Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: ⫸ Was war und ist der Sinn der Ehe?

14.12.2017
  1. #1
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ Was war und ist der Sinn der Ehe?

    Hi liebe couchwives-Runde!

    Ich hatte gestern Abend ein langes Telefonat mit meiner Freundin und wir hatten im Verlauf lange die Frage diskutiert, worin der Sinn einer Ehe besteht.

    Wann haben die Menschen angefangen zu heiraten? Schon in der Steinzeit?
    Was gab es für Rituale?
    Wann wurde die Ehe "verstaatlicht"?
    Warum heiratet man heutzutage? Was sind dabei Ziele, Ideale, Pläne?
    "Braucht" man die Ehe?
    Was fühlt sich anders an, wenn man verheiratet ist?

    Ich hoffe auf eure Antworten, ggf. auch Links oder Buchempfehlungen.

    Viele Grüße
    Katrin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schaf23
    Ort
    Dessau
    Alter
    35
    Beiträge
    4.024
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    Mir fliegt zu dem Thema grad vieles durch den Kopf, ich werde mich nachher mal hinsetzen und meine Gedanken dazu aufschreiben

  3. #3
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    Prima, ich freu mich auf deine Antwort!

  4. #4
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    Wann haben die Menschen angefangen zu heiraten? Schon in der Steinzeit?
    Vielleicht? Aber ob das so hieß und ob das die selben Gründe hatte wie heute, bzw.die selben Rechte?

    Warum heiratet man heutzutage? Was sind dabei Ziele, Ideale, Pläne?
    Ich glaube das macht jeder aus einem anderen Grund. Wir haben geheiratet weil wir uns lieben und so noch mehr zusammen sind. Weil es mein Mann/Frau ist. Nicht mein Freund, mein Lebensgefährte. Ziele, brauch eine Ehe Ziele? Man ist doch zusammen weil man sich liebt, das einzige Ziel ist also wenn, noch mehr Liebe. Pläne, haben die nicht auch normale Pärchen, sind diese so anders, als die von Pärchen? Ich glaube nicht. Man möchte eine glückliche Beziehung, wir wollen Kind. Wenn wir mal im Lotto gewinnen ein Haus. Hoffen darauf auf lange uns zu lieben/zusammen zu sein.

    "Braucht" man die Ehe?
    Nein, ich denke, jeder setzt hinter dem Wort nur andere Bedeutungen. Der eine braucht es verheiratet zu sein, dem anderen Paar ist es egal, so lange sie zusammen sind.

    Was fühlt sich anders an, wenn man verheiratet ist?
    Nichts, darum "brauch" man Ehe ja nich unbedingt. Es hat sich ja sogesehen nichts verändert, aber vielleicht fühlt man sich vertrauter, näher?

  5. #5
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    Also ich schreib mal auf was ich dazu denke, ok?

    Warum heiraten die Menschen? Ich denke in erster Linie weil es einfach zeigt (sich selbst und anderen) dass man zusammen gehört und das auch bleiben möchte. Das waren zumindest unsere Beweggründe.

    Für mich/uns war das wichtig. Wir lieben uns und wollen unser Leben miteinander teilen.

    Geht es auch ohne Ehe? Natürlich. Aber wie so vieles ist das immer eine individuelle Entscheidung, finde ich. Für mich würde was fehlen. Es würde sich einfach irgendwie nicht komplett anfühlen wenn wir nicht verheiratet wären.
    Für andere ist das vielleicht nicht wichtig und das ist auch in Ordnung so, aber für mich war die Ehe immer wichtig. Schon als Kind war für mich klar dass ich mal heiaten möchte.

    Da komm ich zum nächsten Gedanken: Es macht auch sicher etwas aus wie man es als Kind/im Leben kennengelernt hat. Ich kenne es nur so dass alle um mich verheiratet waren und es auch blieben. Die Eltern, Nachbarn, Freunde meiner Eltern. Es war also auch irgendwie "normal" für mich.
    Ein anderer wächst als Scheidungskind auf, oder als Kind von Eltern die nicht verheiratet sind und finden eben das normal.
    Vielleicht hat das auch ein bischen was mit Prägung zu tun!?

    Früher war die Ehe ja oft noch ein Zwang. Man MUSSTE heiraten, sonst wars ja eine Schande und Kinder bekommen ohne verheiratet zu sein, O Gott, O Gott, das war ja eine todsünde.
    Heute haben wir das große Glück uns frei zu entscheiden. Wir können heiraten wenn wir wollen. Wir müssen aber nicht. Geht es schief und man lässt sich scheiden dann ist das heute nichts aussergewöhnliches mehr und eigentlich sollte einen dafür auch niemand mehr schief ansehen. Ebenso wenig wenn man danach irgendwann erneut heiratet.

    Vielleicht heiraten heute nicht mehr so viele Menschen wie früher als sie es "mussten", aber dafür heiraten vielleicht mehr Menschen aus reiner Liebe, dem Gefühl des zusammen gehörens.
    Ok, manche vielleicht auch ein wenig kopflos, oder gar aus finanziellen Gründen, aber im Großen und ganzen ist eine Heirat etwas das man tut, weil man es aus tiefstem Herzen will und nicht weil man damit Erwartungen erfüllen muss die andere an einen haben.

    Das waren nun mal meine ganz persönlichen Gedanken dazu.
    Ich bin gespannt was andere denken.

  6. #6
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    Zitat Zitat von Kanya Beitrag anzeigen
    Wann haben die Menschen angefangen zu heiraten? Schon in der Steinzeit?
    Was gab es für Rituale?
    Wann wurde die Ehe "verstaatlicht"?
    Warum heiratet man heutzutage? Was sind dabei Ziele, Ideale, Pläne?
    "Braucht" man die Ehe?
    Was fühlt sich anders an, wenn man verheiratet ist?
    Ich kann nicht alles beantworten...
    warum heiratet "man" - ich fürchte bei einigen ist die Ehe eine Art "Sicherung für die Beziehung"
    wenn wir verheiratet sind bleiben wir auch zusammen... müssen sonst nicht mehr viel tun.. das kann in meinen augen nicht funktionieren.

    Ziele, Ideale, Pläne sind (zumindest für mich)
    das was auch das Eheversprechen beinhaltet:
    einander zu lieben, füreinander da zu sein, aufeinander aufzupassen, Freude und weniger schönes miteinander zu teilen.
    Ob man die ehe braucht...
    öffffffffffffffffffff
    ich glaube ICH brauche sie schon, als Form des Zusammenlebens. Es fühlt sich irgenwie "ordentlicher" an

    Für mich ist der gravierende Unterschied von Beziehung zu Ehe:
    In einer Beziehung bleibt man zusammen solange es funktioniert, immer mit der Option, wenns nicht mehr geht, dann gehts halt auseinander,
    in einer Ehe ist das zusammenleben und hoffentlich auch der umgang miteinander auf "für immer" ausgelegt.
    Die Option Trennung gibts hier (erst mal nicht)
    da löst man seine Probleme und läuft nicht mehr auseinander.
    (ja ich weiß.... ich meine damit nicht, daß jemand der ne Scheidung hinter sich hat, seine Probleme nicht lösen konnte...
    sondern ich meine, daß die vorzeichen bei der Ehe für mich andere sind... bei einer beziehung hab ich nie an "für immer" gedacht.

    Ne Beziehung ist für mich n Zeitvertrag, eine ehe ein unbefristetes (Arbeits- ) Verhältnis.

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von softcake
    Ort
    immner noch NICHT in düsseldorf
    Alter
    42
    Beiträge
    2.185
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    puh...

    ich glaub die ehe in der form ist die absicherung der frau gewesen.
    sicherlich gab es früher rituale und co. aber alles in allem glaube ich das ehe aus einem kirchlichen hintergrund erwachsen ist.
    kinder durfetn nur in der ehe geboren werden, frauen blieben zuhause- letztendlich ging es um die absicherung.

    sicherlich war der grund eines gemeinsamen lebens früher nochmal anders. da ging es um familien und fortbestehen der sippe.

    aber ich möchte da ansetzen als es für frauen unabdingbar war zu heiraten oder ins kloster zu gehen.
    ehe hiess also frau gehört dem mann ( ja so war es mal ) und bis weit in unsere zeit hat sich wenig daran geändert.
    frauen brauchten die zustimmung des mannes um zu arbeiten.. grauenhafte vorstellung.


    so, also aus dieser zeit stammt also das wir heute als ehe sehen.

    und genau deshalb brauche ich die ehe nicht. ich brauche keinen staat, keine kirche die mir und meiner beziehung einen namen geben wollen.ich möchte meiner liebe keine so starre form geben.
    für mich ist liebe emotion- und emotionen zu verstaatlichen- das klingt gruselig für mich.
    das kirchliche brauchen wir hier nicht zu erörtern für mich, ich hab rein gar nichts für den glauben über.

    heisst also- ich brauche keine ehe um mich mit meinem partner vollständig und einheitlich zu fühlen. ich brauche nichts was mich daran erinnert zu einem zu gehören. weil das tue ich eh nicht. ich gehöre immer nur zu mir, und liebe jemanden den ich bei mir haben will.
    wir bleiben immer zwei menschen, die sich zugetan sind. zumindest für mich.


    also ich finde emotion gehört in keine form gepresst. denke das ist mein fazit zur ehe :-)


    soft

  8. #8
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    Zitat Zitat von Rose Beitrag anzeigen

    Für mich ist der gravierende Unterschied von Beziehung zu Ehe:
    In einer Beziehung bleibt man zusammen solange es funktioniert, immer mit der Option, wenns nicht mehr geht, dann gehts halt auseinander,
    in einer Ehe ist das zusammenleben und hoffentlich auch der umgang miteinander auf "für immer" ausgelegt.
    Die Option Trennung gibts hier (erst mal nicht)
    da löst man seine Probleme und läuft nicht mehr auseinander.
    (ja ich weiß.... ich meine damit nicht, daß jemand der ne Scheidung hinter sich hat, seine Probleme nicht lösen konnte...
    sondern ich meine, daß die vorzeichen bei der Ehe für mich andere sind... bei einer beziehung hab ich nie an "für immer" gedacht.
    Exakt das ist es für mich auch. Wenn man genau drüber nachdenkt, eine große Verpflichtung und Anstrengung, die aber eben der andere auch umgekehrt für mich zu übernehmen verspricht. Das finde ich ein unbeschreiblich tolles und wichtiges Gefühl.
    Deshalb ist es für mich auch immer befremdlich, wenn Leute bei allen möglichen "ehelichen Fehltritten" schreien "DAS würde ich mir nicht gefallen lassen, DA wäre ich ja schon längst weg" (und damit meine ich nicht, dass man sich schlagen lässt o.ä., klar).
    Kirchlich habe ich geheiratet, weil ich für diese große Herausforderung Unterstützung "von oben" erbitten wollte.

  9. #9
    bea
    bea ist offline
    aufsteigendes Mitglied Avatar von bea
    Alter
    42
    Beiträge
    1.000
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    Warum braucht man HEUTE noch die Ehe?


    Um als Erziehender im Falle von Kindern versorgt zu sein (Ehegattenunterhalt)
    Um seinen Partner im Krankenhaus besuchen zu dürfen und für ihn ggf. eine Operation freigeben zu dürfen
    Um im Falle des Todes keine Erbsteuern auf die Teile des gemeinsames Hauses zahlen zu müssen, die dem Partner gehören
    Um in einigen kirchlichen Einrichtungen arbeiten zu dürfen
    Um die Pakete des anderen ohne seine Unterschirft bei der Post abholen zu dürfen
    Damit man ab Geburt der Kinder das gemeinsame Sorgerecht besitzt und sich dieses nicht erst einklagen muß
    Damit man bei Tod des Partners Anteile an seiner Rente ausbezahlt bekommt
    Weil man gegen seinen Partner nicht vor Gericht aussagen muß
    Weil man dadurch eine Arbeitserlaubnis erlangen kann
    Weil der Ehepartenr in D kostenlos in der Familienkrankenversicherung mitversichert werden kann
    Weil es Ehegattensplitting gibt (also ggf. mehr netto im Monat)
    Um einen furchtbaren Nachnamen los zu werden
    Weil nur Ehepartner bei Geschäftsreisen mitreisen dürfen ohne das es ein geldwerter Vorteil ist
    Weil nur ein Ehepartner bei Auslandsgeschäftsreisen Anspruch auf ein "Begleitervisa" hat
    Weil einer der Zuschläge im öffentlichen Dienst daran gebunden ist, daß man verheiratet ist
    Weil in einigen Organisationen Zahlungen an den Ehestand gebunden sind (Trennungsgeld, Umzugskosten)
    Weil Schenkungen unter Ehepartnern steuerbegünstigt sind
    Damit man seinen Partner im Gefängnis besuchen darf *ggg*


    Mir fällt da bestimmt noch mehr zu ein

  10. #10
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Was war und ist der Sinn der Ehe?

    ich bin da inzwischen ähnlich rational gestrickt wie bea... warum nur? ^^
    heißt nicht, dass ich nicht lieben könnte. aber emotion und ehe sind für mich zwei paar schuhe, da sehe ich es wie softcake...

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist euer geistiges Alter und der Unschuldstest.
    Von rasseengel im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 60
  2. Antworten: 8
  3. Was ist der Unterschied zwischen Ivory und Weiß?
    Von Miss-Kelly im Forum Das Brautkleid
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige