Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 147

Thema: ⫸ Vereinbarkeit von Kind und Beruf

15.12.2017
  1. #41
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Hallo Katjes,

    ich habe das mit Vollzeit geschrieben, weil du schreibst

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen
    Ich frage mich ernsthaft, wozu ich Kinder brauche, wenn das meiste von anderen Personen erledigt werden soll....

    ... Wofür habe ich Kinder, wenn ich so gut wie nie da bin?
    Wenn man jetzt in Teilzeit arbeiten geht, erledige ich doch das Meiste am Tag mit dem Kind und ich bin eben morgens früh und ab mittags für mein Kind da.

    Was mich mal interessieren würde ist, wie du guten Lebensstandart definierst? Ich finde unseren jetzt auch nicht gerade schlecht, aber wir krebsen doch ganz schön rum. Da Marco noch studiert, verdient er nicht so viel und wir haben rund €1700,- (inkl. allem) zur Verfügung und davon muss alles incl. Miete gezahlt werden. Mir ist das zu wenig für einen guten Lebensstandart. Zumindest werden wir unseren nächsten Urlaub vom Erspartem zahlen müssen (wir fahren nur an die Nordsee in eine Ferienwohnung), weil wir das nach dem Umzug jetzt einfach nicht mehr übrig haben. Und Urlaub gehört für mich für einen guten Lebensstandart dazu!

    Interessantes Thema finde ich!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    @Ulla: Mit der Aussage meine ich die Vollzeit arbeitenden Eltern. Aber das heißt ja nicht im Umkehrschluss, dass alle, die arbeiten, Vollzeit arbeiten .

    Also, mein Mann verdient etwa 1150€ pro Monat, die wir auch zur Verfügung haben. Dazu kommen Kindergeld und Erziehungsgeld, wobei letzteres ja zeitlich begrenzt ist. Da kommen wir also momentan auf etwa 1600€. Davon bezahlen wir eine 108qm große und schöne Wohnung mit Dachterasse und auch sonst alles, was wir brauchen. Uns fehlt es an nichts. Lisa bekommt neue Kleidung, wenn sie sie braucht, halt von H&M oder so und nicht von Esprit o.ä. Aber das braucht sie ja auch nicht. Sonst kaufen wir auch das meiste für sie neu, v.a. da sie kein Einzelkind bleiben soll und wird. Wir laufen nicht in Lotterkleidung herum, müssen und wollen auch keine gebraucht kaufen (wogegen grundsätzlich aber auch nichts zu sagen ist), unsere Wohnung ist ganz normal ordentlich eingerichtet, halt nicht mit Designermöbeln, sondern ganz normalen Vollholzmöbeln. Unser Urlaub geht an die Nordsee in eine Fewo, wie bei euch. Aber wir freuen uns darauf und wir möchten gar nicht irgendwohin fliegen oder so. Was gehört sonst zu einem guten Lebensstandard (was ja auch Definitionssache ist)? Achja, ein Auto haben wir auch, einen Ford Focus Kombi, halt keinen Mercedes oder so. Für uns ist das ein guter Lebensstandard. Ich sagte aber auch, dass es halt oft auf die Ansprüche ankommt, die man hat, ob man finaziell zurecht kommt oder nicht. Unser Luxus ist eben die Kinderbetreuung durch mich und für uns ist das mit Geld nicht aufzuwiegen.

    lg Katja

  3. #43
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Uii, das ist aber wenig finde ich! Na ja, hängt von der Miethöhe ab, denke ich! Aber Ihr kriegt noch Erziehungs- und Kindergeld dazu oder?

    LG
    Ulla

  4. #44
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Habe meinen Beitrag editiert.

    Die Miethöhe liegt bei etwa 660 € pro Monat inklusive Nebenkosten, bei einer Steigerung der Miete alle 2 Jahre um 25€ pro Monat.

  5. #45
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Da unsere Miete ungefähr bei 770,- inkl. NK liegt haben wir ja dann sozusagen gleich viel Geld zur Verfügung. Bin vielleicht doch etwas anspruchsvoller :-) :-) Na ja, es hängt eben auch von den anfallenden Kosten ab, z.B. Studiengebühren und Krankenkasse für meinen Mann, die noch abzuziehen sind.

    LG und gute Nacht
    Ulla

  6. #46
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Natürlich hast du Recht, dass es von den anfallenden Kosten auch mit abhängt. Studiengebühren haben wir ja keine zu bezahlen, nur die Bafögrückzahlung, die in etwa 3 Jahren kommen wird. Aber eben erst dann und nicht jetzt.

    lg Katja

  7. #47
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Huhu,

    Ich gehe seit wenigen Wochen wieder arbeiten. Nur 2 volle Tage die Woche, aber immerhin. Es ist schon angenehm mal wieder etwas anderes fuer kurze Zeit zu machen und mal nicht nur an die Kinder und Haushalt zu denken. Haette nie gedacht, dass das mal so aus meinem Mund kommt.
    Aber das Hauptargument wieder arbeiten zu gehen, war eben der finanzielle Aspekt. Es geht uns zwar nicht schlecht, aber rosig wuerde ich es auch nicht nennen. Wenn der Alleinverdiener Dollar verdient und die Rechnungen und Fixkosten in Euro bezahlt werden muessen, hat man irgendwann keine andere Wahl mehr.

    Aber es ist echt schwierig diese 2 Tage irgendwie geregelt zu bekommen. Anfangs hiess es ja, dass ich dann arbeiten soll, wenn Ken nicht arbeiten muss. Die Kinder waeren dann bei einem Elternteil oder in Ausnahmefallen bei meinen Eltern. Tja, ist doch nicht so einfach, weil Ken Kollegen hat, die es mit der Arbeit nicht so genau nehmen und er als Vorgesetzter immer oefter alles selbst erledigen muss, damit es erledigt wird. So mussten dann auch schon meine Eltern kurzfristig wieder oefters ran....und meist dann auch noch an Tagen, an denen sie auch Dinge geplant hatten. Laeuft manchmal echt bescheiden.

    Meine Eltern machen das gerne. Das haben sie schon oft gesagt, aber mein Paps moechte bald wieder etwas zu seiner Rente dazu verdienen und meine Mutter arbeitet ja auch noch. Ist also alles wieder extrem stressig....und das sind jetzt nur 2 Tage.

    Gruss,
    claudi

  8. #48
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    @Dany das hast du super geschrieben. genauso seh ich das auch. bei uns wird es auch niemals ein familäres netzwerk geben. und somit bleibt nur die kita. ich werde auch ,so denke ich heute, voll arbeiten gehen. es ist einfach so das man das geld braucht. man möchte sich auch was leisten. klar kämen wir auch mit nur einem gehalt aus, aber mit der einschränkung möchten wir nicht leben.
    meine arbeit zurzeit macht mir viel spaß, und als ausgleich zur familie denke ich ist es perfekt.

    Zitat Zitat von blackdoro Beitrag anzeigen
    alsoe eure meienungen echt in ehren, katjes ud sabsi. nur frag ich mich, wie man sich auf dauer finanzieren will, wenn der mann nicht der riesige großverdiener ist?

    lg, doro
    das frag ich mich allerdings auch.

    ich finde es gut das die von der leyen sich dafür einsetzt. es muss was passieren, deutschland braucht kinder, sonst sehen wir in 15-20 jahren alt aus. denn die kinder wurden in den letzten jahren sehr vernachlässigt. und da alles nun mal teurer wird, denken sich auch viele das sie dann den kinderwunsch runterschrauben. evtl später bzw keine kinder bekommen.
    geld bzw die betreuung spielt da eine sehr grosse rolle, in anderen ländern gibt es die elternzeit garnicht, da wird sofort nach der geburt wieder gearbeitet und es ist völlig normal und den kindern geht es bestens!!
    es ist leider nicht mehr so wie früher wo die nachbarn wie bei meiner oma auf die 5-8 kinder aufgepasst haben, und andersherum genauso. heute schert sich niemand mehr um einen, leider. jeder auch die eltern (großeltern für das kind) gehen arbeiten und müssen sehen wie sie über die runden kommen.
    die betreuungskosten sind auch imens hoch, tagesmütter kosten hier 780 euro für 40 std die woche pro monat, da brauch ich dann nicht mehr arbeiten zu gehen!! es muss irgendwie machbar gemacht werden.
    ich denke wenn es da eine gute einigung gibt und auch die krippenplätze vorhanden sind, dann werden sich viele doch umentscheiden kinder zu bekommen.
    und jetzt kommt nicht wieder mit dem satz: wer kinder will der schafft das auch, so einfach ist das nicht.
    ich zb überleg mir das vorher gründlich ob ich es finanziell meistern kann und lass es nicht auf mich zu kommen, denn ich möchte es aus eigenen kräften schaffen und nicht später zum amt gehen müssen.
    es ist sicher eine riesen herausforderung, aber ich bin jmd der vorher alles abgeklärt haben muss.

  9. #49
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    @cheyni
    wart erstmal die 8 wochen nach der geburt ab. dein kind sagt dir dann schon was gut ist und was nicht. und ausgleich? du wirst ehr froh sein über 3-4 stunden schlaf am stück als über 8 std arbeit, und dann stress mit einem neugeborenen.
    warts einfach ab, man nimmt sich so viel vor. mals sich auch wie es laufen wird. und das kind zeigt einem das er/sie das sagen hat *G*

    lg sabine

  10. #50
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Huhu,

    ich bin keine Mama und hab trotzdem so meine Vorstellungen, wie ich mir das hier mit einem Baby ausmale. Marc ist der Typ Mann, der gerne möchte, dass ich die drei Jahre vollkommen zu Hause bleibe beim Kind und das geht mit meinem Wunsch total konform.
    So war es bei unseren beiden Müttern auch, wobei meine Mama, als ich dann mit 3 1/2 in den Kindergarten ging, meine Schwester entbunden hat und da auch wieder mehrere Jahre daheim war.

    Ich möchte in meine momentane Einrichtung nicht wieder zurückkehren nach der Elternzeit, ich könnte mir aber vorstellen, hier Tageskinder aufzunehmen, was bei meiner Ausbildung ja kein Problem ist.
    Ich gehöre glaub ich schon zu den Frauen, die in ihrer Rolle als Mama und Hausfrau aufgehen und da genug zu tun haben und leiber mal schöne VHS-Kurse machen würde etc...

    Aber Sabsy hat recht: man sollte wohl erst mal warten, wie es aussieht, wenn man selber in der Situation steckt.

    LG Katrin

Seite 5 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mir reicht es langsam - Beruf und Kind
    Von Katinka im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 61
  2. Kinder und Karriere/Beruf als Mutter - Erfahrungen...
    Von Linea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige