig und qualitativ hochwertig! Supernettes Team, jederzeit telefonisch erreichbar und hilft gerne mit Tipps weiter!

    Bei Fragen kannst jederzeit PN schicken!
    LG Anja

    PS: Unser Wasserbett hat gute 1000€ gekostet, dafür bekommst du 2 gute Matratzen und ein Bett auch. Nur sind die nach 10 Jahren mit Sicherheit durchgelegen und voller Milben, das Wasserbett ist mit Pflege so gut wie neu, weil Wasser kann man ja schlecht durchliegen......

  3. #3
    Nadja
    Gast

    Standard

    Wir haben auch ein Wasserbett und ich will es nicht mehr hergeben.
    Kann mich da Mimikatze nur anschließen: Die beste Investition meines Lebens!

    Das meiste hat sie ja auch schon erklärt und Wiederholungen spar ich mir jetzt einfach mal

  4. #4
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    ich kann mich Anja auch nur anschließen...
    was soll ich sagen... ich vermisse "mein" wasserbett!
    Wenn ich mich nicht total irre haben wir damals unser bett auch bei der selben firma wie anja bestellt.
    Hatte alles prima funktioniert.

    lg manu

  5. #5
    Isabel
    Gast

    Standard

    Das hört sich ja schon mal super an!

    Wie werden denn diese "Wasserkerne" saubergemacht? Ich kann mir da gar nix drunter vorstellen.

  6. #6
    Nadja
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von schnäuzelchen
    Wie werden denn diese "Wasserkerne" saubergemacht? Ich kann mir da gar nix drunter vorstellen.
    Einfach mit einem feuchtem Tuch und den Pflegemitteln abwischen.

    Den Bezug darüber kann man einfach in Waschmaschine/Trockner stecken.

  7. #7
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Naddi war schneller *g*
    Guck einfach mal auf die HP, da stehen eigentlich alle Info´s genau
    beschrieben.

    LG Anja

  8. #8
    Ann
    Ann ist offline
    Senior Mitglied Avatar von Ann
    Alter
    48
    Beiträge
    2.309
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    Hi,

    ist es nicht so, dass man Wasserbetten nicht überall aufbauen darf/kann, weil sie zu schwer sind, so dass man z. B. im Dachgeschoss Probleme bekommen könnte, sofern man nur eine Holzdecke hat?

    Ich liebäugel ja auch schon länger mit einem Wasserbett... Bin total hin- und hergerissen. Meine Freundin erzählte gerade gestern, dass sie ihres am liebsten los wäre, weil sie darin so schlecht einschlafen kann, sich beim Lesen so schlecht von links nach rechts drehen kann. Weil sie so arge Rückenprobleme hat - also ihr hilft es irgendwie nicht

    LG
    Ann

  9. #9
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    @ann
    Das kann gut sein, es ist bestimmt nicht für jeden was.
    Ich weiß, dass in einem normalen Haus, das nach aktuellen Bauvorschriften gebaut wurde, die Decke das auch aushalten muss (gibt da Mindest-Gewichtsanforderungen pro qm).
    Wo es Probleme geben könnte, wäre z.B. im Altbau.
    Das lässt sich aber durch einen Statiker klären.

    Solltest du die Gelegenheit haben, mal ne Nacht oder zwei probeschlafen zu können, dann tu das!
    Ich kam in einen solchen Genuss und ich bin heilfroh darüber!
    Auch solltest du dir Info´s holen, welchen Beruhigungsgrad du haben möchtest, dazu würd ich einfach mal Möbelhäuser und Schlafstudios abklappern und probe liegen gehen. Die helfen auch gerne weiter, wenn du nichts kaufst (zumindest bei uns).

    LG Anja

    PS: Bei Fragen---> her damit!!

  10. #10
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Ich glaub mittlerweile sind die Betten so konstruiert, dass sich das Gewicht gut verteilt und somit die Belastung auf den Boden ausgeglichen ist. Bei alten Altbauten würd ich die Statik auf jeden Fall nochmal prüfen lassen.

    Wir haben auch eines und ich bin Fan davon. Wichtig sind zwei separate Matratzen, sonst wackelst du jedesmal rum wenn dein Mann Seegang produziert. Wir haben 90% und 100% Beruhigung und haben für die Matratzen insgesamt 1300.- gezahlt, war aber mit Rabatt.
    Im Sommer muss das Wasser nicht extra gekühlt werden, und obs im Winter so viel Strom kostet weiß ich gar nicht. Wir heizen dafür das Schlafzimmer nicht, da das Bett ja warm ist. Die Wohnung an sich ist aber gut isoliert.

Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wasserbett. Welche Marke? no Name? was sollte man beachten?
    Von Miss-Kelly im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 9
  2. Wasserbett und Babys bzw. Kleinkinder
    Von Nadja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21
  3. Wasserbett - Was beachten???
    Von Maike im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 58
  4. Wasserbett?
    Von Sydney im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 3
  5. Mamis - gönnt euren Kleinen ein Wasserbett ;-)
    Von Jill im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige