Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 10 von 15 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 147

Thema: ⫸ Vereinbarkeit von Kind und Beruf

13.12.2017
  1. #91
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Das ist eben Einstellungssache. Ich bekomme kein Kind, damit ihm andere den Brei anrühren - auch wenn das die Tagesmutter, die dafür bezahlt wird, sicherlich genauso gut kann - ich mache das nämlich GERN für mein Kind...
    naja, meine Kinder haben schon den Brei von mir gerührt bekommen, aber heute kocht jemand anderes die Kartoffeln und brät ein Ei. So aufregend ist es nur das erste Mal...

    Zitat Zitat von Katinka Beitrag anzeigen
    ich kann dazu ja (noch) nicht wirklich viel sagen. Ich wäre aber sehr wahrscheinlich weder die Supper-Mutter, die 100 % zufrieden mit dem Hausfrauen-Mutter-Dasein ist, noch wäre ich die Business-Mutter, die ihr Kind in die Hände einer Tagesmutter gibt und ihr Kind nur abends zu Gesicht bekommt.
    ...
    sorry aber das ist ja .... Eine Business-Mutti trifft ihre kinder nicht nur abends.

    Ich sehe meine an freien Nachmittagen. Ich sehe meine Morgens bis sie in die Schule gehen. Wir telefonieren am Nachmittag um die wichtigsten Geschichten zu hören und jede freie Minute - sowohl home office Tage - werden von mir für die Kids genutzt.

    Du hast sicherlich nicht den Stress das der Zug pünktlich ankommt, weil die Lehrerin mit Dir ein Gespräch um 14:30 Uhr führen will. Ich schon. trotzallem würde ich mir keinen ganzen Tag Urlaub nehmen. Ich treffe mich danach lieber mit den beiden im Eiscafe und dann gehen wir noch Besorgungen machen.

    Ich finde Katjes, deine Bemerkung ist herablassend. Als wären Business-Mütter einfach weniger Mütter, weil sie ihre Kinder nur abends sehen.

    Kein Wunder das Akademiker-Frauen keine Kinder bekommen wollen, wenn sie ihrem Beruf (der eben nicht mit 10 Std. die Woche) dann nicht wieder Fuß fassen können.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #92
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    @laluna: jetzt komme mal wieder runter. Ich habe nicht dich persönlich anggriffen, weil ich deine Situation ja auch gar nicht kenne. Genaus erwarte ich dies von dir (soviel zum Thema Höfflichkeit)
    Ich bin in der oberen Führungsebene einer Sparkasse und ich weiß, wieviel Arbeitszeit dies bedeutet....Das könnte ich mit Kind bestimmt nicht mehr.

  3. #93
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    @laluna: Es ist meine persönliche Meinung bezüglich der Mütter, die ihre Kinder kaum sehen. Und eine eigene Meinung darf man doch haben?! Und dann erkläre mir doch bitte, warum solche Menschen Kinder haben? Viel Zeit wollen sie mit ihren Kindern ja wohl nicht verbringen. Das soll nicht herablassend sein, sondern ist eine ehrliche Frage.
    Tja, man mag es nicht glauben, aber ich habe doch tatsächlich studiert und würde mich zu den Akadmiker-Müttern zählen. Auch bei denen gibt es welche, die ein Job zu Hause zufrieden stellt.

    lg Katja

  4. #94
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Zitat Zitat von Katinka Beitrag anzeigen
    @laluna: jetzt komme mal wieder runter. Ich habe nicht dich persönlich anggriffen, weil ich deine Situation ja auch gar nicht kenne. Genausp wenig erwarte ich dies von dir (soviel zum Thema Höfflichkeit)
    Ich bin in der oberen Führungsebene einer Sparkasse und ich weiß, wieviel Arbeitszeit dies bedeutet....Das könnte ich mit Kind bestimmt nicht mehr.
    Deine Anmerkung als unbedacht. Das ist aber genau der Punkt. Unbedachte - negative - Anmerkungen bringen den Blutdruck der einen oder anderen in die Höhe.

    Ich glaub Dir sogar das es so gar nicht gemeint ist, aber wenn man dauernd nur negativ beurteilt wird, weil man ja nur eines richtig machen könne und nicht beides verbinden, klingt es negativ.

  5. #95
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen
    Und dann erkläre mir doch bitte, warum solche Menschen Kinder haben? Viel Zeit wollen sie mit ihren Kindern ja wohl nicht verbringen. Das soll nicht herablassend sein, sondern ist eine ehrliche Frage.
    lg Katja
    sorry, aber da muss ich mich mal einmischen. es ist sicher kaum eine frage des wollens (es sei denn solche hardcore-beispiele, die voll-karriere-frau, die ihre kinder wirklich kaum sieht, das kann ich auch nicht ab) Auch wenn es bei euch klappen mag (was ich euch natürlich gönne und schön finde, wenn sowas geht), nicht jede mutter kann es sich leisten daheim zu bleiben. wie arm wäre die welt, wenn diese alle auf kinder verzichten würden. die lieben jahre ihre kinder nicht weniger. zumal ich noch immer nicht sehe, wo das problem sein soll, wenn ein kind seine mutter nicht 24 stunden am tag um sich hat. (M.E. zumindest ab dem zweiten lebensjahr dürfte das kein problem sein)

    lg, doro

  6. #96
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    @laluna: dann lies dir aber auch mein Posting bitte genau durch - da steht nämlich genau das drin - Kind und Beruf (nur eben nicht mehr in dem Ausmaß wie jetzt)

  7. #97
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen
    @laluna: Es ist meine persönliche Meinung bezüglich der Mütter, die ihre Kinder kaum sehen. Und eine eigene Meinung darf man doch haben?! Und dann erkläre mir doch bitte, warum solche Menschen Kinder haben? Viel Zeit wollen sie mit ihren Kindern ja wohl nicht verbringen. Das soll nicht herablassend sein, sondern ist eine ehrliche Frage.
    Tja, man mag es nicht glauben, aber ich habe doch tatsächlich studiert und würde mich zu den Akadmiker-Müttern zählen. Auch bei denen gibt es welche, die ein Job zu Hause zufrieden stellt.

    lg Katja
    Katja, ich habe Kinder weil mir die Natur diese Möglichkeit gegeben hat.
    Weil ich ein Stück von mir weitergeben möchte. Weil sie einen Teil meines Genpools bekommen. Weil ich mit den Kindern weiterwachse. Weil ich miterleben will wie aus einem klitze kleinen 10zehler eine Teppichratte wird, ein Laufhase, ein Bauklötzebauer, ABC-Schütze....

    Meine Kinder kriegen alles wichtige für ihr Leben von mir, Liebe, Aufmerksamkeit, Unterstützung! Auch wenn ich täglich mehrere Stunden im Büro sitze .

  8. #98
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    @doro& laluna: Manchmal glaube ich, ich schreibe chinesisch oder so. Genau diese Hardcore-Beispiele meine ich. Ich schrieb ja eben, dass ich die Eltern meine, wo beide Vollzeit arbeiten, sprich, den ganzen Tag weg sind und das die ganze Woche. Dass ich eine Idealvorstellung habe, sagt nichts darüber aus, dass ich arbeitende Mütter grundsätzlich verurteile.
    Was ich so toll finde, dass einer immer zu Hause ist? Dass immer jemand da ist, d.h. wenn ein Kind früher von der Schule oder so kommt, wenn es krank ist, wenn es jemanden zum Reden braucht. Das genieße ich noch heute bei meiner Mutter und auch ihr ist immer noch nicht langweilig - sie ist voll ausgelastet.

    Ich bitte wirklich darum, ganz genau zu lesen, und nichts rein zu interpretieren. Notfalls nachfragen, wie es gemeint ist *seufz*.

    lg Katja

  9. #99
    Junior Mitglied
    Beiträge
    369
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    ich habe das jetzt sehr übertrieben verstärkt und der Beitrag ist sehr stark überzogen

    !ich finde das man das schon verletzend auffassen kann, bzw das das abwerten rüberkommt (also warum Vollzeitberuftätige Eltern überhaupt auf die blödsinnige Idee kommen Kinder haben zu wollen) - das ist genauso als ob ich fragen würde, warum eine Vollzeitmama überhaupt einen Schulabschluß oder eine Ausbildung hat -hier geht es wieder normal weiter...

    ich denke daß man in Wörter auch sehr viel hineininterpretieren kann und Hausfrauen und arbeitende Mütter sich sehr oft verteidigen müssen und das dann eben falsch aufgefasst wird

    edit: viel wichtiger ist doch, daß sich die Frauen auch selbstverwirklichen können und das tun manche Frauen eben als Hausfrau, die andere als Teilzeit die andere als Vollarbeitende, die andere arbeitet nur Stundenweise, die nächste malt vlt lieber als zu arbeiten oder oder oder
    Es hat alles eine Daseinsberechtigung und solange sich beide Elternteile einig sind sehe ich da kein Problem, wie eine Frau aber Vollzeit arbeiten, Mama und dann noch Putzfrau und Köchin sein soll, daß das nicht funktioneirt, bzw nicht so daß sich die Mutter aufreibt (und das soll sie nicht) liegt irgendwie auf der Hand

  10. #100
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Vereinbarkeit von Kind und Beruf

    aber wir wollen hier wohl kaum über hardcorebeispiele diskutieren. ich denke das war kaum die intention dieses threads.

    lg, doro

Seite 10 von 15 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mir reicht es langsam - Beruf und Kind
    Von Katinka im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 61
  2. Kinder und Karriere/Beruf als Mutter - Erfahrungen...
    Von Linea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige