Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: ⫸ Fragen an die Häusle(um)bauer

17.12.2017
  1. #1
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Fragen an die Häusle(um)bauer

    Hallo ihr Lieben,

    da es bei uns ja nun auch langsam an die Planungen geht, hab ich mal ein paar Fragen an euch.
    Sobald es wirklich spruchreif ist, werde ich euch natürlich auch daran teilhaben lassen!

    Nun meine Fragen (Antworten sehr gerne auch per PN):

    Was für ein Haus habt ihr (um)gebaut?
    Hattet ihr Eigenkapital? Wenn ja wieviel?
    Habt ihr viele Abstriche bei euren Planungen machen müssen?
    Habt ihr Eigenleistungen erbracht? Wenn ja, welche?
    Hattet/ habt ihr Zweifel das Ganze finanziell hinzubekommen?
    Sind viele unvorhergesehene Kosten auf euch zugekommen?

    An die Umbauer:
    Was habt ihr alles umgebaut/ modernisiert?

    Danke euch!
    LG, Caro!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Julia
    Beiträge
    4.151
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    Oh ja, wir haben um und angebaut. Gedauert hat das ganze 8 Monate, aber es hat sich so gelohnt

    Was für ein Haus habt ihr (um)gebaut?

    Wir haben aus einem 90m²Häuschen aus den 50ern nen 170m²Haus gemacht.

    Hattet ihr Eigenkapital? Wenn ja wieviel?

    Ja, hatten wir. Genug

    Habt ihr viele Abstriche bei euren Planungen machen müssen?
    Meinst du von der Bausubstanz oder vom Budget?
    Wir hätten gern im OG einen Teil der Bodendecke entfernt und ne Galerie im Spitzboden daraus gemacht, dass war das Einzige was nicht möglich war. Sonst standen hier tw. nur die Außenmauern, sprich wir haben ziemlich viel möglich gemacht und haben jetzt auch noch einiges in Planung (Dachboden ausbau)

    Habt ihr Eigenleistungen erbracht? Wenn ja, welche?

    Wir haben super viel in Eigenleistung gemacht. Jedes Wochenende haben hier um die 10 Leute für und mit uns geschuftet, denn nur so war das Großprojekt zu stemmen, da ich ja eigentlich nen Komplettausfall wegen der Ss mit Fiona war.
    Eigentlich haben wir alles außer den Rohbau, Dach, Heizung,Elektrik, Hausdämmung, Fassadenanstrich gemacht.
    Sprich einen Teil abgerissen, den anderen komplet entkernt, Wände, Füßböden, Fenster etc. rausgerissen, neue Wände eingezogen, Bodendämmung, Fliesenlegen, Tapezieren, viele Arbeiten für die Handwerker vorbereitet und später dann die komplette Außenanlage wie Terasse mit Fundament gießen und Pflastern. 1000m² Garten mußten gefräst, begradigt und Rasen neu gepflant werden. Beete anlegen etc.

    Hattet/ habt ihr Zweifel das Ganze finanziell hinzubekommen?
    Nein, wir wußten was wir wollten, hatten nen super Architekten, für alles Kostenvoranschläge und waren gut vorbereitet. Haben uns aber auch 6Moante planungszeit dafür genommen.

    Sind viele unvorhergesehene Kosten auf euch zugekommen?
    Ja, wir haben ungefähr 25 Mulden gebraucht, damit hatten wir nicht so ganz gerechnet.

    An die Umbauer:
    Was habt ihr alles umgebaut/ modernisiert?

    Umgebaut haben wir bis auf die Bäder jeden Raum (Wände versetzt/Türen umgesetzt, Fenster/Dachfenster eingebaut). Wir haben alle Zimmer vergrößert bzw.zusammengelegt. Die Elektrik im Haus komplett neu verlegt, tw. neue Fenster, das Haus gedämmt, überall neue Fußböden, den Schornstein verrohrt, Wasserleitungen umgelegt und halt nochmal 40m² Grundfläche (EG+OG) angebaut.

    Jule

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    Was für ein Haus habt ihr (um)gebaut?
    - unser haus stammt aus den 30ern. war einst ein feistehendes häuschen. bis 2004 als zweifamilienhaus genutzt.

    Hattet ihr Eigenkapital?
    - ja

    Habt ihr viele Abstriche bei euren Planungen machen müssen?
    - mein wäscheschacht war nicht machbar, wegen der deckenkonstruktion vom keller

    Habt ihr Eigenleistungen erbracht? Wenn ja, welche?
    - alles außer fliesenlegen und tapezieren

    Hattet/ habt ihr Zweifel das Ganze finanziell hinzubekommen?
    - nein

    Sind viele unvorhergesehene Kosten auf euch zugekommen?
    - ja, es kamen allerhand kleinere rechnungen von ämtern, die wir vorher nicht mal kannten
    - der hof musste aufgebaggert und die abflussrohre mussten erneuert werden. die waren viel zu schmal. auch in eigenregie gemacht. aber so ein bagger kostet ja auch mietgebühren.

    An die Umbauer:
    Was habt ihr alles umgebaut/ modernisiert?
    man hätte unser haus ohne weiteres, so weiter bewohnen können wie die vorbesitzer, war alles gepflegt. nur nicht unser geschmack.
    wir haben von daher nur "schönheitsänderungen" gemacht. neuer fußboden inkl. fußbodenheizung in der küche. neue treppe in dachgeschoss, dafür musste die diele/galerie im obergeschoss erweitert werden, das bad dort wurde leicht verkleinert.
    momentan bekommt das obere bad eine fußbodenheizung, danach dann eben fliesen, neue keramiken, wanne + dusche nat. auch neu.
    die türen haben wir oben ausgetauscht, einfach weil uns die alten gar nicht gefielen.
    dieses jahr kommen ein paar velux-fenstern hinzu.

  4. #4
    Mitglied
    Alter
    33
    Beiträge
    898
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    Hallo Caro,

    Was für ein Haus habt ihr (um)gebaut?
    Wir haben ein Fertighaus gebaut.

    Hattet ihr Eigenkapital? Wenn ja wieviel?
    Wir hatten Eigenkapital, aber nur das nötigste. Ansonsten wurde unsere Eigenleistung noch mit als Eigenkapital gerechnet.

    Habt ihr viele Abstriche bei euren Planungen machen müssen?
    Wir konnten wegen der Statik die Treppe nicht versetzen und wegen der Dachschräge konnten wir die Dusche nicht so groß machen, wie wir gerne gehabt hätten. Aus finanziellen Gründen mussten wir leider auf eine wunderschöne Holzdecke verzichten. Die werden wir aber hoffentlich in ein paar Jahren nachrüsten.

    Habt ihr Eigenleistungen erbracht? Wenn ja, welche?
    Wir haben uns nur das Holzständerwerk aufstellen lassen und dann Elektrik, Sanitär und Estrich von Fachleuten machen lassen. Ansonsten haben wir alles andere selber gemacht: Dämmung, Spanplatten, Rigipsplatten, Folie gezogen... und jetzt kommt noch verspachteln, verputzen und Bodenbeläge.

    Hattet/ habt ihr Zweifel das Ganze finanziell hinzubekommen?
    Ja, große sogar. Ich war schon immer einkleiner Angsthase, wenn es um Geld ging, und vor allem Schulden in dieser Höhe. Eine Freundin hat dann aber zu mir gesagt: "Du hast doch keine Schulden. Das sind lediglich Verbindlichkeiten, da du den gegenwert ja stehen hast und dein raten regelmäßig zahlen wirst!" Damit hat sie recht. Und wenn ich auf meine Angst hören würde, würde ich ja nie bauen Bis zu diesem Thread hier dachte ich auch, dass jeder Angst davor hat. Ich muss aber sagen, dass wir das Projekt nicht gestartet hätten, wenn wir von dieser Wirtschaftskriese gewusst hätten, weil wir beide jetzt Kurzarbeit haben und das richtig ins Geld haut. Ich hoffe, dass wir es irgendwie schaffen.

    Sind viele unvorhergesehene Kosten auf euch zugekommen?
    Wir wissen ja noch nicht alles, aber definitiv schockierend waren die Kosten für den Tiefbauer. Eigentlich wollten wir die Regenwasser und Abwasserleitungen selber verlegen, aber es stellte sich heraus, dass die Anschlüsse sechs Meter tief liegen und dafür kann man sich keinen Bagger mieten. Also mussten wir das machen lassen, was uns nochmal 7.000€ mehr gekostet hat als erwartet. Ansonsten muss ich sagen, dass wir bisher keine unerwarteten Kosten hatten *schnell auf Holz klopf*

    So, ich hoffe, die Antworten helfen dir und du zeigst uns bald euer Projekt Haus(um)bau

    Liebe Grüße
    Spring

  5. #5
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    Danke euch für eure Antworten!
    Ja klar, wenn es spruchreif ist, seid ihr die Ersten, die Details kriegen!

    LG, Caro!

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    Hallo Caro!

    Wir stecken ja gerade noch mittendrin, ich versuche trotzdem mal deine Fragen zu beantworten.
    Vorweg: laß dich trotzdem nicht entmutigen!

    Was für ein Haus habt ihr (um)gebaut?
    Wir haben uns für ein schlüsselfertiges (naja fast) Massivhaus entscheiden.

    Hattet ihr Eigenkapital? Wenn ja wieviel?

    Eigentlich kaum erwähnenswert: 30 000 oder so.

    Habt ihr viele Abstriche bei euren Planungen machen müssen?
    Oh ja! Man blättert so durch die Hauskataloge und denkt sich: wow, das isses. Oder das oder das! Bis man nachher merkt, dass so ziemlich ALLES was man besonders toll findet EXTRA (also auf den Kaufpreis drauf) kostet und quasi nicht bezahlbar ist.
    Ich wollte z.B. Giebel haben. Und Fensterläden. Und mehr Platz. Und Keller. usw. Das konnte ich mir alles ganz schnell wieder aus dem Kopf schlagen, da es unser Budget ziemlich überstieg.

    Habt ihr Eigenleistungen erbracht? Wenn ja, welche?
    Noch nicht. Aber wir müssen im Wohnzimmer und Obergeschoß (außer Bad) noch die Böden selbst verlegen, die Decken verspachteln, streichen, bzw. vorher evtl tapezieren, die Einfahrt pflastern, die Terrasse und Garten anlegen, Abwasserkanal anschließen (lassen)....
    Klingt nach Kleinigkeiten - aber da machen wir uns keine Illusionen.

    Hattet/ habt ihr Zweifel das Ganze finanziell hinzubekommen?

    Oh ja. Wir haben viel hin und hergerechnet...mein Mann hat beruflich auch mit Finanzen zu tun und kommt aus ner Banker-Familie - da sind die Zweifel vorprogrammiert.
    Uns ist bewußt, dass wir uns in Zukunft doch ziemlich einschränken müssen, was Urlaub, Einkauf, Extraausgaben etc betreffen. Aber wir hoffen, dass es das wert ist.
    Mein Mann bekommt oftmals noch leichte Krisen, dass wir das finanziell schaffen - ich sehe das mitlerweile lockerer und habe auch vor diesem Riesen-Kredit nicht soooo einen Heidenrespekt wie er. Zudem unterstützen uns unsere Familien toll und mein Schwiegervater (arbeitet noch bei der Bank) erledigt das Finanzielle und beruhigt uns immer wieder, dass wir das schon packen.

    Sind viele unvorhergesehene Kosten auf euch zugekommen?
    Bisher leider schon so viele, dass wir nachfinanzieren mußten (was wie oben beschrieben zu diversen Sinnkrisen meines Mannes führte ).
    Die Erdarbeiten sind leider um einiges teurer geworden, da unser Grundstück nicht "dem Standard" entsprach - die Kosten die im Preis enthalten waren also bei weitem überstiegen. Das Grundstück liegt leicht am Hang und hat einen Lehmboden, was zu mehr (und irgendwie anderer) Erdaufschüttung führte und zu einer Sockelverstärkung.
    Da mein Schwager vor 4 Jahren mit dergleichen Firma baute, hatten wir schon einen Überblick, was an Extrakosten auf uns zukommt und diese auch mit eingeplant.
    Leider ist in den Jahren aber (was Anschlußkosten z.B.) betrifft einiges teurer geworden. Strom, Wasser etc hat unser Budget ebenfalls überschritten.
    Zudem muß man sich genau das Leistungsverzeichnis eines schlüsselfertigen Hauses zeigen lassen und durchgehen. Die Standards sind zwar alle enthalten, aber wenn man beispielsweise auch auf der Terrasse Strom möchte, oder in der Küche mehr als nur Herd, Spüma und Kühlschrank anschließen möchte, kostet das alles schon extra.
    Besonderer Luxus, der uns zur Nachfinanzierung bewogen hat, waren übrigens unsere Fenster. Aber ich denke, das hat sich echt gelohnt!

    LG, Katrin

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von Tanja_FFM
    Ort
    Köln
    Alter
    45
    Beiträge
    2.111
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    hallo caro,

    eine freundin, die vor uns gebaut hat, hat mal gesagt, rechne mal 20% der gesamtsumme nochmal obendrauf für extras, unvorhergesehnes, etc. ich dachte zu dem zeitpunkt, sie übertreibt leicht, kann aber im nachgang zu unserem hausbau sagen, dass das stimmt. wir haben auch ca. nochmal diese summe für extras und gebühren (von denen wir keine ahnung hatten, dass da was kommt) ausgegeben. und selbst das ist noch knapp berechnet. soviel was man nicht einplant, wie lampen inkl aussenbeleuchtung (ist halt was anderes, ob man eine dreizimmer wohnung hat oder auf einmal 8 zimmer), gardinen (hier gilt das selbe), alte möbel, die in die wohnung noch gepasst haben, passen auf einmal überhaupt nicht mehr, gartenbepflanzung, markise, . all diese sachen gehen nochmal richtig ins geld.

    und ja, ich hab manchmal schon bauchkrummeln, wenn ich an unseren kredit denke. aber wie spring sagt: es sind verbindlichkeiten, hinter denen ja ein wert steht, den man ja im zweifelsfall, wenn es hart auf hart kommt, wieder veräusser kann, was natürlich bei nem konsumentenkredit z.b. eher weniger der fall ist.

    lg
    tanja

  8. #8
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    hallo,

    wir fangen erst an zu bauen, also von daher kann ich noch nicht alles beantworten.

    Was für ein Haus habt ihr (um)gebaut?
    ein masivhaus

    Hattet ihr Eigenkapital? Wenn ja wieviel?

    ca 10% also nicht wirklich viel.

    Habt ihr viele Abstriche bei euren Planungen machen müssen?
    ja etwas, mein mann wollte auch einen giebel haben, ich gern einen keller , und die erdwärmepumpe war auch ein traum von uns (die lassen wir aber schon mal vorinstallieren um sie später dazu zukaufen!) was wir uns aber gegönnt haben war der dachausbau und die fußbodenheizung.

    Habt ihr Eigenleistungen erbracht? Wenn ja, welche?
    wir werden nur streichen und die böden im OG (außer bad) selber verlegen. naja und außen halt, aber der garten und die pflaster arbeiten kommen irgendwann später dran, erstmal wird das haus fertig gemacht. und wenns erst im nächsten sommer ist, das ist uns egal.

    Hattet/ habt ihr Zweifel das Ganze finanziell hinzubekommen?
    ich auf jedenfall, wir müssen uns dann schon einschränken, aber wir sind eh keine großen ausgehleute gewesen. urlaub fällt mit kind jetzt eh flach, bzw flacher. also ist das schon ok so. wir wissen ja wofür wir zurückstecken!

    Sind viele unvorhergesehene Kosten auf euch zugekommen?
    bis jetzt noch nicht, wir haben alles mit eingeplant und uns schlau gemacht. evtl könnten wir noch etwas wg der elektrik drauf zahlen, aber das wird dann ja auch nicht die welt sein *hoff*

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    Wir haben ja im letzten Jahr Haus gebaut, sind im August eingezogen. Es ist natürlich noch längst nicht alles fertig, aber so nach und nach wird das schon werden.

    Was für ein Haus habt ihr (um)gebaut?
    ein massives Ziegelhaus
    Hattet ihr Eigenkapital? Wenn ja wieviel?

    allerdings nur so 10%
    Habt ihr viele Abstriche bei euren Planungen machen müssen?

    nun ja, den Sichtdachstuhl konnten wir uns ebenso abschminken wie einen Erker. Dafür haben wir uns im ganzen Haus FBH und eine Luftwärmepumpe gegönnt.
    Habt ihr Eigenleistungen erbracht? Wenn ja, welche?

    wir haben DG und Keller selbst ausgebaut incl. Maurerarbeiten, Trockenbau, Verspachteln im ganzen Haus, Dämmung für Estrich und FBH, komplette Elektrik, alle Maler- und Bodenbelagsarbeiten und dann noch so Kleinigkeiten wie franz.Balkone selbst besorgen und anbringen, Dachausstieg für Kaminkehrer, tlw. Fliesen (Keller und Gäste-WC). Ach und noch so einiges mehr.
    Also meinen Mann habe ich in der Zeit von April-August eigentlich nur schlafend oder auf der Baustelle gesehen - und er unseren Sohn auch.
    Hattet/ habt ihr Zweifel das Ganze finanziell hinzubekommen?
    ja, wir hatten große Zweifel und es ist tatsächlich recht knapp bemessen, da wir ja auch das Grundstück kaufen mussten. Auch können wir uns keine großen Sprünge mehr leisten so von wegen hier mal weggehen, diesen und jenen Luxus kaufen o.ä. Aber das war uns bewusst. Und für die dazugewonnene Lebensqualität nehmen wir das gern in Kauf.
    Sind viele unvorhergesehene Kosten auf euch zugekommen?
    Die Hausanschlusskosten sind doch einiges teurer geworden als geplant, auch das Material für die Elektrik war mehr. so das wir am Ende auch noch bisschen was nachfinanzieren mussten.


    Andrea

  10. #10
    Mitglied
    Alter
    33
    Beiträge
    898
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fragen an die Häusle(um)bauer

    Man, bin ich jetzt aber erleichtert, dass doch auch andere Bammel haben, ob das finanziell hin haut. Und das ihr euch auch ein wenig einschränken müsst, beruhigt mich ebenfalls. Wozu so ein Forum nicht alles gut ist

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer schaut Bauer sucht Frau?
    Von Steffi1979 im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 229
  2. Bauer sucht Frau - es geht wieder los
    Von Jannika im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 338
  3. Falsch verstandene Songtexte - Agathe Bauer
    Von claudi181 im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 60
  4. Fürbitten? Lesungen? Kirchenheft? Fragen, Fragen, Fragen
    Von Vegas im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige