Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: ⫸ Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

17.12.2017
  1. #1
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Hallo Ihr Lieben,

    ist mit Sicherheit ein heikles Thema aber mich würde interessieren was ihr davon haltet.

    Ist es gerechtfertigt jemanden abzuschieben der hier in Deutschland geboren wurde aber keine deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hat ?

    Liegt die Ausländerkriminallität wirklich an uns Deutschen weil wir zu wenig für die Integration tun ?

    Ich kenne leider Gottes viele Mitbürger die sich nicht integrieren lassen wollen und finde diesen Vorwurf daher sehr ungerecht.

    Sagt was haltet ihr davon ?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Auf die Meinungen bin ich sehr gespannt.

    Ich persönlich finde das nicht in Ordnung. Mir ist schon vor langer Zeit aufgefallen, dass die Presse auch ganz anders reagiert, wenn der Kriminelle ein Ausländer ist. Wie oft heißt es "Ein 34-jähriger Albaner/Türke/Kroate (was auch immer)..."
    Wenn es ein Deutscher war, wird nur geschrieben "Ein 34-jähriger...."

    LG
    Marijana

  3. #3
    becca
    Gast

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    ich finde den vorwurf zur integration nicht wirklich gerechtfertig...da ich eben auch einige ausländer kenne, die das gar nicht wollen.

    allerdings bin ich auch der meinung das es genug deutsche straftäter gibt und diese diskussion ausländischer sraftäter zu sehr von den medien aufgeplustert wird.

    nur weil ein mitbürer türkischstämmiger herkunft lieber seinen traditionen nachkommt als unseren macht ihn das ja noch lange nicht krimminell.

  4. #4
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Hui Manu, das ist wirklich ein heikles Thema, dazu gibt es wahrscheinlich so viele MEinungen wie MEnschen in diesem Land und keine richtige Lösung.

    ICh denke, warum ein Mensch so wird, egal ob Ausländer oder Deutscher, hängt von sehr vielen komplex zusammenhängenden Faktoren ab.

    Allerdings würde ich keine großen Unterschiede zwischen hier geborenen oder erst später eingewanderten Ausländern machen, wenn sie nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben.

    Es ist einfach zu sagen, schiebt sie alle ab die kriminellen Ausländer, was machen wir aber mit den vielen deutschen Kriminellen, wohin die abschieben? Aber leider ist es nun mal eine Tatsache, dass der Anteil der kriminellen Ausländer höher ist als es ihr Anteil an der Bevölkerung ist. Schlimm ist nur, dass es ein schlechtes Licht auf alle, auch gut integrierte Ausländer wirft. Das finde ich sehr schade.

    Die Ursachen zu bekämpfen wird für viele, gerade ältere Jugendliche vielleicht zu spät sein, ich glaube nicht an die Resozialisierung eines Intensivstraftäters, weil er evtl. nie sozialisiert war. Vielleicht macht unser Land es den Ausländern nicht so einfach sich gut zu integrieren, aber ich kenne auch viele, bei denen es gut klappt.

    UNd daher bin ich schon dafür, wirkliche INtensivstraftäter, meinetwegen gleich mit den Eltern, die ein Stück weit für ihre Kinder Verantwortung tragen, abzuschieben, denn das Argument, dort haben sie keine Wurzeln, kann ich nicht aktzeptieren. Hier haben sie sie ja auch nicht. UNd evtl. ist es auch das einzige Argument, wovor sie sich wirklich fürchten.

    Nur weil in meinem Heimatland bedingen herrschen, in die man keine MEnschen abschiebt, darf nicht der Grund sein, auch hier machen zu können, was man will. Also so gesehen bin ich für strengere Abschieberegeln.

    LG Uta

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Wirklich ein heikles und schwieriges Thema.

    Jemanden, der in Deutschland geboren und aufgewachsen ist, kann ich für mich, auch wenn er türkische, russische, polnische,... Eltern hat nicht ernsthaft als Ausländer bezeichnen. Dafür kenne ich vielleicht auch zu viele, denen man, wenn sie nicht gerade einen türkischen Namen haben oder eindeutig "ausländisch" aussehen nicht anmerken würde dass sie keine deutschen Eltern haben.

    Integration ist wichtig, ich denke aber auch oft sehr schwer. Gerade bei Kindern/ Jugendlichen, die aus Stadtteilen kommen, in denen hauptsächlich Ausländer leben, die bevor sie in die Schule kommen selten bis gar keinen KOntakt zu deutschen Kindern haben, die Sprache kaum sprechen, dadurch in der Schule benachteiligt sind und die schlechten Chancen, die heute im Bereich der Ausbildungsplätze herrschen noch schlechter dastehen. Dass Jugendliche da frustriert und orientierungslos sind finde ich nicht weiter verwunderlich. Und das ist ja nichts, was nur ausländische Jugendliche betrifft.

    was ich auch schlimm finde, ist dass kriminelle Handlungen von ausländern in den Medien oft sehr hochgepuscht werden. Da wird die gleiche Geschichte wieder und wieder erzählt, in einem 2 MInuten beitag 5 mal betont, dass es sich um Ausländer handelt,... Das geht mir zeimlich auf den Keks.

    Wenn jemand Terror (im wahrsten Sinne des Wortes) will, kein Problem, in dem Fall währe ich eindeutig für eine Abschiebung. Wer mit unseren demokratischen Regeln nicht leben kann (wobei ich nichts gegen allgemeine kulturelle Aspekte anderer Länder habe) soll dahin gehen, wo es ihm besser gefällt. Aber bei, ich nennen es mal "allgemeinen" Straftaten, denke ich liegt das nicht daran, ob jemand Ausländer ist oder nicht, da ist die Gesellschaft gefordert zu integrieren (ich kenne auch genug Deutsche, die einen großen Bogen um alle Ausländer machen und nie einen Polen ins Haus lassen würden aus Angst um Omas alte Ringe).

    So, zeimlich viel durcheinander, aber meine ganz bescheidnene Meinung dazu

    Liebe Grüße
    <><socke<><

  6. #6
    Mitglied
    Beiträge
    762
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Ich finde das Thema auch sehr schwierig.

    Im Moment häufen sich auch die Fälle, an denen ausländische Straftäter beteiligt sind, aber ich schätze mal, dass das wirklich sehr hochgepusht wird im Moment.

    Allerdings ist mir am Donnerstag schon die Hutschnur hochgegangen, als ich den Vater des Münchner "U-Bahn-Schlägers" im TV gesehen hab: "Mein Sohn? Nix Schuld. Deutsche Integration: Schuld". Alles klar. Relativ unverschämt so eine Meinung, aber gut.

  7. #7
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Zitat Zitat von Delphine Beitrag anzeigen
    Mir ist schon vor langer Zeit aufgefallen, dass die Presse auch ganz anders reagiert, wenn der Kriminelle ein Ausländer ist. Wie oft heißt es "Ein 34-jähriger Albaner/Türke/Kroate (was auch immer)..."
    Wenn es ein Deutscher war, wird nur geschrieben "Ein 34-jähriger...."

    Hallo,

    hab gerade nicht so viel Zeit, darum nur mal schnell zu Marijanas Punkt, den ein paar andere dann ja auch noch aufgegriffen haben:

    Ich mache speziell diese Erfahrung immer wieder in umgekehrter Richtung. wir legen bei uns in der Zeitung großen Wert drauf, die Nationalität irgendwelcher Protagonisten in Polizei- oder Gerichtsberichten nur dann zu erwähnen, wenn sie fürs Inhaltliche wichtig ist. Und immer, immer wieder kriegen wir dann Anrufe von Lesern, die irgendwo anders gehört haben, dass die Betreffenden eben beispielsweise Türken, Albaner oder Kroaten waren und die sich beschweren, dass wirs nicht geschrieben haben - das sei doch Tatsachenverfälschung, etc. Und die in vielen Fällen auch überhaupt kein Einsehen haben, wenn wir ihnen erklären, warum wir das so handhaben.

    Jetzt nur den Medien die Schuld zuzuschieben, ist also vielleicht ein bisschen kurz gegriffen. Diese Art "Denke" scheint in einer ganzen Reihe von Leuten leider doch ganz schön tief "verankert" zu sein ...

    LG, blue.

  8. #8
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Jaaa, in der Tat ein sehr sehr heikles Thema.

    Bei RTL kam gerade, dass dort lt. Forsa Umfrage, 67 % der Befragten, die lasche Strafregelung dafür verantworlich halten.

    Hmm, kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man jemanden verkloppt und sich dabei denkt: "ach so hoch ist die Strafe ja nicht dafür".

  9. #9
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Ich denke mir nur immer wieder:
    Was würde mit UNS zB. in der Türkei gemacht werden, wenn wir uns dort so aufführen würden, wie die es hier tun???

    Die Strafen sind in Deutschland - wie so oft - mal wieder viel zu lasch..

    Abschiebung oder nicht: da gibts wohl an die hundert Für und Wider, was Gerechtes lässt sich da wohl nie finden..

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Politische Diskussion: Abschiebung krimineller Ausländer ?

    Zitat Zitat von Manuela Beitrag anzeigen
    Jaaa, in der Tat ein sehr sehr heikles Thema.

    Bei RTL kam gerade, dass dort lt. Forsa Umfrage, 67 % der Befragten, die lasche Strafregelung dafür verantworlich halten.

    Hmm, kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man jemanden verkloppt und sich dabei denkt: "ach so hoch ist die Strafe ja nicht dafür".
    naja, RTL ist jetzt nicht wirklich DER Sender mit der neutralsten Nachrichtensendung, oder? sorry, aber eine Umfrage bei RTL wird so oder so gewertet, wie es halt mehr "Schlecht" wirkt.

    Zitat Zitat von Isabel Beitrag anzeigen
    Ich denke mir nur immer wieder:
    Was würde mit UNS zB. in der Türkei gemacht werden, wenn wir uns dort so aufführen würden, wie die es hier tun???

    Die Strafen sind in Deutschland - wie so oft - mal wieder viel zu lasch..

    Abschiebung oder nicht: da gibts wohl an die hundert Für und Wider, was Gerechtes lässt sich da wohl nie finden..
    Diese Situation hatten wir mit Marco, dem Jungen Mann dem man böses tat. Sicherlich hätte es hier in Deutschland anders für ihn ausgesehen, aber ein Fremdländischer hätte genauso schnell frei sein können in Deutschland und die Presse hätte dies durch den Kakao gezogen... wie man es macht, man macht es falsch.

    Zitat Zitat von Delphine Beitrag anzeigen
    Auf die Meinungen bin ich sehr gespannt.

    Ich persönlich finde das nicht in Ordnung. Mir ist schon vor langer Zeit aufgefallen, dass die Presse auch ganz anders reagiert, wenn der Kriminelle ein Ausländer ist. Wie oft heißt es "Ein 34-jähriger Albaner/Türke/Kroate (was auch immer)..."
    Wenn es ein Deutscher war, wird nur geschrieben "Ein 34-jähriger...."

    LG
    Marijana
    Mir fällt dies am meißten im Radio auf, da hat man ja bekanntlich keine Bilder von denen man noch abgelenkt werden kann. Es gibt Sender die wir nicht mehr hören wollen, weil ich gerade auf den Einfluß auf die Kinder darauf achten möchte. Manchmal wiederholt man so einen gehörten Satz und fragt sich, ob die das nicht auch anders ausdrücken könnten, oder ob es inhaltlich wichtig war.

    Ehrlich gesagt eine Straftat ist eine Straftat, ob nun Deutsch oder fremder Kultur, Mord ist Mord, nur wird es nicht überall so gesehen, bzw. gerne abgewogen warum, weshalb, wieso.
    Allerdings finde ich, sollte man sich mit den Gesetzten des Landes vertraut machen in dem man lebt und diese achten. Ansonsten muß ich in mein Land bzw. in das, das ich mir dann frei wählen kann.

    Wem es hier nicht gefällt, der kann ja woanders leben. Nur wer hier keine Perspektive sieht, wird sie wohl auch woanders nicht auf dem Silbertablett geliefert bekommen.

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Diskussion um Zidane...Fifa Urteil is da
    Von Silvia im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 119

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige