Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: ⫸ Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

12.12.2017
  1. #1
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Hallo!

    Wenn ein Vermieter die Nebenkostenabrechnung nicht selber erstellt, sondern diese von einem Unternehmen wie ISTA oder Techem durchführen lässt, fallen logischerweise Gebühren an.

    Sind diese vom Vermieter zu bezahlen (Verwaltungskosten, die mit der Miete abgegolten sind) oder komplett auf den Mieter umlegbar (auf meiner aktuellen Nebenkostenabrechnung aktuell rund 240,- für 2012)

    Google hilft mir mit schwammigen Aussagen nicht weiter.

    Wer hat Erfahrung oder DEN Linktipp?

    LG
    Kanya


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.490
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Ich würde sagen, NICHT umlegbar auf den Mieter. Schau mal hier http://www.hausverwalter-vermittlung...e-nebenkosten/ und hier
    http://www.nebenkostenabrechnung.com...gelegt-werden/

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Malo24
    Ort
    zu Hause
    Alter
    42
    Beiträge
    4.273
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Könnte den Freund meiner Schwester mal fragen. Er ist Anwalt für Mietrecht.

  4. #4
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Danke euch beiden schonmal!
    Marion, das wäre toll!!
    (Ich soll das meiner Meinung nach jetzt zum ersten Mal zahlen..... bei den alten Wohnungen hab ich das in der Betriebskostenabrechnung nicht drin und mein Freund in seiner auch nicht. Sind ja doch ein paar Euro!)

  5. #5
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.490
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Ich kann morgen auch mal auf unserer Abrechnung von der Hausverwaltung nachschauen, die machen extra (mit brandneuem Programm) so Sternchen an den Rand, wenn die Kosten umlegbar sind.

  6. #6
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Also in der alten Wohnung lief ein Teil über Techem, da mussten wir nix an den Vermieter zahlen, in der neuen Wohnung haben wir seit Einzug ich keine Abrechnung bekommen (Einzug war 2009) ich vermute es liegt daran, das wir viel zurückbekommen. Ich hatte selten die Heizung groß an. Seit Bella ist das was anderes, vermute ab nächstes Jahr Kriegen wir die dann regelmäßig. Auch hier kommt Techem und hier übernimmt diese den Großteil. Ich kann mir aber nicht vorstellen das es geht? Bin aber gespannt auf eine Antwort, wer weiß, was bei uns alles drinnen steht.

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Malo24
    Ort
    zu Hause
    Alter
    42
    Beiträge
    4.273
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Hallo Katrin,

    hier die Antwort meines "Schwagers":

    Die Kosten für die Ablesung und die Erstellung der Heizkostenabrechnung (z.B. durch Techem oder Ista) kann der Vermieter auf die Mieter umlegen.
    Dass 240 € auf nur einen Mieter entfallen, ist allerdings fragwürdig. Da sollte man beim Vermieter nachfragen bzw. von seinem Recht auf Belegeinsicht Gebrauch machen, um herauszufinden,welche Kosten techem berechnet hat und nach welchem Verteilungsschlüssel diese umgelegt wurden.


    Hoffe es hilft dir weiter...

  8. #8
    Profi Avatar von volkfrau
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    3.439
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Hallo,

    ich habe meinen Mann mal gefragt, der ist vom Immobilienverwaltungsfach.

    Laut ihm kann der Vermieter die Kosten nicht umlegen, da dies unter Verwaltergebühr fällt und nicht umlagefähig sind.

  9. #9
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Oh je, danke für eure Antworten!

    Die Antwort von Volkfrau hab ich in etwa so gegoogelt..... Verwaltungskosten, nicht absetzbar.

    Jetzt steht die Antwort des Fachanwalts sozusagen gegenüber. Und beide Meinungen sind ja nun echt von Fachleuten!!

    Was mach ich denn nur?

    Ich bin sicher, dass uns die Vermieter nicht absichtlich beduppen wollen oder so. Das sind sehr korrekte und ehrliche Leute.
    Aber wenn ich es nicht bezahlen müsste.... wäre ja ein lohnenswerter Betrag.

    Ich hab mich bei den 240,- vertan. Es sind nur 180,- für das Ablesen und die Erstellung der Abrechnung. (Ich hatte bei den 240,- noch was anderes addiert, was ich beim Vermieter nachfragen wollte.)

    Die Firma ISTA schreibt natürlich auf ihrer Homepage auch, dass ihre Arbeit umlagefähig ist.

    Ich muss wohl weiter recherchieren....

    Ich danke euch!!

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Malo24
    Ort
    zu Hause
    Alter
    42
    Beiträge
    4.273
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gebühr für Nebenkostenabrechnung auf den Mieter umlegbar?

    Zitat Zitat von Kanya Beitrag anzeigen

    Jetzt steht die Antwort des Fachanwalts sozusagen gegenüber. Und beide Meinungen sind ja nun echt von Fachleuten!!

    Was mach ich denn nur?

    Ich bin sicher, dass uns die Vermieter nicht absichtlich beduppen wollen oder so. Das sind sehr korrekte und ehrliche Leute.
    !!
    Tja Fachanwalt vs. Immobilienverwalter

    Das dachte ich mir halt auch schon, dass euer Vermieter da bestimmt nicht irgendwas macht, was er nicht darf. Dafür leben wir halt am Dorf!?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Austausch Bodenbelag - Vermieter oder Mieter?
    Von Sybille im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 10
  2. Auf in den Urlaub
    Von Tine im Forum Urlaubsgrüße und Abwesenheit
    Antworten: 7
  3. Auf in den Kurzurlaub!
    Von Zuckerschnecke im Forum Urlaubsgrüße und Abwesenheit
    Antworten: 21
  4. Wie teilt man Mieter Nebenkostenerhöhung mit?
    Von *chen im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige