Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: ⫸ DRINGEND! Kater in Not - UPDATE Wochenendbesuch

16.12.2017
  1. #1
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ DRINGEND! Kater in Not - UPDATE Wochenendbesuch

    Hallo!

    Heute war ein sehr aufwühlender Tag und wir sitzen nun hier und grübeln...

    Heute früh klingelte schon um acht das Tel. und nur deshalb fiel mir der graue Schatten an der Terassentüre auf. Als ich genauer nachsah, war es eine Katze, die es sich dort auf dem Läufer vor der Tür vermeintlich bequem gemacht hatte und ich holte einen Napf Katzenmilch und ein paar Brekkies ( hab ich wegen der Katze meiner Schwester immer etwas daheim ) und legte es ihm hin... Immer wieder im Laufe des Vormittages ging ich auf die Terasse, die Katze hatte weder trinken noch essen wollen, erschien mir zusehends apathischer und wackelier auf den Beinen und ich machte mir mehr und mehr Sorgen, so dass ich am nachmittag das Tierheim anrief, wie ich mich verhalten solle.
    Die verwiesen mich an den Tierschutzbund, an den ich mich auch wendete.
    Stunden später kam dann eine Dame und fing das völligst verstörte Tierchen ein. Ich hab geheult wie ein Schlosshund, denn es fehlte ihm sogar die Kraft sich zu wehren und er heulte nur wie ein Baby.
    Die Dame fuhr zum Tierarzt, der feststellte, dass es sich um einen etwa 13 Jahre alten, kastrierten, tätowierten und vor allem blinden Kater handelt.
    Grundsätzlich hat er ein gepflegtes Fell und schein wohl kein Freigänger zu sein. Er hat vermutlich Milben in den Ohren, die dringend gesäubert ( er hörte wohl nichts mehr, könnte aber auch sein, dass er sowieso taub ist ) werden mussten und starken Zahnstein.
    Nun schläft er bei der Frau vom Tierschutzbund im Bad auf dem Vorleger, wir haben Zettel in der Nachbarschaft ausgehangen und das Tierheim wird ihn wohl morgen oder so übernehmen.
    Doch der Gedanke daran, den Kleinen auf seine letzten Tage (?) noch ins Tierheim zu geben, tut uns im Herzen weh.
    Ich weiß aber auch nicht, ob ich einem blinden Katerchen hier einen Gefallen tu, wenn ich ihn in ein Haus hole, in dem bald zusätzlich ein Baby lebt.
    Aber eigentlich spricht unser Herz dafür, ihm das Gnadenbrot zu geben.

    Was sagt ihr zu der ganzen Sache und was ratet ihr uns?
    Und wisst ihr, wer erstmal für die Kosten aufkommt, wie heute die akut Versorgung und die Tage dann Bluttests, Wurmkur usw.? Und ob es da nun großartige Auflagen gibt seitens des Tierschutzes? Der Tierarzt vermutet, er kleine Kater sein ausgesetzt worden.

    LG Katrin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von ~Julchen~
    Beiträge
    8.590
    Feedback Punkte
    11 (100%)

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    Och nein der arme Kater.

    Hm...ich weiß nicht was ich Euch da raten kann, aber ich denke wir würden ihn wohl aufnehmen...

  3. #3
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    Wer setzt denn sein altes, krankes Tierchen aus? Sowas gemeines *kopfschüttel*

    Ich kann Dir Deine Fragen nicht beantworten, denke aber, das Katerchen hätte es bei Euch trotz Baby tausend mal besser als im Tierheim. Wenn Ihr Euch dazu entschließt, ihm einen schönen Lebensabend zu ermöglichen, dann finde ich das total rührend und lieb, das ist nicht selbstverständlich. Ich würde mal sagen, das Kerlchen hat sich die richtige Terasse ausgesucht...

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  4. #4
    Vielschreiber Avatar von Wildcat
    Alter
    35
    Beiträge
    3.844
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    Hallo Katrin,

    also ich muss gleich mal sagen ich bin grundsätzlich sehr tierlieb und liebe Katzen!

    Aber ich würde Dir ganz ehrlich davon abraten den Kater ins Haus zu holen..

    Erstmal gibt es eigentlich die möglichkeit über die Tätowierung den Besitzer der Katze festzustellen.
    Soviel ich weiß setzt sich diese zusammen aus Ort - Tierzarzt - Registrierungsnummer.

    Das heißt, der Tierarzt der die Katze tätowiert hat müsste eigentlich die Daten des Besitzers haben.


    Zudem ist es sicher nicht leicht den Kerl jetzt aufzupäppeln und dann nach zwei, drei ja vielleicht vier Jahren wieder Abschied von ihm zu nehmen...

    Zu den Kosten kann ich Dir hier nichts sagen...
    Ausser eine Wurmkur, die kostet bei uns so ca. 18 Euro.


    Lg, Dani

  5. #5
    tokapo
    Gast

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    hallo katrin

    oh weh das hört sich echt schlimm an...
    es ist echt schlimm was manche menschen tieren antun...ich würde mir auch gedanken machen...für mich wäre so eine situation sehr schwer kann ja nicht mal im tv tiere sehen denen es schlecht geht...muss dann immer umschalten...
    das der kater jetzt die letzten tage seines lebens im tierheim verbringen muss fänd ich auch nicht schön...aber eins muss man ja sagen dort gehts im besser als auf der strasse...dort kümmert man sich um ihn...

    wenn ich die möglichkeit hätte so ein tier aufzunehmen würde ich es mir auch überlegen...damit der kleine kerl wenigstens die letzten tage seines lebens glücklich verbringt.


    für die kosten kommt glaub ich der tierschutzbund auf....

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von JuleMaeuschen
    Ort
    München
    Beiträge
    2.945
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    Hallo Katrin,

    nachdem wir zwei Katzen haben, wäre die Entscheidung bei uns klar: Aufnehmen.

    Bzgl. des Kindes kann ich nur über das Gesehene von guten Freunden berichten. Das funktioniert recht gut. Logisch versucht der Zwerg (knapp 2) die Katze zu "streicheln", was für die Katze nicht unbedingt eine willkommene Bewegung ist und er hat wohl auch schon das Trockenfutter probiert, aber wirklich Zwischenfällen wurden uns nicht berichtet.
    Da sich der Kater ja erstmal einleben kann, bevor das Baby kommt, seh ich da keinerlei Gefahr.

    Ich denke übrigens, dass die Behandlungskosten heute der Tierschutzbund trägt. Ob die Auflagen bei der "Abgabe" haben? Kann mir vorstellen, dass die Vermittlung nur übers Tierheim läuft und die haben zumindest bei uns in der Gegend Auflagen. D.h. die erwarten eine freiwillige Spende, kommen vorher zwei oder drei mal vorbei und gucken sich die künftige Umgebung an usw.

    Wenn der Kater tätowiert ist, müßte doch der registrierte Besitzer ausfindig machen zu sein?!

    LG Jule

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    Hallo Katrin!

    Ehrlich - ich würde es nicht machen.
    Ich weiß nicht, aber die Vorstellung, dass ihr ihn ja gar nicht kennt, nicht wisst, wie er sich verhält usw. und dann ist in ein paar Monaten ein kleines Baby da... das wäre mir zu heikel.

    Klar ist das ein armes kleines Kerlchen, aber in dieser Situation würde ich es nicht machen wollen.

    LG,

    Jules

  8. #8
    Experte Avatar von Silvia
    Beiträge
    8.782
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    Oh Katrin,

    ich glaub ich würde ihn aufnehmen und ihm einen schönen Lebensabend gönnen.

    Soweit ich mich erinnere, hatte auch mal ne Anfrage beim Tierschutzbund wegen kostenübernahme bei einer unserer Dorfkatzen und da hieß es auch das die das übernehmen, ich hätte ihn damals nur hinbringen müssen.

    lg Silvia

  9. #9
    becca
    Gast

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    och ist das traurig.

    naja ein älteres tier ist ja im allgemeinen sehr ruhig und gemütlich ich denke auch nicht, das es ein probl. wäre ihn aufzunehmen zwecks baby. katzen suchen sich schon ihre anti-stress-ecke wenns ihnen zuviel wird. ausserdem wenn er viell. eh taub ist wird ihn das babygeschrei wohl eher kalt lassen. wir würden ihn wohl auch aufnehmen.

    denke die akutversorgung wird der tierschutzbund tragen oder das tierheim. ich glaube auch nicht, das ihr dann beim tierheim eine...wie es eigentlich üblich iost "schutzgebühr" entrichten müsst wenn ihr gleich sagt, das ihr ihn aufnehmen würdet.

    was allerdings die folgekosten angeht, die werden wohl an euch hängen bleiben...ist ja dann so gsehne euer tier. aber wurmkur und milbenbehandlung bewegen sich zusammen sicher unter 20€...war zumindest bei meinem tierarzt so.

    ich fände es schön, wenn ihr ihm auf seine alten tage bei euch aufnehmt. einen größeren gefallen, kann man einem kater in so einer situation wohl gar nicht tun.

  10. #10
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: DRINGEND! Kater in Not - bitte um euren Rat!

    Das mit der Tätowierung verstehen ich auch nicht!! Er hat ne Tätowierung im Ohr, ist aber bei Tasso nicht gemeldet und ich dachte, es gäbe trotzdem eine "Zentrale", wo diese Täto.daten hinterlegt sind.
    Aber es ist vllt. besser, man kann den Besitzer nicht ausfindig machen, der dürfte mir gerade nicht in die Finger kommen...
    Der Arzt meinte, ein blinder und zudem vermutlich tauber Kater hätte sein gewohntes Terrain wohl eher nicht freiwillig verlassen, deshalb ist er so sicher, dass er ausgesetzt ist. Mir ist so zum heulen zumute...

    Ich hab eben nur Bedenken wegen möglicher Krankheiten, aber gut, das könnte man ja abchecken.

    Meine Schwester hat eine 3jährige, sterilisierte Katze, falls wir den Kater nicht nehmen, würde sie es sich wohl überlegen, die beiden zu vergesellschaften, aber da wollen wir uns erst schlau machen, ob das für den alten Herrn nicht zu viel würde mit ihrer verspielten Katze... ???

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfeeee - brauche Gestaltungstipps dringend!!!Update: Ergebnis mit Foto!
    Von Krümelchen im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige