Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: ⫸ Fragen zum Mietrecht (Kautionserstattung)

18.12.2017
  1. #1
    aufsteigender Junior Avatar von Briddiebritt
    Ort
    Hamburg
    Alter
    46
    Beiträge
    645
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Fragen zum Mietrecht (Kautionserstattung)

    Hallo,

    wir sind ja Ende März umgezogen.
    Gestern kam ein Brief des ehemaligen Vermieters und ich ärgere mich wahnsinnig darüber.

    Beim Auszug wurde leider einen Zimmertür beschädigt. Der Schaden wurde natürlich gleich der Haftpflichtversicherung gemeldet.
    Der Vermieter hat ewig gebraucht um unserer Versicherung zu antworten (mußte da mehrmals hinterher telefonieren).
    Zwischendurch kam dann eine Rechnung (in Höhe von 190,- ) der Firma, die die Türen herstellt. Ausgestellt auf uns. Nach Absprache mit unserer Versicherung haben wir der Vers. die Rg. geschickt und die hat den Zeitwert für die Tür (140,- ) an den Vermieter überwiesen.

    Soweit so gut, sollte man denken.
    Der Vermieter will jetzt, das wir den Gesamtbetrag der Rechnung bezahlen. Dann würden sie uns 140,- (die unsere Vers. gezahlt hat) zurücküberweisen.
    Von meiner Versicherungsdame weiß ich das der Vermieter keinen Anspruch auf eine neue Tür hat sondern nur auf den Zeitwert. Interessiert den Vermieter aber nicht, wir sollen alles zahlen.

    Das Schönste ist aber: wir haben als Mietsicherheit eine Bankbürgschaft (Avalkredit) hinterlegt. Dafür fallen laufende Kosten bei der Bank an.

    Der Vermieter bietet uns jetzt zwei Möglichkeiten an:
    1. Sie behalten die Bankbürgschaft, bis nach der Betriebskostenabrechnung für 2006
    2. Wir bekommen die Bankbürgschaft zurück, müssen aber eine Sicherheit in Höhe von 150,- überweisen. Diese würde dann mit den Betriebskostenabrechnungen für 2005 und 2006 verrechnet.
    Ein evtl. Guthaben würde dann überwiesen.

    Frage: dürfen die das? Wir haben unsere Miete immer pünktlich überwiesen, die neue Anschrift ist bekannt. Darf der Vermieter die Mietsicherheit mehr als ein Jahr nach Auszug einbehalten? Die Abrechnung für 2004 erfolgte erst Ende August 2005. Die Abrechnung für 2005 haben wir auch noch nicht.

    Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen. Klar, 150,- sind nicht so viel, aber ich sehe es absolut nicht ein und halte so ein Vorgehen auch nicht für rechtmäßig.

    Liebe Grüße
    Britta


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von softcake
    Ort
    immner noch NICHT in düsseldorf
    Alter
    42
    Beiträge
    2.185
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    ich weiss nur das der vemieter einen angemessenen teil der kaution solange einbehalten darf bis die nebenkostenabrechnung da ist.
    und soweit ich weiss darf er bei noch nicht geklärten schäden die kaution auch einbehalten, da bin ich mir aber nicht ganz sicher.

    soft

  3. #3
    pinguin
    Gast

    Standard

    Hallo Britta,

    genau dafür ist die Kaution da:

    Damit auch nach einem Auszug die Nebenkostenerstattung gewährleistet und eventuelle Schäden beglichen werden.

    ZUm schaden kann ich dir nichts sagen, aber bei der NK Abrechnung wirst du wohl warten müssen. Die Abrechnung MUSS bis allerspätestens am Ende des darauffolgenden Jahres erstellt sein. d.h. in eurem Fall Ende 2007, da ihr in 2006 ausgezogen seid.

    LG
    iris

  4. #4
    aufsteigender Junior Avatar von Briddiebritt
    Ort
    Hamburg
    Alter
    46
    Beiträge
    645
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo nochmal,

    erstmal danke für die Antworten.

    Die Sachbearbeiterin vom Vermieter hat mich nochmal angerufen.
    Also, zu der Tür: es soll jetzt ein neues Urteil vom BGH kommen in dem die Frage Zeitwert oder Neuwert eindeutig geregelt werden soll. Dieses Urteil wartet der Vermieter jetzt ab. Vorher wird nichts angemahnt oder so.

    Zur Kautionseinbehaltung: die Abrechnung für 2005 soll in den nächsten Tagen erstellt werden. Auch diese wird jetzt abgewartet.

    Wir harren jetzt also der Dinge die da kommen und versuchen geduldig zu sein.

    Liebe Grüße
    Britta

Ähnliche Themen

  1. fragen zum Twist?
    Von Katja im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 9
  2. Fragen zum OVU
    Von schaf23 im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 3
  3. Fragen zum Bewerbungsschreiben
    Von Melli1980 im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 7
  4. Fragen über Fragen zum Thema Hochzeit
    Von Conny1986 im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 5
  5. Fragen zum Schokobrunnen
    Von Melli1980 im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige