Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: ⫸ Seid ihr mit eurer Erziehung zufrieden?

14.12.2017
  1. #11
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Ich bin sehr zufrieden. Ich bin sozusagen im Paradies groß geworden: Es war genug Geld da, die Ehe meiner Eltern war und ist glücklich, auch wenn es da wie vermutlich in jeder Ehe manchmal kleine Schatten gab. Wir haben es einander sozusagen sehr einfach gemacht: Mein Bruder und ich waren ziemlich pflegeleicht, es gab keinen Stress wegen Alkohol, Zigaretten oder in der Schule. Und meine Eltern haben eine ziemlich vorbildliche Erziehungsarbeit geleistet: Liebevoll, aber konsequent.

    Sie haben sehr viel Wert darauf gelegt, uns zu verantwortungsbewussten, kritischen, selbständigen und selbstverantwortlichen Menschen zu erziehen. So möchte ich meine Kinder auch erziehen.

    LG Ellen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard

    Also ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit meiner Erziehung.

    Meine Eltern waren immer für mich/uns da und wir haben am Sonntags auch viel zusammen gemacht. Ich habe auch hin und wieder mal einen Klaps bekommen, aber ich bin der Meinung es hat mir nicht geschadet.

    Wir hatten auch unsere Grenzen und das war ok.

    Meine Schwester war eher der "aufmüppfige" Typ und ich war dann immer der Vermittler wenn sie sich mal wieder mit meiner Mama gestritten hat.

    Auch wenn wir früher viel helfen mußten, heute bin ich froh drum (wink zu Miwi).

    Heute haben wir immer noch ein sehr gutes Verhältnis, auch weil meine Eltern noch relativ jung sind ( 52 und 54 J.). Ich werde 28 und meine Schwester wird 31. Im Karneval sind wir alle aktiv und es toll, wenn man zusammen mit den Eltern mal einen drauf macht!

  3. #13
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Bei mir zu Hause war es auch nicht immer einfach, aber ich denke, im Großen und Ganzen kann ich sehr zufrieden sein.

    Meine Eltern hatten es irgendwie beide nicht so leicht miteinander. Mein Vater hat superviel gearbeitet, als wir noch Kinder waren (nicht etwa für dickes Geld, sondern eher für nen Hungerlohn - eine kleine Firma, wo es nur die Chefs und ihn gab) und meine Mama stand mit der Erziehung eher allein da. Folglich musste sie die Rolle der strengeren übernehmen, während mein Vater uns dann ziemlich viel hat durchgehen lassen, WENN er denn mal da war. Dafür hat er dann oft auf den Deckel gekriegt.

    Mit meiner Mama gab und gibt es oft Reibungspunkte, weil sie einfach sehr sehr "charakterstark" ist und sehr schlecht etwas einsehen bzw. nachgeben oder Fehler eingestehen kann...

    Allerdings: Ich wurde von anfang an immer ernst und für voll genommen UND hatte viele Freiheiten, wobei mir immer klargemacht wurde, dass meine Eltern mir 100% vertrauen.
    Das wiegt oft viel mehr als ein Verbot oder ähnliches...

    Auch heute ist mir meine Familie heilig, auch wenn ich vieles anders machen würde/werde...

  4. #14
    riksu
    Gast

    Standard

    im grossen und ganzen bin ich sehr zufrieden. es gibt so ein / zwei knackpunkte, die würde ich evtl anders machen wollen... aber wer weiss, wie ich in solchen situationen dann tatsächlich reagiere?!

    besonders toll - fand ich und find's immer noch - war meine ausländische mutter. wir hatten immer engen kontakt zu ihrem heimatland, ich glaube, dass hat mich sehr "weltoffen" werden lassen. ausserdem glaube ich, dass wir sehr "emanzipiert" aufgewachsen sind, allein dadurch, dass finnland in europa als erstes land das frauenwahlrecht durchgesetzt hat. es ist etwas schwierig, dass zu erklären... aber solche dinge haben schon das leben geprägt und somit auch die denk/sichtweise meiner mutter.

    meine eltern sind (jetzt) die tollsten eltern, die man sich wünschen kann. nicht immer einfach, aber einfach die besten

  5. #15
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard

    Hallo,

    im großen und ganzen bin ich ganz zufrieden. Wenn man älter wird erklärt sich dann auch vieles von alleine.

    Wir sind recht streng erzogen worden! Das möchte ich mit unserem Kind nicht machen. Ich nehme es mir jedenfalls vor. Auch wenn mein Mann meint, ich werde die strengere bei uns beiden sein.

    Zur Entschuldigung meiner Eltern muß ich sagen, meine Mutter war 17 als mein Bruder zur Welt kam und 20 als ich kam. Ich war ein sogenanntes Schreikind.
    sie war mit allem überfordert. Da auch mein Vater unter der Woche nicht zuhause war. Er war zu diesem Zeitpunkt LKW-Fahrer in der Familieneigenen Spedition. Das heißt sie war die ganze Zeit alleine mit uns.
    Mein Bruder entwickelte sich als sehr schwieriges Kind.


    Ich verzeihe meinen Eltern jetzt oder besser gesagt schon mit dem Älter werden viel. Denn wenn ich bedenke ich hätte mit 17 ungewollt ein Kind bekommen, ich hätte es wahrscheinlich auch nicht ohne Probleme so geschafft.

    Durch meinen Auszug mit 20 bin ich auch solangsam das geworden was ich jetzt bin. Das selbstbewußte fehlte mir einfach. Und das ist definitiv auf die Erziehung zurückzuführen. Denn genau wie bei Naddi, ist meine Mutter sehr dominant. Und Liebe und Zärtlichkeiten gab es nur sehr wenig. Es waren einer der seltenen Momente, wo mir meine Mutter mal liebevoll über den Kopf strich. Was die sonstigen Leistungen betraf, war meine Leistung auch immer nicht gut genug. Ich kann mich noch gut an meine Zeiten in der Prinzengarde erinnern. Wenn sie mal zuschaute beim Training hat es hinterher Kritik gehagelt ( du hast das Bein nicht genug hochgeworfen, usw...)

    Mittlerweile haben wir ein recht gutes Verhältnis auch wenn ich mich immer wieder über Ihre Art ärgere. Und da auch richtig sauer sein kann. Aber man nimmt sich vor, mal nicht so zu werden. Denn auch heute, mit mittlerweile 50, kann meine Mutter einfach keine Kritik ertragen. Sie wird beleidigt und spricht wochenlang kein Wort. Das konnte sie übrigens auch schon wie wir klein waren. Und sowas tut mehr weh, als wenn es eine Ohrfeige gab.

    Mein Vater ist da eher der ruhigere Pol. Wenn ihm was stinkt, sagt er das, und dann ist aber auch wieder gut. Das war schon so,als wir klein waren und ist immer noch so. Dafür liebe ich ihn auch....

    Lg Dany

  6. #16
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Ellen
    Ich bin sehr zufrieden. Ich bin sozusagen im Paradies groß geworden: Es war genug Geld da, die Ehe meiner Eltern war und ist glücklich, auch wenn es da wie vermutlich in jeder Ehe manchmal kleine Schatten gab. Wir haben es einander sozusagen sehr einfach gemacht: Mein Bruder und ich waren ziemlich pflegeleicht, es gab keinen Stress wegen Alkohol, Zigaretten oder in der Schule. Und meine Eltern haben eine ziemlich vorbildliche Erziehungsarbeit geleistet: Liebevoll, aber konsequent.

    Sie haben sehr viel Wert darauf gelegt, uns zu verantwortungsbewussten, kritischen, selbständigen und selbstverantwortlichen Menschen zu erziehen. So möchte ich meine Kinder auch erziehen.

    LG Ellen
    So war es bei uns auch, naja, das Geld war durch den Hauskauf schon ein paar Jahre knapp. Unsere Eltern haben Vertrauen in uns gesetzt und das wurde belohnt, richtig Ärger haben wir nicht gemacht. Kein Schuleschwänzen, keine Drogen oder so was. Leider ist mein Vater gestorben, als ich 17 war und kann jetzt nicht stolz auf all das sein, was seine Tochter erreicht hat. Mit meiner Mama verstehe ich mich prächtig. Sie ist mit knapp 66 ein flexibler Mensch mit vernünftigen Ansichten. Wir haben zusammen gewohnt, bis ich 26 war. Allerdinfgs war im Haus ja auch genug Platz. Mein Bruder ist ein oder zwei Jahre vor mir ausgezogen, also etwa im gleichen Alter. Meine Freundinnen haben immer gesagt, meine Mutter und ich hätten doch ne super WG.

    Und gleich geh ich rüber zu ihr zum Essen!

    :-)

  7. #17
    Profi Avatar von Tanja1975
    Ort
    Landkreis Regensburg
    Alter
    42
    Beiträge
    3.171
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard

    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Erziehung. Hab das früher zwar nicht eingesehen, aber im nachhinein gibt es nicht viel, über das ich mich beschweren könnte.

    Bin mit einer Zwillingsschwester und einen jüngeren Bruder aufgewachsen und es hat uns an nichts gefehlt. Meine Eltern führen auch jetzt noch eine tolle Ehe, in der es jeden Tag Küsse gibt und die auch in der Öffentlichkeit Zärtlichkeiten tauschen. Das finde ich besonders toll, da ich das z.B. von meinen Schwiegereltern garnicht kenne. Die beiden leben nur noch nebeneinader her.

    Klar gab es Grenzen, vor allem beim fortgehen, dass wir erst sehr spät durften. Aber ich hab trotzdem nichts versäumt. Allerdings waren wir alle 3 auch nicht besonders schwierig, obwohl es auch mal schwierigere Zeiten gab.

    Für mich ist meine Familie (Tanten, Onkels, Cousins und Cousinen eingeschlossen) sehr wichtig.

    Ich hoffe, dass ich es bei meinen Kindern auch mal so toll hinkriege.

    Tanja

  8. #18
    Lu
    Lu ist offline
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.894
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo,

    ich bin zufrieden, so wie wir (meine Schwester und ich) erzogen wurden. Mit viiieeeel Liebe, aber auch mit der nötigen Strenge, um uns unsere Grenzen aufzuzeigen. Und meine Eltern waren keine "Glucken" bzw. so "Übereltern". Wir sind sehr früh sehr selbstständig gewesen und wußten was wir wollten.

    Ich würde es bei meinen Kids genauso handhaben (oder zumindest versuchen).

  9. #19
    aufsteigender Junior
    Beiträge
    636
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich kann eigentlich erst jetzt als Mutter richtig schätzen, was meine Eltern geleistet haben. Es war nicht immer eitel Sonnenschein, aber sie lieben mich und meine Schwester und haben uns das auch immer gezeigt!

    Ich war ein ziemlich trotziges Kind, vor allem in der Pupertät, da gab es viele Reibereien und ich bin noch in der Schulzeit Zuhause ausgezogen. Allerdings war ich schon immer ziemlich weit und selbständig. Mein Vater zeigt seine Liebe sehr deutlich, kann aber auch leider sehr colerisch reagieren und darunter habe ich in meiner Kindheit schon gelitten. Meine Mutter war immer der ruhige Pol. Es gab auch keine Verbote aber strenge Grenzen und Regeln. Meine Eltern haben immer ganztags gearbeitet. Deswegen war das Wochenende heilig. Wir mussten immer und jedes Wochenende Familienausflüge, vor allem lange Wanderungen machen. Damals habe ich es manchmal gehasst, heute schätze ich es. Meine Eltern sind sehr selbst ehrgeizig und haben diese Einstellung auch auf die Kinder übertragen. Ich konnte gut damit umgehen, meine Schwester vielleicht weniger. Alles in Allem denke ich das alle Eltern Fehler machen, denn sie sind Menschen, aber wenn die Grundeinstellung stimmt: Liebe, Respekt etc. dann ist das GUT GENUG!

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber
    Alter
    41
    Beiträge
    5.546
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo Naddi!

    Ein sehr heikles Thema hast Du da angeschnitten, ich will gar nicht viel dazu schreiben....

    Zitat Zitat von Naddi
    Was ich meinen Eltern allerdings ankreide: Ich bin sehr emotionslos erzogen worden. Liebevolle Worte oder Gesten, das gab und gibt es in unserer Familie nicht.
    Ich wurde nie für gute Leistungen gelobt, im Gegenteil, es hätte ja noch etwas besser sein können. Auch wurde ich nie im meinem Tun bestärkt, eigene Ideen von meiner Mutter teilweise sogar ins Lächerliche gezogen.
    Ich habe leider genau das gleiche erfahren, allerdings von väterlicher Seite, während meine Mutter sich eher rausgehalten hat.
    Reaktion auf meine Wünsche/Träume waren eher: MUSS das sein? Weißt Du was das kostet (obwohl ich alle meine Wünsche ab 16 selbst finanziert habe inkl. Klamotten, Urlaub, Führerschein, Auto, Studium....)?
    Lob? Wozu? Einser-Abischnitt, Einser-Abschluss Berufsausbildung, Einser-Schnitt im Diplom....... sind doch völlig normal! :evil:
    Bis heute habe ich daher das Problem, nicht "gut" genug zu sein, den Ansprüchen meiner Mitmenschen nicht zu genügen und es allen recht machen zu müssen.
    Erst langsam schaffe ich es, das abzustellen.
    Schade eigentlich....

    @Laluna: Deine Erfahrungen sind ja viel schlimmer, das tut mir sehr leid für Dich Schön, dass Du einen Weg gefunden hast, es mit Deinen Kindern besser zu machen!

    LG,
    Doro

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Diesel oder Benzin? Wie zufrieden seid ihr?
    Von Schneggerla im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 22
  2. Antworten: 29
  3. Schiebegardinen z. B. Kvartal von Ikea - seid ihr zufrieden?
    Von Vihki im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 14
  4. TV - Plasma vs. LCD - was habt Ihr und wie zufrieden seid Ihr?
    Von Tanja im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 18
  5. Seid ihr zufrieden mit dem Abnehmen ?
    Von Angelove im Forum Abnehmwütige -Tipps zum Abnehmen
    Antworten: 15

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige