Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ⫸ Nationalratswahl in Österreich

11.12.2017
  1. #1
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Nationalratswahl in Österreich

    guten abend ... noch etwas geschockt vom ergebnis frag ich mich, wie dieser ... ja, nennen wir es ruhig "rechtsruck" auf euch (die allermeisten von euch sind ja keine österreicher ) wirkt?

    achja: nationalrat entspricht dem bundestag in deutschland. wir haben also den neuen kanzler + regierung gewählt.

    findet ihrs gut oder schlecht? oder läßt euch das kalt?

    dass rot und schwarz verlieren würden, war ja klar. dass allerdings die grünen auch verlieren, hätte ich mir nie träumen lassen. und dass so viele (wieder) auf strache (freiheitlich) und haider (bzö) reinfallen würden ... boa, das hätte ich in meinen wildesten alpträumen nicht vorausgesehen ...
    schade finde ich persönlich, dass das liberale forum nicht in den nationalrat gekommen ist.


    lg, karin


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    Ich war auch sehr überrascht vom Ergebnis! Nicht, dass die beiden "Großen" so verloren haben (obwohl ich da auch nicht mit so viel Verlusten gerechnet habe), sondern dass die Parolen von BZÖ+FPÖ wieder gezogen haben und das macht mich richtig wütend . Man hat schon vor ein paar Jahren gesehen, dass die nicht regierungsfähig sind. Aber anscheinend lässt sich die Mehrheit der Wähler von nichtssagenden und ausländerfeindlichen Sprüchen beeindrucken...
    Ich bin nur froh, dass sich diese beiden Gruppierungen aufs Blut hassen.

    Ich war auch sehr überrascht dass die Grünen verloren haben, denen hätte ich einen größeren Zugewinn zugetraut und das LIF hätte ich auch gerne im Parlament gesehen (auch wenn ich sie nicht gewählt habe ).

  3. #3
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    monika, du wählst in österreich? *wunder*

    ja, dass bzö und fpö sich nicht riechen können, gibt natürlich anlass zur hoffnung. ich denke allerdings, dass die unstimmigkeiten ganz schnell aus dem weg geräumt sind, sobald die regierungsluft (und geld) schnuppern ... - hat man ja ein bissl gesehen bei der diskussion der spitzenkandidaten jetzt am abend.

  4. #4
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    Bin ja (Auslands-)Österreicherin - dafür durfte ich heute nicht in Bayern wählen

  5. #5
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    ach sooooo naja, da muss man halt prioriäten setzen, gell? *lach*

  6. #6
    Junior Mitglied
    Ort
    Nähe Salzburg
    Beiträge
    254
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    Meiner Meinung nach war das Ergebnis zu erwarten. Naja, der Molterer von der ÖVP ist jetzt eh zurückgetreten, der war mir gar nicht sympathisch.
    Die Stimmen die Strache erhalten hat sind, denke ich, seeehr viele von den 16 jährigen Wählern, denen gefällt sowas ja.
    Naja, schaun wir mal ob es besser wird.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    Ich muss den Thread jetzt aus gegebenem Anlass noch mal hervor holen. Jetzt ist der Haider - offensichtlich selbst verschuldet - durch einen Unfall gestorben.

    Wie geht es Euch Österreichern damit? Überwiegt das Mitgefühl? Ich vermute mal, dass es wahrscheinlich sehr ambivalent ist.

    Ich persönlich denke ja, dass sein Fahrstil und der dadurch entstandene Unfall in gewisser Weise zu ihm passen.

    LG
    Ulla

  8. #8
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    Also ich finde es schon tragisch. Ich habe zwar seine Ansichten in keinster Weise geteilt und finde, dass er ein sehr gefährlicher Politiker war - aber trotz allem war er ein Mensch und wenn ein Leben so abrupt endet ist das immer schlimm.

    Mir tut vor allem seine Familie leid, an diesem Tag war ja auch die Geburtstagsfeier für seine 90jährige Mutter geplant, das mag ich mir gar nicht vorstellen wie es denen jetzt geht.

    Politisch befürchte ich, dass sich die beiden Parteien jetzt wiedervereinigen und dann haben sie leider auch ein Wörtchen in der Politik mitzureden.

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von Snukki
    Alter
    36
    Beiträge
    1.869
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    Wie immer wenn jemand stirbt, der so lange in der Öffentlichkeit gestanden ist wie Jörg Haider, empfindet man eine Art von Betroffenheit.

    Ideologisch gesehen verliert die innenpolitische Landschaft in Österreich mit Haider - sagen wir mal vorsichtig - "nicht viel". Er war meiner Meinung nach ein genialer Politiker und gerade deshalb und aufgrund seiner (rechts)extremen Einstellung, seiner rassistischen Hetze und der Art und Weise, wie er sich im letzten Wahlkampf als "gemäßigt" verkauft hat, extrem gefährlich. Natürlich war er in Kärnten hoch beliebt, natürlich hat er viel für das Bundesland getan ... nur ist Kärnten auch das höchstverschuldete Bundesland und übrigens Nr. 1 im Absahnen von EU-Förderungen (was ich ja bei der Haider-EU-Schimpferei immer als nettes Detail empfunden habe).

    Mir wird jetzt schon schlecht wenn ich daran denke, wie sich ein Herr Strache nun vor die Kameras stellen und sich als Retter des BZÖ verkaufen wird. Eine Vereinigung der beiden Parteien ist sehr wahrscheinlich und wenn sich die beiden Großparteien nicht schnell auf einen klaren "Anti-Rechtskurs" einigen, wird das rechte Lager eine große Rolle in unserem Land gewinnen.

    Alles in allem bin ich noch immer über das Wahlergebnis schockiert. Die Leute denken einfach nicht nach!!!

  10. #10
    aufsteigendes Mitglied Avatar von KarinH
    Alter
    44
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Nationalratswahl in Österreich

    Haider war ein hochbegabter Politiker und rhetorisch einfach Sonderklasse. Meiner Meinung nach hat es in Österreich kein Journalist oder politischer Herausforderer je geschafft, ihn irgendwie schwach aussehen zulassen - somit war er eine Ausnahmeerscheinung. Dass er so jäh von der Bildfläche verschwindet, noch dazu auf dem Weg zu seiner Familie ist natürlich tragisch. Ich finde diesen "Heldentod" jedoch auch sehr gefährlich - es "verklärt" seine meiner Meinung nach teilweise menschenverachtenden politischen Standpunkte zu sehr.
    Er hatte mit manchen Problemen, die er aufgezeigt hat, sicherlich ansatzweise nicht unrecht - doch die Art und Weise, wie er sie lösen wollte, zeugt von einer rechtsextremen Einstellung, die ich nicht teilen kann.

    Sein selbsternannter "Nachfolger" Strache verursacht mir - ähnlich wie Snukki - jedoch noch mehr Brechreiz. Er ist rein von seinen politischen als auch rhetorischen Fähigkeiten weit entfernt vom Original Haider. Bei jedem Interview mit ihm muss ich wegschalten, er wirkt einfach unterbelichtet.

    Aber um Deine Ausgangsfrage zu beantworten: wenn man versucht, es objektiv zu betrachten, hat Österreich einen Ausnahmepolitiker verloren. Politisch gesehen für mich jedoch kein Verlust.
    lg
    Karin

Ähnliche Themen

  1. Suche: Reisepartnerin Österreich im Frühjahr!
    Von Saana im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 4
  2. Ellmauhof in Österreich
    Von EliSa im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 4
  3. Achensee, Österreich
    Von Zebra im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 11
  4. Sommerurlaub in Österreich
    Von Teamgirl im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 13
  5. Hallo aus Österreich!
    Von gothicvoice im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige