Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: ⫸ Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

13.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    Wir haben in unserem Mietvertrag stehen, dass z.B. alle 3 Jahre die Küche neu gestrichen werden muss. Eigentlich sind solche Eintragungen ja nicht mehr rechtens. Ich finde, es reicht ja, wenn man die Wohnung streicht, wenn man auszieht. Jetzt ist es so, dass bei uns auch drin steht, dass man anstelle des Streichens auch eine Ablösezahlung leisten kann, die auf einem Kostenvoranschlag beruht, der bezüglich des Streichens erstellt wird. Unsere Vermieterin meinte, SO wäre das dann rechtens. Stimmt das?

    Wir haben ehrlich gesagt keine Lust, alle Möbel wegzuräumen, zu streichen und dann in dem Farbmief zu wohnen. Zumal durch so häufiges Streichen die Wand zugekleistert wird. Es reicht doch vollkommen, wenn die Wohnung im Topzustand ist, wenn wir wieder ausziehen.

    Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

    lg Katja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    hallo katja,

    soviel ich weiß, ist das rechtens. wir haben uns auch überlegt, unsere kaution dafür herzunehmen, da wir teure farben verwenden MÜSSEN und wir eigentlich keine lust haben, zu streichen. aber wie es rechtlich aussieht, weiß ich leider nicht. aber magali79 müsste sich als vermieterin ja damit auskennen oder gibts hier juristen unter uns??


    lg sabine

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    Also, dass man alle soundsoviele Jahre streichen muss, das ist auf jeden Fall nicht rechtens, das habe ich gelesen. Nur das mit der Ablöse weiß ich eben nicht. Will man die nicht zahlen (man würde ja das zahlen, was eine Firma verlangen würde), dann MUSS man ja streichen. Wenn es allerdings nicht rechtens ist, würde uns beides erspart werden - streiche und zahlen.

    lg Katja

  4. #4
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    naja in manchen verträgen steht ja wie die whg zu verlassen ist, besenrein etc.

    das mit dem rythmus, das stimmt, da gab es vor kurzem ein urteil dazu.

    sabine

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    Darum geht es ja, um das Streichen zwischendrin. Das Streichen beim Auszug ist nicht das Problem.

    lg Katja

  6. #6
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    Ich verstehe nicht ganz, was das Eine mit dem Anderen zu tun haben soll???

    Die eine Klausel wird ja nicht dadurch wirksam, dass noch eine andere existiert, die wirksam ist.

    Ich würde sagen: Diese Jahresfristen sind Quatsch, das hab ich auch schon mehrfach gelesen, aber dass man am Ende entweder selbst streichen oder zahlen muss, ist logisch. Wobei man sich das Aussuchen kann.

  7. #7
    Sini
    Gast

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    Warum kommst Du eigentlich auf diese Frage?
    War Eure Vermieterin bei Euch?

    Das finde ich komisch.
    Ich kenn mich nicht aus, hab aber noch nie was davon gehört, dass jemand wirklich zwischendurch gestrichen hat.
    Ich dachte immer, dass die Vermieter sich damit nur absichern wollen, wenn man nicht so lange in einer Wohnung wohnt, dass man dann überhaupt beim Auszug streichen muß.
    hm... komisch.

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    @siniebinie: Weil es halt so im Mietvertrag steht und bald der Zeitpunkt des ersten Streichens gekommen ist. Und bevor die Vermieterin dann kommt und nach dem Streichen fragt, will ich das halt gerne wissen.

    @Judith: Sie meinte halt, dass es durch die Klausel wieder rechtens wäre.

    lg Katja

  9. #9
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen

    @Judith: Sie meinte halt, dass es durch die Klausel wieder rechtens wäre.

    lg Katja

    Also um jetzt auszuschließen, dass ich das falsch verstanden habe:

    1. Euer Mietvertrag enthält eine Klausel, in der steht, dass ihr das Streichen beim Auszug gegen Zahlung einer bestimmten Summe auch sein lassen könnt.

    2. Euer Mietvertag enthält eine Klausel, dass alle 3 Jahre gestrichen werden muss.


    Und sie behauptet, dass Klausel 1. Klausel 2. irgendwie rechtens macht?

    Also DAS kann ich mir echt mal null vorstellen. Diese Klauseln haben für mich rein gar nichts miteinanders zu tun.

  10. #10
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Anstatt Streichen der Wohnung Ablöse zahlen? Ist das rechtens?

    Judith so seh ich das allerdings auch. Das sind zwei Paar verschiedene Schuhe.

    Habt ihr eine private Vermieterin? Sonst kann ich mir nämlich nicht vorstellen, dass sie nach dem Streichen fragt und selbst wenn, woran will sie denn erkennen, dass ihr nicht mit den gleichen Farben wieder gestrichen habt?

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist das rechtens?fühl mich irgendwie verarscht!
    Von kleine_elfe im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 29
  2. Wasserschaden in der Wohnung
    Von Jackie im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 16
  3. Wie würdet ihr ein Mädchenzimmer streichen, das...
    Von wichita im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 28
  4. Das Leben der anderen - Wie ist das mit der Stasi?
    Von Miwi im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige