Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: ⫸ Fliegen an der Restmülltonne

14.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Zitat Zitat von Francesca Beitrag anzeigen
    Naja nich jedes Bundensland/Stadt/Gemeinde muss trennen und das finde ich schön, in Berlin möchte ich wohnen, da kann alles in die Restmülltonne, die haben ja nur eine Tonne, vom Glas, Bio über Zeitung, einfach alles ein Traum.
    Naja, klar ist das nervig - aber in einem bestimmten Maße Müll zu trennen damit er receycelt wird um damit die Umwelt etwas zu schonen ist mir die Arbeit schon wert.

    Also bei uns gibt es ne Papiertonne - kostenlos.
    Dann die Restmülltonne - unsere große kostet alle 4 Wochen 2 Euro für die Entleerung
    Und dann gibt's den gelben Sack mit Plastik und so. Der ist auch kostenlos.
    Glas bringen wir selbst zum Container.

    Wegen den Fliegen werde ich dann mal schauen ob ich so ein Zeug finde wie virgin schreibt.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Hier ist die Mülltrennung auch relativ kompliziert.
    Wir haben eine Restmülltonne und gleich zwei Wertstofftonnen - in die eine kommen "Wertstoffe flach" (das sind Papier, Pappe, Eierkartons, Kunststofffolien und Styropor, und in die andere kommen "Wertstoffe rund" - das sind Konservendosen, Shampooflaschen, Verbundstoffe wie Tetra-Pak, Glas, Blisterverpackungen (wie hier z.B. http://www.bittner-gmbh.de/blisterverpackung.htm ) und ähnliches.
    Bei uns ist es auch egal, ob die Kunststoffsachen einen "grünen Punkt" haben oder nicht, sondern es kommt eben alles in die entsprechende Tonne.

    Eine Biotonne haben wir nicht, sondern uns für den Komposter im Garten entschieden, das musste man bei der Anmeldung im Rathaus angeben.
    Allerdings dürfen wir (eigentlich ) keine "zubereiteten Essensreste", also nichts gekochtes oder gebratenes in den Komposter geben, weil das laut Rathaus Ratten anlocken würde. Da wir aber keinen offenen Komposthaufen haben, sondern einen weitestgehend geschlossenen Schnellkomposter aus Kunststoff, nehmen wir's da nicht immer so ganz genau .
    Aber wenn ich rohe Fleisch- oder Geflügelabfälle in der Restmülltonne habe, kann ich mich auch drauf verlassen, dass eine Stunde später die Fliegen da sind - und ich vermute mal, dass das bei benutzen Windeln nicht anders sein dürfte. "Auf dem Land" sind die Fliegen nunmal ruck-zuck überall, wo's müffelt.
    Dagegen hilft dann wirklich nur, die Tonne nach der Leerung gründlich sauber zu machen und Windeln vielleicht doch etwas einzupacken.

  3. #13
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Hallo,

    wir haben Fliegen wenn dann nur in der Biotonne.
    Einen richtigen Mülltonnenplatz haben wir nicht im/am Haus, daher stehen unsere in der Garage, was auch nicht wirklich prickelnd ist.

    Für die Biotonne, wo nunmal wirklich sich ekliges erst Krabbel- dann Fliegzeugs bilden kann, haben wir im Baumarkt ein Pulver gekauft. Das wird immer mal wieder auf die Füllung gestreut.
    Verhindert nicht alles an Ungeziefer aber doch einiges.

    Im Sommer lässt sich so vieles nicht verhindern, gerade wenn man noch Fleischabschnitte in der Tonne hat.

    Windeln kommen bei uns in den Hausmüll (Restmüll), die Tüte kommt verschlossen in die Mülltonne. Da krabbelt auch nichts raus.

    Wir haben übrigens drei Tonnen (blau - Papier, grau - Restmüll, braun - Bio) und einen gelben Sack.

  4. #14
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    wir hatten nur mal im Sommer an der Biotonne Maden und Fliegen. Das war eklig.
    Jetzt haben wir keine Biotonne mehr, denn wir haben mehrere Komposter.

    ansonsten haben wir eine kostenlose blaue Tonne (für Papier nd Pappe), eine orange Tonne(für Kusntstoffe, Schrott, Bekleidung, Holz, Spielzeug etc) und gelbe Säcke (für Kunststoffe und Verpackungen)

    Aber wer hier nicht trennen will in Berlin, der haut eben alles in die Restmülltonne.

  5. #15
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Wir wohnen ja in Brandenburg, hier ist es dann wieder etwas anders.

    Biotonnen gibt es hier gar nicht, wir haben einen Kompost im Garten, da landet das alles drin.
    Dann trennen wir Papier (blaue Tonne), Plastik und Kunststoff (gelbe Säcke) und Restmüll (grüne Tonne).
    Im Restmüll landet im Prinzip alles, was "übrig" bleibt, also nicht in Kompost, Papiermüll oder gelben Sack gehört, zB auch Windeln.
    Glas bringen wir separat weg, da stehen an ein Paar Ecken im Ort riesige Container.

  6. #16
    petkidden
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Wir haben nur die Restmülltonne (schwarz). Dafür zahlt man pro Jahr nen Betrag X für 12 Leerungen - diese sind aber alle 2 Wochen, d.h. wenn man öfter Leeren läßt, zahlt man nach...

    Glas müssen wir selbst zum Container bringen.

    Papier: selbst sammeln (in ner Bütte oder nem großen Karton) und zusammen mit dem gelben Sack (kostenlos) alle 4/5 Wochen an die Straße stellen...
    ...
    Finde das total affig mit den unterschiedlichen Regelungen! In Trier (25km entfernt) gibts auch die Papiertonne (fänd ich echt praktisch)...
    Und das mit dem "alles landet zusammen" ist gar nicht so abwägig: Wir haben um die Ecke ne Mülldeponie. Da hatte es vor Jahren mal gebrannt. Beim Aufbaggern sollen ne Menge gelber Säcke zum Vorschein gekommen sein

  7. #17
    aufsteigender Junior
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    534
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Nochmal zum Ausgangsproblem: Maden usw. mögen kein Licht. Wir klemmen immer zwischen Deckel und Tonne einen dicken Holzstock, so dass die Tonne immer aufstehen kann. Somit fällt Licht in die Tonne und die Maden - die immer entstehen, ob die Tonne nun zu oder offen ist - bleiben definitiv UNTEN in der Tonne und kommen nicht hoch.

    Das machen bei uns hier alle in der Straße und es funktioniert!

  8. #18
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Meine Eltern hatten auch hin und wieder Probleme mit Fliegen/Maden an der Restmülltonne im Sommer.
    Wir haben die Tonne dann immer nach jeder Leerung (alle 14 Tage) mit dem Gartenschlauch abgespritzt und danach (und auch hin und wieder zwischendurch) mit Essigwasser eingespritzt. Gerade oben am Deckel usw.
    Hat eigentlich ganz gut geholfen.

    Wir haben hier übrigens folgende Mülltrennung:
    Graue Tonne (Restmüll)
    Blaue Tonne (Papier)
    Gelber Sack
    Bio kompostiert hier fast jeder selbst und wenn das nicht möglich sein sollte, dann bekommt man eine größere Restmülltonne und muss dementsprechend mehr zahlen.
    Glas bringen wir zum Container.

    Was mich dabei aber tierisch ärgert: Unser Restmüll, sowie die Gelben Säcke und das Papier kommen alle samt in die Müllverbrennungsanlage und werden dort verbrannt.
    Da frag ich mich doch echt warum wir dann hier so akribisch trennen müssen anstatt einfach ne entsprechend große Restmülltonne zu bekommen.

    Wenn es denn noch getrennt verwertet würde, würde ich es ja noch verstehen, aber so...

  9. #19
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Zitat Zitat von Lotte Beitrag anzeigen
    Nochmal zum Ausgangsproblem: Maden usw. mögen kein Licht. Wir klemmen immer zwischen Deckel und Tonne einen dicken Holzstock, so dass die Tonne immer aufstehen kann. Somit fällt Licht in die Tonne und die Maden - die immer entstehen, ob die Tonne nun zu oder offen ist - bleiben definitiv UNTEN in der Tonne und kommen nicht hoch.

    Das machen bei uns hier alle in der Straße und es funktioniert!
    Das werde ich auch mal ausprobieren, danke für den Tip!

  10. #20
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fliegen an der Restmülltonne

    Zitat Zitat von Zuckerschnecke Beitrag anzeigen
    Meine Eltern hatten auch hin und wieder Probleme mit Fliegen/Maden an der Restmülltonne im Sommer.
    Wir haben die Tonne dann immer nach jeder Leerung (alle 14 Tage) mit dem Gartenschlauch abgespritzt und danach (und auch hin und wieder zwischendurch) mit Essigwasser eingespritzt. Gerade oben am Deckel usw.
    Hat eigentlich ganz gut geholfen.

    Wir haben hier übrigens folgende Mülltrennung:
    Graue Tonne (Restmüll)
    Blaue Tonne (Papier)
    Gelber Sack
    Bio kompostiert hier fast jeder selbst und wenn das nicht möglich sein sollte, dann bekommt man eine größere Restmülltonne und muss dementsprechend mehr zahlen.
    Glas bringen wir zum Container.

    Was mich dabei aber tierisch ärgert: Unser Restmüll, sowie die Gelben Säcke und das Papier kommen alle samt in die Müllverbrennungsanlage und werden dort verbrannt.
    Da frag ich mich doch echt warum wir dann hier so akribisch trennen müssen anstatt einfach ne entsprechend große Restmülltonne zu bekommen.

    Wenn es denn noch getrennt verwertet würde, würde ich es ja noch verstehen, aber so...
    Genau das ist ja mein Problem bei der Mülltrennung, ich kann nachvollziehen, das hier einige sagen, ja aber Müll trennen ist gut für die Umwelt ja schon, aber es nützt doch nichts, wenn wir alles trennen und in der Deponie alles, wieder zusammen gehauen wird da fehlt mir das Verständnis, wieso sollen wir dafür trennen? Selbst unsere Biogasanlagen, werden zum Teil nicht von den Haushaltsabfällen beliefert, ganz toll. Da macht man sich die Mühe und trennt alles. Aber naja

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fliegen zum Ende der SS?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 6
  2. Ab wann fliegen?
    Von Deanta im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige