Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7 8 9 10 11
Ergebnis 101 bis 109 von 109

Thema: ⫸ Bedürfnis was verrücktes zu tun....

11.12.2017
  1. #101
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    Also, wiewar es in Canada…..schön und traurig.
    Die Reisenach Canada war super, nach reichlich shopping in Amsterdam, Spa mitMassagestuhl und Maniküre und den ersten 2 Sektgläsern in der KLM Lounge, sassich in der World Business Class und hab mich verwöhnen lassen, u.a. mitreichlich Sekt, Wein und Port. Wenn schon, denn schon. Ich hab in Sachenverwöhnen lassen einfach Nachholbedarf.
    In Calgary angekommen hab ich mich von einersüssen “Whithatter Lady” (das sind Pensionisten, die gratis im Flughafenarbeiten, mit weissen Cowboyhut und roter Weste und die den Passagieren zurSeite stehen) vom Gate zum Zoll im Golfwagen fahren lassen. Nicht weil derAlkohol in den Beinen hing, sondern weil ich reichlich Einkaufstüten dabeihatte und dankbar war, den langen Weg nicht das Zeug schleppen zu müssen.
    Am Zoll, jawie immer, tausend Fragen “wie kann es sein, dass Du drei Arbeitsstellen hastund 25 Tage Urlaub nehmen kannst” (weil ich in einem Land lebe, wo man 4 WochenUrlaub hat?), “was würde ich in Deinen Koffern finden?” (Schokoloade, vielSchokolade und Plätzchenteig)…aber er dachte an CV und Bewerbungsunterlagen (inwelchem Jahrhundert lebt der Kerl, da hat man das Zeug doch nicht mehr inPapierform dabei, dafür gibt es doch Memorystick und Emails), ob ichverheiratet, verlobt oder geschieden bin, wie lange geschieden (will der einDate?), ob ich Kinder habe etc. Aber auch wenn es viele Fragen waren, ich binohne weitere Kontrolle durch den Zoll gekommen. Und wurde von Jaxwillkommen geheissen, die zur Feier des Tages einen Vikinghelm mit blonden Zöpfentrug.
    Nach demtypischen Stop beim Liquorstore (die Ranch liegt weiter weg von jeglichen Läden)und Walmart ging es zur Ranch, wo ich dann die Pflege von Cale übernahm. SeinVater verbrachte die nächsten 5 Tage in Edmonton.
    Tja, washab ich so alles gemacht, mehrere Nail Studio Besuche, für Shellac Nagellack,war mit meiner Freundin Sue einige Male essen, einkaufen, also eigentlichnichts weltbewegendes. Leider war ich kaum im Sattel, hat sich irgendwie nichtergeben, auch weil viel Drama um mich herum passierte.
    GrosserLichtblick, das Partywochenende mit Jax (und an einem Abend kam auch Sue dazu)in Calgary. Erst war ich mit Cale, seiner anderen Pflegerin Jen und einemweiteren Schützling mit Grossmutter in einem grossen Schwimmbad in Calgary. Bindabei zwar fast abgesoffen, da sich Cale an mir ungünstig im Wellenbadfestgehalten hat, aber wie Ihr lesen könnt- ich lebe noch.
    Dann ginges zum Delta Bow Valley Hotel in Calgary Downtown. Hab noch denFrühstücksupgrade mitgenommen und so hatten wir (Jax und ich) ein Doppelzimmermit zwei Queensize Betten in der 21.Etage. Abends (war am Freitag) ging es dannzur Atlantic Trap and Gil Bar, celtisch inspiriert. Jax hatte noch einpaar Freunde eingeladen und wir hatten einen sehr witzigen Abend mit guterLivemusik. Und ich glaub nach10 Drinks (so grob überrechnet), bin ich noch gerade aus ins Hotelzimmergekommen. Nach einem leckeren Frühstück am nächsten Morgen (ich habe keineHangover) ging es zur Outdoor Messe, wo Cales Vater auch vertreten war. Daherhatten wir Freikarten. Um die Muskeln zu entspannen, ging es dann ins Hotel,Whirlpool deluxe. Wir haben im Chinatown gegessen und wurden abends mit derStretchlimousine abgeholt und zum Ranchman (wie der Name sagt, Westernbar) gefahren.Da musste ich dann dem Türsteher mit einem Pinki-Schwur (also kleiner Fingereinhaken) versprechen ,dass ich a. über 18 bin und b. mein Parfüm nicht trinkenwerde. Auch hier super Livemusik, viel Tequila und tanzen. Und als ich amnächsten Morgen im Hotelzimmer aufwachte, war mein erster Gedanke “Hab ichgestern abend wirklich nach dem Ranchman bei McDonalds Poutine (Pommes mitSauce und Käse überbacken) bestellt ?” Da mich der Gedanke nicht mehr losliess, hab ich gegoogelt. Ja in Canada hat McD. Poutine und ein Blick imMülleimer …Bingo MacD. Tüte. Beim Frühstück kam dann die Nachricht, dass waspassiert war und ob ich früher zur Ranch kommen könnte, um Cale zu übernehmen.Also schnell zum EKZ um was einzukaufen und dann noch zu einem asiatischenCenter, wo ich meinen ersten Bubble Tea (Mancha Tea) probiert habe.
    Dann wareigentlich nicht soviel spektakuläres beim restlichen Aufenthalt. Nette neueLeute kennengelernt, was gebacken, gekocht, einen Tag kamen Emotionenhochgekocht und Tränen wollten raus, auch gut, auch wenn ich nicht gerne vorPublikum weine. Und dann war da noch das Tattoo. Wir hatten erst mit Sueund zwei ihrer Freundinnen einen Termin beim Nagelstudio für Pediküre oderManiküre. Und als ich rausgingund mich viele der Damen dort anguckten und ich vorsichtig meine Freundinnenfrug «warum gucken die mich so an», meine Roxanne «cause you are lookingsmoking hot» Danke, denke ich zwar nicht, aber man hört das doch mal gerne. Ichwurde auch mehrfach für Anfang 30 gehalten, kann ich mit 43 gut mit leben*lach*
    Tattoo.Wollte ich eigentlich nie haben, aber hier war e seine spirituelle Frage. DasTattoo vom Hummingbird (Kolibri) hat eine besondere Bedeutung für mich. Als ich2012 zum ersten Mal in Canada war, bekam ich spirituell (für die, die da nichtdran glauben, kein Problem für mich) einige Antworten, besonders im WatertonNationalpark und im Head Smashed in at Buffalo Jump Museum (indianischesMuseum). Dort im Souvenirladen sagte Jax “Schliess die Augen und ziehe ausdieser Schüssel ein Medallion (kleine Metallmedaillons mit Heida IndianerSymbolen und einem Schlagwort). Meins war ein Kolibri und das Wort Friede. Nunich hab live noch nie Kolibris gesehen, aber am ersten Tag auf der Ranch flogenaufeinmal 5 davon um mich herum. So ist dieser Kolibri neben der Symbolik desWächters von Herz und Liebe für mich eine besondere Verbindung, zur indianischenGeschichte, Jax , der Ranch und generell Canada/Alberta. Weh getan hat esnicht, ich hab mir selbst eine Reikibehandlung gegeben (ich wollte es an einerStelle haben, die nicht so schnell “absackt” und wo ich es sehen kann, aber esauch verdecken kann, wenn ich es möchte) und hab nur ein leicht brennendesGefühl verspürt, aber keine Schmerzen.
    Dann habich noch jemanden zum Mond geschossen, weiter gehe ich darauf nicht ein, aberGott, das hat gut getan.
    Und sonst …..ja,Rückflug….selbstverständlich musste der Ranch-Van auf dem Weg zum Flughafenspinnen und so musste ich kurzfristig auf ein Taxi umsteigen. Die Damen beiWestJet (Calgary über Winnipeg nach Toronto) waren so davon fasziniert dass ichin Norwegen lebe (haben norwegische und schwedische Vorfahren), sie haben glattvergessen, mir den Zuschlag für einen Businessclass Sitz in Rechnung zu stellen. In Toronto angekommen bin ich erstmal kilometerweise durch den grossenFlughafen gelatscht und kam k.o. in der KLM Lounge an, wo die nette Dame nursagte “Relax, enjoy, have a glass of champagne”. Und dann kam das coolste. Ichhatte die komplette Business class (und es ist die neue World-Business-Classmit neuem Design) für mich alleine. Und bis zu 3 Stewardessen, die sichum mich gekümmert haben. Eine war nur für mich zuständig, sie hatte ja sonstkeine Passagiere. Ich wurde betüddelt wie ein Superstar, eine Königin. Undhatte tolle Gespräche mit der Stewardess. Nach mehr schoppen in Amsterdam kamdann der letzte Flug nach Kristiansand, wo eine Nachbarin mich abholte.
    Und mein Haus inkl. Tiere wurde in der Zeit vom Ehemanneiner meiner besten Freundinnen aus Spanien betreut, der hier jetzt eine Stelleals Koch gefunden hat und wohl noch bis Herbst bleiben wird. Ich werde bekocht,er hilft beim renovieren, bei den Tieren etc…….dafür wohnt er gratis hier. Undich kann mich echt daran gewöhnen, bekocht zu werden, mein Ex konnte nicht malEier kochen.

    So, das wares erstmal. Es war also ein anderer Aufenthalt mit schönen und weniger schönenMomenten, so wie das Leben halt auch ist.

    Lg
    Kerstin(Fotos kommen die Tage)


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #102
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    weiss nicht warum, da im Word Dokument die Worte normal getrennt sind, aber hier (wie beim letzten Urlaubsbericht auch) schmelzen mehrere Worte zusammen.

  3. #103
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    Das klingt alles ziemlich abenteuerlich und aufregend. Ein bißchen wie in einem Western-Roman.
    Schön, dass du trotz der nicht so schönen Momente eine tolle Zeit hattest! Steht der nächste Trip schon fest?

  4. #104
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    Danke Nein, der nächste Trip steht noch nicht fest. Vielleicht 2016, kommt halt auch drauf an, wie es sich bei mir so beruflich entwickelt.

    lg
    Kerstin

  5. #105
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    hier ein paar Fotos
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #106
    Vielschreiber Avatar von Vela_Soderstrom
    Ort
    Root
    Alter
    39
    Beiträge
    3.675
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    awwwwww, das Bild mit Corsage sieht phantastisch aus -- Nein, nicht das Bild --- DU

  7. #107
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    tausend Dank meine Liebe *knuddel*

  8. #108
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    Tolle Fotos von Dir Kerstin!

  9. #109
    aufsteigendes Mitglied
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Bedürfnis was verrücktes zu tun....

    vielen Dank Linea

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7 8 9 10 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige