Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 14 von 22 ErsteErste ... 4 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 213

Thema: ⫸ US Wahl - 2016

27.05.2017
  1. #131
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.166
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    Unfassbar! Mir fällt da echt nix mehr ein!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #132
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    8.971
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1081742.html

    Dieser Vorfall spricht sich nun auch langsam herum. Das ganze ereignete sich in unserem beschaulichen Staedtchen. Bin ich ueberrascht? Nein.
    Wenn man hier durch die Stadt faehrt und sich alleine nur mal die ganzen Aufkleber auf manchen Fahrzeugen anschaut, ist es nicht verwunderlich, dass es gerade hier zu solch einem Vorfall kommt. Extrem rechts, extrem konservativ.

    Der Angreifer wurde nicht waehrend der Veranstaltung festgenommen und auch nicht kurz danach. Erst als der police chief die Videoaufnahmen sah, kam die Polizei. Aber hauptsache der Sheriff hat erstmal die protester in die Mangel genommen.
    Was erwarten die hier in der Stadt? Die Bevoelkerung besteht zu einem Teil aus 40% aus Afro-Amerikanern und 40% aus Weissen. Und dann taucht hier Drumpf auf und alles soll ruhig bleiben? Klar.

  3. #133
    Neuling
    Beiträge
    36
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    habe vor ein paar Tagen einen schönen Artikel darüber gelesen, warum so viele Amerikaner den Trump unterstützen. Es war eine tiefe Analyse über die sich ausbreitende Armut in der Gesellschaft, einer größer werdenden Kluft zwischen den Eliten und der Bevölkerung, dem niedrigen Grad der Bildung u.s.w., u.s.f. Aus sehr vielen Gründen ist der komische Typ so beliebt in den USA.
    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass er nicht gewinnen wird.

  4. #134
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    8.971
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    Die grosse Kluft zwischen arm und reich gab es vorher schon und war schon immer ein Problem.
    Ein grosses Problem ist der vorhandene Rassismus. Mit der Wahl Obama’s hat sich das ganze extrem verschlechtert. Mittlerweile ist es sogar soweit, dass die Republikaner Obama die Schuld zuschieben bzgl. Drumpf’s Siegeszugs. Dabei waren es die Republikaner, allen voran die teapartybewegung unter Palin, die das ganze verschlimmert haben.
    Drumpf ist ein Demagoge. Punkt. Er weiss, was er wie sagen muss, dass es bei seinen Anhaengern ankommt. Dazu braucht er noch nichtmal Wahlprogramme vorlegen, da er die Aengste nutzt, die schon seit Jahrzehnten geschuert werden. Er polarisiert und egal wie daemlich und schockierend seine Aussagen sind, sie kommen an.
    Das sind Dinge, die so manch einer eben nie sagen wuerde. Mittlerweile ist es aber, Dank ihm und all den anderen Rechtspopulisten, in Mode gekommen, Minderheiten zu beleidigen und schlichtweg Luegen zu verbreiten.
    Da freut sich das kleine Rassistenherz und wenn man sich die Ecken mal anschaut, in denen er Zustimmung findet, ist das nicht verwunderlich. Der Sueden ist Heimat der Rassisten. Der KKK mischt noch munter mit und die confederate flag wird stolz an den Fahnenmast gehaengt.
    “Es ist unsere Geschichte.” Das dunkle Kapitel Deutschland’s ist auch Teil meiner Geschichte, dennoch wuerde ich mir niemals eine NSDAP Flagge oder Hakenkreuzflagge in den Garten haengen, weil es einfach kein Geschichte ist, auf die man stolz sein kann oder je sein sollte.
    Das sieht man hier aber anders. Die eigene Freiheit und das eigene Recht ist wichtiger als die Freiheit und Rechte anderer.
    Du kannst dir keine Krankenversicherung leisten? Nicht mein Problem. Du kannst dir keine Ausbildung leisten? Nicht mein Problem. Dein Vollzeitjob reicht nicht fuer deinen Lebensunterhalt? Nicht mein Problem.
    Du wirst diskriminiert? Nicht mein Problem oder auch schoen, “leg’ dir ein dickeres Fell zu”.

    Solidaritaet und Mitgefuehl gibt es in solchen Faellen keine. Und jeder, der versucht das zu aendern, wird als Feind angesehen.
    Und dieses Feindbild wird von Leuten wir Drumpf nun ordentlich weiter gestaerkt. Den Amerikanern wird von klein auf eingetrichtert, dass sie die besten der besten sind. Dass alle anderen ihnen die Freiheit nehmen moechten, vor allem die, die sozialistische Ideen gutheissen.
    Die Wahrheit interessiert schlichtweg nicht. Jeder, der das hinterfragt und gar mit Logik kommt, ist ein Feind. Die Medien helfen natuerlich brav dabei, um dieses Bild aufrechtzuerhalten. Die sechs (!) grossen Medienunternehmen kontrollieren was der Amerikaner sieht, liest, und hoert. NewsCorp, zum Beispiel, gehoert Rupert Murdoch. Ihm gehoeren somit Fox, The Wall Street Journal, die New York Post, mittlerweile leider auch der National Geographic und noch eine ganz Reihe anderer Zeitschriften und TV-Kanaele. Die Medienunternehmen unterstuetzen Parteien mit Spenden. Zu glauben, dass das nicht die Medienberichte beeinflusst, ist reichlich naiv. Wenn man einfach mal nur fuenf Minuten Fox antut, der merkt schon, dass der Sender definitiv die konservativen Waehler anspricht und mit reisserischen Nachrichten versucht den Buerger zu ueberzeugen. Manchmal versucht man es dann auch mit etwas Manipulation

    Und wenn ein “erfolgreicher” Mann wie Drumpf sagt, dass die Mexikaner kriminell und Vergewaltiger sind, dann stimmt es eben fuer die, die sowieso schon ein komplett falsches Bild haben. Wenn die richtigen Medien das auch noch aehnlich darstellen, dann passt das alles wunderbar zusammen. Trump nutzt die Aengste und Sorgen komplett aus und hat fuer jede Sorge die passende Loesungen: Terroristen? Wir bringen ihre Familien um. Moslems? Wir registrieren alle und lassen auch einfach gar keine mehr ins Land. Immigranten? Wir bauen einen Zaun. Zu allen anderen Fragen gibt’s dann immer Standardantworten, die er dazu nutzt, um sich nochmal in richtige Licht zu stellen. Die Frage bleibt unbeantwortet, aber zumindest hat er nochmals sicher gestellt, dass alle wissen, dass er der beste und tollste ist und dass die Probleme zumindest bekannt sind und er sie schon irgendwie loesen wird.

    Sicherlich faengt das alles mit der richtigen Bildung an, aber wenn die Bildung totgespart wird und, wie in Texas derzeit, Leute auf einen Sitz im state board of education hoffen , die glauben, dass die Dinosaurier auf Noah’s Arche waren und dort einfach nicht ueberlebt haben oder gar behaupten, dass Obama transsexuell ist und sich als Prostituierter zu Reichtum verholfen hat, da hat man nicht mehr wirklich viel Hoffnung, dass sich das irgendwann mal bessert.

    Die obere Schicht tut alles dafuer, dass die aermere Schicht auch schoen arm bleibt. Sollen sie doch alle einfach haerter arbeiten. In einem kapitalistischen System haben die armen nunmal nichts zu sagen, sondern sollen einfach nur machen, damit die oberen noch reicher werden.
    Da werden Milliardengewinne eingefahren und die kleinen Angestellten mit Mindestlohn ($7.25) ohne jegliche benefits abgespeist und kaputt gearbeitet. Die Gier der grossen ist so riesig, dass dann lieber die Stunden der Angestellen reduziert werden, damit man bloss keine Krankenversicherung zahlen muss. Wo kaemen wir denn auch hin, wenn wir Gesundheit vor Geld stellen? Neulich sagte jemand zu mir, dass man eben einfach gesuender leben muessen, dann braeuchte man auch keine Krankenversicherung und die Ausgaben seien auch kleiner.

    Diese Sorte Mensch will eben von Logik nichts hoeren. Die haben ja schon massig Probleme damit, dass sie gezwungen werden generell Steuern zu zahlen. Woher so manche Annehmlichkeiten wie Infrastruktur gezahlt werden sollen, wissen sie natuerlich nicht. Die Steuern sollen am besten komplett alle verschwinden und die Regierung sich aus allem heraushalten. Dass aber fuer etliche Kriege mittlerweile mehrere Hundert Milliarden an Geldern draufgegangen sind, schockiert keinen. Das war schliesslich wichtig. Da kann man auch mal diverse unnoetige budgets kuerzen, d.h. Bildung, Infrastruktur.

    Die Einstellung zu materiellen Dingen und Erfolg ist hier eine ganze andere. Es ist viel wichtiger als Gesundheit und Bildung fuer alle. Was in anderen Laenderen als Recht angesehen wird, ist hier ein Privileg, das man sich erarbeiten muss. Wer’s nicht schafft, ist einfach nur zu faul.

    Trump ist erfolgreich, weil die Republikaner mittlerweile eine recht radikale Einstellung haben. Dadurch, dass sie seit Jahren die Mehrheit im Congress halten, kam nichts mehr zustande. Die Bevoelkerung ist es leid und hat somit das Vertrauen in die Politik verloren. Zumal die Politik sowieso von den Lobbyisten und grossen Geldgebern wie den Koch Bruedern ordentlich beeinflusst wird. Wenn dann jemand kommt und das sagt, was man hoeren moechte, schaltet man auf taub und ignoriert die Logik.
    Das hat in den 30ern funktioniert und das funktioniert auch heute noch.

  5. #135
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    Was du schreibst, macht mir fast Angst. Glaubst du, dass er gewinnen könnte?

    Interessant fand ich den Beginn deines Posts, dass sich der Rassismus mit Obamas Wahl verschlimmert hat - ich hatte angenommen, das Gegenteil wäre der Fall und es wäre ein "Schritt in die richtige Richtung" gewesen....man bekommt das hier ja alles nicht so mit.

  6. #136
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    Das Schöne ist ja, dass das meiste, was wir von hier in den USA beobachten dürfen, ein Vorbote dessen ist, was uns hier in Deutschland über kurz oder lang auch noch erwartet. Das Gefälle zwischen Arm und Reich sieht hierzulande sicher noch nicht so übel aus wie in den USA, aber das wird nicht besser - und wird sich bei den Wahlen niederschlagen, schon an diesem Wochenende bei den Landtagswahlen. Perspektivlosigkeit führt in Kombination mit wenig Bildung oft zu radikalen Ansichten. Das zeigt sich auch in der jüngeren deutschen Geschichte anschaulich.

    Den Optimismus von vielen, die meinen, letztlich KANN doch so ein Demagoge wie Donald Trump gar nicht gewinnen, teile ich leider nicht (auch wenn ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben habe, dass er nicht Präsident wird). Zumal die Präsidentschaftswahl in den USA in erster Linie immer etwas mit Geld zu tun hat - und davon hat er genug.

    Schlimm. Und jetzt gehe ich mal den von Dir verlinkten Artikel lesen, der war mir entgangen.

  7. #137
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    8.971
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    Zitat Zitat von sweety1975 Beitrag anzeigen
    Was du schreibst, macht mir fast Angst. Glaubst du, dass er gewinnen könnte?

    Interessant fand ich den Beginn deines Posts, dass sich der Rassismus mit Obamas Wahl verschlimmert hat - ich hatte angenommen, das Gegenteil wäre der Fall und es wäre ein "Schritt in die richtige Richtung" gewesen....man bekommt das hier ja alles nicht so mit.
    Die Chancen, dass er gewinnen kann, sind definitiv vorhanden. Selbst die extremsten Republikaner bekommen Muffensausen und versuchen sich nun von ihm zu distanzieren. Selbst Mitt Romney gibt nun seinen Senf hinzu, dass Trump keine Ahnung von Innen- und Aussenpolitik haette. Und das von Romney, der sich damals selbst ordentlich blamiert hatte, weil er null PLan hatte, wo eigentlich diese ganzen "Schurkenstaaten" genau liegen und wer da ueberhaupt an der Macht sitzt.

    Die Frage ist nun, wie sich die Delegierten by der Republican convention entscheiden. Einige werden Trump waehlen, weil sie daran gebunden sind. Andere - Superdelegierte - koennen munter entscheiden.
    Das Problem ist aber auch, dass man vorab festgelegt hat, dass der Kandidat mit den meisten Deligierten aus acht Staaten automatisch zum Praesidentschaftskandidaten gewaehlt wird. Und die Republikaner erlauben den Staaten wie sie die Delgierten verteilen. In einigen Staaten gilt das winner-takes-all system, in anderen werden die Delgierten aufgeteilt.

    Rassismus....das hat sich mit der Wahl Obama's nicht geaendert. Vielen passt's einfach nicht. Der Rassismus wie es ihn frueher gab, existiert natuerlich nicht mehr in dem Ausmass. Es ist ein anderer Rassismus, der scheinbar ohne Probleme weiterhin akzeptiert wird. Viele behaupten nun, "schau, wir haben einen Afro-Amerikaner als Praesidenten, Rassismus gibt's nicht mehr." Toll, eine grosse Erfolgsstory. Aber es gibt einfach noch zuviele rassistische Ansichten und schlechtere Behandlung von Minderheiten, allen voran von Afro-Amerikanern.
    Die Medien spielen da leider eine grosse Rolle. Wenn eine grosse Gruppe Afro-Amerikaner auf die Strasse geht, werden sie als thugs dargestellt, die nur Zerstoerung bringen. Wenn eine grosse Gruppe weisser Amerikaner auf die gleiche Weise auf die Strasse geht, tun sie das, weil sie von ihren Rechten Gebrauch machen und ihre Stimme erheben wollen.

    Wenn mein Sohn hier abends durch die Strasse liefe, wuerde kein Nachbar nervoes werden. Wuerde sein bester Kumpel ddas machen, kann ich dir Brief und Siegel geben, dass mindestens 10 Nachbarn direkt die Polizei rufen wuerde.
    Der Sohn der Nachbarin, und Freund von meinem Sohn, hatte neulich Geburtstag. Irgendwann fragten sie, ob sie denn eine Runde durch die Nachbarschaft laufen duerften. Wir haben davon abgeraten. Es war schon dunkel und gleichzeitig mussten wir ihnen erklaeren, dass es hier Nachbarn gibt, die andere Ansichten haben.

    Die Nachbarn und mittlerweile guten Freunde sind ein interracial Paar. Er ist von Puerto Rico und sie ist Afro-Amerikanerin. Beide waren im Militaer und durften dadurch auch andere Kulturen kennenlernen. Wenn sie koennten wuerden sie entweder nach Korea ziehen oder wieder nach Deutschland.
    Beide haben vier Kinder und sie erklaerten neulich, dass sie in Deutschland nie Angst hatten, dass ihren Kindern etwas zustossen koennte, weil sie eine andere Hautfarbe haben. Die Kinder waren dort staendig alleine draussen auf Spielplaetzen usw.
    Hier drueben ist nun staendig die Angst dabei, dass sie tatsaechlich mal Opfer von Rassismus werden koennten.
    Jetzt sind die Nachbarn nicht naiv udn glauben, dass Deutschland keine Rassisten haette. Aber sie sagen immer wieder, dass es anders ist. Dass die Menschen dagegen viel haerter und entschiedener vorgingen und es einfach nicht akzpetiert wird. Hier drueben weiss man von dem Problem, aber es aendert sich nichts. Es wird toleriert, weil "freedom of speech". Egal, wieviel Hass einem hier drueben entgegenkommt.

  8. #138
    Profi Avatar von Trauzeugin
    Ort
    Bei Stuttgart
    Beiträge
    3.256
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    Das macht mich echt traurig und sprachlos was du erzählst

  9. #139
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    Gleichfalls :-(

    Danke für die Ausführung!

  10. #140
    Neuling
    Beiträge
    36
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: US Wahl - die naechste Runde!

    die Wahlen in den USA machen auch mir Sorgen. Ich hoffe nur, dass Trumpt nicht gewinnt

Seite 14 von 22 ErsteErste ... 4 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo in die Runde
    Von ruhrpottanni im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 10
  2. SUNSET geht in die letzte Runde ;O)
    Von Summersun im Forum Glückwünsche
    Antworten: 23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige