Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Umfrageergebnis anzeigen: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

Teilnehmer
55. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, damit habe ich kein Problem

    7 12,73%
  • Nein, das kann ich aus versch. Gründen nicht vorstellen

    31 56,36%
  • Weiß ich noch nicht

    17 30,91%
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: ⫸ Pflege der Eltern / Schwiegereltern

11.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Plitsch
    Alter
    38
    Beiträge
    5.728
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Hallo,

    nach einem Gespräch mit meinem Mann würde mich mal eure Meinung interessieren. Meine SchwieMu ist nun über 70 und da kamen wir darauf, was wäre, wenn sie sich nicht mehr länger alleine um sich kümmern könnte. Momentan könnte ich mir gar nicht vorstellen sie zu pflegen und mein Mann könnte sich nicht vorstellen, seine Mutter ins Pflegeheim zu geben. Nur wird man doch stückweit von der Gesellschaft doof angeschaut bzw. darüber geredet und da bleibt einem schon fast nichts anderes übrig, als es zu machen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Zitat Zitat von Plitsch Beitrag anzeigen
    Nur wird man doch stückweit von der Gesellschaft doof angeschaut bzw. darüber geredet und da bleibt einem schon fast nichts anderes übrig, als es zu machen.
    Echt findest du? Ich empfinde es fast schon eher als was Besonderes, wenn Leute ihre Angehörigen selber pflegen! (Und habe einen Heidenrespekt davor!)

  3. #3
    Miwi
    Gast

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Also, wir haben grad so einen Fall (na ja, eigentlich ist es noch nicht so akut, aber man beschäftigt sich langsam damit).
    Lars´ Mama ist etwas gehandicapt (schreibt man das so und wir grübeln, was wir tun können, um eine ausreichende Unterstützung und auch Aufsicht zu gewährleisten.
    Wir sind jetzt bei einem häuslichen Pflegedienst angelangt und ich hoffe, dass das auch für eine ganze Weile die passende Lösung bleibt.

    Grundsätzlich hätte ich nichts dagegen, meine Eltern oder Schwiegereltern zu pflegen (wobei das bei den Schwiegis natürlich immer noch mal was anderes ist, als bei den eigenen Eltern), aber die Rahmenbedingungen müssen halt stimmen. Sowas kann ganz schön belastend sein, man muss ja dann auch den Job zumindest teilweise aufgeben etc.
    Also so hopplahopp geht das m.E. nicht, das muss schon gut durchdacht sein.

  4. #4
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Hi Dani,

    also ich hab "Nein" angekreuzt. Jetzt nicht, weil ich es mir nicht vorstellen kann, sondern weil mir dazu einfach die Zeit fehlt/fehlen wird. Ich mein, ich bin Vollzeit berufstätig 40h die Woche und wenn ein Kind kommt, bin ich immer noch Vollzeit beschäftigt und dann möcht ich auch wieder arbeiten gehen.

    Ich denke, dass in einem Pflegeheim besser gesorgt wird (kommt natürlich auf das Heim an ) und bin gern bereit sehr oft dorthin zu Besuch zu fahren und auch Zeit zu verbringen und wenns möglich ist auch denjenigen mal für einen Ausflug zum Kaffee o.ä. abzuholen.
    Egal ob eigene oder Schwiegereltern. Meine Schwiegis haben mich so lieb hier in der neuen Heimat aufgenommen, die sind für mich schon wie die eigenen Eltern.

    Wer soll sich denn bei euch bitte um die Mama kümmern? Er, während der Arbeitszeit oder wie?

    Suki

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Teamgirl
    Ort
    Erlensee
    Alter
    43
    Beiträge
    5.131
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Ich kann das nicht...weder bei meinen, gescheige denn bei meinen Schwiegereltern.

    Ich liebe Sie alle, keine Frage, aber ich kann es einfach nicht.
    Ich finde es entwürdigend meine Mama/Papa oder Schwiegis in solche Situationen zu bringen und ich weiß bei meiner Ma, das Sie es auch nicht will!
    Das habe ich auch klip und klar gesagt und meine Eltern finden es auch gut. Meine Schwiegermutter war etwas schockiert, aber Ich habe Ihr gesagt, das Ihr Sohn das sicher gerne macht, das will Sie aber nicht!

    UND WAS DIE GESELLSCHAFT SAGT -Plitschi....Oberfischbach ist nicht die Gesellschaft! DAS WÄRE MIR EGAL!

    Ich bewundere ALLE, die in der Altenpflege tätig sind...ich kann es einfach nicht. Ich habe eine Sperre in mir, wo ich total hilflos bei sowas gegen über stehe....

    Ich hoffe, Ich komme jetzt nicht zu hart rüber, aber das ist meine persönliche Meinung.

    Ich ziehe den Hut, vor Familien wo sowas funktioniert!

  6. #6
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Bei uns ist es noch gar nicht akut (und wird es hoffentlich auch für die nächsten 15 Jahre nicht sein), aber man weiß ja nie - und Gedanken haben wir uns schon gemacht.

    Wir werden in ein paar Jahren wahrscheinlich zumindest wieder in meiner Heimatstadt wohnen, wenn auch sicher zumindest im Nachbardorf und nicht direkt neben meinem Elternhaus. Ich kann es mir gar nicht vorstellen, dass meine Eltern irgendwann mal ausziehen - egal ob ins Pflegeheim oder zu uns. Das Haus ist ihnen sehr wichtig und den Garten kann man ohne Übertreibung als Lebenswerk meines Vaters bezeichnen - 1200 qm mit mehreren Teichen, einem Bachlauf, einem riesigen Steingarten, zwei Gewächshäusern, unzähligen Anzuchtbeeten, einem Nutzgarten und vielen verwunschenen Sitzplätzen. Da steckt die gesamte Freizeit meines Vaters aus 25 Jahren drin.

    Für mich wäre deshalb die Idealvorstellung, dass meine Eltern bis zu ihrem Tod dort bleiben können, wenn sie es wollen. Allein würde ich die Pflege nicht übernehmen wollen. Erstens würde ich meinen Beruf nicht aufgeben wollen, und zweitens glaube ich einfach, dass es leichter für alle Beteiligten ist, wenn man professionelle Hilfe hat - entweder ambulant, oder jemanden, der im Haus wohnt.

    Bei meinen Schwiegereltern würde es noch schwieriger, weil keins ihrer Kinder näher dran wohnt als 400 km. Keine Ahnung, wie wir das dann machen würden...

    Letztendlich läuft es immer drauf hinaus, dass man viel Geld und/oder viel Zeit braucht, wenn man etwas anderes will als das klassische Pflegeheim. Aber ich denke, da lassen sich oft auch Kompromisse finden. Meine Oma zum Beispiel ist nach dem Tod meines Opas in die Stadt meiner Eltern in ein Altersheim gezogen. Meine Mutter ist mehrmals in der Woche bei ihr gewesen, zum Frühstücken oder um mit ihr eine kleine Runde in die Stadt oder spazieren zu gehen. Und sonntags war Oma immer zum Essen und zum Kaffee bei meinen Eltern. Das hat meine Mutter trotz ihres anstrengenden Vollzeitjobs geschafft - und ansonsten war meine Oma professionell versorgt.

    LG Ellen

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Ich glaube, es wäre sehr sehr schwierig! Meine Mutter hat meine Oma versucht bei uns zu Hause aufzunehmen. Aber es war die reine Katastrophe! Es ging dabei gar nicht so um die Pflege an sich sondern um die Beziehung zwischen ihr und uns. Es war wahnsinnig anstrengend, sie (meine Oma) hat total gezickt, ihre Einschränkungen nicht akzeptieren können (z.B., dass sie inkontinent war, daher war bei uns ständig irgendwas durchnässt, wie z.B. das Sofa) usw. Außerdem musste immer jemand auf sie aufpassen. Wir konnten als Familie gar nichts mehr unternehmen. Nach ein paar Monaten ist sie dann ins Pflegeheim gezogen. Das fiel uns natürlich sehr schwer, aber ich muss sagen, dass dannach unsere Beziehung wesentlich entspannter war. Wie sind da auch mal gemeinsam in den Urlaub gefahren, das ging alles gut!

    LG
    Ulla

    So im Rückblick muss ich sagen, dass es

  8. #8
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Eine sehr schwere Frage. Ich habe für "weiss nicht" abgestimmt. Aufgrund der derzeitigen finanziellen Situation des Staates wird es für uns wahrscheinlich keine Rente im herkömmlichen Sinn mehr geben - sprich, wir müssen viel länger arbeiten als die derzeitige Rentnergeneration. Da ist an eine umfassende Altenpflege daheim sowieso nicht mehr zu denken.
    Ich würde versuchen, finanziell etwas beizusteuern, um meinen Eltern ein Leben in einem schönen Pensionistenheim mit eigenem kleinen Wohnraum zu ermöglichen, oder eine Heimhilfe, die zu ihnen nach Hause kommt. In einem 08/15 Heim könnte ich sie nicht vegetieren lassen, nach all dem, was sie für mich getan haben. Außerdem würde ich versuchen, sie so oft zu besuchen, wie es nur geht und auch zu helfen.
    Ich gebe zu: eine 24-Stunden-Pflege würde ich mir auch so nur schlecht zutrauen, diese mentale Belastung. Ich denke aber, notfalls würde ich es versuchen, falls ich Unterstützung von meinem Mann erhielte, denn das bedeutet auch für eine Partnerschaft eine sehr große Belastung.
    lg
    Karin

  9. #9
    Inaktiv
    Alter
    39
    Beiträge
    157
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Liebe Plitsch ,

    ich habe mit meinen Eltern die Regelung getroffen, wenn sie Pflegefälle werden sollten, sie in ein Heim zu geben. ich kann nicht eine Person pflegen , Familie haben und noch einen job . Das schaffe ich nicht. Aktuell haben wir das Thema mit meiner Schwiegermutter und wir haben ihr eine Wohnung in der Nähe besorgt und aktuell wird es einen ambulanten Pflegedienst geben , sollte das nicht mehr klappen , kommt auch sie in ein Heim.

    LG

    Anches

  10. #10
    Miwi
    Gast

    Standard ⫸ AW: Pflege der Eltern / Schwiegereltern

    Hm, vielleicht bin ich mal wieder zu naiv oder so.
    Aber ich würd´s mir schon zutrauen.
    Wenn ich auf mein Gehalt nicht angewiesen wäre, wenn die räumlichen Bedingungen stimmen würden… warum denn nicht? Ist fast wie kleine Kinder hüten.

    Ich hätte ein schlechtes Gefühl, meine Eltern in ein Heim zu geben. Man hört ja ab und zu so Schauergeschichten und ich hätte irgendwie immer Angst, dass in dem Heim was nicht koscher ist. Gott sei Dank sind meine Eltern beide noch sehr fit und werden es sicherlich auch noch lange sein.

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pflege der Zahnzwischenräume
    Von Anika im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 17
  2. Nehmen Eure Eltern / Schwiegereltern Eure Kinder?!
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige