Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: ⫸ Erfahrung mit Streichputz / Flüssiger Rauhfaser?

12.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von Jackie
    Ort
    Ludwigsburg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.021
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Erfahrung mit Streichputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Hallo Ihr Lieben,

    wir stehen kurz davor, unsere Küche zu renovieren.
    Jetzt machen wir uns gerade Gedanken über die Wandgestaltung.

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit Streichputz und/oder flüssiger Rauhfaser?

    Danke für Eure Hilfe schon im Voraus!

    LG Jackie


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streiputz / Flüssiger Rauhfaser?

    wir haben, nachdem wir das Gästezimmer tapeziert haben und feststellten, daß das andere bestimmt besser können
    umgeschwenkt auf Streichputz.
    Den haben wir nun im Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flur.
    In der Küche haben wir sogar die glatte Wand nur gestrichen.

    Streichputz hat einen immensen Nachteil, wenn du es dir anders überlegst mußt du alles wieder abspachteln.
    Das geht nicht so einfach wie wieder Tapete abziehen, also es ist so ähnlich wie heiraten....
    es läßt sich korrigieren, ist aber ein ziemlicher Aufwand
    Wenn es eine Mietwohnung ist, nehmt Tapete

    Verarbeitung:
    Wir hatten den Knauf Easy Putz und es ging wirklich so einfach wie angegeben. Den gibt es in fein und grober, wir hatten in verschiedenen Räumen beides, fein hat aber eigentlich am besten gepaßt.
    Im Wohnzimmer waren wir nach einem Samstag rund um rum.

    Der Putz wurde mit der entsprechenden Farbe abgetönt, mein Mann rollte ihn mit der Rolle auf und ich ging mit dem Tapezierüinsel hinterher und baute Wisch-Muster. DAS würde ich auch erst mal auf ner Wand oder Platte üben, damit du weißt wies aussehen soll.
    anfangs erschreckt man bei Farbe noch zu Tode: feucht sah unser Wohnzimmer aus wie eine gelbe Buttercremetorte.
    abgetrocknet ist es nun ein schöner unaufdringlicher Gelbton (ja ich weiß, subjektiv )
    der aber richtig leuchtet, wenn die Sonne reinscheint.

    Vorsicht bei Terrakotta Farbtönen:
    Da haben wir gedacht, soooooooo terracotta braucht das nicht zu werden und haben weniger reingetönt und dachten, wird dann ein bischen heller -
    falsch gedacht, der Flur ist nun rosa: als er noch nicht abgetrocknet war leuchtete er schweinchenrosa.... mittlwerweile ist erja trocken und ich empfinde es nicht mehr als soooooo harmonisch jetz isses ein normaler Flur

    Im Gästewc haben wir kein Muster gestrichen, da sind wir einfach mit der Rolle drüber, das gibt so eine Art unregelmäßiges - vglweise wie Rauhfaser Muster. Reist einen nicht vom Hocker, fällt aber auch nicht auf.

    Wir wohnen nun ein Jahr drin und mögen es ich würde es wieder so machen, aber man muß sich halt drüber klar sein, daß es dann länger beim Streichputz bleibt.

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streiputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Ja, ich hätte jetzt fast dasselbe geschrieben wie tara. Dem bleibt irgendwie nichts hinzuzufügen.

  4. #4
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streichputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Wir haben Flüssigraufaser in Bad und Klo an den Decken. An der Wand möchte ich es nicht haben, da es getrocknet doch eher was von Plaste hat. Entfernen hängt wahrscheinlich vom Untergrund ab, da es aber Plastemäßig anmutet, denke ich mal, dass es mit nem Spachtel "einfach" gehen müsste.

    Also ich würde bei Eigentum dann zum Streichputz tendieren.

    LG Eli

  5. #5
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streichputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Wir haben in unserer alten Wohnung den Flur mit Flüssigraufaser gestrichen.
    Ich persönlich würde eine Wand (also Decken ausgenommen) nicht mehr damit streichen.
    Die Holzteilchen im der Flüssigraufaser lösen sich nämlich sehr leicht ab,
    wenn man mal an die Wand stößt und das sieht dann alles andere als schön aus.

  6. #6
    Vielschreiber Avatar von marigold
    Beiträge
    3.650
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streiputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Ja, ich hätte jetzt fast dasselbe geschrieben wie tara. Dem bleibt irgendwie nichts hinzuzufügen.
    Hier ich! Ich schließ mich vollkommen diesen Worten an!

    Total ätzend ist es auch wenn Du erst weißen Putz hast und den dann streichen willst.
    Du brauchst Muckis wie ein Bauarbeiter und wenn alles trocken ist, dann ist in den Vertiefungen doch keine Farbe mehr drin (obwohl es vorher so ausgesehen hat ). Man kann nicht so schön abkleben, da ja alles uneben ist.

    @ Tara: mein Mann hat sich grad scheckig gelacht bei dem Vergleich mit der Hochzeit!

  7. #7
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streichputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Wir haben auch streichputz in mausels zimmer. Kann mich tara da auch anschließen, allerdings haben wir anderen putz verwendet, den man weiß aufträgt und dann erst streicht. Dass das hinterher nicht ganz so gleichmäßig wird, finde ich nicht schlimm, das ist wie bei Wischtechnik und hat dadurch einen mediterranen touch. Aber ich fand es auch einfach sehr anstrengend, weil man nicht mit der Rolle einfach schnell drauflos streichen kann. In einem größeren Zimmer würde ich es daher nicht machen. Wie das mit bereits abgetönten Putz ist, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich sieht das aber dann auch anders aus, weil die Farbe ja gleichmäßig ist. Das einzige Muster sind dann die Vertreichungen vom putz.

    Unser Ergebnis gefällt mir jedenfalls sehr gut, aber ich darf auch gar nicht daran denken, wenn wir mal was neues haben wollen. Das ganze Zeug abspachteln. Dann wird erst mal übergestrichen.

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Jackie
    Ort
    Ludwigsburg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.021
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streichputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Vielen Dank für die lieben Infos und Tipps!

    Unser Problem ist, dass wir in einer Mietwohnung wohnen, die aus den 70er Jahren stammt. Die wurde 2000 komplett saniert und mit Fußbodenheizung, neuem Bad etc. ausgestattet, nur die Küche hat man vergessen :-(
    Unsere Vormieterin hat in der Küche auch nur die nackte Wand gestrichen, was natürlich am aller einfachsten ist. Wir müssen aber neue Elektroschlitze klopfen, weil wir neue Steckdosen setzen wollen/müssen. Und dann ist das mit dem Drüberstreichen nicht mehr so einfach, da man die Unebenheiten vom Zugipsen der Schlitze gar nicht so sauber abschmirgeln kann, dass man es hinterher nicht mehr sehen würde...

    Bei Tapete haben wir ein bisschen Angst, dass die uns wieder runter kommt.
    Unsere Küche ist recht klein und aus irgendwelchen bekloppten Gründen der Hausverwaltung dürfen wir jetzt beim Küchenumbau keine Ablufthaube über dem Herd einbauen, weil wir dazu ja einen Durchbruch an der hinteren Außenwand machen müssten von ca. 20 cm... Also müssen wir die statt Abluft- eine Umlufthaube benutzen, so dass der Dunst dann wieder in der Küche zirkuliert und sich irgendwie durch das Fenster verflüchtigt... Keine Ahnung, ob Tapeten dadurch runterkommen können?!

  9. #9
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streichputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Hi Jackie,

    wir haben auch "nur" eine Umlufthaube. Allerdings funktioniert die Lüftung der Küche selbst ganz gut.

    Wir haben einen normalen Fliesenspiegel und dann tapeziert. Sowohl Decke als auch Wände. Wenn die Tapete wirklich fest an der Wand ist braucht es übrigens etwas mehr als 2 Std. Wasserdampf bei offenem Fenster, dass diese runterkommt

    LG Eli

  10. #10
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Erfahrung mit Streichputz / Flüssiger Rauhfaser?

    Hi,

    wir haben eine Flüssigtapete im Kellerbüro und im gesamten Treppenhaus. Das Zeug ist spitze! Es wirkt schalldämmend und feuchteregulierend. Schäden bessert man durch anfeuchten mit dem Blumensprüher und "zuschieben" aus.

    Erhältlich sind diese Baumwollflocken in ganz unterschiedlichen Farbmischungen von weiss bis dunkel, mit oder ohne Metallfäden (glitzer - wers mag). In dieser Baumwollmischung ist ein feinkörniges Granulat drin - der Kleber.
    Bevor es losgeht streichst Du mit einer speziellen Grundierung aus Quarzsand vor. Nach dem Trocknen werden die Baumwollflocken mit Wasser angemischt und mit Kunststoffspachteln aufgetragen. Das kann echt jeder Laie! Es dauert etwas länger als Rauhfaser kleben, aber dass wars auch schon. Man sollte das Zeug in einer Jahreszeit aufbringen, wo man gut lüften kann. Man verspachtelt doch viele Liter Wasser. Das gilt vorallem dann, wenn die Flächen sehr groß sind.

    Diese Baumwolltapete ist teurer als normale Tapete - keine Frage - aber die Ausgabe lohnt sich. Fürs Treppenhaus haben wir einen knappen Tausender Materialkosten hingelegt. Dafür haben wir nun sehr viele Jahre Ruhe.
    Schrammt man wirklich mal an der Wand lang, zB. mit der Hand, ist es wunderbar weich und man kann sich nicht wie beim Putz die Hand aufschrammen!

    LG Cosima

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seit Wochen flüssiger Stuhl - was tun? UD 26.1. :-(
    Von maja.77 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 25
  2. Erfahrung mit Besenreisern?
    Von Judy im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 10
  3. Erfahrung mit Babymassage?
    Von Nikita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8
  4. Erfahrung mit Weddingdress
    Von Nicki im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige