Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Thema: ⫸ Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

18.12.2017
  1. #11
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    Zitat Zitat von Francesca Beitrag anzeigen
    Aber heißt Freilandhaltung, nich einfach nur, das die Tiere in Käfighaltung, einen Auslauf zur Verfügung haben, ich glaube das könnte auch so nen ganz kleines Kapuff im freien sein, das langt dann schon. Zumal ja viele noch nicht mal den Boden wechseln, heißt, da sind dann 3000 Hühner, die jahrelang, auf dem selben Boden picken, ich glaube da gibts wenige, die die Ställe mal verutschen.
    ABEr und das find ich eben auch ätzend: Freilandeier (in der Kategorie immerhin das 2. Beste) hat bereits sooo miese Produktionsbedingungen und selbst Bio Eier sind nur unwesentlich besser, WAS soll ich denn dann kaufen? Dann kann ich wirklich nur ins Umland auf einen mir bekannten Hof, wo ich mir die Haltung der Tiere anschauen kann, oder eben selber ein paar Hühner halten. SUPER Alternativen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    Aber wenn ich hier von Berlin aus in die Prärie fahre wegen ein paar Eiern und ein bißchen Milch, dann ist das auch nicht gerade Öko, denn ich verfahre zig Liter Sprit.

    Die Familie fand ich auch sehr interessant. Alles selbst machen, nun gut, ich werde meinen Joghurt weiterhin fertig kaufen. Ich bin nicht der Typ, der jetzt anfängt, das selbst zu machen, aber ein wenig sensibler wird man schon, auch mal auf die INhaltsstoffe zu achten.

    Ich finde für mich eher problematisch, dass man ja mit den einigen Begriffen gar nichts anfangen kann. Ich weiß nicht, was E218 oder sonstwas ist. Auch wusste ich nicht, dass Hefeextrakt fast nur Glutamat ist. Ich werde aber dennoch weiterhin mit Brühe kochen, denn den Geschmack des Eintopfes bekomme ich allein mit Brühe auch nicht hin, da kommen ja auch noch andere Sachen rein.

  3. #13
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    Zitat Zitat von utah Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich hier von Berlin aus in die Prärie fahre wegen ein paar Eiern und ein bißchen Milch, dann ist das auch nicht gerade Öko, denn ich verfahre zig Liter Sprit.
    Da hast du recht und genau das ärgert mich so, dass man zu sowas gezwungen wird weil etweder die Auflagen nicht eigehalten werden oder von vornhereich offensichtlich für die Katz sind, wenn solche Betriebe ihre Eier als Freiland oder Bio-Eier verkaufen dürfen.

  4. #14
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    Ja es ist zum Kotzen Fee, ich stimme dir zu!

    Ich werd jetzt auch mal wieder beim Ökokistenanbieter bestellen, hab das seit Monaten vernachlässigt.

    @ Wuermelchen: Ein großer Topf Brühe in Eiswürfelpäckchen bringt dir ja nichts. Ein Eiswürfelchen Brühe in nem Liter Suppe bringt ja irgendwie nicht besonders viel Geschmack . Da musst du schon entweder richti große Mengen einfrieren, so dass du bei Bedarf nen halben Liter auftauen kannst, oder eben dieses Brühpulver selbst herstellen. Dafür gibt es glaub ich ganz gute Rezepte, ich wollte das auch schon ewig mal ausprobieren. Eignet sich bestimmt auch als Geschenk für Leute, die ebenfalls Wert auf "gute" Lebensmittel legen.

  5. #15
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    Zitat Zitat von utah Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich hier von Berlin aus in die Prärie fahre wegen ein paar Eiern und ein bißchen Milch, dann ist das auch nicht gerade Öko, denn ich verfahre zig Liter Sprit.
    Das ist ja auch ein legitimer Gedanke. Es gibt viele Gründe, "anders" einzukaufen: Man will was für die Ökobilanz tun (das ist dann schon ziemlich ehrgeizig), man will keine dubiosen Inhaltsstoffe im Essen haben (da kann man dann vermutlich schon mit möglichst wenig stark verarbeiteten Supermarktprodukten weit kommen), man will Tierquälerei oder Raubbau an der Natur nicht unterstützen, man will fairen Handel. Je nachdem, was man persönlich für wichtig hält, leistet man sich eben unterschiedliche Produkte. Muss ja nicht gleich die ganze Palette sein. Deswegen fände ich es so wichtig, dass die Herkunft der Lebensmittel transparent ist. Dann kann nämlich wirklich jeder entscheiden, wofür er Geld ausgeben will und wofür nicht!

    Ich bin zum Beispiel relativ schmerzfrei, was "künstliche" Inhaltsstoffe im Essen angeht. Ich vermeide sie, wenn das gut machbar ist, aber ich backe nicht mein Brot selbst, um sicher zu wissen, was drin ist. Und TK-Pizza gibts auch ab und zu.

    Dafür verdirbt es mir den Appetit mir vorzustellen, wie das Fleisch auf dem Teller entstanden ist, wenns nicht aus artgerechter Haltung stammt. Ich mag sowieso kein Fleisch und habe mich aus dem relativ moderaten Fleischkonsum meines Mannes immer rausgehalten, aber ich habe mich schon gefreut, als er vor einigen Wochen auf Naturlandprodukte umgestiegen ist. Ja, die sind teurer als im Supermarkt, aber mehr als 100g Schinken pro Woche und ein Paar Wiener oder Rostbratwürstchen brauchen wir normalerweise auch nicht. Da fällt das echt nicht ins Gewicht. Jeden Tag könnten wir uns das natürlich auch nicht leisten.

  6. #16
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    @Jill:

    das mit dem Brühpulver selber machen, hatten wir hier irgendwo schonmal. Das sollte schon einige Zeit im Ofen trocknen. Dagegen steht dann einfach das Verhältnis mit dem Energieverbrauch.

    Uns gehts auch einfach nur um den Geschmack. Soviel ich weiß, müßte man die Brühe nur etwas einkochen lassen, dass der Geschmack deutlicher wird. Oder eben das Suppengewürz selbst herstellen.

    Ich denke, Möglichkeiten um Glutamat und Co herum zu kommen hat man genügend.

    @Uta:

    In dem Film wurde aber auch gezeigt, dass du mit einigen Gewürzen (Liebstöckl ganz vorne) gut den Geschmack bekommst. Liebstöckl heißt ja nicht umsonst umgangssprachlich Maggi-Kraut (bei uns jedenfall. )




    Lg

  7. #17
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976 Beitrag anzeigen
    @Jill:

    das mit dem Brühpulver selber machen, hatten wir hier irgendwo schonmal. Dassollte schon einige Zeit im Ofen trocknen. Dagegen steht dann einfach das Verhältnis mit dem Energieverbrauch.
    Genau das ist es nämlich auch, aber zur Brühe übrigens hab ich letztens per Zufall was geniales entdeckt. Ich hacke im Mixer für unsere Bolognese immer Sellerie, Lauch, Möhre, Zucchini, Petersilienwurzel. Diesmal hatte ich irgenwie zu viel Gemüse für die Soße, also hab ich den Rest der "Gemüsematsche" (so nennt mein Mann das gehächselte) eingefroren. Für die Nudelsuppe letztens hab ich dann einfach ein Stück von der gefrorenen Gemüsematsche ins kochende Wasser gegeben und nur noch etwas Salz, Pfeffer und Muskat dafür und es war genau so gut wie die Pulverbrühe!!
    Also für uns ne echte Alternative.

  8. #18
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    @fee: was machst du da für eine bolognese? klingt interessant. aber so mache ich das auch, ich püriere immer einen teil des gemüses, je nachdem, was es für eine suppe wird, dann brauche ich auch nicht viel von der fertigbrühe, der rest wird eh gesalzen.

    @ellen: es stimmt, alles gleichzeitig zu haben, wird wohl gar nicht möglich sein.
    aber wo kaufst du z.b. dieses naturlandfleisch? ich wüsste gar nicht, wo ich artgerechtes fleisch herbekäme.

    @dany: aha, das wusste ich nicht, dass liebstöckel als maggikraut bezeichnet wird. wieder was gelernt

  9. #19
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    @ Uta, hier in Berlin bekommst Du gutes Fleisch beim Neuland-Fleischer. Teurer, aber wirklich besser als das übliche im Supermarkt (ich merke das zum Beispiel daran, dass das Fleisch nicht in Windeseile wegen des hohen Wassergehalts in der Pfanne zusammenschnurrt). Leider ist Neuland wohl auch noch nicht 100% Bio, aber - soweit ich informiert bin, offensichtlich muss man da ja mittlerweile vorsichtig sein! - haben die recht hohe Anforderungen an Haltung, Futter usw.

  10. #20
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Alles Verarschung - Lebensmittelindustrie & Co.

    Argh, ich meinte Neuland-Fleisch, nicht Naturland. Bei Neuland gehts grob gesagt vor allem um artgerechte Haltung, das Futter darf auch aus konventionellem Anbau stammen. Und da ich weniger gegen schädlingsbekämpftes Tierfutter als gegen Tierquälerei habe, fühle ich mich damit wohl.

    Hier in München gibts nicht viele Stellen, um Neulandfleisch zu kaufen, aber auf dem Viktualienmarkt gibts einen Neuland-Metzger. Hier kanst du schauen, wo es das gibt:
    NEULAND - NEULAND in Ihrer Nähe

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alles gute mir selber & Dir liebe Catotje
    Von Rene im Forum Glückwünsche
    Antworten: 27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige