Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ⫸ EU-Fahrzeuge? Was ist das?

16.12.2017
  1. #1
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ EU-Fahrzeuge? Was ist das?

    Hallo!

    Wir sind gerade auf der Suche nach einem neuen Auto, weil unser alter jetzt langsam den Geist aufgibt.

    Jetzt sind wir im I-Net auf EU-Fahrzeuge gestoßen - die viel billiger sind als "normale" Autos.

    Was ist der Haken an dem Ganzen? Ein (überspitzt gesagt) chinesischer Motor?

    Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte...

    Ratlose Grüße
    Monika


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: EU-Fahrzeuge? Was ist das?

    das dürften Fzge sein, die in bzw für einen anderen als den deutschen Markt hergestellt wurden.
    Da gibts oft unterschiede in der Ausstattung, ob die einem wichtig ist muß man selber wissen,
    ich kenns nur am Bepispiel Mx-5 -
    da gabs zB ne Weile am italienischen Markt Mx-5 e ohne ABS als in Deutschland nur mut ABS verkauft wurde.
    Es können auch Unterschiede wie Klima oder andere Klima sein... das muß man wirklich punkt für punkt mit den entsprechend deutschen
    Pendant vergleichen.

  3. #3
    delicious
    Gast

    Standard ⫸ AW: EU-Fahrzeuge? Was ist das?

    Ein EU-Reimport bezeichnet meist ein Fahrzeug, das in Deutschland produziert, ins Ausland exportiert und dann wieder nach Deutschland an den Endkunden verkauft wurde.
    Für mehr Informationen bitte folgende Quelle nutzen:
    EU-Neuwagen als EU-Reimport « Auto & KFZ « Experten-Tricks.ch


    *Beitrag auf Wunsch von Experten-tricks.ch durch Ehemann abgeändert.


  4. #4
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: EU-Fahrzeuge? Was ist das?

    Danke Tara und Delicious

    so was ähnliches habe ich schon befürchtet - dass da ev. noch Kosten auf einen zukommen, die dann das Fahrzeug schlussendlich auch nicht viel billiger machen.

    Ich werd mich weiter informieren...

  5. #5
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: EU-Fahrzeuge? Was ist das?

    zudem bekommst du für ein reimportauto auch immer weniger geld, wenn du es wieder verkaufen möchtest

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: EU-Fahrzeuge? Was ist das?

    gibt es inzwischen vielleicht mehr erfahrungen zu eu-fahrzeugen? die preisspanne ist ja wirklich gewaltig.

  7. #7
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: EU-Fahrzeuge? Was ist das?

    meine eltern hatten mal eines (einen mitsubishi) und waren super zufrieden. nur bei einem kleinen lackschaden musste die farbe teuer angemischt werden. dafür war die echt toll. sowas wie aubergine-metallic. zu wiederverkausfwert und so kann ich nichts sagen, der wurde gefahren bis er "tot " war.

    lg, doro

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: EU-Fahrzeuge? Was ist das?

    Ich hatte mal einen. Das war mein allererstes selbst gekauftes Auto und der Preisunterscheid war enorm (26.000 statt 32.000).

    Probleme gab es nie. Der Kauf lief über einen Händler, der sich auf Reimporte aus NL spezialisiert hatte. So hatte ich mit der Abwicklung an sich auch nichts zu tun. Ich konnte einfach an Tag X hinfahren und mein Auto abholen. Richtig selbst machen wollte ich das nicht, wobei das sicher noch mal ein bisschen mehr Einzusparen gewesen wäre. Aber so weit ich weiß, muss man dann noch Steuern / Zoll entrichten und das alles selbst abzuwickeln, darauf hatte ich keine Lust.

    Das Einzige, was ich bestätigen kann, ist dass man beim Wiederverkauf nicht so viel bekommt. Als wir ihn dann später mal in Zahlung gegeben hatten, musste der Verkäufer einiges abziehen.

    Und man muss auf die Ausstattungsmerkmale genau achten, wie bereits erwähnt wurde.

Ähnliche Themen

  1. Das ist doch echt das letzte....
    Von tauchmaus im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige