Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Umfrageergebnis anzeigen: Fährt ihr weniger, seit das Benzin teurer wurde?

Teilnehmer
75. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    19 25,33%
  • nein

    19 25,33%
  • gleich viel

    37 49,33%
  • mehr

    0 0%
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 86

Thema: ⫸ Teures Benzin, weniger Autofahren?

14.12.2017
  1. #61
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    hm ne viel geändert hat sich bei uns auch nicht. da wir beide das auto zu arbeit brauchen (jeweils einfach 15 km u. keine busverbindung) ist es schon täglich im einsatz. ich verbinde halt einkaufen mit besuchen von familie oder freunden. was bei uns auch jeden monat reinknallt ist mausi zu holen und zu bringen. das sind allein 100 euro...
    so kommen wir meist auf tankkosten im monat von 250 euro.

    lg sabine


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #62
    Senior Newbie
    Beiträge
    177
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    ich habe schon vor den hohen Bezinpreisen, das Auto für den Weg zum Bäcker stehengelassen.
    Fahre dafür aber am Tag (hin- und Rückweg) 120 km zur Arbeit und liege mit dem Benzinpreis knapp 50,--€ über den Preis der mich eine Monatskarte Bus- und Bahn kosten würde. Nehme es derzeit noch in Kauf, da ich mit Bus- und Bahn für eine Tour 1,5 h unterwegs bin, mit dem Auto aber für beide Touren zusammen 1,5 h brauche. Wäre mit Bus und Bahn auch ab kurz nach 5 aus dem Haus und wahrscheinlich erst gegen 18.30 Uhr wieder da.
    Jetzt bin ich ab kurz nach 5 aus dem Haus und um 16-16.30 Uhr wieder zu Hause.
    Ansonsten , wie oben schon erläutert lege ich die Wege in unserem Dorf, wenn möglich zu Fuß oder mit Fahrrad zurück.

    Gruß
    Kerdel,die sich immer zu den Ferien abgezockt fühlt (aber die Preise steigen ja immer nur gaaaanz zufällig, zu solchen Zeiten)

  3. #63
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    hallo,

    hier bei uns erhöht sich der dieselpreis auch ständig. wir fahren ein bissl weniger als früher, aber prinzipiell ist es nicht so tragisch. wir haben nur ein auto, das wir alle 1-1 1/2 monate volltanken, das geht. da wir eher ländlich und gleich an der bahn wohnen brauchen wir es nicht so oft. grad zum einkaufen und um abends zu freunden zu fahren, die am anderen ende unserer stadt wohnen.

    daß die preise immer zu den ferien steigen, ist leider auch bei uns so.

    lg sweety

  4. #64
    Probezeit bestanden
    Beiträge
    243
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    wir haben massiv den verbrauch eingestellt... wir sind beide leidenschaftliche autofahrer..... hatten auch beide ein eigenes auto... im winter haben wir unsere zwei kleinen gegen ein neues, spritsparendes und etwas grösseres auto getauscht....

    mein mann braucht es halt, um zur arbeit zu fahren... ich fahre bus, lass mich einsammeln oder gehe zu fuss, je nach wetterlage..

    am wochenende überlöegen wir mittlerweile 4mal ob wir tatsächlich 30 km zur näöchsten verantstaltung fahren wollen oder uns das kneifen... früher sind wir auch mal 150 km zu nem markt oder so gefahren oder haben spontan freunde besucht, die weiter weg wohnen....


    es geht einfach nimmer bei diesen spritpreisen! und ich merke es in unserem freundeskreis: von usn kann es sich kaum noch jemand leisten und statt einmal im monat kann man sich jetzt 2-3mal im jahr treffen!


    aber es ist wie es ist....

    mich ärgerts nur masslos, dass die steuern nicht dafür verwendet werden, wofür sie erhoben werden... also für die umwelt! denn DAS würd ich gern unterstützen

    lg meph

  5. #65
    Junior Mitglied
    Beiträge
    369
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    naja, ich will gar nicht wissen wie viele Prozentpunkte die Rentenversicherung ohne die Ökosteuer mehr hätte :-?
    (wobei mir lieber wäre wenn doe ökosteuer auch wirklich für ökölogische Zwecke genutzt werden würde)
    ist halt einfach so ne Sache...wenn statt Reformen immer nur Löcher gestopft werden :-?

  6. #66
    Profi Avatar von -Vera-
    Ort
    NRW
    Alter
    37
    Beiträge
    3.148
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Ich fahr gleich viel, muß ja shcließlicht zur Arbeit!!!
    LEIDER!!!

    LG Vera

  7. #67
    aufsteigender Junior Avatar von jmaus
    Alter
    33
    Beiträge
    571
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ganz ehrlich? Ich finde das Getue und Geschimpfe über die erhöhten Sprittpreise ein wenig überzogen. Die meisten die sich darüber aufregen fahren doch eh fast nichts. Wir fahren min. 60.000 km im Jahr. Das entspricht Sprittkosten von ca. 600 € im Monat (damals) und regen uns nicht so auf wie z. B. meine Eltern die gerade mal 10.000 km im Jahr fahren wenn´s hoch kommt. Und nein, wir haben keinen Geldesel im Keller stehen Ich meine wem der Spritt zu teuer wird, kann ja auf andere Möglichkeiten zurückgreifen wie z. B. Autogas oder Erdgas. Wir haben unser Auto vor fast einem Jahr auf Autogas umrüsten lassen und fahren jetzt für die Hälfte. ALso wenn einen die Preise soo nerven wäre das doch eine Alternative.

    Liebe Grüße

    Jenni

  8. #68
    aufsteigender Junior Avatar von jmaus
    Alter
    33
    Beiträge
    571
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Noch ergänzend: Wir fahren übrigens weder mehr noch weniger als vorher, weil wir das Auto wirklich nur nutzen, wenn es sein muss (zur Arbeit eben oder zum Einkaufen, wenn es etwas mehr zum Schleppen ist).

  9. #69
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von jennimax

    Ich meine wem der Spritt zu teuer wird, kann ja auf andere Möglichkeiten zurückgreifen wie z. B. Autogas oder Erdgas. Wir haben unser Auto vor fast einem Jahr auf Autogas umrüsten lassen und fahren jetzt für die Hälfte. ALso wenn einen die Preise soo nerven wäre das doch eine Alternative.

    Liebe Grüße

    Jenni
    Stimmt, das ist ja auch eine Alternative. Mein Cousin, ein genialer Bastler, ist erst ein paar Jahre mit Sonnenblumenöl von Aldi gefahren, aber dann hat ihn das "Tanken" genervt. Das ist natürlich etwas umständlich und es fällt eine Menge Müll an...

    Jetzt fährt er auch mit Gas, was den Nachteil hat, dass sein Auto einen Sitzplatz weniger hat wegen des Eigenbautanks. Mal sehen, wann er mit Wasserstoff oder Solarenergie ankommt.

  10. #70
    aufsteigender Junior Avatar von jmaus
    Alter
    33
    Beiträge
    571
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Wir haben unseren Tank in der Ersatzradmulde. Da stört er eigentlich überhaupt nicht :-) Und das Autogas- bzw. Erdgastankstellennetz ist mittlerweile auch recht gut ausgebaut.

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ...
    Von Pastapronta im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10
  2. Diesel mit Benzin getankt...
    Von Sabsi im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 23

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige