Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: ⫸ Was haltet Ihr von den derzeitigen ÄRZTESTREIKS???

16.12.2017
  1. #11
    Probezeit bestanden Avatar von scathach
    Ort
    irgendwo in ... Mexico
    Alter
    47
    Beiträge
    238
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich finde es richtig, dass die Leute auf die Barrikaden gehen !!

    Es kann nicht sein, dass unsere Ärzte stundenlang Bereitschaft schieben müssen, kaum Schlaf bekommen, Überstunden nicht bezahlt werden und wehe, sie machen den kleinsten Fehler !! Ich möchte nicht auf dem OP-Tisch liegen wollen und um mich rum ist ein Team, dass schon 30 Stunden am Stück gerackert hat !! :shock:

    Es steht den Ärzten und überhaupt dem Pflegepersonal genauso zu wie jedem anderen Arbeitnehmer, dass die Überstunden bezahlt bzw. als Freizeit ausgeglichen werden und dass endlich diese ewigen Bereitschaften ein Ende haben - welcher Mensch kann denn 30 Stunden und länger am Stück durcharbeiten - das ist doch total unmenschlich !!! Ein Arzt ist kein Roboter.

    Und ich finde es von Leuten absolut egoistisch und scheiße, wenn sie Leute anprangern und verurteilen, die endlich mal den Arsch in der Hose haben und für ihre Rechte aufstehen !! Jeder meckert und mault, dass alles Mist ist in Deutschland, aber keiner macht was dagegen. Und sobald jemand den Mund aufmacht, wird mit dem Finger auf ihn gezeigt - find ich echt nicht in Ordnung !!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Was die Ärzte angeht, kann ich dem Gesagten zustimmen. Ich habe ein paar Ärzte in Familie und Freundeskreis, und was die als Einsteiger verdienen und was sie dafür arbeiten müssen, ist echt krass. Kein Wunder, dass da zunehmend ein Exodus nach Norwegen, England und Australien stattfindet. Das finde ich übrigens auch Wahnsinn: Deutschland finanziert den Ärzten hier eine gute und teure Ausbildung, bietet ihnen aber keine Perspaktiven, und sie wandern ab. Ich finde nicht, dass wir uns das leisten können.

    Zu den andern Streiks eine kurze Geschichte, die mein Chef mir gerade erzählt hat: Auf dem Rückweg von einem Termin kam er gestern an einer Verdi-Mahnwache vorbei und rief denen zu, sie sollten ruhig weiterstreiken, das sei gut fürs Geschäft mit Asien (mein Chef ist ein ziemlich direkter Bayer, der öfter mal redet bevor er denkt, und außerdem noch sehr konservativ). Da kam dann nach seinen Aussagen "so ein Bürscherl" auf ihn zu - er hatte mit einem dicken Gewerkschaftsfunktionär gerechnet und auch nur deshalb die Bemerkung gemacht - und erzählt ihm, er habe nur 1300 Euro netto und müsste davon auch noch Freundin und Kind ernähren. Und jetzt hätte er nur 900 Euro Streikgeld und wüsste gar nicht, wie er damit über die Runden kommen soll.

    Mein Chef meinte, er schämte sich seit gestern so wegen seiner Bemerkung und es ginge ihm die ganze Zeit im Kopf herum, dass es so auf Dauer in Deutschland nicht weiterginge. Denn irgendwann würden sie die "ganz unten" zusammenrotten und spätestens dann wäre die Schere zwischen arm und reich ein Problem aller Deutschen. Okay, die Erkenntnis ist nicht neu - aber für meinen Chef war sie irgendwie neu. Wenn der Streik jetzt solche Leute zum Nachdenken bringt, finde ich das gut.

    LG Ellen

  3. #13
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    richtig, nur eines müssen sie sich vorwerfen lassen: sie hätten viel eher was unternehmen müssen, so das die tariferhöhungen schritt für schritt kommen. das 30% forderung für die arbetgeberpartei ein schlag sind ist doch wohl auch klar. die haben ja das geld auch nicht auf den bäumen wachsen sondern müssen das auch erstmal "herbeirechnen"

  4. #14
    Junior Mitglied
    Beiträge
    369
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    so wie ich das mitbekommen habe streiken die Ärzte um Gehaltserhaltung, denn sie bekommen die Bereitschaft/Nachtdienst nicht mehr bezahlt, bzw ohne Zuschläge so kommt auf einen Durchschnittsarzt eine Gehaltseinbuße von 30% die jetzt durch den Streik mit + 30% ausgeglichen werden soll ->für die kassen würden es gleich bleiben(die Lohnkosten)

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von kleine_elfe
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    In unseren Krankenhäusern läuft so wie so ne Menge schief:
    Es gibt immer mehr zu tun, da unsere Gesellschaft ja immer älter wird (und somit auch gebrechlicher), es wird aber nicht mehr Personal eingestellt!
    Und was ist das ERgebniss? Die Ärzte delegieren immer mehr ihrer Tätigkeiten an die Pflegekräfte, die ja eigentlich eh schon genug zu tun haben (vor allem da die Dokumentation auch immer mehr wird) und haben somit immer weniger Zeit für ihre Patienten!
    Das heißt für dich im Klartext, wenn du wirklich pflege brauchst: Entweder du lässt dich vo der Schülerin oder Praktikantin waschen etc. oder du hast eben Pech.
    Manchmal hatten wir so viele zu waschen, da waren manche Patienten zum Mittagessen noch nich fertig und das kanns ja einfach nicht sein.

    LG Jenny

  6. #16
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Jenny, da bin ich absolut mir dir einer Meinung!
    Im Pflegebereich bewegen wir uns in eine Spirale, und da wird die Situation immer schlimmer. Und gerade weil ich hier und auch in anderen Laendern im Krankenhaus krasse Zustaende erlebt hab, bin ich auch dafuer dass man aufruettelt und es so nicht weiter gehen kann.

    Aber wie soll man das denn deiner Meinung nach finanzieren?

    LG,

    Juule

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 35
  2. Was haltet ihr von diesem Diadem?
    Von Isabel im Forum Ihr und Sein Zubehör
    Antworten: 10

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige