Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: ⫸ Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

16.12.2017
  1. #11
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    Ich hab nun lange überlegt, ob ich was dazu schreiben soll... aber nachdem nun mehrfach Kommentare kamen, dass man so kleine Kinder nicht an Tagesmütter etc. geben sollte, muss ich mich einfach äußern.

    Ja, es ist sehr tragisch und unfassbar traurig, was dort aktuell passiert ist und es geht sicherlich nicht nur Eltern und werdenden Eltern, sondern auch allen anderen Menschen sehr nahe.

    Allerdings finde ich es nicht gut, dass hier in diesem Thread frühzeitige Betreuung und Tagesmütter im speziellen geradezu "verteufelt" werden.

    Leider, leider gibt es auch genug leibliche Mütter und Väter, Großeltern, Geschwister und andere nahe Bezugspersonen die mit der Betreuung eines kleinen Kindes überfordert sind und deshalb solch fatale Fehler begehen.
    Dies ist nun aktuell nach vielen Fällen, in denen die Eltern das Kind misshandelt haben, der erste Fall, der groß publik wird, in dem es eine externe Betreuungsperson betrifft. Sonst sind immer nur Fälle bekannt geworden, in denen die leiblichen Eltern ihren Babies so etwas (oder Schlimmers ) angetan haben.

    Darüber hinaus denke ich, dass ein frühes Abgeben von Kindern in die Betreuung selten etwas mit dem Wunsch nach Extras oder Ähnlichem zu tun hat, sondern häufig aus anderen Notwendigkeiten entspringt.

    Ich verstehe eure Betroffenheit und empfinde ebenso, aber die Pauschalisierungen, die hier in diesem Thread geäußert worden sind, stoßen mir in dieser Häufigkeit einfach bitter auf - ohne, dass ich damit jemanden persönlich meine. Die Masse macht's.

    Nichts für ungut
    Corinna


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    Zitat Zitat von cocili Beitrag anzeigen
    Ich hab nun lange überlegt, ob ich was dazu schreiben soll... aber nachdem nun mehrfach Kommentare kamen, dass man so kleine Kinder nicht an Tagesmütter etc. geben sollte, muss ich mich einfach äußern.

    Ja, es ist sehr tragisch und unfassbar traurig, was dort aktuell passiert ist und es geht sicherlich nicht nur Eltern und werdenden Eltern, sondern auch allen anderen Menschen sehr nahe.

    Allerdings finde ich es nicht gut, dass hier in diesem Thread frühzeitige Betreuung und Tagesmütter im speziellen geradezu "verteufelt" werden.

    Leider, leider gibt es auch genug leibliche Mütter und Väter, Großeltern, Geschwister und andere nahe Bezugspersonen die mit der Betreuung eines kleinen Kindes überfordert sind und deshalb solch fatale Fehler begehen.
    Dies ist nun aktuell nach vielen Fällen, in denen die Eltern das Kind misshandelt haben, der erste Fall, der groß publik wird, in dem es eine externe Betreuungsperson betrifft. Sonst sind immer nur Fälle bekannt geworden, in denen die leiblichen Eltern ihren Babies so etwas (oder Schlimmers ) angetan haben.

    Darüber hinaus denke ich, dass ein frühes Abgeben von Kindern in die Betreuung selten etwas mit dem Wunsch nach Extras oder Ähnlichem zu tun hat, sondern häufig aus anderen Notwendigkeiten entspringt.

    Ich verstehe eure Betroffenheit und empfinde ebenso, aber die Pauschalisierungen, die hier in diesem Thread geäußert worden sind, stoßen mir in dieser Häufigkeit einfach bitter auf - ohne, dass ich damit jemanden persönlich meine. Die Masse macht's.

    Nichts für ungut
    Corinna
    *unterschreib* Ich hätte es treffender nicht formulieren können. DANKE!

  3. #13
    Vielschreiber Avatar von marigold
    Beiträge
    3.650
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    Zitat Zitat von cocili Beitrag anzeigen
    Ich hab nun lange überlegt, ob ich was dazu schreiben soll... aber nachdem nun mehrfach Kommentare kamen, dass man so kleine Kinder nicht an Tagesmütter etc. geben sollte, muss ich mich einfach äußern.

    Ja, es ist sehr tragisch und unfassbar traurig, was dort aktuell passiert ist und es geht sicherlich nicht nur Eltern und werdenden Eltern, sondern auch allen anderen Menschen sehr nahe.

    Allerdings finde ich es nicht gut, dass hier in diesem Thread frühzeitige Betreuung und Tagesmütter im speziellen geradezu "verteufelt" werden.

    Leider, leider gibt es auch genug leibliche Mütter und Väter, Großeltern, Geschwister und andere nahe Bezugspersonen die mit der Betreuung eines kleinen Kindes überfordert sind und deshalb solch fatale Fehler begehen.
    Dies ist nun aktuell nach vielen Fällen, in denen die Eltern das Kind misshandelt haben, der erste Fall, der groß publik wird, in dem es eine externe Betreuungsperson betrifft. Sonst sind immer nur Fälle bekannt geworden, in denen die leiblichen Eltern ihren Babies so etwas (oder Schlimmers ) angetan haben.

    Darüber hinaus denke ich, dass ein frühes Abgeben von Kindern in die Betreuung selten etwas mit dem Wunsch nach Extras oder Ähnlichem zu tun hat, sondern häufig aus anderen Notwendigkeiten entspringt.

    Ich verstehe eure Betroffenheit und empfinde ebenso, aber die Pauschalisierungen, die hier in diesem Thread geäußert worden sind, stoßen mir in dieser Häufigkeit einfach bitter auf - ohne, dass ich damit jemanden persönlich meine. Die Masse macht's.

    Nichts für ungut
    Corinna
    Cocili, ich sehe das ganz genauso.

  4. #14
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    @Sabsi: Ich weiß, daß bei Säuglingen schon die Hochwerfspielchen ausreichen können um schlimmste innere Verletzungen auszulösen. Aber ich denke auch, daß das bei einem über 1-jährigen nicht mehr so extrem ist und das da 1-2 x schütteln (so wie das mit dem normalen Menschenverstand zu verstehen ist) wohl nicht ausreicht!

    @Cocilis Beitrag: Ich sehe es ähnlich wie sie. Ich habe Hannes auch bei einer TM und mit Absicht zum Thema TM nichts geschrieben, weil ich mir schon dachte, daß es in eine größere Diskussion ausartet.

    Jeder darf seine Meinung haben und für sich und sein Kind entscheiden ob eine außerhäusige Unterbringung vor dem Kindergartenbeginn sinnvoll ist oder nicht.

    Ich war auch immer gegen TM, bis wir selbst in der Bredouille (wie schreibt man das? ?)) waren und nicht auf einen Krippenplatz oder besser Oma/Opa zurückgreifen konnten. (So flexibel und elternfreundlich ist das System leider noch nicht!) Ich bin auch übers Jugendamt gegangen und habe durchweg positive Erfahrungen gemacht. Außerdem habe ich mich erstmal umgehört um bißchen was über den Ruf der TM herauszubekommen. Mit Erfolg! Wir haben für uns und natürlich Hannes die Richtige gefunden und sind glücklich. Er geht zwar nur 10 Stunden die Woche zu ihr, aber er ist bestens betreut und fühlt sich pudelwohl.

    Ich bin sehr gerne Mama und liebe mein Kind über alle Maßen, aber ich denke, daß ihm - auch jetzt schon - ein paar mamifreie Stunden gut tun. Er ist noch mit einem anderen 2-jährigen Jungen (übrigens sein dicker Kumpel) zusammen und die drei unternehmen ganz tolle Sachen! Hannes und Maris genießen die Zeit bei der TM und bekommen die volle Zeit ihre absolute Aufmerksamkeit! Es wird gespielt, gebastelt, die Welt erkundet...

    Und ich "genieße" meine Arbeit, kann alles in Ruhe fertigmachen und hole ihn dann wieder ab und wir machen uns noch einen schönen Nachmittag! An den TM-Tagen bin ich viel intensiver mit Hannes zusammen als an den freien Tagen!

    LG
    Mel

  5. #15
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    Zitat Zitat von cocili Beitrag anzeigen
    Ich hab nun lange überlegt, ob ich was dazu schreiben soll... aber nachdem nun mehrfach Kommentare kamen, dass man so kleine Kinder nicht an Tagesmütter etc. geben sollte, muss ich mich einfach äußern.

    Ja, es ist sehr tragisch und unfassbar traurig, was dort aktuell passiert ist und es geht sicherlich nicht nur Eltern und werdenden Eltern, sondern auch allen anderen Menschen sehr nahe.

    Allerdings finde ich es nicht gut, dass hier in diesem Thread frühzeitige Betreuung und Tagesmütter im speziellen geradezu "verteufelt" werden.

    Leider, leider gibt es auch genug leibliche Mütter und Väter, Großeltern, Geschwister und andere nahe Bezugspersonen die mit der Betreuung eines kleinen Kindes überfordert sind und deshalb solch fatale Fehler begehen.
    Dies ist nun aktuell nach vielen Fällen, in denen die Eltern das Kind misshandelt haben, der erste Fall, der groß publik wird, in dem es eine externe Betreuungsperson betrifft. Sonst sind immer nur Fälle bekannt geworden, in denen die leiblichen Eltern ihren Babies so etwas (oder Schlimmers ) angetan haben.

    Darüber hinaus denke ich, dass ein frühes Abgeben von Kindern in die Betreuung selten etwas mit dem Wunsch nach Extras oder Ähnlichem zu tun hat, sondern häufig aus anderen Notwendigkeiten entspringt.

    Ich verstehe eure Betroffenheit und empfinde ebenso, aber die Pauschalisierungen, die hier in diesem Thread geäußert worden sind, stoßen mir in dieser Häufigkeit einfach bitter auf - ohne, dass ich damit jemanden persönlich meine. Die Masse macht's.

    Nichts für ungut
    Corinna
    Ich hatte die ganze Zeit überlegt, wie ich es formulieren soll.
    Aber du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Genauso sehe ich es auch!

    LG, Caro!

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    Der Tod gehört zum Leben und viele Menschen werden auf unnatürliche Weise aus ihrem Leben gerissen. Unnötig, traurig, viel zu früh und immer mit dem Leid der "Überlebenden".

    Was diesen Fall besonders macht frage ich mich. In den letzten Monaten kamen viel zuviele Kinder ums Leben. Egal wie alt, egal woran, aber ein Kind zu "stehlen", es zu vergewaltigen, es dann umzubringen und wie Müll wohinzu werfen ist genauso verwerflich. Ist dieser Fall etwas besonderes weil es um eine Tagesmutter ging, externe Betreuung, ein Kleinkind? Es ist tragisch und ich will ihn nicht runterspielen. Als Mutter ist man stark betroffen, denkt stetig an das eigenen Kind, aber deshalb steht dieser Fall nicht für alle Kindesmorde der letzten Monate. Die ehesten Kindsmörder sind im direkten Umfeld der Familie und danach die weitläufige Bekanntschaft. Eher weniger sind Zufallsbegegnungen.

    Ich finde solche Threads ganz traurig, denn es zeigt das die Trennung berufstätige Mama mit Fremdbetreuung und Eigene Betreuung als Vollzeitmama immer noch aufgewogen wird.

    Möge die Tagesmutter nie vergessen welche Verantwortung sie hatte. Möge die Mutter sich verzeihen arbeiten gegangen sein. Mögen alles anderen Eltern jetzt nicht aufgeben und hinter jeder externen Betreuung etwas schlechtes sehen und lieber arm leben. Heute ist ein Doppelverdienerhaushalt nicht der absolute Reichtum.
    Dieser Fall ist schrecklich. Die armen Eltern müssen leiden und zwar doppelt - denn so wie manche hier über Fremdbetreuung denken werden die Eltern das in ihrer Umgebung auch haben und die Mitschuld bei den Eltern suchen (vielleicht auch nur indirekt).

    Manchmal wünschte ich mir die Worte mehr auf eine Waage zu legen.

    Grüße Laluna

  7. #17
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    Klar habt Ihr Recht und leider passieren schreckliche Dinge häufig (wahrscheinlich in den allermeisten Fällen...) zu Hause bei der eigenen Familie. In den Fällen tun mir dann die Kinder schrecklich leid, aber für die Eltern, die ihr Kind "verlieren" -weil sie es selbst haben verhungern lassen - empfinde ich null Mitleid. Das ist in diesem Fall jetzt ganz anders. Wenn ich mir vorstelle, ich gebe mein Kind morgens gesund und munter ab, und wenn ich es abholen will, dann ist es so gut wie tot... Oh Mann, wie soll man denn damit fertig werden?
    Natürlich gehen 1000de Kinder täglich zu irgendwelchen ausgebildeten oder selbsternannten Tagesmüttern und für alle Beteiligten ist das die perfekte Lösung und es geht allen gut - das wollte ich mit meinem Beitrag wirklich nicht anzweifeln. Ich hatte ja selbst mit dem Gedanken gespielt, Tagesmutter zu werden, als ich gehört habe, dass für unseren Nachbarort (ich weiß nicht ob vom Jugendamt oder von der Stadt, also jedenfalls "offiziell" ) händeringend welche gesucht werden...
    Ich wollte keine Diskussion anzetteln und der Kommetar war vielleicht wirklich fehl am Platz, aber das war nunmal das, was mir angesichts der furchtbaren Berichterstattung in den Sinn kam.
    Vorhin lief das auch auf RTL und mir sind nur so die Tränen gelaufen. Die haben dann Leute in der Fußgängerzone angesprochen, und ich fand es erschreckend, dass viele selbst ihr Kind schon geschüttelt haben. Und die Kinder sind trotzdem ganz toll geworden... okay, sicher haben die Redakteure natürlich die "interessanten" Interviews rausgefiltert, aber totzdem...

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  8. #18
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    Laluna, danke fuer deine Meinung. Dieser schliesse ich mich komplett an.

    LG, Miriam

    Achso, ich wundere mich ueber solche Faelle uebrigens schon nicht mehr. Soetwas ist doch mitlerweile an der Tagesordnung, genauso wie Saeugline in Muelltonnen zu stecken, Kindergartenkinder zu entfuehren und vergewaltigen, Kinder verhungern zu lassen oder aber zu misshandeln. Eine ganz schoen armselige Welt wenn Menschenleben so wenig wert sind.

  9. #19
    Vielschreiber Avatar von Wildcat
    Alter
    35
    Beiträge
    3.844
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    Hallo ihr!

    Also, als ich diesen Thread eröffnet habe hab ich nicht darüber nachgedacht was diesen Fall so besonders macht. Ich wollte es loswerden, weil es mich einfach sehr betroffen hat. Kann sein dass mich das als frische Mama einfach noch mehr getroffen hat, da die Hormone einfach noch verrückt spielen.
    Als ich schwanger war hab ich solche sachen total abgeblockt. Aber ich will hier jetzt nicht diskutieren ob es richtig oder falsch war diesen Thread zu eröffnen.

    Ich bin nicht grundsätzlich der Meinung dass man seine Kinder zu Hause lassen sollte, hier geht es lediglich um MICH und MEINE Kinder. Ich spreche nicht für die allgemeinheit.
    Mir ist schon klar dass jeder für sich selbst entscheiden muss wie er seine Kinder erzieht und ob er sie zu einer Tagesmutter oder in eine Krippe gibt.
    Manchmal geht es auch einfach nicht anders. Aber bei uns funktioniert es so.
    Und wenn die Oma´s nicht auf Karolina aufgepasst hätten, wäre ich nicht arbeiten gegangen. Nur jetzt bleib ich erstmal zu Haus bis Karolina in den Kindergarten geht, dann werd ich mir wieder eine 400 Euro Stelle suchen. (Wenn die Oma´s wieder mitspielen).

    Karolina geht auch zweimal die Woche in die Spielgruppe, seit sie zwei Jahre alt ist. Auch da könnte etwas passieren, sicher.

    Wiegesagt: Es muss ein jeder für sich selbst entscheiden was er mit seinen Kindern macht.

    Ich machen den Eltern dieses Jungen keine Vorwürfe, sie müssen schon genug leid ertragen. Sie haben schliesslich ihren Sohn verloren. Und dabei wollten sie sicher nur das beste für ihn!

    Lg, Dani

  10. #20
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Tagesmutter schüttelt Baby zu Tode...

    In der SZ war übrigens ein fast SZ-seitenlanger sehr informativer Bericht darüber, auch ganz ohne das reißerische Bild, das man sich meiner Meinung nach echt hätte sparen können.

    In der SZ stellen die Eltern übrigens klar, dass sie extra und nur deshalb mit dieser Geschichte an die Öffentlichkeit gegangen sind um die Politiker aufzurütteln, damit endlich mehr Krippenplätze geschaffen werden (weil sie der Meinung sind, in einer Krippe wäre sowas nicht passiert).

    Außerdem steht bzgl. Jugendamt noch darin, dass fast immer über alle TM hin und wieder Beschwerden eingehen, denn was der eine als 'familiäre Atmosphäre' empfindet, empfindet ein anderer als 'unordentlich'. Es sind auch positive Berichte über diese TM eingegangen und die Betreuuerin vom Jugendamt hatte an ebendiesem Tag um 12:30 dort angerufen um zu fragen, wie es mit der Eingewöhnung mit dem neuen Kind geht und die TM sagte, einschlafen wäre schwierig, aber sonst alles ok.

    LG von der Tanja, deren Philipp gerade in der Krippe schläft und die auch lieber bei ihm wäre, aber eben doch leider im Büro sitzen und Geld verdienen muss.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abschiedsgeschenk für Tagesmutter
    Von tauchmaus im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 12
  2. Tagesmutter in Berlin gesucht...
    Von Malo24 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  3. Tagesmutter - was zahlt ihr?
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 3
  4. Tagesmutter - was zahlen
    Von barbia im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige