Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ⫸ Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

12.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von Vihki
    Ort
    Essen
    Alter
    43
    Beiträge
    2.007
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Frage ⫸ Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

    Hallo ihr,

    ich brauche mal euren Rat!

    Also: Seit Mai wohnen wir nun in dieser Mietwohnung. Schon bei der Wohnungsübergabe wies ich die Hausverwaltung (die den Vermieter vertritt) darauf hin, dass an eine Fußleiste (an der Flurwand zum Bad hin) komisch dunkel verfärbt ist. Reaktion: "Das ist nur Schmutz, das können Sie wegputzen". Aha!

    Nach einigen Wochen stellte sich heraus, dass die Wand feucht ist: die Tapete war überstrichen worden, aber Ende Juni / Anfang Juli bildete sich der erste Schimmel.

    Wir riefen am 9.7. die Hausverwaltung an; der Typ, der auch die Whg.sübergabe gemacht hatte, kam vorbei, besah sich den Schaden und verabschiedete sich mit den Worten, dass er in den nächsten Tagen mit einem Fachmann zurückkäme.

    Dies passierte dann aber nicht! Gut, in dern nächsten Zeit war bei uns viel los, u.a. Simons Geburt. Ende Juli riefen wir den Typen wieder an, hinterließen ihm eine Nachricht - keine Reaktion. Weitere 10 Tage später (8.8.) schrieben wir einen Brief an unseren Vermieter, schilderten ihm die Sachlage und schickten auch Fotos von dem mittlerweile beeindruckenden Schimmelbefall mit.

    Achja, von Nachbarn erfuhren wir, dass angeblich die Hausverwaltung gewechselt wurde - dies teilte uns aber keiner mit.

    Der Vermieter meldete sich dann auch bei uns; und die neue Hausverwaltung besah sich den Schaden. Wieder vergingen einige Tage, bis endlich, am 10.9., ein Klemptner kam.

    Der stellte fest, dass die Silikonfuge in der Duschtasse einen kleinen Riss hatte, reparierte das und entfernte an den mittlerweile betroffenen Wänden rings ums Bad herum die Tapete ungefähr auf einer Höhe von 50 cm, damit die Wände austrocknen können (sie waren laut Messgerät klatschnass). Weitere Maßnahmen (wie z. B. Trocknungsgerät) waren seiner Meinung nach nicht notwendig. Er wollte nach zwei, drei Wochen die Wandwerte erneut messen.

    Ende Sept. rief ich den Klemptner erneut an: a) um einen Termin zur erneuten Messung auszumachen und b) war mittlerweile auch in Merles Zimmer Schimmel zu sehen (es grenzt auch ans Bad an)! Das ist ja nun echt kein Spaß - zwei kleine Kinder und dann Schimmel in der Whg.!

    Am 2.10. war er erneut da: Die Wandwerte hatten sich nur marginal verbessert (z. B. von 140 auf 130); er war ratlos, rief seinen Chef an und sagte mir, sie würden sich wieder bei mir melden; der Chef solle entscheiden (evtl. nun doch Trocknungsgerät).

    Nun, und seitdem ist wieder NICHTS passiert! Ich bin mittlerweile total sauer und aber auch etwas ratlos. ?)

    Ich denke, nun ist eine Mietminderung dran! Habe schon mal im Internet recherchiert und denke, so 10-20% sind angebracht. Keiner weiß, wie viele Liter da im Laufe der Zeit in den Boden geflossen sind (anscheinend ja auch schon bei unserem Vormieter, der ganz cool die feuchten Wände überstrichen hat, prima!); und nun soll alles über unsere Wände austrocknen! Bei uns ist es im Flur, im Bad und wahrscheinlich auch bald in Merles Zimmer dauerklamm (trotz häufigem Stoßlüften), das ist total ätzend.

    So, sorry für den Roman zur Vorgeschichte, nun meine Fragen:

    1) Wie macht man so eine Mietminderung? Mit Brief? Und dann einfach von der monatlichen Überweisung eine Summe abziehen? Welche Höhe?

    2) Geht das auch noch rückwirkend? Ich meine, immerhin haben wir den Schaden doch schon im Juli gemeldet. Zwar nicht dem Vermieter, aber mit dem hatten wir noch NIE direkten Kontakt, alles lief über die Hausverwaltung; man sagte uns da auch, dass er nicht so gern wg. der Whg. behelligt wird.

    3) Was würdet ihr uns ansonsten empfehlen? Wir haben keine Rechtschutzversicherung und sind auch (noch) nicht Mitglied eines Mieterschutzbundes. Letzten Schritt überlegen wir nun aber. Meint ihr, das ist sinnvoll?

    Okay, danke für's Zulesen und insbes. für eure Meinung und Tipps
    Vihki


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

    Hallo vihki,

    genau auskennen tu ich mich leider (oder für mich besser: Gott sei Dank) auch nicht, aber ich meine, dass ihr auch nachträglich noch die Miete mindern oder sogar einbehalten dürft.
    Wichtig ist, dass ihr alles genau dokumentiert und nachweisen könnt, dass der Schimmel nicht eure Schuld ist. Das sollte aber in eurem Fall leicht sein, da ihr erst seit kurzem in der Wohnung wohnt und der Wasserschaden schon vorher dagewesen ist.
    Außerdem ist immer wichtig, dass man realistische Fristen formuliert, dabei direkt ankündigt, was im Falle der Nichteinhaltung passiert und dann auch tatsächlich pronto handelt. Vermutlich müsst ihr also jetzt auch erst mal wieder eine Frist von 10 Werktagen zur Behebung des Schadens formulieren und dann, wenn das nichts nützt, die Miete einbehalten.

    Beim Googeln habe ich folgende Links gefunden, aber auf die bist du sicherlich schon selbst gestoßen?)

    http://www.mieterschutzportal.de/mie...aengel&tmpl=de
    http://www.internetratgeber-recht.de...engel/mdma.htm
    http://www.schimmel-schimmelpilze.de...immelpilz.html

    Ansonsten würde ich an eurer Stelle auch ohne Rechtschutzversicherung zum Anwalt gehen und eine Erstberatung in Anspruch nehmen. Die kostet ungefähr 100€ und die müsstet ihr, selbst, wenn ihr rechtschutzversichert wäret, eh selbst tragen.
    Eine Beratung beim Mieterschutzbund wäre vermutlich auch sinnvoll, aber dafür muss man Mitglied sein und ich bin mir nicht sicher, ob es dann nicht auch wie bei Versicherungen eine Sperre gibt.

    Übrigens würde ich Merle nicht mehr in ihrem Kinderzimmer schlafen lassen, wenn dieses tatsächlich ebenfalls mit Schimmel befallen ist. Die Sporen sind hartnäckig und verursachen schnell Atemwegsentzündungen, die unter Umständen chronisch werden können. Vielleicht könnt ihr zumindest vorübergehend, bis der Schimmel beseitigt ist, Merle mit in Simons Zimmer schalfen lassen? Ist sicherlich nicht optimal, zumal ihr ja eigentlich extra zwei Kinderzimmer habt, aber immer noch besser, als Merles Gesundheit zu gefährden...

    Drück euch die Daumen, dass die Hausverwaltung / der Vermieter nun bald handeln und alles beseitigen!

    Corinna

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

    Hi,

    soweit ich weiß, muss man dies schriftlich ankündigen, das heißt, dem Vermieter einen Brief schreiben, indem man die Behebung des Schadens zu einer angemessenen Frist fordert und ankündigen, dass man nach Ablauf der Frist sich das Recht vorbehält, die Miete zu diesem Prozentsatz zu mindern.

    Um etwaigen Rechtsstreit zu vermeiden, würde ich aber auch lieber einen Anwalt fragen oder den Mieterschutzbund (falls keine Rechtschutzversicherung besteht).

    LG

    Angie

  4. #4
    becca
    Gast

    Standard ⫸ AW: Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

    ooooooooh das hab ich auch schon durch mit ner ganz renitenten art der gattung vermieter. wir sind letztendlich ausgezogen weil die wohnung total vergammelt und ich kurz vorm et war.

    folgendes: vermieter anschreiben mit der anündigung 20% der miete zu kürzen wenn der schaden nicht innerhalb der nächsten 10 tage behoben wird.

    wenn das nix nützt anwalt kontaktieren, der eure forderung die sanierung betreffend dann durchsetzt.

    ganz wichtig: sämtlichen zettelkram und briefe den fall betreffend mit zum anwalt. alles andere auch dokumentieren mit datum und so.

    kosten für den anwalt kannst du dir wenn ihr geringverdiener seid über die gerichtskostenbeihilfe beantragen.

    bei uns hat der anwalt seine beratungskosten gleich als sepparate kostenforderung beim vermieter geltend gemacht.
    ist ja schließlich so, wenn der den schaden gleich behoben hätte wären kosten für anwalt od. ähnliches gar nicht erst entstanden.

    hoffe ich hab nix vergessen.
    wenn du noch fragen hast ich helfe gern

  5. #5
    becca
    Gast

    Standard ⫸ AW: Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

    achso rückwirkend kann ich dir leider nicht sagen glaub ich aber eher nicht wenn ich ehrlich bin.

    da wird dich dwer anwalt aber sicher beraten können.

  6. #6
    aufsteigendes Mitglied Avatar von magali79
    Ort
    Brilon
    Alter
    38
    Beiträge
    1.034
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

    Was Angie und Becca schreiben ist so richtig.. Um eine Mietminderung durchführen zu dürfen, muss der Vermieter vorher schriftlich zur Behebung des Schadens (mit Frist/2Wochen) aufgefordert und die Mietminderung angedrohht werden.. Erst dann ist es Berechtigt die Minderung durchzuführen wenn der Schaden nicht behoben wird.. Sollten allerdings behebende Maßnahmen stattfinden die das Problem lösen ist eine Minderung auch nur dann möglich, wenn die Arbeiten Euch erheblich einschränken..

    Eine rückwirkende Minderung ist nach meinem Wissenstand nicht möglich. da müsste ich mich schon sehr täuschen..

  7. #7
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

    So eine Geschichte hat eine gute Freundin von mir mitgemacht. Sie ist allerdings zum Mieterverein gegangen, und das würde ich in Eurem Fall auch machen. Schimmel in der Wohnung ist kein Witz, und meine Freundin hat damals mit Anwalt nicht nur Mietminderung, sondern sogar einiges Geld plus (Schadensersatz? Ich erinnere mich nicht mehr) herausgehandelt.

    Ich drück Euch die Daumen!

    Lieben Gruß Anja

  8. #8
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.890
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mietminderung wg. Schimmel - wie? auch rückwirkend?

    Hallo Vihki,

    auf jeden Fall würde ich einem Mieterverein beitreten, damit ihr Unterstützung habt. Tretet iher über den Anwalt mit dem Vermieter in Kontakt, wird gewiss schneller etwas passieren, als wenn ihr da jetzt allein versucht etwas zu erreichen. Außerdem würde ich ganz fix aus der Wohnung ausziehen. Das Risiko, dass der Schimmel immer wieder auftritt wäre mir zu groß.


    Viele Grüße

    Melanie

Ähnliche Themen

  1. Schimmel an Wandecken-- Update 06.12.09 Wieder Schimmel
    Von Angel im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 53
  2. Mietrecht Schimmel in der Wohnung!!!???
    Von youngsilke im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 15
  3. Schimmel an der Wand: Wie Sanieren?
    Von tauchmaus im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 5
  4. Eigentumswohnung? - jetzt auch noch Schimmel in jetziger Wohnung
    Von Tiffi im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 17
  5. Unsere Nachbarn haben Schimmel, HILFE
    Von Melinchen im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige