Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Thema: ⫸ Putzlappen-Logistik *nerv*

18.12.2017
  1. #41
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Kommt finanziell wahrscheinlich aufs Gleiche raus!

    Aber das ist bei mir so eine Sache: Ich will keine Putzfrau haben, weil ich mich bei sowas immer ein bisschen geniere. Ich würde extra putzen, bevor die Putzfrau käme, weil ich nicht wollte, dass die denkt, ich sei ein Ferkel. Ist wie im Hotelzimmer. Da räume ich auch immer auf und mach mein Bett, weil ich nicht will, dass das Zimmermädchen schlecht von mir denkt. Also würde sich für mich eine Putzfrau nicht lohnen. Das sähe nämlich so aus: "Au weia, heute kommt die Putzfrau, also schnell noch ein bisschen Hausputz halten!"


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    nee, so ein putzlappengeschwader ist nichts für mich.

    ich putze in den bädern mit sprühreinigern und küchentüchern. fürs waschbecken nehme ich einen putzschwamm und viss.
    fürs wc kloreiniger und die bürste. für den sitz und keramik außen wieder sprühzeug + küchentücher.

    in der küche habe ich den abwaschlappen, und wieder einen schwamm + viss. fürs ceranfeld spezialreiniger + kratzer + küchenrolle.

    ich hasse auch bodenwischtücher. für die böden nehme ich meinen dampfbesen oder den leifheit bodenwischer.

  3. #43
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Ich selber benutze:

    Handschuhe und Einwegtücher fürs Klo, dazu ne Bürste mit "UnterdemRandPutzteil"
    Mikrofasertücher für sonstige Keramik
    Spiegeltuch mit zwei verschiedenen Seiten für Fenster und Spiegel
    Glitzi-Schwämme in der Küche
    Mikrofaser-Wischbezüge für den Boden

    Im Keller gibt es eine Wäschetonne mit haufenweise Putztüchern vom alten Handtuch bis hin zu so Mikrofaserzeug, da bedient sich die Putzfrau, die einmal im Monat so richtig gründlich putzt (im Schlafgeschoß wird das Parkett zwischendurch nur gesaugt, da läuft ja keiner mit Schuhen rum und dauernd Wischen kommt da für mich nicht in Frage). Ich hab keine Ahnung, welche Lappen sie für was verwendet und vertraue dann unserer 60° Wäsche.

    Ach so, den Glitzikram in der Küche benutzt hauptsächlich mein Mann. Ich hasse Küchenlappen und nehme selber nur die Bürste zum Spülen (die immer mal in der Spülmaschine mitgereinigt wird) und für alles andere Küchenpapiertücher. Mich ekelt es vor feuchten Küchenlappen/-schwämmen, die mag ich gar nicht anfassen.

  4. #44
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Kommt finanziell wahrscheinlich aufs Gleiche raus!

    Aber das ist bei mir so eine Sache: Ich will keine Putzfrau haben, weil ich mich bei sowas immer ein bisschen geniere. Ich würde extra putzen, bevor die Putzfrau käme, weil ich nicht wollte, dass die denkt, ich sei ein Ferkel. Ist wie im Hotelzimmer. Da räume ich auch immer auf und mach mein Bett, weil ich nicht will, dass das Zimmermädchen schlecht von mir denkt. Also würde sich für mich eine Putzfrau nicht lohnen. Das sähe nämlich so aus: "Au weia, heute kommt die Putzfrau, also schnell noch ein bisschen Hausputz halten!"



    Angie das gewöhnt man sich ab. Das einzige was ich jetzt noch mache:

    aufräumen! also alles an seinen angestammten bzw angedachtenn Platz.
    weil wenn DAS die Perle macht, dann bin ich tagelang nur dabei zu suchen.

    Wobei meine Perle meine Schwiegermutter ist *hihi*

    Wir haben so Schwamlappen, Mircofaser und alte Shirts zum trocken rubbeln.
    die feuchten Allzwecktücher nehme ich für zwischendurchfür's Klo.

  5. #45
    Junior Newbie
    Alter
    33
    Beiträge
    91
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Ich würde die Lappen, die ich für´s Bad benutze niemals in die Waschmaschine stecken...
    Erstens habe ich nicht so viele Schwämme, für ein oder zwei Schwämme lohnt es sich ja wohl nicht 90° zu waschen. Zweitens finde ich den Gedanken eklig...
    Benutze lieber die alten Schwämme aus der Küche fürs Klo, und die kommen dann nach einmal benutzen in den Müll. Den Schwamm und Lappen für den Rest benutze ich öfters, aber die werden dann auch entsorgt.
    Für den Boden benutze ich Schrubber und Wasserschieber

  6. #46
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Zitat Zitat von hanni Beitrag anzeigen
    Ich würde die Lappen, die ich für´s Bad benutze niemals in die Waschmaschine stecken...
    Wieso, was machst Du denn im Bad? Oder meinst Du damit das Klo? Mit Badlappen in der WaMa hab ich ja nun überhaupt kein Problem...

  7. #47
    Junior Newbie
    Alter
    33
    Beiträge
    91
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Nein ich meine speziell die vom Klo. Aber trotzdem weiß man ja nie was für Bakterien da noch dran sind.
    Ich habe einmal in nem Bericht gesehen, wie die Schwämme aus der Küche getestet haben und da waren Fäkalbakterien dran.
    Das fand ich so ekelhaft...
    Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht bei wieviel Grad die Bakterien in der Waschmaschine sterben, aber bevor ich sie da noch verteile,
    schmeiße ich die Lappen lieber regelmäßig weg.

  8. #48
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Ach so, ich hatte mich gewundert, in unserem Bad steht kein Klo. Und im Bad sind ja nun keine Bakterien, die nicht auch auf einem von uns drauf sind!

  9. #49
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Ich finds ja eher umgekehrt eklig, mein Klo, das möglichst sauber und hygienisch werden soll, mit alten Küchenschwämmen zu putzen. Was DA alles drinhängen muss, igitt.

  10. #50
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Putzlappen-Logistik *nerv*

    Zu dem Klo-unterm-Rand putzen hatte ich auch mal so ein Erlebnis: In einem anderen Forum hatte ich den Tipp gelesen, mal mit einem kleinen Spiegel unter den Rand zu schauen *schüttel* . Seitdem wische ich auch mit Lappen gründlich da unten nach und sprühe nicht nur mit der WC-Ente drunter

    Putzlappenmäßig reihe ich mich in die Umweltsünder ein, ich schmeiße Klolappen weg - beim Gedanken daran, die in die Waschmaschine zu stecken, schüttelts mich - nehme für zwischendurch die Sagrotan-Tücher (die ich aber in den Restmüll entsorge) und nehme für Glas- bzw. Spiegelflächen am Liebsten Küchentücher mit Glasreiniger. Meine Spüllappen drehen öfter mal ne Runde in der SpüMa oder werden im TM ausgekocht (und reinigen mir damit gleichzeitig den TM ) und nach vielleicht drei Tagen gehen sie in die Waschmaschine. Je nachdem wie es sich ergibt, wenn ich eine Maschine schmeißen will, dann packe ich Küchenhandtücher und Spüllappen auch mal mit dazu, wenn sie erst nen Tag in Benutzung sind, wenn keine Maschine zusammenkommt und der Lappen nicht müffelt, dann bleibt er auch mal nen Tag länger. Ich benutze den Spüllappen aber nicht viel, denn Geschirr wandert bis auf die scharfen, guten Messer alles in die SpüMa. Also wische ich mit dem Spüllappen hauptsächlich den Tisch ab... Und nach Benutzung oder seiner Runde in SpüMa oder TM, lege ich ihn über den Rand der Spüle, damit er schön trocknen kann. Auf diese Weise brauch ich nicht täglich nen neuen Spüllappen.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nerv gezogen - wer kennt sich aus ?
    Von Schnauzerfrauchen im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige