Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: ⫸ Heizen, Heizkosten und Co.

14.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.703
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ Heizen, Heizkosten und Co.

    Hallo,

    da die Kälte ja jetzt wirklich eingebrochen ist stellen wir uns die Frage:

    Wie heizen wir richtig und trotzdem sparsam.

    Bisher haben wir nur im Wohnzimmer die Heizung an und drehen diese dann auch immer beim Verlassen ab.

    Im Büro und im Wohnzimmer - müssen wir noch montieren - haben wir Thermostate welche wir schon lange besitzen. Diese regeln die Raumtemperatur in Gradzahl und Zeiteinstellung.

    Jedoch sind gerade die letzten Tage die anderen Räume sehr sehr kalt geworden. Dort ist überall die Heizung aus.
    Gerade die Räume welche nicht - oder noch nicht - genutzt werden wie z.B. das Kinderzimmer, Gästezimmer, Dachgeschoss, usw.

    Habt ihr in solchen Räumen die Heizung an oder auch aus?
    Sollte die Heizung für das Mauerwerk und so auf 1 stehen oder müssen wir sonst diesbezüglich etwas beachten?

    Dankeschön und LG
    Stefanie


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Zebra
    Gast

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    Hallo

    mit dem heizen kenne ich mich auch nicht so aus. Jedoch weiss ich das man im Winter nur kurz und "heftig" lüften soll, um die Feuchtigkeit aus den räumen zu bekommen. Vorallem bei einem Neubau sehr wichtig um Schimmelbildung zu vermeiden.
    Auch soll man im Winter die Fenster über längere Zeit nicht schräg stellen. Dadurch kühlen die Mauern zu sehr ab und es kann scheinbar auch zu vermehrter Schimmelbildung kommen.

    Wir haben Bodenheizung. Meines wissens reagiert diese langsamer als die Heizkörper an den Wänden. So haben wir eigenlich die Heizungen im Wohnzimmer, der Küche und dem Bad tagsüber immer an. Diejenigen in den Zimmern sind auf minimum eingestellt, da wir ja nur zum schlafen da sind.
    Wir haben so eine Durchschnittstemperatur von 19.5-20.0°C im Wohnzimmer. Das reicht völlig aus für uns.

  3. #3
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    Wir haben die Heizung im Bad, in Küche und Wohnzimmer immer an im Winter.
    Schlafzimmer war bis vor kurzem aus aber das ist nun zu kalt und sie ist auf minimum an
    Dort haben wir so um die 17 grad
    in den anderen Räumen um die 20

    Arbeitszimmer wird auch leicht beheizt sowie der Flur
    Türen lassen wir immer geschlossen

    Fenster mach ich morgen uns Abends einmal richtig gross auf für etwa 15 minuten um gut durchzulüften

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    Wir wohnen ja jetzt auch in einem freistehenden haus.. und wir merken schon sehr arg das man hier echt mega heizen muss, gut das haus ist auch etwas älter. wir heizen nach dem lüften einmal richtig und dann machen wir die heizung wieder aus. im laufe des tages wird sie dann nur noch im wohnzimmer angemacht,halt da wo wir uns auch aufhalten.

    in der alten wohnung hatten wir nie unter 21 grad in der bude, auch wenn wir wochenlang keine heizung anhatten. am We hatten wir in der stube nur noch 14 grad, das ist schon ein imenser unterschied!!!

    lg
    Maike

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    Wir heizen ja mit Holz unserem Wohnzimmerofen, da ist das eh alles ein bisschen anders. Da legen wir halt abends so viel rein, dass am nächsten Morgen noch Glut zum Anheizen ist. Die Temperatur sinkt dann über Nacht auf etwa 17 Grad ab. Tiefer ist sicher nicht sinnvoll, sonst muss man zu viel hochheizen.
    Im Bad haben wir den Heizkörper an, da wir es da wärmer wollen (und dann mit Baby eh wieder brauchen) als in der übrigen Wohnung. An der Heizung haben wir ein Thermostat, das nachts die Heizung herunterregelt und morgens wieder hoch. Im Schlafzimmer haben wir keine Heizung an, wir schlafen gerne kühl. Ich würde einfach die Heizung nachts auf etwa 17 Grad herunterschalten lassen und dann morgens wieder hoch. Vielleicht lässt sich das bei euch ja auch zentral per Nachtabschaltung regeln.

    lg Katja

  6. #6
    becca
    Gast

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    also wir haben bislang nur im wozi und im kizi die heizung an. bad nur wenn wir auch duschen oder baden also immer abends bloß mal 10 min. auf vollgas das es etwas überschlagen ist. im büro und im schlazi brauchen wir bislang keine im büro sind wir nur sehr selten und da wir ein wasserbett haben, was eh geheizt werden muss wärs im schlazi ja überflüssig.

    wir müssen aber schon auch drauf achten das die türen zu bleiben sonst zieht die wärme bzw. kält von einem zimmer ins andere und dann is das nix halbes und nix ganzes.

  7. #7
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.703
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    Danke euch bis hierher!

    Weitere Erfahrungen sind natürlich immer erwünscht.

    Das Kinderzimmer wollen wir dann anmachen wenn unser Mädel da ist.

    Im Gästezimmer braucht man ja eigentlich nur heizen wenn auch Gäste drin sind.

    Im Büro ist mein Mann - wegen Homeoffice - sehr oft und daher ist da Heizpflicht.

    Schlafzimmer ist immer aus - zum Schlafen ists so kühl wie möglich am schönsten.


    Sagt mal, im Badezimmer machen wir es wie Becca. Wir haben aber schon überlegt uns ein Heizstrahler zusätzlich - wie für den Wickelbereich - auch für das Badezimmer anzuschaffen. Ist das sinnvoller als dann zum Duschen hochzuheizen? Oder kostet das mehr Strom und kommt somit teurer als wenn wir mehr im Bad heizen?

    LG
    Stefanie

  8. #8
    Nadja
    Gast

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    Bei uns ist das alles etwas anders, denn wir heizen mit Nachtstromspeichern.
    Die Heizung zieht nachts Strom und speichert die Wärme, die sie tagsüber dann abgibt. Wir müssen also schon einen Tag vorher überlegen, ob wir am nächsten frieren oder nicht

    In Wohn- und Esszimmer hatte ich die Heizung schon seit Ende September auf kleiner Stufe stehen.
    Ebenso im Schlafzimmer und im unteren Flur. Dort ist es wegen der alten Mauern im EG-Bereich sowieso immer eisekalt (im Winter trotz Heizung um die 17, höchstens 18 Grad und das trotz Isolierung).

    Am Freitag habe ich zum ersten Mal unseren Kaminofen im Esszimmer angefeuert. Wenn man dann alle Türen im OG offen lässt, wärmt sich das komplett so auf 23 bis 24 Grad auf. Schön mollig und die Wärme hält sich bei nachts geschlossenen Rollläden auch bis zum nächsten Morgen / Mittag.
    Freitag habe ich dann im Büro und in der Küche auch die Heizung auf 1 gedreht, sonst wäre es einfach schon zu kalt.

    Gelüftet wird meistens dann, wenn ich von der Arbeit heim komme. Ich reiße dann einmal alle Fenster auf so ca. 10 - 15 Minuten.

    Allerdings warte ich damit wegen der derzeitigen Fruchtfliegenplage momentan lieber bis es dunkel wird, damit ich keine Invasion bekomme

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von best02
    Ort
    Wachtberg-Liessem
    Alter
    41
    Beiträge
    4.875
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    Wir haben im Bad, Wohn- & Esszimmer, Flur und im Arbeitszimmer immer die Heizung an. Wir haben in der Wohnung einen Regler, so müssen wir nicht manuell die Heizung hoch und runter stellen.
    Im Schlafzimmer bleibt die Heizung aus und abends mache ich noch das Fenster auch, sonst sind mein Kopfschmerzen vorprogrammiert.
    Im Kinderzimmer ist die Heizung bis dato auch aus.

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Heizen, Heizkosten und Co.

    Wir haben überall Thermostate. Ich bin fast den ganzen Tag zu Hause und die Heizung ist überall an, außer im Schlafzimmer. Da wird erst abends etwas angeheizt, damit ich nicht erfriere.
    Die Küche und Bad sind alle soweit erwärmt, dass ich keinen Kälteschock bekomme. Janns Zimmer läuft auf tagsüber auf Sparflamme, weil er nur zum Schlafen dort ist und Eicks Zimmer und das Dachstudio (da steht seine Eisenbahn) heizen am Nachmittag hoch, wenn Eick aus dem KiGa kommt.
    Im Wohnzimmer haben wir einen 9KW Kamin, der wird jeden Abend gefeuert. Er heizt den Hausflur und die Küche gleich noch mit.

    LG Nicki

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heizen mit Holz
    Von Mella-h im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 3
  2. Dringend Hilfe: Frage zu Heizkosten
    Von volkfrau im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige