Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: ⫸ Frikassee

13.12.2017
  1. #1
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ Frikassee

    Ich habe gerade ein Huhn aufgetaut und wollte ganz mutig ein Frikassee heute kochen. habe ich noch nie gemacht und immer nur bei Mama gegessen.

    Wie macht ihr es und was muss alles dran? Vor allem, wie mache ich schön viel Soße?

    Gruß Nadine


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    Ich habe ein Rezept für ein schnelles, aber wohl kein klassisches Rezept:

    Zutaten:

    Geflügelbrühe (mind. 400 ml.)
    Hühnerbrustfilets
    1 gr. Möhre
    Brokkoli
    1 Zwiebel
    20gr. Butter
    20 gr. Mehl
    100 gr. Creme fraiche
    1 El Zitronensaft
    Muskatnuß
    3-4 El Semmelbrösel
    1 1/2 EL flüssige Butter

    Hühnerbrüst salzen und pfeffern, anschließend in Geflügelbrühe bei ca. 10 Minuten zugedeckt schwach kochen lassen.
    1 Möhre schälen, vierteln und in 2 cm lange Stücke schneiden. Von einem Brokkoli Röschen schneiden, Stiele entfernen und waschen.
    Fleisch aus der Brühe nehmen, das GEmüse in die Brühe geben und etwa 3 Minuten garen.
    Das Fleisch in kleine Stücke schneiden, in eine Auflaufform geben. Das gegarte Gemüse in die Auflaufform dazu.

    Zwiebel schälen und in einem Topf mit Butter andünsten. Mehl darüber stäuben und goldbraun werden lassen. 200 ml von der Geflügelbrühe angießen und 5 Minuten köcheln lassen.
    Creme faiche hinzu, mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

    Soße auf die Auflaufform geben, alles etwas vermischen. Semelbrösel mit flüssiger Butter mischen und darüber verteilen.

    Das ganze etwa 30 Minuten bei 160 Grad im Ofen backen.

    Dazu passt Reis.


    Mit einem ganzen Huhn habe ich leider noch nicht gearbeitet......

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    ganzes Huhn kochen in Brühe, abkühlen lassen und auspuhlen.
    Mehlschwitze mit der Hühnerbrühe, Zitrone, Spargelwasser auf die richtige Saucenkonsistenz bringen. Spargelstücke und Champignons dazu. Fertig.

    (geht auch mit Ei und Sahne, aber ich mag die Mehlschwitzenvariante)

  4. #4
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    mehlschwitze muss ich mir mengenmäßig wohl ausprobieren, was? Leider hab ich kein Suppengrün hier für die Brühe. Habe nur Möhren und Zwiebeln da....das muss reichen.

    @würmelchen
    das ist gespeichert, wenn es mal schnell gehen muss!

  5. #5
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    Ich hab das Huhn beim kochen immer etwa halb mit Wasser bedeckt. Und eigentlich geht - glaub ich - immer alles davon für die Sauce drauf. Guter TL Fett und nen EL Mehl - so ansatzweise (ich mach das wohl irgendwie kopflos, dass ich mich nicht genau erinner)

  6. #6
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    1:1 genau, ausserdem muss Weißwein rein. Bei uns zumindest.

    Dann noch die Karotten aus der Brühe, Pilze und Spargel.

  7. #7
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    ich setze gleich mal das huhn in den kochtopf

  8. #8
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    Hier noch eine leichte (WW-taugliche ) Variante (erst gestern wieder hier gekocht)

    500 g grüner Spargel4
    400 g Hähnchenbrustfilet
    800 ml Geflügelfond
    200 g Erbsen
    Heller Saucenbinder
    Zitronensaft
    Worcestersauce
    Zucker
    100 g Naturjoghurt
    1 Eigelb
    Kerbel oder Petersilie

    Hähnchenfilet mit Salz und Peffer würzen und 15-20 min im leicht kochenden Geflügelfond leise köcheln lassen. Den Spargel im unteren Drittel schälen und die letzten 10 min mitgaren.
    TK-Erbsen unter heißem Wasser abbrausen.

    Fleisch und Spargel aus dem Fond heben. Fleisch würfeln.

    Fond aufkochen, mit Zitronensaft, Worcestersauce, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.

    Joghurt mit Eigelb verrühren und die Sauce damit binden. Fleisch, Spargel und Erbsen in der Sauce nochmal heiß werden lassen, Kerbel/Petersilie unterrühren. Dazu Reis.

    Guten Appetit

  9. #9
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    oh Tanja, DAAAAAAAAAANKE. WW-Variante ist immer gut! Wo bekommt man denn jetzt grünen Spargel her? Gibts den im TK-Regal?

    Mal sehen wie ich es nun letztendlich heute mache. Das Huhn kocht nun gerade mit Möhren, Zwiebeln, Pfefferkörnern, Liebstöckel, Sellerie, Knoblauch.

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schaf23
    Ort
    Dessau
    Alter
    35
    Beiträge
    4.024
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frikassee

    Zitat Zitat von Tanja Beitrag anzeigen
    Hier noch eine leichte (WW-taugliche ) Variante (erst gestern wieder hier gekocht)

    500 g grüner Spargel4
    400 g Hähnchenbrustfilet
    800 ml Geflügelfond
    200 g Erbsen
    Heller Saucenbinder
    Zitronensaft
    Worcestersauce
    Zucker
    100 g Naturjoghurt
    1 Eigelb
    Kerbel oder Petersilie

    Hähnchenfilet mit Salz und Peffer würzen und 15-20 min im leicht kochenden Geflügelfond leise köcheln lassen. Den Spargel im unteren Drittel schälen und die letzten 10 min mitgaren.
    TK-Erbsen unter heißem Wasser abbrausen.

    Fleisch und Spargel aus dem Fond heben. Fleisch würfeln.

    Fond aufkochen, mit Zitronensaft, Worcestersauce, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.

    Joghurt mit Eigelb verrühren und die Sauce damit binden. Fleisch, Spargel und Erbsen in der Sauce nochmal heiß werden lassen, Kerbel/Petersilie unterrühren. Dazu Reis.

    Guten Appetit
    So ähnlich mache ich es auch immer, nur statt Joghurt nehme ich Milch und statt Saucenbinder nehme ich Mehlschwitze

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige