Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 12 von 15 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 150

Thema: ⫸ Regionale Leckereien

16.12.2017
  1. #111
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von julla
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    42
    Beiträge
    4.544
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    Blue, "Himmel und Erde" kenn ich hier aus Norddeutschland, aber nicht mit Blutwurst, sondern mit grober Bratwurst.

    hier gibt´s viele Fischgerichte:
    Krabben auf Schwarzbrot mit Spiegelei
    Scholle Müllerin Art (mit Speck und Zwiebeln)
    Matjestopf (mit Äpfeln und Zwiebeln in Sahnesosse eingelegt)


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #112
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    @ Julla: Ah, dann ist das Rezept wohl durchaus weiter verbreitet. Ist ja auch kein Wunder bei den "gängigen" Zutaten.

    Apropos Norddeutschland: Von meiner Großtante aus Schleswig-Holstein kenne ich Birnen, Bohnen und Speck. Ist nicht ganz sooo mein Fall, ich nehme an, damit muss man einfach aufgewachsen sein, um es zu mögen...

  3. #113
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    Zitat Zitat von Zuckerschnecke Beitrag anzeigen
    Wo wir schon beim Thema Dialekte sind: Ich finds echt traurig dass der immer mehr in den Hintergrund gedrängt wird und kenne auch ein paar Mamas die mit ihren Kindern nur noch hochdeutsch reden. Schade eigentlich.
    DA gehöre ich dazu! Ich vertrete ganz rabiat das Hochdeutsche und bin immer ausgesprochen froh, wenn Leute mich fragen, wo ich herkomme und sehr erstaunt reagieren, wenn sie erfahren, dass ich geborene Hessin/Frankfurterin bin. "Du redest so hochdeutsch, das hört man überhaupt nicht."

    Ich finde wenige Dialekte wirklich charmant.

    Aber wirklich verloren geht das nicht, keine Sorge. Ilenia ist nur mit Hochdeutsch aufgewachsen, und nun im Kindergarten hat sie eine Erzieherin, die hessisch babbelt. Da ist nichts zu wollen, meine Tochter verwendet seitdem konsequent "net" statt "nicht".

  4. #114
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    A propos Norddeutschland: Ich liebe Labskaus!!!!!! Hat hier irgendein Nordlicht ein gutes Rezept?
    Ich hab mir mal ein Friesenkochbuch gekauft, da ist es auch drin. Hab es aber noch nie ausprobiert, weil ich nicht weiß, wie es ist. Ein erprobtes Forumsrezept wäre mir lieber.

  5. #115
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    DA gehöre ich dazu! Ich vertrete ganz rabiat das Hochdeutsche und bin immer ausgesprochen froh, wenn Leute mich fragen, wo ich herkomme und sehr erstaunt reagieren, wenn sie erfahren, dass ich geborene Hessin/Frankfurterin bin. "Du redest so hochdeutsch, das hört man überhaupt nicht."

    Ich finde wenige Dialekte wirklich charmant.

    Aber wirklich verloren geht das nicht, keine Sorge. Ilenia ist nur mit Hochdeutsch aufgewachsen, und nun im Kindergarten hat sie eine Erzieherin, die hessisch babbelt. Da ist nichts zu wollen, meine Tochter verwendet seitdem konsequent "net" statt "nicht".
    Also ich rede überwiegend Dialekt mit Emily. Mein Mann würde mir den Vogel zeigen wenn ich nur hochdeutsch mit ihr reden würde. Wenn wir alleine sind, reden wir aber auch mal nur hochdeutsch miteinander. Das findet Emily dann lustig und kann das aber auch.
    Allerdings mach ich mir da auch keine Sorgen dass sie sich irgendwann mal nicht ausdrücken könne, denn wenn ich hochdeutsch rede hört man nicht wo ich her komme, so dass ich schon ganz, ganz oft gefragt wurde wo ich eigentlich her komme. Geht also beides gut. Und mit mir hat nie jemand hochdeutsch geredet.
    Außerdem hab ich mal einen Bericht gelesen in dem es hieß dass es sogar gut wäre wenn die Kinder beides kennen. Soll wohl auch hilfreich sein wenn Kinder eine Fremdsprache lernen.

    Und der Dialekt wird trotzdem sehr in den Hintergrund gedrängt. Ich seh das hier bei uns z.Bsp. in der Pfalz. Viele Ausdrücke die ich noch aus meiner Kindheit kenne, sind schon gänzlich verschwunden und werden hochdeutsch, bestenfalls pfälzisch angehaucht, ausgesprochen.
    DAS find ich schade irgendwie. Denn ich wusste auch trotzdem immer wie es hochdeutsch heißt, hatte also keinen Nachteil davon.

    Aber wie ja immer in der Erziehung muss ja jeder selbst wissen wie er das macht.

    So und nun hab ich genug mit Offtopic gespamt.

  6. #116
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    Umgekehrt ist es aber genauso. Mit mir wurde zuhause nie hessisch geredet, da meine Mama aus dem Siegerland ist und mein Vater gebürdiger Jugoslawe.
    Und trotzdem kann ich es, das hat mein Aufwachsen in Frankfurt mit sich gebracht.

    Du redest eigentlich hochdeutsch, aber mit Emily bewusst Dialekt? Das finde ich persönlich immer schwierig, sich selbst da so zu "zerteilen".

    Die Studie, dass Dialekt die Zweisprachigkeit fördert, habe ich auch schon gelesen. In der Praxis habe ich das nicht beobachtet. Ich glaube ganz platt, Talent zur Vielsprachigkeit hat man oder hat man nicht.

    Und ich mag einfach nicht, wenn jemand zu sehr Dialekt redet. So ein kleiner Einschlag ist in Ordnung, aber wenn jemand grundsätzlich kein Hochdeutsch kann, finde ich es nachteilig. Zum Beispiel hier in Hessen gibt es erschreckend viele, die kein "ch" können. Da heißt es "Isch gehe in die Kirsche". Und da geht genauso viel verloren. DU schreibst, du kannst trtozdem Hochdeutsch. Das ist gut, ich kenne aber furchtbar viele, die es partout NICHT können. Und dann empfinde ich Dialekt nicht mehr als Bereicherung, sondern als "schlechtes Deutsch".

    Die Geschmäcker sind unterschiedlich. ICH bleibe ein Fan des Hochdeutschen. Ich höre Menschen, die ein schönes Hochdeutsch sprechen, wahnsinnig gerne zu. Es sei denn, ein schöner Dialekt wird so charmant gesprochen, wie beispielsweise das Bayerisch unserer manu hier.

    Aber hast Recht: genug Off-Topic.

  7. #117
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von julla
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    42
    Beiträge
    4.544
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    Oh ja, Angie: Labskaus! Da hätt ich mal wieder bock drauf - muss ich gleich meine Mama anstiften.
    Da hat jede Familie ihr eigenes Rezept, hier das von meiner Mama:
    Rindfleisch aus der Dose, Zwiebeln, rote Beete, Gewürzgurke - alles zu gleichen Teilen fein würfeln, Pimentkörner und ein Lorbeerblatt dazu und in einem grossen Topf anbraten. Gemüsebrühe dazugeben und weich köcheln lassen. Stampfen und mit Kartoffelbreipulver aus der Tüte binden. (Vor dem Stampfen Piment und Lorbeer entfernen). Salz und Pfeffer nach Belieben. Dazu gibt es Spiegelei und Rollmops.

    (andere Varianten: Hering mit pürrieren, Kartoffeln extra dazu, rote Beet extra, dann wird die Farbe etwas apetitlicher, etc.)

  8. #118
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    Danke! So, wie du das schreibst, kenne ich das Labskaus.

    Ich muss das ausprobieren.

  9. #119
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    ...aber an nem Tag, an dem du sehr gut lüften kannst. Das stinkt wie gekochtes Hundefutter bei der Zubereitung (zumindest bei meiner ehemaligen Wohnheimsmitbewohnerin )

  10. #120
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Regionale Leckereien

    Echt? Na ja, es sieht auch aus wie Hundefutter, aber ich finde es sooooo lecker!

Seite 12 von 15 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige