Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: ⫸ Handymast in Grundstücksnähe!?

16.12.2017
  1. #11
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Sorry, ich hatte das gar nicht böse gemeint - klar ist das normal und klar geht es mir genauso (ich will sogar nicht mal ne Hauptstrasse vor der Haustür, geschweigedenn ne Autobahn ) War nur so ne Feststellung, liest sich im Nachhinein aber "härter" als ich es meinte...

    LG,
    Sabsi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Liebe Sabsi,

    hatte ich gar nicht als Angriff aufgefasst und ich vertete auch nach wie vor die Meinung: solange ich selbst ein Handy habe, darf ich mich eigentlich nicht aufregen. Trotzdem möchte ich gut informiert sein.
    Einen Vorteil hatte die Sache schon: ich bin jetzt sehr gut über die Thematik Elektrosmog informiert und ganz baff, wieviel Strahlung uns eigentlich täglich umgibt. Da ist ein Handymast scheinbar nur Nebensache.
    Schnurlostelefone, Babyphones, unglaublich. Man darf sich nicht panisch machen lassen, aber: ein wenig Information (z.B. soll man die Funkstation von Babyphones mindestens 2 Meter weg vom Kind stellen) schadet nicht. Klar, vor Angst ist auch schon einer gestorben, aber ein wenig Vorsorge, wenn es kein Aufwand ist, schadet auch nicht, denke ich mir.

    lg
    Karin

  3. #13
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    @Karin: Das klingt ja wirklich seriös. Ich hoffe, er kann euch weiterhelfen.

    @Sabsi: Schon klar.

  4. #14
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Hallo,

    hier bei uns in Dresden gibt es einen Fall, wo die Familie Nasenbluten, Kopfschmerzen, Schlafstörungen etc. bekam, als ein Mast auf das Mietshaus gesetzt wurde. Die Starahlendosis wurde nachgemessen und war angeblich nicht erhöht. Naja Ich würde auch nicht so dicht an einem Mast wohnen wollen.

    @ Sabsi: Die Handymasten sind eigentlich Fluch und Segen zu gleich. Aber auf Deinem Haus wölltest Du sicherlich auch keinen haben wollen.
    Ehrlich gesagt: manchmal wäre ich lieber nicht erreichbar. An etlichen Tagen lasse ich das Handy bewußt mal aus oder zu Hause...

    LG Cosima

  5. #15
    Junior Mitglied
    Beiträge
    369
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    wo die Familie Nasenbluten, Kopfschmerzen, Schlafstörungen etc. bekam, als ein Mast auf das Mietshaus gesetzt wurde.
    sowas gab es bei uns auch mal, die Leute die in der Umgebung wohnten haben auch alle Kopfweh bekommen, es wurde dagegen Sturm gelaufen und es kam raus, daß die Antenne noch nicht gesendet hat, sondern nur da stand(der Gesellschaft haben noch Papiere zur Inbetriebsnahme gefehlt)

  6. #16
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Hallo Karin,

    mich würde interessieren, was dabei herausgekommen ist.

    Lg sweety

  7. #17
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Hallo Karin,

    auf der Arbeit haben wir erst vor Kurzem eine Untersuchung zu Krebserkrankungen im Umkreis von Mobilfunkbasisstationen durchgeführt und konnten dabei kein erhöhtes Krebsrisiko feststellen. (Ich arbeite übrigens nicht für eine Handygesellschaft, sondern für die "Gegenseite", sprich ein Krebsregister). Dies sind jedoch nur vorläufige Ergebnisse, da die meisten Sendemasten einfach noch nicht lange genug stehen (meist 1-2 Jahre), um in die Auswertung einbezogen zu werden. Krebserkrankungen manifestieren sich häufig jedoch erst nach 10 oder noch mehr Jahren, nachdem man mit einem Krebsauslöser in Kontakt kam.
    Wie Du oder auch andere schon geschrieben haben, stellen Sendemasten nur einen Bruchteil der Strahlenbelastung dar, zudem wird der Mast vermutlich über Euch hinwegstrahlen, da Ihr so nah dran seid.
    Beim Kauf unseres Hauses haben wir nicht auf die Entfernung zum nächsten Sendemasten geachtet, dagegen sind alle DECT-Telefone in unserem Haushalt abgeschafft.

    LG Anja

  8. #18
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Liebe Karin,

    ich hoffe es ist okay, wenn ich diesen Thread mal mitbenutze.

    Meine Eltern wohnen jetzt seit fast 24 Jahren in ihrer Wohnung. Nebden dem Zimmer meines Bruder befindet sich schon ein naechster Raum, der dem Vermieter gehoert. Der Vermieter ist Schlosser und seine Werkstatt direkt unter der Wohnung meiner Eltern und diesen Raum neben dem Zimmer meines Bruders duerfen meine Eltern auch als Abstellraum verwenden.
    Meinen Eltern ging es immer gut, gesundheitlich halt die normalen Wehwehchen. Mal staerker, mal weniger schlimm.

    Der Vermieter meiner Eltern hat nun vor einigen Jahren einen Handymast direkt in diesen Raum gebaut. Abstand nicht mal 2 Meter zum Zimmer meines Bruders.
    Wir haben alle noch unsere Witze gemacht, dass wir jetzt bestimmt alle krank werden und und und.
    So, jetzt steht da seit vielleicht 2 Jahren ein 2. Mast direkt neben dran....
    mein Paps hat sich jetzt einfach mal an diverse Behoerden gewandt und landeten dann beim Gesundheitsamt, die nun jemanden vorbeischicken wollen.
    Denn...seit diese beiden Masten dort stehen, laeuft es nun wirklich nicht mehr so prickelnd was die Gesundheit angeht. Deswegen hat mein Paps auch dort angerufen, inwiefern diese masten nun die Gesundheit beeintraechtigen.
    Mein Paps hat das ganze Jahr ueber etwas...zusaetzlich Herz Rhythmus Stoerungen. Meine Mama hat haeufiger Kopfschmerzen, mein Paps genauso...Beide fuehlen sich matt und mein Bruder ist auch nicht so fit...Es nimmt irgendwie nur noch zu, anstatt mal wieder wirklch besser zu werden.
    Alles was mein Paps aufzaehlte, koennte man darauf zurueckfuehren,....tja koennte.

    Als der Herr dann fragt, wie weit denn dieser Mast entfernt sein und mein Paps ihm dann erklaerte wo diese Dinger stehen und die 2 Meter getrennt durch eine Holztuer vom Zimmer meines Bruders eigentlich auch nicht viel ausmachen, fand das der Herr nicht mehr so angenehm.
    Jetzt warten wir mal ab, was das Ergebnis des Tests bringt....wie hoch da was ist...

    Der Vermieter ist eigentlich ein ganz netter, aber als damals das Dachgeschoss meiner Tante cm dick zugeschimmelt war, hat ihn das auch nicht interessiert.

  9. #19
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Hallo Claudi,
    ich bin für jeden Input dankbar!
    Auch wir haben bereits einen professionellen Strahlenmesser dagehabt, der uns gottseidank sehr gute Werte bescheinigten konnte. Aber es ist wirklich unglaublich, welch große Bandbreite die gesetzlichen Normen zulassen, einfach unfassbar. Stell Dir vor, hier bei uns in Österreich wäre ein Wert von 6000 Milliwatt/Quadratmeter gesetzlich geregelt, medizinisch unbedenklich ist ein Wert von 0,1(!) MW/Quadratmeter. Und das Arge daran ist, dass man nichts, gar nichts, dagegen tun kann. Solange der - extrem hohe - gesetzliche Werte eingehalten wird, ist man einfach machtlos dagegen. Insbesondere Kinder und ältere Leute sind gegen diese elektromagnetischen Schwingungen sehr empfindlich, noch ärger ist es bei Tieren.
    Ich hoffe, dass der Experte Euch helfen kann. Es gibt im übrigen einige Möglichkeiten, den Wohnraum (auch Schlafraum) gegen die Strahlen einigermaßen zu schützen. Das geht besser bei Neubauten, ist aber auch bei bereits bestehenden Gebäuden nicht unmöglich.
    Liebe Grüße
    Karin

  10. #20
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Handymast in Grundstücksnähe!?

    Das mit dem Schutz hatte auch der Herr vom Gesundheitsamt gesagt. Ansonsten bliebe meinen Eltern nur noch der Umzug...

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige