Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 103

Thema: ⫸ Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

16.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    In einem anderen Thread wurde dieses Rezept zum Suppengrundstock gepostet:

    Zitat:
    Also Suppengrundstock muss nicht ewig trocknen, einfach in ein Schraubglas und gut ist.

    Man nehme:

    700g Gemüse (z.B. Karotten, Lauch, Sellerie, Petersilie)
    100g Salz

    Das ordentlich kleinmixen, abfüllen, hält ca 1 Jahr.

    Das mit dem Trocknen geht anders, wohl wegen der Tomaten und Zwiebeln:

    140g Zwiebel
    60g Meersalz mixen
    85g Karotten
    25g Lauch
    65g Sellerie mixen
    100g Petersilie
    150g Tomaten

    Bei 75Grad über Nacht trocknen.


    Wenn ich das erste Rezept mache, wird das dann eher eine Masse oder eher krümelig? Und was kann man alles darein machen?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    milkamaus83
    Gast

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    ich kann dir das leider nicht beantworten bin aber auch sehr interessiert. seit der themenwoche in der ard nehme ich mir vor, keine fertig brühe mehr zu benutzen.

    Mal sehen, wer uns beiden helfen kann ...

  3. #3
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    Ich denke mal, das wird krümelig-feucht und ich würde mich auf die o.g. Zutaten weitgehend beschränken. Mit Schwerpunkt auf Sellerie, und am besten noch Maggikraut/Liebstöckel ergänzen. Der ist sehr "gschmackig".

  4. #4
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    Hier bitte: Suppengrundstock (TM) « koch und back oase

    Hier noch eine Diskussion dazu. Wenn du ihn trocknest und dann mahlst, ist es wirklich wie gekauft.

    Und ich würd wie auch dort geschrieben eher vorsichtig mit Liebstöckel sein, der schmeckt echt sehr raus, wenn man zu viel erwischt. (Also ich hab schon frohen Mutes mehrere Stengel rein...das war ZU VIEL)

    Suppengrundstock | Thermomix Rezeptwelt

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    bei der Konsistenz hängt es davon ab wie lange du das Gemüse mixt. je länger je breiiger wird es. Bei mir landet je nach Saison oft noch Pastinake, Petersilienwurzel oder sowas drin.

    LG
    socke

  6. #6
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    und der Brei lßt sich dann wirklich trocknen?

    (ich hab den bisher nur gemacht und dann eingefroren, weil ich mich nicht richtig getraut habe ihn aufzubewahren,
    ich sah uns beide schon mit ner Lebensmittelvergiftung in die ewigen Jagdgründe eingehen... )

    also wenn ich das Zeug mixe und dann auf n Backblech schmiere muß ichs über nacht bei 75 Grad trocknen lassen und das funtktioniert?
    (klingt irgendwie als würde es so nicht funtkionieren und ich einen denkfehler machen)

  7. #7
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    Doch, funktioniert so, allerdings ist es bei mir nie nach "nur" über nacht wirklich trocken gewesen, weil ich, wenn ich mal dran bin, gleich die doppelte Menge mache und meine Mama damit versorge. Und ich hab es aus Angst vor Schimmel lieber ein bisschen zu trocken getrocknet als es noch nen Tick feucht zu lassen...

    Ich nehme einen Rost, belege ihn mit Backpapier und stelle das ganze in die Fettpfanne. Und auf das Backpapier schmiere ich dann die Pampe. So bilde ich mir ein, dass die Feuchtigkeit besser weg kann. Die Brühe war immer zu schnell weg, als dass ich hätte auf Haltbarkeit prüfen können

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  8. #8
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    super danke!
    dann versuche ich das auch nochmal...
    ich hatte den nämlich dann in den Kronjuwelen ins Gefrierfach,
    aber da friert er ja auch nicht, wegen dem vielen Salz
    und da ich nur am Wochenende koche, braucht es ewig bis das Zeug weg ist...
    der jetzt ist vom Sommer, aber da denke ich mir immer,
    voller Salz UND im eisfach kann eigentlich nix verderben

    aber dann mach ich am wochenende mal meine zwei Brühdosen mit dem getrockneten Zeug voll... langsam bin ich nämlcih stolz drauf ohne Fixtüten und Fertigkram zu kochen...
    jetzt muß ich nur noch die Getreidemühle durchsetzen und meinen Mann zum Weizen/Dinkelanbau animieren

  9. #9
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    ich hab noch eine frage, habe heute das 1. von mella gepostete rezept gemacht
    wo lagert ihr das? im kühlschrank? das ist ja eine feuchte pampe oder trocknet ihr das auch?

    danke!

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage zum Suppengrundstock/selbstgem. Brühe

    Ich habe es bisher noch nicht gemacht weil ich noch kein passendes Glas habe, aber ich werde es trocknen. Ist dann vielleicht auch einfacher uzu "dosieren".

Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rindfleisch suppe? Brühe?
    Von Rose im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige