Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: ⫸ Handymast in Grundstücksnähe!?

18.12.2017
  1. #1
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Handymast in Grundstücksnähe!?

    Hallo Ihr Lieben,

    wir haben uns vor einigen Monaten ein wunderbares Grundstück zugelegt, Ruhelage, im Grünen, genauso, wie wir es wollten. Besser gesagt, wir haben einen Vorvertrag darauf geschlossen, der aber - meiner Meinung nach - bindend ist.
    Jetzt hat man in den vergangenen Wochen etwa 100 m vom Grundstück entfernt einen Handymast errichtet . Sowohl Haus als auch Garten wären jetzt genau darauf ausgerichtet.

    Im Internet finden sich dazu tausend Meinungen, von "macht gar nichts" bis irgendwelchen Horrorszenarien von Leukämie bei Kleinkindern. Wir sind jetzt ziemlich frustriert, denn bei Grund und Haus geht es ja um viel Geld und die Freude ist nun mehr als getrübt.
    Ja, auch ich telefoniere mit dem Handy, das soll weitaus schädlicher sein als so ein Mast, aber, ich kann es abdrehen, wenn ich will und meine kleinen Kinder (wenn mal hoffentlich vorhanden) nicht damit spielen lassen.

    Habt Ihr damit schon Erfahrungen? Was ist Eure Meinung dazu?

    Liebe Grüße
    Eine schwer gefrustete Karin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Zebra
    Gast

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Hallo

    100 m ist wirklich sehr nahe und ich verstehe, das du dir Sorgen machst. Ich habe beim Hausbau auch darauf geachtet, das keine Stromleitungen in der Nähe sind.

    Wenn möglich, würde ich vom Vertrag zurücktretten, ich finde es auch nicht richtig, das man Euch nicht darüber informiert hat, dass da so ein Handymast gebaut wird. Ich finde ein Grundstück verliert an Wert, sobald z.B. ein Handymast in der Nähe ist. Zumindest würde ich nochmals über den Preis diskutieren.

    Viel Glück

  3. #3
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Mhhh, ja schwierige sache. also die meisten Handymasten strahlen ja horizontal ab und nicht nach unten (gäbe ja keinen Sinn). Da ist es wohl wirklich eine Frage des genauen standortes und der Funkleistung.

    Ich würde mal beid er RegTP (Regulierungsbehörde für Telekomunikation und Post) anfragen wer da der Betreiber ist und was für Antenn das sind (Anbieter und Sendeleistung). Vielleicht auch mal bei der Verbrauchschutzzentrale anrufen ob sie Infos hat und ggf. einen Fachmann nennen kann der mal die Strahlung messen kann - wenn das für euch von Interesse ist.

    Wenn ihr das Grundstück sehr mögt und nicht hergeben möchtet - würde ich das machen und dann entspr. entscheiden!
    Ist es euch nicht so wichtig und ihr könnt noch ein anderes haben, ist es der Aufwand vielleicht nicht wert!

    LG Fee

  4. #4
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    100 m ist schon ziemlich nah und mich würde es rein optisch etwas stören. Zur Strahlungsbelastung: Meines Wissens ist noch nichts seriös nachgewiesen worden und soweit ich weiß ist die Strahlenbelastung z.B. durch ein DECT-Telefon (schnurloses Telefon, also nicht Handy!) deutlich größer als viele andere Effekte - und wer schafft schon sein schnurloses Telefon ab?

    Zum Trost kann ich dir noch sagen: Wenn ihr wirklich recht nah am Handymast seid, bekommt ihr unter Umständen weniger Strahlung (ob schädlich oder nicht) ab als andere in eurer Gegend. Denn der Mast strahlt vor allem erstmal zu den Seiten, nicht aber nach unten. Wenn man ihn also direkt auf dem Dach hat oder direkt daneben wohnt, ist man eigentlich am besten dran.

    Vielleicht lasst ihr euch aber beraten, was eine Preisminderung oder so angeht. Und wenn es ganz schlimm kommt, könnt ihr vermutlich schon zurücktreten vom Vertrag, seid dem Verkäufer aber zu Schadenersatz verpflichtet. Obwohl - in dem Zusammenhang wäre es auch interessant zu wissen, ob der Verkäufer wusste, dass der Mast gebaut wird.

    LG Ellen

  5. #5
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Obwohl - in dem Zusammenhang wäre es auch interessant zu wissen, ob der Verkäufer wusste, dass der Mast gebaut wird.
    Stimmt wenn er es verschwiegen hat, könntet ihr eh vom Vertrag zurücktreten!

    LG Fee

  6. #6
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten. Vieles davon ist uns bekannt, leider auch die Schadenersatzthematik (danke Ellen). Wir sind auch schon in Kontakt mit unserem Gesundheitsministerium, aber die zahlreichen Studien liefern eben jene Ergebnisse, die die Auftraggeber der Studien wünschen und das sind in den meisten Fällen die Handybetreiber.
    Unser einziger Trost ist, dass zwischen dem Mast und dem Grundstück ein kleiner Waldstreifen ist, und die Bäume da sicher einiges an Strahlung abhalten. Handys und Schnurlostelefone selbst strahlen um einiges mehr als der Mast, auch das wissen wir - der schale Beigeschmack (auch optisch natürlich) bleibt trotzdem.

    Ich bekomme in einigen Minuten einen Rückruf von einem Experten des Ministeriums, bin mal gespannt, was der uns rät.
    Der Verkäufer kann übrigens nichts dafür, denn nach österreichischer Rechtslage muss die Betreibergesellschaft niemanden davon informieren, wo ein Mast gebaut wird (wohlweislich, denn da würden sich die meisten Anrainer wohl aufregen). Es könnte sich auch unser Nachbar einen Mast aufstellen und wir könnten nichts dagegen tun. Man ist einfach nicht dagegen gefeit, egal, ob man schon lange Anrainer ist oder nicht.

    Bis vor wenigen Tagen habe ich mir über diese Thematik noch nie Gedanken gemacht.... Sehr ärgerlich, das Ganze...

    lg
    Karin

  7. #7
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Mmh, wir kennen es alle: Wir sind unterwegs, wollen telefonieren "Mist, Funkloch!" und jeder ärgert sich drüber. Aber den Mast will niemand in der Nähe haben... ?)

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  8. #8
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Hallo Sabsi,

    ich weiss, ich dachte genauso, bis ich den Mast vor meiner Nase hatte. Dann beginnt man zu recherchieren und wenn es dann Studien gibt über die Verdoppelung von Leukämieraten bei Kleinkindern, dann beginnt man doch etwas unrund zu werden. Das Handy kann ich abschalten, wenn ich will, der Mast sendet rund um die Uhr.....
    lg
    Karin

  9. #9
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Mmh, wir kennen es alle: Wir sind unterwegs, wollen telefonieren "Mist, Funkloch!" und jeder ärgert sich drüber. Aber den Mast will niemand in der Nähe haben... ?)
    Ja, ist doch so. Mir gehts zumindest so. Ich will auch nicht neben der Autobahn oder der Bahnstrecke wohnen, aber eine gute Anbindung haben. Und billigen Strom wollen wir auch, aber bloß kein AKW in der Nähe oder ein ENdlager für Brennstäbe im Garten. So sind die Menschen eben, finde ich verständlich.

    @Karin: Na, da habt ihr euch ja schon gut informiert. Hoffentlich könnt ihr entweder irgendwas machen oder euch an den Mast gewöhnen. Mit Bäumen davor sieht der ja gleich schon etwas besser aus.

  10. #10
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Ihr Lieben,

    aktueller Stand: am Freitag kommt ein Experte von der Medizinischen Universität in Wien und misst die konkrete Strahlenbelastung auf dem Grundstück. Er ist wohl DER Experte auf diesem Gebiet in Österreich (also kein Quacksalber) und wird uns dann gleich das Ergebnis mitteilen und Tipps zur Abschirmung von Elektrosmog im konkreten FAll als auch im "normalen" im Alltag (durch Handies, Schnurlostelefone - die sollen extrem arg sein etc.) geben.
    Bin sehr gespannt!
    lg
    Karin

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige