Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: ⫸ Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

14.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Daumen hoch ⫸ Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    ich werde mir morgen den Spiegel holen und hoffe auf eine objektive Titelgeschichte. Leider ist in Funk und Fernsehen soviel an Fehlinformationen verbreitet worden, dass zu diesem Thema teilweise ein ganz falsches Bild in der Gesellschaft existiert.

    Vorab ein interessantes Interview: Reproduktionsmedizin: "Retortenbabys erwirtschaften mehr, als sie kosten" - Wissenschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

    VG Katja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von Marie
    Alter
    35
    Beiträge
    2.562
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Hallo Katinka,
    wir haben den Spiegel im Abo und ich hab den Artikel gestern Mittag gleich mal verschlungen. Ist er denn deiner Meinung nach objektiv? Ich war ehrlichgesagt von den Erfolgszahlen ziemlich geschockt...
    LG
    Uschi

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von Tanja_FFM
    Ort
    Köln
    Alter
    45
    Beiträge
    2.111
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Guten Morgen,

    ich hab den Artikel gestern auch gleich gelesen und fand ihn soweit schon objektiv. Die Erfolgszahlen fand ich jetzt nicht so erschreckend, aber wir hatten / mussten uns ja mit dem Thema auch auseinandersetzen und da weiss man dann bereits um die Erfolgsaussichten einer künstl. Befruchtung. Die Erfolgsaussichten mögen varrieren in Abhängigkeit davon, wer dazu befragt wird, aber im grossen udn ganzen sind sie immer sehr ähnlich. Mir hat es einfach wieder mal vor Augen geführt, wieviel Glück mein Mann und ich einfach hatten (zum einen was die Kosten anbelang, die sind von der PKV vollständig bezahlt worden und zum anderen, dass es gleich geklappt hat und wir nicht diesen extrem zermürbenden Weg der mehrfachen Versuche gehen mussten).

    Was der Artikel auch mal wieder deutlich gemacht hat ist, wie veraltet das Embryonenschutzgesetzt ist und wie widersinning überhaupt manche Gesetze sind, z.B. darf kein Embryo verworfen werden, aber Abtreibungen sind bis zur 12. (war es die 12.) Woche möglich.

    Genauso die Tatsache, dass Krankheiten, die z.B. eigenverschuldet sind (Raucherbein) von der Solidaritätsgemeinschaft bezahlt werden, eine künstl. Befruchtung, die aufgrund schlechter Spermien notwendig wird, aber nicht....etc.

    Genau so dir Frage, wieso müssen gestzl. Versicherte die Hälfte der Kosten selbst tragen, während priv. Versicherte die gesamten Kosten erstattet bekommen?

    Ich glaube einfach, dass es unabhängig davon, dass es schon prima ist, dass es die Möglichkeit gibt, auf diesem Wege doch noch zum Kind zu kommen, einfach noch einiges Verbesserungspotential gibt.

    Lg
    Tanja

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von *chen
    Alter
    37
    Beiträge
    2.598
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Zitat Zitat von Tanja_FFM Beitrag anzeigen

    Genau so dir Frage, wieso müssen gestzl. Versicherte die Hälfte der Kosten selbst tragen, während priv. Versicherte die gesamten Kosten erstattet bekommen?
    Da muss ich mal kurz was sagen... Nicht jeder "Privatversicherte" ist voll privat versichert und bekommt alles erstattet.... Wenn man z. B. von berufswegen nur zur Hälfte in der PKV ist und der andere Teil ist Beihilfe, dann bekommt man z. B. von der Beihilfe nur 25 % der Rechnungssumme (bzw. 50 % des beihilfefähigen Betrages...)

    Werde mir heute auf jeden Fall auch den Spiegel holen!!

    LG

    *chen

  5. #5
    Mitglied
    Beiträge
    762
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Dann bekommt man aber trotzdem noch mehr bezahlt als ein normaler Kassenpatient.

    Gerecht ist das nicht, aber da müsste die Politik einfach mal handeln.

    Mal sehen, vielleicht hol ich mir später auch den Spiegel.

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von *chen
    Alter
    37
    Beiträge
    2.598
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Zitat Zitat von vonno Beitrag anzeigen
    Dann bekommt man aber trotzdem noch mehr bezahlt als ein normaler Kassenpatient.

    Gerecht ist das nicht, aber da müsste die Politik einfach mal handeln.

    Mal sehen, vielleicht hol ich mir später auch den Spiegel.
    Ja, im Endeffekt bekommt man mehr bezahlt, als ein Kassenpatient (davon abgesehen, dass man noch mehr Rennerei hat, weil man sich ja mit mehreren Stellen auseinandersetzen muss...), aber halt auch nicht so, dass alle PKV-ler da mit einer NULL-Rechnung rausgehen....

    Das Problem ist wirklich, dass das eine "Gesellschaftsgruppe" ist, die nicht wirklich eine Lobby hat....

    In diesem Zusammenhang muss ich einfach mal loswerden, dass mich persönlich (!!!) z. B. die "Du bist Deutschland"-Kampagne total ankotzt und für mich, wieder persönlich (!!!) einfach nach hinten losgeht... Denn würde man das Geld, mit dem man diese Werbung finanziert, zur Unterstützung in der Reproduktionsmedizin ausgeben, müsste man sich über zu wenige Kinder in Deutschland keine Gedanken machen.

    Teufelkreis, oder???

    LG

    *chen

  7. #7
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Zitat Zitat von *chen Beitrag anzeigen
    Denn würde man das Geld, mit dem man diese Werbung finanziert, zur Unterstützung in der Reproduktionsmedizin ausgeben, müsste man sich über zu wenige Kinder in Deutschland keine Gedanken machen.
    Aber wir haben in Deutschland doch nicht zu wenig Kinder, weil die Leute keine Kinder bekommen KÖNNEN, sondern weil viele Leute heute keine, oder nur spät oder wenig Kinder bekommen WOLLEN.

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von *chen
    Alter
    37
    Beiträge
    2.598
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Zitat Zitat von Juule Beitrag anzeigen
    Aber wir haben in Deutschland doch nicht zu wenig Kinder, weil die Leute keine Kinder bekommen KÖNNEN, sondern weil viele Leute heute keine, oder nur spät oder wenig Kinder bekommen WOLLEN.
    Ich würde sagen: nicht NUR.

    Was ist mit den ganzen, die gerne Kinder WOLLEN, aber keine bzw. nur auf "Umwegen" bekommen KÖNNEN, und die schlichtweg irgendwann AUFGEBEN???

    Es gibt aber sicherlich auch welche, die nicht WOLLEN - aber eben auch viele, die nicht KÖNNEN.

    LG

    *chen

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Na klar, aber wenn all die per Reproduktionsmedizin Kinder bekommen könnten, hätten wir immer noch nicht genug Kinder in Deutschland.

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spiegel-Titelthema: ungewollte Kinderlosigkeit

    Zitat Zitat von Juule Beitrag anzeigen
    Aber wir haben in Deutschland doch nicht zu wenig Kinder, weil die Leute keine Kinder bekommen KÖNNEN, sondern weil viele Leute heute keine, oder nur spät oder wenig Kinder bekommen WOLLEN.
    Da mag es sicher auch einen Teil geben und dies ist generell ein Problem in den westeuropäischen Ländern . Dass Deutschland nicht kinderfreundlich ist,mag ein Grund für die sinkende Zahl von Geburten sein.
    Auf der anderen Seite ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Fruchtbarkeit durch Umwelteinflüsse etc. in den letzten 50 Jahren massiv zurückgegangen ist und dass aufgrund der Tatsache heute mehr Menschen auf die Repromedizin angewiesen sind, als noch vor 10-20 Jahren. Und nicht nur, weil sie erst sehr spät Kinder haben wollen...
    Dein Bild ist leider von Medien usw. beeinflusst, wenn da mal wieder fast nur von älteren Frauen berichtet wird, die sich vorher selbst verwirklicht haben und mit über 40 erst ein Kind wollen. Das ist ein Trugschluss und so eine Massenmeinung macht mich immer ganz traurig.
    Ich saß zum Glück nur 2 Jahre in einer Kiwu-Praxis, aber die Frauen, die ich dort gesehen haben, waren alle in meinem Alter oder sogar noch jünger. Glaub mir Juule, ein Großteil der Repropatienten ist heute bedeutend jünger als 35 und will Kinder. Ich empfehle dir einfach mal den Artikel zu lesen...

    Erschreckend fand ich auch die Zahl der durch die Gesundheitsreform nicht geborenen Kinder pro Jahr: 10.000 (entspricht der Neugeborenenanzahl von Köln).

    Den Artikel fand ich sehr gut und vor allem objektiv....

    VG Katja

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spiegel.de - Die Monster anderer Eltern
    Von Tanja75KR im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 77
  2. Spiegel über'm Waschbecken - Ideen gesucht!
    Von *Caro* im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 12
  3. Jungmamis Blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....
    Von KarinH im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 33
  4. Ein Ehering produziert 20 Tonnen Giftmüll/ Spiegel-Artikel
    Von Katinka im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 2
  5. Lesetipp: Titelthema in der aktuellen Eltern-Zeitschrift
    Von Angie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige