Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ⫸ Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

15.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Daumen runter ⫸ Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    Gerade habe ich im TV mal wieder eine Meldung gehört wieviel Öl da immer noch am Tag aus dem Bohrloch kommt.

    Etwa 8 Millionen (!!!!!!!) Liter täglich

    Das ist so heftig. Die Folgen für die Umwelt katastrophal.
    Aber wie immer wird der Verursacher bestimmt mit nem blauen Auge (wenn überhaupt) davon. Und die Bemühungen das Leck zu schließen sind in meinen Augen eher dürftig.

    Aber wie bei den meisten Sachen wird erst jeden Tag davon berichtet und mittlerweile kommt nur ab und an mal was.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    Mir macht das richtig Angst! Was, wenn die das Loch überhaupt nicht mehr stopfen können? Wieviel Öl kommt dann noch nach? Reicht es für den kompletten Golf von Mexico oder gar mehr? Auf Aussagen der Amerikaner oder gar BP im speziellen kann man sich ja kaum verlassen...

    Schlimm!

  3. #3
    milkamaus83
    Gast

    Standard ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    ich finde es auch erschreckend. wenn man dann die bilder von den ölverschmierten pelikanen sieht und so, kommen mir echt die tränen.
    Die katastrophe ist so unvorstellbar groß, insbesondere die langzeitfolgen für die natur.
    ich finde es erschreckend, wie wenig bp tut, um wirklich abhilfe zu schaffen. im stern war letzte woche ein artikel darüber. vielleicht hat einer von euch den auch gelesen. unglaublich, wie fahrlässig dort gehandelt wurde. Und wie die öffentlichkeit über das wahre ausmaß vera***** wird...

  4. #4
    Vielschreiber Avatar von Vela_Soderstrom
    Ort
    Root
    Alter
    39
    Beiträge
    3.675
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    Auf Natioal Gegographic lief vorgestern ein Bericht darüber, welche Maßnahmen in den ersten 30 Stunden ergriffen wurden seitens BP um die Katastrophe einzudämmen ... es war interessant. Weiterhin bereichten CNN und BBC weiterhin über die Katastrophe und das auch ausführlich.

    LG

    Sandra

  5. #5
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    Ziemlich sarkastisch, aber ich finde, dieser Sketch trifft es ziemlich gut:

    http://www.ucbcomedy.com/videos/play...-spills-coffee

  6. #6
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    Ich frage mich, ob es nicht irgendwann einmal in irgendeiner Form einen Notfallplan für den worst case gegeben hat?! Kann man denn einfach so einen Bohrturm ins Meer stellen, ohne zu prüfen, was im Falle eines Falles passieren würde und wie man so einer Katastrophe begegnen kann?? Für jeden Käse gibt es Notfallpläne, warum nicht für solche Risikobauten?

    Ich mache mir große Sorgen, das wird noch ein sehr großes Nachspiel haben für die Natur und auch für uns Menschen.

  7. #7
    bea
    bea ist offline
    aufsteigendes Mitglied Avatar von bea
    Alter
    42
    Beiträge
    1.000
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Unglücklich ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    Ich kann mich noch an das Geruecht erinnern dass der inofizielle Notfallplan fuer das AKW in der Naehe war, die Menschen zu erschiessen, die aus dem direkten Umfeld kommen und dann noch ueberlebt haben...

  8. #8
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    Ja, es ist schockierend was dort momentan mit unserer Umwelt passiert. Vorallem wenn man sich vor Augen hält wie günstig eine Vorrichtung gewesen wäre um großen Schaden zu verhindern.
    Die Russen haben doch vorgeschlagen eine Atombombe zu zünden, sie hätten das schon einmal probiert und es würde funktionieren.... Und dann???

    Ich bin wirklich gespannt wie das Problem in den Griff zu bekommen sein soll.

    Tankt ihr noch bei ARAL?

  9. #9
    milkamaus83
    Gast

    Standard ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    @ seestern: ich meine, es gibt einen sicherheitsmechanismus, der im falle eines falles direkt das bohrloch verschließt. So eine tausend tonnen kuppel oder so, die dann per knopfdruc fnktioniert. aber so wie ich es verstanden haba, hat man bei der deepwater horizon (hieß die plattform so??) die Kosten dafür eingespart. Zudem wurde lt. Stern beim Verschluss des Bohrlochs ja geschlammt, den Arbeitern dort fiel das sogar rechtezitig auf. Man hat dann BP informiert, die aber der meinung waren, es solle weitergearbeitet werden, da man eh schon hinterm Zeitplan war. Unfassbar.
    Da werden sicher noch köpfe rollen bei bp.

    @ sunrise: ich tanke eh nie bei Aral... liegt aber eher am preis als an allem anderen

  10. #10
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Öl Katastrophe im Golf von Mexiko

    Zitat Zitat von milkamaus83 Beitrag anzeigen
    @ seestern: ich meine, es gibt einen sicherheitsmechanismus, der im falle eines falles direkt das bohrloch verschließt. So eine tausend tonnen kuppel oder so, die dann per knopfdruc fnktioniert. aber so wie ich es verstanden haba, hat man bei der deepwater horizon (hieß die plattform so??) die Kosten dafür eingespart. Zudem wurde lt. Stern beim Verschluss des Bohrlochs ja geschlammt, den Arbeitern dort fiel das sogar rechtezitig auf. Man hat dann BP informiert, die aber der meinung waren, es solle weitergearbeitet werden, da man eh schon hinterm Zeitplan war. Unfassbar.
    Da werden sicher noch köpfe rollen bei bp.

    @ sunrise: ich tanke eh nie bei Aral... liegt aber eher am preis als an allem anderen

    Das ist dann in Etwa wie bei der Raumfähre Challenger, wo 1986 bei einer Explosion alle Astronauten ums Leben kamen. Es hätte verhindert werden können, weil sich die Kapsel, in der die Astronauten waren, vom übrigen Shuttle gelöst hatte. Sie stürzte ins Meer und es ist unklar, ob die Astronauten erst bei dem Aufprall auf dem Wasser ums Leben gekommen sind. Der Fallschirm war zu teuer!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Kein Witz. Da wurde gespart..

    Geht's noch?????

Ähnliche Themen

  1. VW Golf VI
    Von Lynn im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 16
  2. Golf und Landhotel Stromberg
    Von Carole78 im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 1
  3. Fotobuch unserer Flitterwochen in Mexiko
    Von pucci im Forum Flitterwochen
    Antworten: 13
  4. Zurück aus Mexiko
    Von Mause im Forum Flitterwochen
    Antworten: 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige