Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: ⫸ Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

12.12.2017
  1. #11
    petkidden
    Gast

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    Hab mit unserem vielleicht ganze 6 Brote gebacken und ihn vor 2 Jahren an ein Mädel im Haus verschenkt, dass gerne einen wollte (aber kein Geld hatte...)


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Experte Avatar von Silvia
    Beiträge
    8.782
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    Weiss gar nicht ob unserer noch im keller steht oder beim letzten umzug weggeschmisse wurde....anfangseuphorie war gross...die brote waren auch ok...aber es hat lang gedauert und war eben nur sehr klein....

  3. #13
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    Meine Mutter hat auch einen und den eine Zeit lang viel genutzt. Da konnte man alle Zutaten reinwerfen und der hat dann alles übernommen: Rühren, kneten, gehen lassen und schließlich backen. Grundsätzlich war das auch okay, allerdings musste man dann immer den Rührer aus dem fertigen Brot ziehen und hat es dabei halb kaputt gemacht. Der zweite große Nachteil war, daß die Brote vergleichsweise klein waren, d.h. man hat für ein kleines Brot relativ viel Energie aufgebracht.
    Persönlich sehe ich jetzt nicht so die riesen Vorteile von so einer Maschine (Brot backen geht ja auch so echt schnell und mit wenig Aufwand), dafür einige Nachteile (s.o., außerdem noch ein Kasten der in der Küche steht/untergebracht werden muss; ...)

    Ich backe allerdings inzwischen unser Brot auch oft selbst, aus diversen Gründen:
    * Wir brauchen echt viel Brot mit steigender Tendenz
    * Wir haben im Bekanntenkreis einige Leute mit verschiedenen Unverträglichkeiten
    * Ich mag wissen, was in meinem Brot drin ist
    * Ich mag Sachen, die ich beim Bäcker nicht oder nicht immer bekomme (z.B. Walnüsse im Brot)

    Ich habe mir dann zwei große Brotbackformen gekauft, die unseren Ofen gut ausfüllen (damit es sich lohnt) und backe dann jeweils zwei Brote von je 1kg Mehl + Extras (Leinsamen, Nüsse, Banane, Rosinen, ...). Was am selben Tag nicht gegessen wird, frier ich uns in kleineren Portionen ein.
    Das Backen geht übrigens auch ohne Automat echt schnell: Ich rühre die zwei Teige vormittags während dem Küche-Aufräumen nach dem Frühstück nebenher an (ich schütte alle trockenen Zutaten in die Rührschüssel, mische kurz durch und gebe dann gleichzeit alles nasse dazu -> kaum Aufwand), lasse sie dann 1-3h gehen (je nach Temperatur, Teig und Zusammensetzung), danach wandern sie in die Formen und meist eine gute Stunde in den Ofen.

  4. #14
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    oh brianna, magst du mal ein paar deiner brot-rezepte hier einstellen?
    ich habe meine 2 standard-rezepte und würde mich sehr über neue, erprobte rezepte freuen!

    danke :-)

  5. #15
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    @ Anni: Ich hab mal einen Thread dazu erstellt (wollte ich schon länger mal machen). Meine Rezepte tippe ich nachher ab - hab grad ein Glühwürmchen auf mir schlafen und bin nur mit dem Telefon online...

    http://www.couchwives.de/rund-ums-es...etc-39150.html (Backhaus - Rezepte für Brot, Brötchen etc.)

  6. #16
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    Zitat Zitat von Francesca Beitrag anzeigen
    Wir haben hier einem aus dem Lidl, steht bestimmt schon zwei Jahre ungenutzt rum. Und dank dem Thread verkaufe ich ihn jetzt auch *lach* ich back ja gerne und viel. Aber bei dem Ding backt der Knethaken unten mit. Man hat dan ein tolles Brot mit Loch. Wodurch für mich dann die Frische verloren geht. Außerdem ist es wirklich nicht groß, da backe ich das Brot lieber im Ofen
    Es gibt Geräte, wo man den Knethaken vorm Backen rausnehmen kann, glaube ich. Da würde ich unbedingt beim Kauf darauf achten. Wenn der Knethaken raus ist, ist es "nur" noch ein kleines Loch im Brot, aber selbst das fände ich nervig. Meine Mutter hat einen im Keller stehen und nutzt ihn auch nicht mehr, eben weil da auch der Knethaken mitbackt und die Scheiben wo der war sich echt blöd schneiden lassen. Sie wollte mir das Teil mal als Dauerleihgabe andrehen aber ich habe dankend abgelehnt.

  7. #17
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    Ich habe keinen Brotbackautomaten und hatte auch keinen. Meiner Meinung nach braucht man auch keinen, ein Brot ist doch so schnell angerührt und braucht dann nur noch in den Ofen geschoben werden. Backmischung nehme ich keine, brauche ich auch nicht. Beim Brotbackautomat meiner Mutter (die ihn übrigens auch nicht sehr lange benutzt hat und dann lieber wieder selber angerührt hat), war dann im unteren Bereich des Brotes immer ein Schlitz wegen dem Knethaken. Das finde ich nicht gut. Und man spart doch auch nur einen Arbeitsschritt, oder? Das Umfüllen des Teiges in die Kastenform o.ä.
    Ich selber backe inzwischen am Liebsten das Sonnenblumenbrot aus dem roten Thermomix-Buch (das kann man natürlich auch ohne Thermomix anrühren), das hält lange frisch, geht recht flott und hat auch eine anständige Größe. Man muss sich ja auch mal überlegen, WARUM das Bäckerbrot oftmals länger frisch ist - ich möchte nicht wissen, was da genau drin ist - bei meinem Brot weiß ich wenigstens, dass keine Chemie wie Enzyme, Silikon o.ä. drin ist. Und es ist mindestens genauso lange frisch wie das Bäckerbrot.

    Ich denke, gerade ein Brotbackautomat ist ein Gerät, das nach ein paar Mal in die Ecke gestellt wird.

    lg Katja

  8. #18
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    Sam, ich hab dir mal ne pn geschickt :-))

  9. #19
    Vielschreiber Avatar von marigold
    Beiträge
    3.650
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    Wir haben einen und haben den auch eine ganz lange Zeit sehr viel genutzt. Dann hatten wir das Brot irgendwie über und haben wieder Brötchen mit ins Geschäft genommen.
    Aber die Brot-Zeit wird wieder kommen und ich denke dann wird er wieder rausgekramt.

  10. #20
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Brotbackautomat - wer hat einen, lohnt es sich oder nicht??

    Also, ich werfe den Brotbackautomaten gerne an. Einfüllen, anstellen und stundenlang vergessen und was anderes machen. Ich backe lieber mehrmals kleinere Brote als ein großes, ausserdem variiere ich für Jan gerne mal süß und herzhaft.
    In unserem Gerät könnte man auch Konfitüre und so herstellen, hab ich aber noch nie probiert.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Update: Wer hat einen Lichtspot von Solatube oder Velux?
    Von *Mel* im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 17
  2. Wer hat einen sep. Standkühlschrank?
    Von Mella-h im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige