Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ⫸ Kürbisbrei

13.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von sabsi0312
    Ort
    Dessau
    Alter
    34
    Beiträge
    5.324
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ Kürbisbrei

    Ich habe von meiner Freundin einen Hokkaido-Kürbis bekommen. Nun möchte ich für Kiara Kürbisbrei machen. Möchte zwar noch nicht zufüttern, aber die Beikostzeit naht ja.

    Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Wenn ja wie?

    Ich weiß das ich den mit schale kochen kann, nur kerne und Fasern raus und fertig. Aber wie viel Wasser mach ich ungefähr drauf, das es nicht zu dünn wird. Will ja keine Suppe

    Dann möchte ich auch nicht nur Kürbisbei, sondern auch

    - Kürbis-Kartoffel und
    - Kürbis-Kartoffel-Fleischbrei

    machen. Nun wieder die Frage, wie viel Kartoffeln und/oder Fleisch auf wie viel Kürbis?

    Und dann muss man doch noch Öl dran machen (so wie ich es irgendwo gelesen hab) Wann habt ihr Öl dran gemacht - vor dem einfrieren oder nach dem auftauen, bevor man füttert?

    Ach ja eins noch: Kann man denn anstatt von Kartoffel auch Reis nehmen? Das meinte meine Freundin, das ich an Stelle von Kartoffeln, auch Reis nehmen kann...

    So nun hoffe ich, das es nicht zu viele Fragen auf einmal waren und mir jemand "helfen" kann und vielleicht noch ein paar Rezeptvorschläge macht. Danke schon mal im vorraus.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    Zitat Zitat von sabsi0312 Beitrag anzeigen
    Ich habe von meiner Freundin einen Hokkaido-Kürbis bekommen. Nun möchte ich für Kiara Kürbisbrei machen. Möchte zwar noch nicht zufüttern, aber die Beikostzeit naht ja.

    Hat das von euch schon mal jemand gemacht? Wenn ja wie?

    Habe die Mengenangaben jetzt nicht im Kopf, sorry!

    Ich weiß das ich den mit schale kochen kann, nur kerne und Fasern raus und fertig. Aber wie viel Wasser mach ich ungefähr drauf, das es nicht zu dünn wird. Will ja keine Suppe

    Dann möchte ich auch nicht nur Kürbisbei, sondern auch

    - Kürbis-Kartoffel und
    - Kürbis-Kartoffel-Fleischbrei

    machen. Nun wieder die Frage, wie viel Kartoffeln und/oder Fleisch auf wie viel Kürbis?

    Und dann muss man doch noch Öl dran machen (so wie ich es irgendwo gelesen hab) Wann habt ihr Öl dran gemacht - vor dem einfrieren oder nach dem auftauen, bevor man füttert?

    Soweit ich mich erinnere kommt das nach dem Auftauen ran.

    Ach ja eins noch: Kann man denn anstatt von Kartoffel auch Reis nehmen? Das meinte meine Freundin, das ich an Stelle von Kartoffeln, auch Reis nehmen kann...

    Reisschleim eher, oder?, aber puren Reis wird sie nicht gleich essen, denk ich. Es sei denn Du pürrierst ihn. Würde erstmal nur reinen Kürbisbrei machen und diesen einfrieren, soviel wirst Du ja nicht haben.
    Kannst ja später immer noch Kartoffel reintun.

    So nun hoffe ich, das es nicht zu viele Fragen auf einmal waren und mir jemand "helfen" kann und vielleicht noch ein paar Rezeptvorschläge macht. Danke schon mal im vorraus.

  3. #3
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    Ich hab die Kartoffel nicht mit eingefroren. Die Kartoffel wird sonst arg wässrig.

    Öl kommt danach dazu.

    Koch den Kürbis nicht ganz weich, fang das Wasser auf, püriere und dann kannst du immer noch zum Verdünnen das aufgefangene Wasser dazu geben!

  4. #4
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    ich würd auch einfach erstmal nur kürbisbrei machen und in kleinen portionen einfrieren.
    schneide ihn in kleine stücke, koche ihn in wenig wasser (ich hab immer so einen dampf-einsatz genommen) und pürier ihn dann mit wenig (koch)wasser (hab das immer nach gefühl gemacht und gegebenenfalls mit wasser noch verdünnt).

    kartoffeln soll man nicht mit einfrieren. wenn es dann soweit ist, kannst du ja kartoffeln kochen und unter den kürbisbrei rühren. genauso das fleisch, reis und was dir sonst noch einfällt.

    das öl kommt erst nach dem auftauen, kurz vorm essen dazu.

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    Zum Kochwasser: Das sollte wirklich sehr wenig sein und nach Möglichkeit danach auch im Brei bleiben, weil sich sehr viele Vitamine beim Kochen dahin verabschieden .

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von Kolibri
    Ort
    Sinsheim
    Alter
    38
    Beiträge
    1.697
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    Ich koche immer so: 1 Teil Gemüse, 1/2 Teil Kartoffel. Öl tue ich nach dem kochen zum pürieren mit rein, wird dann also auch mit eingefroren.
    Fleisch koche ich extra und friere es in Eiswürfelbehälter ein. Pro Portion Brei kommen dann zwei Würfel Fleisch (=30g) rein.
    Für den Anfang würde ich auf jeden Fall Kartoffeln nehmen, die sättigen einfach besser. Reis nehme ich erst seit Jannik seinen Brei mit Stücken bekommt.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    Ich würde den Kürbis einfach halbieren, in der Mikrowelle garen, ihn mit Salz, Pfeffer und etwas Knofi würzen und auslöffeln. Oder eine leckere Kürbissuppe draus kochen.

    Im Ernst, willst Du tatsächlich schon Brei draus kochen? Denn bei der Beikost Einführung gibst Du ja erstmal eine Weile immer das Gleiche, da müßtest Du Dich dann praktisch auf Kürbis festlegen (dann würde ich ihn pur verwenden) oder eben ne ganze Weile warten, bis Deine Kleine Kürbis bekommt (dann natürlich auch mit Fleisch, Kartoffeln usw).

    Du könntest aber auch einfach den Kürbis in wenig Wasser (oder in Dampf, oder in der Mikro) garen, pürieren und das Püree einfrieren (wie schon vorgeschlagen). Dann kannst Du kleinere Portionen einfrieren und es mit ihr mal probieren. Wenn sie es nicht mag, kannst Du für Euch noch immer leckere Kürbissuppe daraus machen (dafür etwas Hühnerbrühe zugeben, Pfeffer, Sahne und Congac, mjamm!).

    Hokkaidos kann man übrigens auch ganz gut mindestens 3 - 5 Monate kühl im Keller lagern, falls Du Vorräte für den Brei willst und das Gefrierfach nicht ausreicht.

    Off-Topic:


    Ich mache aus Hokkaidos meist Suppe für uns oder Gratin, wobei mir das Gratin mit Butternut besser schmeckt. Jonas kann Kürbis nicht leiden.

  8. #8
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    Ich finde Kuerbis ist ganz klasse als erstes Gemuese zur Beikosteinfuehrung. Das und Zucchini waren die ersten Gemuese, die ich fuer Benjamin gekocht habe. Auf jeden Fall ist es leicht verdaulich.

    Ich habe Kuerbis in grosse Wuerfel geschnitten und ueber Dampf gegart bis er butterweich war. Dann pueriert mit ein bisschen Wasser. Ich hab mir keine Gedanken darueber gemacht, ob das dann eventuell zu dickfluessig fuers Baby ist. Man kann ja nach dem Auftauen immer noch ein bisschen Wasser dazu geben.

    Eingefroren hab ich in Eiswuerfelbehaeltern und dann in Gefriertueten umgefuellt.

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    Auf jeden Fall gehen Kürbisflecken in dxer Sonne ganz gut raus!


  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von sabsi0312
    Ort
    Dessau
    Alter
    34
    Beiträge
    5.324
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kürbisbrei

    ich danke euch, für eure antworten.

    habe gerade eben ein buch von meiner freundin bekommen, wußte nicht das sie eins hat. ist von gu und heißt "kochen fürs baby"

    Da steht drin, das man alles zusammen pürieren und zusammen einfrieren kann.

    der kürbis ist relativ groß. mache reinen kürbisbrei, kürbis mit katoffel, kürbis mit kartoffel und rind und kürbis, kartoffel, rind + möhren. steht alles darin beschrieben. also hat sie dann schon reichtlich abwechslung.

    möchte es portionsweise einfrieren. habe zipper-tüten. wieviel mach ich denn in eine tüte. wie viel essen denn die kleinen am Anfang? 200g? oder ist das schon zuviel?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige