Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 154

Thema: ⫸ Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

18.12.2017
  1. #11
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Würdest du mir davon mal das Rezept verraten?
    Das würde mich auch interessieren


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    Zitat Zitat von Sille Beitrag anzeigen
    Und eine Brezel?

    Gibt leider keine Bäckerei auf dem Weg.

  3. #13
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    Und die Dinger zum selber backen?

    Gehen vielleicht Brötchen besser?

  4. #14
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    Greta nimmt ja seit Jahren ihr Frühstück mit in die Kita. Mal ist es Graubrot/Mischbrot, mal ein Körnerbrot. Mal ein Brötchen. Süßes gab es noch nie darauf. Immer Käse, Wurst, Frischkäse. Dazu gab es oft Gurkenscheiben/sticks, Cocktailtomaten, Paprikaschnitze, Kohlrabischeiben, oder auch mal Weintrauben, Erdbeeren, 1/2 banane, einen Joghurt (auch ab und an den mit der Ecke). Mal ein gekochtes Ei, eine Wiener, Minisalami oder eine kleine Bulette. Ganz, ganz selten gab es mal einen kleinen Schokoriegel oder ein Kaubonbon mit.
    Mir ist es auch wichtig, dass es abwechslungsreich ist. Denn nichts ist öder als immer das Gleiche Brot.

    Laugenbrezel ist auch eine gute Idee.

  5. #15
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    wie schauts denn aus mit zwieback und butter?

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    @Jill: Du hast doch inzwischen auch den Thermomix, wenn ich das richtig mitbekommen habe?! Aus dem roten Buch das Sonnenblumenbrot. Ich variiere nur den Vollkornanteil immer selber, nehme also mehr Vollkorn als vorgesehen.

    Für alle, die keinen Thermomix haben, hier das Grundrezept:
    250 g Dinkelvollkornmehl
    1 TL Brotgewürz (mache ich aber nicht rein, weil ich keines habe)
    100 g Banane in kleinen Stücken (ohne Thermomix würde ich sie auf alle Fälle recht klein schneiden und eher eine reife Banane nehmen)
    250 g Weizenmehl
    200 g Sonnenblumenkerne
    1 1/2 TL Salz
    1 TL Zucker
    20 g Joghurt
    300 g lauwarmes Wasser
    1 Würfel Hefe (40 g)

    Ich nehme wie gesagt mehr Vollkornmehl und ggf. etwas mehr Wasser, so dass der Teig eben in etwa die gleiche Konsistenz erhält wie beim Grundrezept - von daher am besten erst einmal das Originalrezept ausprobieren und dann nach eigenem Geschmack variieren :-).

    Alles in eine Rührschüssel und zu einem glatten Teig verrühren. Anschließend in eine Kastenform (ca. 30 cm) geben und 30 Minuten bei 50°C im Backofen gehen lassen. An sich soll man das Brot im Anschluss im vorgeheizten Backofen backen, aber ich lasse das Brot einfach im Ofen und drehe nur die Temperatur hoch.
    Ich backe das Brot bei 180°C Umluft 40 Minuten. Im Buch stehen 200°C und ca. 45 Minuten, wobei ich denke, dass da eher Ober-/Unterhitze gemeint ist.

    Quelle ist das Buch "Jeden Tag genießen" von Vorwerk, S. 202.


    @ich: Lisa und Emily wollen von sich aus fast jeden Tag das Gleiche mitnehmen, man kann es also nicht verallgemeinern. Von mir aus würden sie nicht jeden Tag das Gleiche bekommen, aber sie wollen das eben. Mir ist nur wichtig, dass es gesund ist und sie auch Obst/Gemüse essen.

    lg Katja

  7. #17
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    also Greta isst auch meist das Gleiche.von ihr aus kann täglich Frischkäse auf dem Brot sein. Nur die Beigaben (Obst/Gemüse)variieren. vielleicht kommt das mit der Variation ja noch. ich erinner mich an meine Pausenbrote und war irgendwann froh, wenn es mal was annderes gab.

  8. #18
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    Ute, du hast eher nicht wirklich Zeit, etwas selber zu backen, oder?
    Sonst würde ich es mal mit so Sachen wie Kürbisbrot, Bananenbrot und so versuchen. Vllt. mag er das lieber als gekauftes "langweiliges" Vollkornbrot?!

  9. #19
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    Zitat Zitat von Sille Beitrag anzeigen
    Und die Dinger zum selber backen?

    Gehen vielleicht Brötchen besser?
    Ich möchte nicht jeden Morgen den Backofen anheizen, das finde ich ökologischen Wahnsinn. Hat schon mal jemand Erfahrungen mit einem Toaster mit "Aufbacktaste" in Verbindung mit Aufbackbrötchen gemacht?

  10. #20
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das zeitgemäße "Pausenbrot"?

    Zitat Zitat von Katrin Beitrag anzeigen
    Ute, du hast eher nicht wirklich Zeit, etwas selber zu backen, oder?
    Sonst würde ich es mal mit so Sachen wie Kürbisbrot, Bananenbrot und so versuchen. Vllt. mag er das lieber als gekauftes "langweiliges" Vollkornbrot?!
    Ach, gelegentlich geht das schon. Vielleicht finden wir da auch ne Lösung mit dem Brotbackautomaten, dass Jonas das Brot mitbackt und dann auch eher ißt, das versuche ich auf jeden Fall.

    @all: Danke für die Inspirationen, da kann ich einiges mit dem Junior ausprobieren.


Seite 2 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das "neue" Wetten dass...?"
    Von Anja im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 119
  2. "essen & trinken für jeden tag" - der "Kochen nach Tim Mälzer"-Thread
    Von petkidden im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 23
  3. Suche: Noten für das Lied "Ein Schiff das man Gemeinde nennt"
    Von Nordseewind im Forum Suche noch ...
    Antworten: 3
  4. "Das Elter" statt "Vater" und "Mutter"?
    Von n8eulchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige