Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 7 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 79

Thema: ⫸ Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

16.12.2017
  1. #61
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Zum Thema Deutsche und Integration...

    Hier gibt es die grösste deutsche Schule weltweit mit fast 1000 Schülern. Ich kenne KEIN deutsches Kind, dass auf eine internationale, geschweige denn chinesische Schule geht. Die deutsche Schule hat auch einen Kindergarten und ich kenne gerade mal 3 (!!!) Kinder, die in einen internationalen Kindergarten gehen.
    So gut wie kein entsandter Deutscher den ich hier kenne kommt über ein minimales Wissen der Landessprache hier hinaus. Die mitausreisenden Ehepartner die einen Sprachkurs machen, kommentieren das meistens mit den Worten "ich hab ja sonst nix zu tun", der wird also selten aus wirklichem Interesse gemacht. Ich kenne sehr viele Leute, die hier bereits 5+ Jahre leben und keine 20 Wörter Chinesisch können!!

    Es ist unglaublich wie oft ich ungehöriger Arroganz und dem Denken man sei den Chinesen überlegen hier begegne, und ich muss leider sagen ich sehe es eigentlich bei niemandem so extrem wie bei den Deutschen.
    Es ist hier z.B. ganz normal eine Haushälterin zu haben, und ich kann das Gejammere darüber, dass diese Chinesinnen von nichts ne Ahnung haben, unzivilisiert sind und nicht mal putzen können, nicht mehr hören!
    Es ist wirklich kaum zu glauben wie viele Deutsche auf Chinesen herabsehen und sich auf Grund dessen, dass sie aus dem "ach so zivilisierten Europa" kommen und schlichtweg mehr Kohle haben, sich für sooooo viel besser halten!

    Ganz ehrlich, man kann noch so über mangelnde Integration von Ausländern in Deutschland meckern, aber was hier teilweise bei vielen Deutschen geht, ist einfach zum Kotzen! Wenn sich mancher Ausländer in Deutschland so benehmen würde wie sher viele Deutsche hier, dann möchte ich nicht wissen was bei uns los wäre!

    Boa... ich kann Polemik ja auch mal echt nicht ab.... da werd ich ja ganz aufgeregt in meinem Greisenalter....


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #62
    Inaktiv
    Alter
    40
    Beiträge
    168
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Tanja_FFM Beitrag anzeigen
    Was ich nicht ganz verstehe ist Folgendes: für mich gibt es zwei "schubladen":

    1) Die bereits integrierten Türken, können deutsch, gehen vermutlich bereits auf weiterführende Schulen und später auf Universitäten, haben gute Jobs und erbringen ihren Beitrag in unserer Gesellschaft und ich vermute das ist auch der Teil der türkischen Gesellschaft, die sich den westlichen Gepflogenheiten anpassen (ohne dabei ihren Glauben aufzugeben oder ihre sonstigen Gepflogenheiten)
    2) Diejenigen nicht integrierten Türken kommen vermutlich aus noch sehr konservativen Familien / nicht westlich geprägten Familien - wo weder die Mutter noch der Vater einigermassen Deutsch können - sich ich sage mal eher am unteren Rand der Gesellschaft befinden - was sicherlich nicht schön ist.

    Ich glaube aber kaum, dass die 1. Gruppe noch weiter integriert werden muss, sie sind es ja bereits. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese ein Interesse haben, an Türkische Universitäten zu gehen oder Schulen - weil warum auch - sofern sie in Deutschland bleiben wollen - machen sie sich für die deutsche / globale Arbeitswelt fit - wo soll da der Vorteil einer türkischen Schule / Uni sein?

    Bei der 2. Gruppe - würde das doch nur zu einer weiteren Verstärkung der ohnehin schon existierenden Parallelgesellschaft führen - und total an einer Integration in unserer Gesellschaft vorbeiführen - meiner Meinung nach. Was soll da anderes gelehrt werden, wass nicht auch an deutschen Schulen gelehrt werden kann?? Da sehe ich nichts, ausser dem eben genannten Nachteil - das das eher zu einer weiteren Isolierung der Türken führt - mal abgesehen von der Frage - wer soll das bezahlen? Die nicht integrierten Türken werden sich wohl kaum eine Privatschule leisten können, sind es staatliche Schulen, würde das bedeuten der Steuerzahler zahlt.

    Ich finde viel mehr, dass das Problem früher angegangen werden muss - ja, ich finde die Menschen, egal welcher Nationalität stehen in der "Schuld" sich um die Integration zu kümmern - und Integration kann zu funktionieren, wenn man die Sprache spricht - ich kann nirgends auf der Welt erwarten, integriert zu sein, wenn ich nicht die jeweilige Sprache spreche. Natürlich, muss das in einer Gesellschaft passieren, die auch offen ist für die Integration - da hapert es bestimmt auch an der ein oder anderen Stelle - ohne Frage. Ich kann nicht unter meines gleichen bleiben, nicht die Sprache lernen und dann darüber mich beschweren, dass ich nicht integriert bin.

    Und ja, ich kann verstehen, dass manche Türken indentitätslos sind - weder richtig deutsch noch richtig türkisch, ich fänd es nicht schecht, wenn man an unseren Schulen "türkische Kurse für Sprache udn Religion" einführt - aber auf der anderen Seite - was machen wir mit den ganzen Italienern, Russen, Osteuropäern, etc.?

    Ach naja, ich denke, das Problem ist vielschichtig, aber läßt sich sicherlich nicht mit türkischen Schulen/ Universitäten lösen.

    vg
    tanja

    Ich möchte mal direkt hier unterschreiben und ich glaube auch, dass der Gedanke vielleicht in die richtige Richtung gehen soll und das Idealbild, das Jill geschildert hat ist auch kein Schlechtes. Aber in der Praxis lässt sich das halt leider nicht umsetzen, wenn nicht auch die ausländischen Familien ein bisschen "mitarbeiten".
    Ich kann verstehen, dass die Deutschen zwar gerne auf Ausländer (hässliches Wort) zugehen, aber beide Seiten sollten sich den Weg teilen und sich mindestens in der Mitte treffen. Das heißt, dass mancher Deutsche sicherlich auch über seinen Schatten springen muss (und ich gebe zu, dass ich es z.B. auch befremdlich finde, wenn in staatlichen deutschen Schulen islamische Religion gelehrt wird), aber ohne dass ausländische Familien sich auf den Weg zur Mitte machen wird es nicht funktionieren. Und das bedeutet im Klartext eben, dass Eltern eben auch mal in die Schule kommen müssen, um sich - jaaaaa, auf deutsch - bei den Lehrern über ihre Kinder zu erkundigen. Dass der Wille da sein muss, sich in die deutsche Gemeinschaft zu integrieren. Und das kann ja auf ganz unterschiedliche Arten funktionieren, aber die Bereitschaft ist halt nun mal die Basis dafür. Das heißt im Umkehrschluss nicht, dass die Türken (oder Italiener, Russen, Griechen und und und) nicht auch in ihrem Gruppen bleiben sollen. Würde ich in einem anderen Land leben, würde ich mich auch über eine deutsche Gruppe freuen, die dann womöglich mal zusammen deutsch kocht oder was weiß ich was. Das soll ja sehr gerne weiterhin so bleiben und ich könnte mir auch vorstellen, dass viele Deutsche da interessiert sind.
    Das sieht man in Stuttgart immer sehr schön beim "Festival der Kulturen". Das ist wunderschön. Da gibt es Stände aus aller Herren Länder und man kann sich wunderbar "einmal um die Welt (fr)essen"
    Und das ist super besucht und jeder zeigt Interesse an fremden Kulturen, deren typischen Spezialitäten usw. Aber das geht halt nur, weil die Vertreter der Länder auch teilnehmen WOLLEN. Zwingen kann man halt niemanden, nur dann wird´s halt schwierig mit der Integration.

  3. #63
    Inaktiv
    Alter
    40
    Beiträge
    168
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Allerdings muss ich ein bisschen schmunzeln, wenn es hier heißt, dass es nur um Gymnasien und Universitäten gehen soll, denn - mal ehrlich - ich behaupte, dass die heutigen Abiturienten früher gerade mal den Realschulabschluss geschafft hätten. Das Niveau ist also deutlich gesunken, zumindest kommt es mir so vor und das zieht sich komplett durch - egal ob deutsche oder ausländische Schüler.

  4. #64
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    Ist es aber nicht schade und traurig, nicht der Unterricht an sich, aber das die Eltern erst dann reagieren, wenn es etwas gibt, was aus ihrem Kulturkreis stammt, um sich fuer die schulischen Leistung der Kinder zu interessieren?
    Sollte es nicht so sein, dass man eben als Immigrant gerade darauf besonders achtet, damit das Kind schneller mitkommt, dass man die Sprache lernt, um dem Kind bis zu einem gewissen Grad helfen zu koennen? Ohne, dass einem irgendjemand entgegenkommt.
    Ja selbstverständlich sollte das so sein!!!!!!!!!!!
    Es ist aber halt leider nicht so und das "Problem" am Sozialstaat ist eben, dass letztendlich die Allgemeinheit drunter leidet, wenn ein zu hoher Prozentsatz von Leuten nach der Schule auf dem "Abstellgleis" landet.
    Was ich sagen will: Natürlich wäre es schön und richtig, wenn sich alle Einwanderer vorbildlich für Bildung und Integration ihrer Kinder einsetzen würden. Ist aber nicht so und deshalb braucht es auch Bemühungen von staatlicher Seite, denn die ausländischen Bürger sind nunmal da!

  5. #65
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Zuckerschnecke Beitrag anzeigen
    Ich wäre da eher für spezielle Kurse an Schulen und Universitäten in denen zusätzlich zum deutschen Unterricht die türkische Kultur,die türkische Sprache und die türkische Geschichte näher gebracht wird.
    ...die dann aber auf jeden Fall von "unseren Steuergeldern" bezahlt werden müssten. Hätteste hier einen Thread eröffnet mit der Frage: "Spezielle Kurse an Schulen und Unis für türkische Jugendliche - ja oder nein", hättest du die selben entsetzten Reaktionen a la "Warum sollen WIR denn das finanzieren" erhalten, da wette ich drauf .

  6. #66
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Juule Beitrag anzeigen
    Zum Thema Deutsche und Integration...

    ...

    Es ist wirklich kaum zu glauben wie viele Deutsche auf Chinesen herabsehen und sich auf Grund dessen, dass sie aus dem "ach so zivilisierten Europa" kommen und schlichtweg mehr Kohle haben, sich für sooooo viel besser halten!
    Vielen Dank für diese Einblicke juule!!!

  7. #67
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Juule Beitrag anzeigen
    Zum Thema Deutsche und Integration...

    Hier gibt es die grösste deutsche Schule weltweit mit fast 1000 Schülern. Ich kenne KEIN deutsches Kind, dass auf eine internationale, geschweige denn chinesische Schule geht. Die deutsche Schule hat auch einen Kindergarten und ich kenne gerade mal 3 (!!!) Kinder, die in einen internationalen Kindergarten gehen.
    So gut wie kein entsandter Deutscher den ich hier kenne kommt über ein minimales Wissen der Landessprache hier hinaus. Die mitausreisenden Ehepartner die einen Sprachkurs machen, kommentieren das meistens mit den Worten "ich hab ja sonst nix zu tun", der wird also selten aus wirklichem Interesse gemacht. Ich kenne sehr viele Leute, die hier bereits 5+ Jahre leben und keine 20 Wörter Chinesisch können!!

    Es ist unglaublich wie oft ich ungehöriger Arroganz und dem Denken man sei den Chinesen überlegen hier begegne, und ich muss leider sagen ich sehe es eigentlich bei niemandem so extrem wie bei den Deutschen.
    Es ist hier z.B. ganz normal eine Haushälterin zu haben, und ich kann das Gejammere darüber, dass diese Chinesinnen von nichts ne Ahnung haben, unzivilisiert sind und nicht mal putzen können, nicht mehr hören!
    Es ist wirklich kaum zu glauben wie viele Deutsche auf Chinesen herabsehen und sich auf Grund dessen, dass sie aus dem "ach so zivilisierten Europa" kommen und schlichtweg mehr Kohle haben, sich für sooooo viel besser halten!

    Ganz ehrlich, man kann noch so über mangelnde Integration von Ausländern in Deutschland meckern, aber was hier teilweise bei vielen Deutschen geht, ist einfach zum Kotzen! Wenn sich mancher Ausländer in Deutschland so benehmen würde wie sher viele Deutsche hier, dann möchte ich nicht wissen was bei uns los wäre!

    Boa... ich kann Polemik ja auch mal echt nicht ab.... da werd ich ja ganz aufgeregt in meinem Greisenalter....

    Das hatten wir beide ja schonmal, das Thema.
    Ich glaube hier haelt sich kein Deutscher freiwillig eine amerikanische Putzhilfe. Sind ja eh alle doof, diese Amis. Aber ich habe hier kein Verlangen mich mit irgendwelchen Deutschen zu treffen. Im Leben nicht.
    Alles ist hier sowieso schlecht. Die Amis sind alle daemlich, das Essen (natuerlich Essen Amis nur Fast Food) schmeckt hier nicht.
    Deutsche Schulen, deutsche Kindergaerten, alles muss in der Naehe sein und bitte auch deutsche Lebensmittel. Es kann ja schliesslich nicht angehen, dass man hier vieles nicht bekommt, das es in Deutschland gibt. Die Amis haben ja keine Ahnung, was ihnen entgeht.
    Und wieviele Auswanderwillige nach deutschen communities hier suchen, ist ebenso Wahnsinn.

    Und mein Lieblingskommentar eines Deutschen in einem Forum, der auswandern moechte..."wenn es mehr von uns Deutschen in den USA gaebe, waere das Land viel besser dran."

    Nein, mein Verlangen mich hier mit irgendwelchen Deutschen zu treffen, haelt sich in Grenzen. Die duerfen unter sich bleiben und in ihrer Gemeinschaft der alten Heimat hinterhertrauern. Warum sie nicht einfach zurueckgehen, bleibt mir weiterhin ein Raetsel.
    Und von einigen deutschen military wives mag ich gar nicht anfangen.

    Die Deutschen sind die schlimmsten, wenn sie sich irgendwo integrieren sollen.

  8. #68
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    ich gebe zu, meine erste Reaktion war auch ein entsetztes Nein, da ich mich nicht drauf einlassen wollte...
    wenn ich nun ne Weile drüber nachdenke, frage ich mich dann,
    was würde eine türkische Schule in Deutschland (egal ob privat oder staatlich finanziert) bringen,
    das schöne Wort "integration" wurde als Argument verwendet - aber ehrlich gesagt kann ich mir zu wenig darunter vorstellen.

    Welchen Vorteil hätte Deutschland, daß türkische Nationalitäten oder Volksgruppen in einer "eigenen" Schule unterrichtet würden, außer das Psrachproblem an "allgemeinen" Schulen und das damit verbundene schwierigere Unterrichten zu entschärfen?
    Ein junger Türke macht also an einer türkischen Schule seinen Abschluß:
    was hat er dort gelernt?
    was hat er dort besser gelernt, was ihn in Deutschland weiter bringt und womit er einen Beitrag zum "Wohlergehen des Landes" leistet?
    Allgemeines Interesse besteht wohl nicht daran, daß er nun endlich im Religionsunterricht übern den Koran was lernt also worin liegt der nutzen, was lernt er dort noch, was eine türkische Schule "besser" machen würde?

    Solange es "nur Geld kostet" und ich den Nutzen nicht sehe, halte ich nichts davon -
    und da habe ich die klare Meinung ein türkisches Staatsoberhaupt kann für Deutschland anregen, nicht fordern.

    Falls mit jemand den Nutzen aber so erläutern kann, daß ich nachvollziehen kann, was sich daraus für Vorteile ergeben, dann meinetwegen.

  9. #69
    Senior Mitglied Avatar von Claudia
    Ort
    Berlin
    Alter
    34
    Beiträge
    1.631
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Ich persönlich würde immer als allererste Priorität haben, die Sprache des Landes zu sprechen und zu verstehen, in dem ich lebe / leben werde.
    Mir ist völlig egal, ob die wissen, wer Angie und Guido sind und welche Mauer, denn da mal stand, aber die müssen nach dem Weg fragen können, der Tante von der Bank erklären können, was die wollen und gaaaaaaanz wichtig: den Hartz IV-Antrag ausfüllen.
    Schließlich können nicht alle türkisch, russisch und vietnamesich lernen.

    Daher sollten auch türkische Kinder deutsche Schulen besuchen. Türkisch als 1. oder 2. Fremdsprache finde ich auch gut - solange es die Wahl gibt und andere Kinder auch weiterhin englisch lernen können. Vielleicht sind auch in der Grundschule spezielle Klassen möglich, die von einer Lehrerin / einem Lehrer mit Migrationshintergrund unterrichtet werden, die im Ausnahmefall auch kurz nochmal einzelne Worte übersetzen können, damit das Kind die Aufgabe versteht.

    Meiner Meinung nach haben türkische Schulen nichts mit Integration zu tun, sondern mit Abschottung.

    Ich bin übrigens auch für Sprachtests und -schule als Pflicht für Einwanderer. Das ist jetzt nicht rassistisch oder so, ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass viele selbst nach mehreren Jahren in Deutschland kein oder kaum Deutsch können.

  10. #70
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sunny
    Ort
    Hessen
    Alter
    38
    Beiträge
    4.296
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tuerkische Schulen in Deutschland? Ja oder nein?

    Oh weh, da sagen manche von uns ihre ehrliche Meinung und schon wird ihnen wieder irgendetwas unterstellt.

    - Natülich gibt es deutsche Schulen im Ausland, aber wieviele gibt es speziell in der Türkei?
    - Nein, ich erwarte nicht, dass man deutsch im Ausland versteht oder
    spricht, daher spreche ich noch englisch und französisch.
    -Türkisch als Fremdsprache in der Schule lernen oder
    unterrichten??? Was ist dann mit russisch, polnisch, italienisch???
    Wir haben hier nicht nur türkische Mitbürger! Wie will man den das
    umsetzen?

    Ich bleibe dabei und finde, dass auch die Türken deutsche Hochschulen besuchen sollten. Von vielen Italienern kenne ich das so, dass sie ihre Kinder zum studieren nach Italien schicken. Wäre doch auch für die Türken eine Möglichkeit, oder?

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DJ ja oder nein ?
    Von Dibbi im Forum Musikangelegenheiten
    Antworten: 17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige