Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 105

Thema: ⫸ Wohngeld

17.12.2017
  1. #21
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Zitat Zitat von Suki Beitrag anzeigen
    Aus dem Eingangspost von Kerstin ging nicht hervor, dass sie sich nach einem 400,- Job umsehen will, sondern allgemein klang das nach "ich kann nicht arbeiten weil die Omas nicht aufs Kind aufpassen können und außerdem ist ja mein Vertrag abgelaufen." und bei solchen Aussagen geht mir die Hutschnur hoch.
    Genau das ist der Punkt! Es ist etwas völlig anderes, wenn man keinen Job findet. Aber wenn man sich den ersten Post durchliest, klingt es so, als ob sie gar kein Interesse am Job hat.
    Es ging aus ihrem Post auch nicht hervor, dass ihr Mann Schicht arbeitet. Natürlich macht es die Sache nicht einfacher, aber auch nicht unmöglich!
    Mir ging es nur um den Willen, der gezeigt wird, arbeiten zu gehen. Und dieser war für mich nicht ersichtlich.

    Ich finde es auch sehr traurig, dass man hier überhaupt nicht mehr seine Meinung äußern darf. Ich möchte niemandem erzählen, wie er zu leben hat. Jeder kann selbst entscheiden, welchen Weg er einschlägt. Aber wenn hier Fragen gestellt werden, muss man auch mit einer ehrlichen Meinung rechnen.
    Nach den Reaktionen stellt sich mir die Frage, ob ich
    a) gar nicht antworte
    b) den Weichspülgang einschalte und nur schreibe, was die Leute hören möchten
    c) ob ich meine ehrliche Meinung dazu schreibe

    Wenn ich hier eine Frage ins Forum stelle, hoffe ich, dass mir nach Kriterium c geantwortet wird.

    Es ist schon traurig, dass man dann zu hören bekommt, dass keine Diskussionen gewünscht wird.
    Wie Suki schon geschrieben hat... jeder andere Piss wird auch auseinander genommen.


    @ Schmusetiger
    Ich hoffe, Du findest einen Job! Ich drück Dir die Daumen.
    Vielleicht kannst Du samstags arbeiten?

    Liebe Grüße
    Marijana


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Senior Newbie Avatar von Auriel
    Ort
    Viersen
    Alter
    34
    Beiträge
    181
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Sag mal Suki, darf ich eine Aushilfe in eurem Büro werden?
    15 EUR?!? Ich arbeite Vollzeit und bekomme da nicht mal 15 EUR!
    Was machst du denn beruflich?


    @schmusetiger:
    Kannst du dich nicht mit einer Nachbarin/Freundin zusammentun und
    abwechselnd arbeiten/auf Kinder aufpassen?

    LG,
    Auriel

  3. #23
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Zitat Zitat von Delphine Beitrag anzeigen
    Nach den Reaktionen stellt sich mir die Frage, ob ich
    a) gar nicht antworte
    b) den Weichspülgang einschalte und nur schreibe, was die Leute hören möchte
    c) ob ich meine ehrliche Meinung dazu sage
    deswegen wähle ich momentan möglichkeit a!

    denn sobald man seine eigene meinung sagt - die halt auch manchmal nicht der weichspülnorm entspricht - wird man überrollt! Ach man kann doch nicht, und wie kannst du nur..... Willkommen im leben, das nun mal kein Wunschkonzert ist!
    Entweder man schränkt sich ein, oder man geht arbeiten. Wenn ich nicht arbeiten gehe, weil ich ein kleinkind daheim habe, auf das niemand aufpassen kann, muss ich mich halt einschränken.... und nicht darauf hoffen dass ich auch nur einen cent von staat bekomme! Denn mit welchem recht????

    Und ich wette meinen Arsch, dass sich bein lesen dieses Threads sehr viele leute über die Beiträge von Suki, Delphine, Teamgirl und Anika gefreut haben, und sich gedacht haben, endlich schreibt mal jemand, was ich mir denke...

  4. #24
    Miwi
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Danke Manu, genauso geht´s mir auch.
    Deshalb schreibe ich hier so gut wie gar nichts mehr. Man darf hier nicht mehr seine Meinung sagen ohne in der Luft zerrissen zu werden. Grauenhaft und völlig an der Realität vorbei.

    Tja, ich bin jedenfalls der gleichen Ansicht wie Suki etc.

  5. #25
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Deanta
    Ort
    Beringen, Schweiz
    Beiträge
    1.211
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Mir war von vornherein klar, dass ich viel schlechtere Chancen auf eine Teilzeitstelle habe als auf eine Vollzeitstelle. Deshalb hab ich in den saueren Apfel gebissen und habe nur nach Vollzeit gesucht. Ich musste ausserdem bei den Verhaeltnissen hier in England die Kinderbetreuung organisiert habe, bevor ich mich bewerbe, da die Firmen hier sehr kurzfristig planen. Und Kinderbetreuung ist hier zudem wesentlich teuerer als in Deutschland.

    Also hatten wir erst den Krippenplatz.Ich habe drei Wochen ueber eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet und dann hatte ich Glueck und habe (obwohl schwanger) einen festen Job gefunden.

    Wenn's sonst nichts gibt, muss man halt vielleicht auch diesen Weg gehen, der zugegebener Massen auch fuer mich nicht immer befriedigend war. Viele meiner Freundinnen hier mit Kindern arbeiten nur drei oder vier Tage pro Woche. Weniger geht hier aber auch fast nicht.

    Ich finde, es ist in Deutschland viel zu normal, dass Frauen "einfach" daheim bleiben oder total wenig Stunden pro Woche arbeiten. Meine Mutter hat das getan und die Quittung bekam sie nach der Scheidung. Weil sie einfach nicht genug Berufserfahrung hatte. Und da sich das Unterhaltsrecht in Deutschland ja nun auch aendern soll, haette ich schon Hemmungen, ohne "richtigen" Beruf zu bleiben. Auch wenn ich mich gerne selbst um meine Kinder kuemmerw. Aber bei mir bleibt das aus Vernunftsgruenden aufs erste Jahr beschraenkt.

    LG
    Claudia

  6. #26
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Zitat Zitat von Deanta Beitrag anzeigen
    Ich finde, es ist in Deutschland viel zu normal, dass Frauen "einfach" daheim bleiben oder total wenig Stunden pro Woche arbeiten. Meine Mutter hat das getan und die Quittung bekam sie nach der Scheidung. Weil sie einfach nicht genug Berufserfahrung hatte. Und da sich das Unterhaltsrecht in Deutschland ja nun auch aendern soll, haette ich schon Hemmungen, ohne "richtigen" Beruf zu bleiben. Auch wenn ich mich gerne selbst um meine Kinder kuemmerw. Aber bei mir bleibt das aus Vernunftsgruenden aufs erste Jahr beschraenkt.
    Das finde ich eine total wichtige Überlegung! Ich habe es in der Generation meiner Eltern so oft gesehen, wie Frauen ohne was dastanden nach einer Scheidung oder dem Tod des Mannes oder einem ähnlichen Schicksalsschlag... ich kann nicht nachvollziehen, wie man sich freiwillig in so eine Situation bringen kann. Die eigene Qualifikation ist für mich wichtiger als alle Versicherungen, die man so nebenbei in seinem Leben abschließt zusammen.

    Zum Thema Wohngeld kann ich leider nichts sagen, aber ich drücke euch die Daumen, dass ihr es nicht braucht, weil ihr eine bessere Lösung findet.

  7. #27
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    liebe manu, liebe miwi & co:

    ich persönlich schreibe sehr oft hier meine ehrliche meinung, die auch schon dann und wann mal an der "weichspülnorm" vorbeigeht. trotzdem werde ich zumeist nicht in der luft zerrissen, komisch ?! vielleicht bin ich da auch einfach nur weniger empfindlich, kann ja sein...

    zum thema noch: ich möchte einfach kurz einen gedankenanstoß geben in richtung der "vorher sparen und absichern - fraktion" (zu der mein mann und ich übrigens auch gehören): habt ihr euch mal überlegt, dass es bevölkerungsschichten gibt, bei denen das geld von zwei verdienern halt grade mal zum leben reicht und einfach nichts übrig bleibt zum "zurücklegen für elternzeit und co". ich will nicht behaupten, dass das bei kerstin so ist/war, aber das sind sicher weitaus mehr leute, als ihr glaubt. sollen die sich eurer meinung nach alle nicht vermehren??? da würdet ihr euch aber wundern, wie leer es in deutschland ziemlich flott werden würde - und wer die ganzen jobs macht, für die wir "überqualifiziert" sind...

  8. #28
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    liebe manu, liebe miwi & co:

    ich persönlich schreibe sehr oft hier meine ehrliche meinung, die auch schon dann und wann mal an der "weichspülnorm" vorbeigeht. trotzdem werde ich zumeist nicht in der luft zerrissen, komisch ?! vielleicht bin ich da auch einfach nur weniger empfindlich, kann ja sein...

    zum thema noch: ich möchte einfach kurz einen gedankenanstoß geben in richtung der "vorher sparen und absichern - fraktion" (zu der mein mann und ich übrigens auch gehören): habt ihr euch mal überlegt, dass es bevölkerungsschichten gibt, bei denen das geld von zwei verdienern halt grade mal zum leben reicht und einfach nichts übrig bleibt zum "zurücklegen für elternzeit und co". ich will nicht behaupten, dass das bei kerstin so ist/war, aber das sind sicher weitaus mehr leute, als ihr glaubt. sollen die sich eurer meinung nach alle nicht vermehren??? da würdet ihr euch aber wundern, wie leer es in deutschland ziemlich flott werden würde - und wer die ganzen jobs macht, für die wir "überqualifiziert" sind...
    Klasse Judith, ich stimme Dir voll zu. Leider gibt es immer mehr Familien, in denen beide arbeiten und es trotzdem nur zum Leben und nicht zum Sparen reicht.

    LG Tanja

  9. #29
    Miwi
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    liebe manu, liebe miwi & co:

    ich persönlich schreibe sehr oft hier meine ehrliche meinung, die auch schon dann und wann mal an der "weichspülnorm" vorbeigeht. trotzdem werde ich zumeist nicht in der luft zerrissen, komisch ?! vielleicht bin ich da auch einfach nur weniger empfindlich, kann ja sein...
    Machst du Witze??
    Ich bin alles andere als empfindlich, da sei dir sicher. Aber ich kann dir versichern, dass ich im realen Leben extrem oft extrem andere Töne anschlage, als ich das hier tue. Und da sind andere Leute hier empfindlich.
    Das Ding ist, dass hier jeder seine Meinung sagen darf. Die meisten Posts hier sind - auch für mein Empfinden - in letzter Zeit extrem weichgespült geworden. Jeder, der mal eine andere Meinung hat und diese auch deutlich aus"spricht", wird angezickt. Man darf keine Hinweise oder Denkanstösse mehr geben. Man darf keine Witze mehr machen. Nichts.

    Das hier ist nicht mehr normal in meinen Augen.
    Ich will niemanden persönlich angreifen, ganz sicher nicht, aber ich kann das einfach niemandem mehr abnehmen, wenn geschrieben wird: Ich habe Tränen in den Augen, ich weine mit dir, ich bete für dich etc. pp.
    Das wird alles so inflationär genutzt, dass ich diese Threads schon gar nicht mehr weiterverfolgen kann, weil ich es den einzelnen Personen einfach nicht mehr abnehmen kann. JA, es gibt Leute die sicherlich andere in ihre Gebete einschließen. JA, es gibt sie, diejenigen die bei den Schicksalsschlägen anderer, meist "fremder" Personen Tränen verdrücken müssen. Ja, von mir aus. Aber hier sind diese Sätze so überpräsent, dass mir wirklich manchmal schlecht wird.

    Ich halte mich mittlerweile zurück, erfahre aber JEDES Mal Zickerei, wenn ich auch mal etwas zu einem Thema sage. Macht keinen Spaß mehr...

  10. #30
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wohngeld

    Ich kann beide Seiten verstehen und nachvollziehen, ich denke, viele sehen halt einfach "rot" , wenn sie sowas hören, weil der "Sozialstaat" einfach viel zu oft ausgenutzt wird.
    Wobei ich damit jetzt NICHT (! ) sage, dass Kerstin dies tut, sowas lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen, meine ich.
    Ich wollte jetzt nur sagen, dass viele (ich eigentlich auch) auf dieses Thema schnell gereizt reagieren und ich auch verstehen kann, warum das so ist.

Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige