Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: ⫸ Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

17.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Hallo,

    ich dachte ich frage erstmal bei euch nach, bevor ich bei unserer FA-Sachbearbeiterin ein Fass aufmache....

    Wir haben Anfang Dezember unseren Einkommenssteuerbescheid 2007 bekommen mit einer recht deftigen Nachzahlung (wg. Elterngeld) . Da das FA nicht den kompletten Fahrtweg meines Mannes als Werbungskosten angesetzt hat, stehen wir seitdem in regem Schriftverkehr mit unserer Sachbearbeiterin.

    Da ich das Ganze als schwebendes Verfahren betrachte, habe ich bisher keinen Gedanken daran verschwendet die Nachzahlung zu begleichen, bis wir den endgültigen Steuerbescheid bekommen haben.
    Dieser wird sich durch die Regelung der Pendlerpauschale auf jeden Fall noch zu unseren Gunsten ändern (und hoffentlich obendrein auch noch durch unseren Widerspruch).

    Nun haben wir eine Mahnung bekommen und sollen die (vorläufige) Steuerschuld bis zum 17.1. begleichen. ?)

    Solange da nichts endgültig entschieden ist, brauchen wir doch nix zu bezahlen oder sehe ich das etwa falsch?

    Was sagt ihr denn dazu?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Also ich kann dir sagen dass ein laufendes Verfahren im Sozialversicherungsrecht von solchen Verpflichtungen nicht befreit. Könnte ja - übertrieben gesagt - jeder daherkommen und sich mit einem Widerspruchsverfahren um irgendwelche finanziellen Pflichten drücken.

  3. #3
    Nadja
    Gast

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Normalerweise hat so ein Widerspruch keine aufschiebende Wirkung. Das heißt, ihr müsst tatsächlich erst mal zahlen.
    Müsste aber auch in der Rechtsbehelfsbelehrung eures Steuerbescheides so drin stehen.

  4. #4
    Profi Avatar von volkfrau
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    3.439
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Ich würde es auf jeden Fall erstmal bezahlen, das Finanzamt ist dazu berechtigt die Konten zu sperren und die machen das auch!

    Liebe Grüße

    Miriam

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Okay dann zahl ich wohl besser mal schnell noch, bevor wir gleich ins KH fahren

    Mein Mann vergisst es eh...

    Danke euch!

  6. #6
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    ja, das ist rechtens. ihr hättet zusammen mit dem einspruch aussetzung der vollziehung beantragen können. aber die einspruchsfrist dürfte nun schon abgelaufen sein, daher hilft euch das nicht mehr weiter.

  7. #7
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Ihr müsst erstmal zahlen. Solltet ihr doch noch was zurückkriegen, wird das eben zurücküberwiesen. Aber die Zahlung ist offen und die schlagen da auch gleich gerne mal Mahngebühren drauf und werden richtig lästig.
    Bevor die aber Konten sperren (sprich irgendwas pfänden) bekommt ihr aber erst noch eine "Androhung" der Vollstreckung, sprich der Pfändung.

    LG Anja

  8. #8
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Zitat Zitat von Mimikatze Beitrag anzeigen
    Bevor die aber Konten sperren (sprich irgendwas pfänden) bekommt ihr aber erst noch eine "Androhung" der Vollstreckung, sprich der Pfändung.

    LG Anja
    Darauf würde ich mich aber nicht verlassen. Mein Konto war vor ein paar Monaten plötzlich gesperrt (trotz Guthaben auf dem Konto). Erst als ich bei der Bank angerufen habe, habe ich erfahren, dass das Konto durchs Finanzamt gesperrt ist, weil ich (Achtung!!!!) 70 Euro Steuer für mein Motorrad nicht bezahlt habe. Ich habe NIE Post bekommen vom Finanzamt - weder einen Steuerbescheid, noch einen Hinweis, dass mein Konto gesperrt wird/wurde.

  9. #9
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Komisch..... Soweit ich weiß, dürfen die das aber ohne Androhung gar nicht. Mein Mann arbeitet im FA in der Vollstreckung und pfändet täglich Konten. Normal kriegt man sogar noch 2 Mahnungen vor der Androhung zur Vollstreckung.
    Ich hab auch für die KFZ-Steuer schon 2 Mahnungen bekommen fällt mir grade ein.
    Keine Ahnung, vielleicht hattest du einen besonders fleissigen Beamten, der das gleich gepfändet hat.
    Aber selbst dann pfänden die den Betrag vom Konto, sprich wenn genügend Guthaben drauf ist, liegt eine Pfändung vor, der Betrag wird eingezogen und dann isses normalerweise gut. ?)

  10. #10
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Mahnung vom Finanzamt trotz Widerspruchsverfahren?!

    Das ist ganz komisch gelaufen. Sie hatten die falsche Adresse. Anscheinend achten sie nicht darauf, wenn die Post zurück kommt. Wie gesagt, ich habe keinen einzigen Brief erhalten.
    Bei meinen Nachforschungen sagte mir der Sachbearbeiter, dass er den Betrag nicht einfach so von meinem Konto abbuchen darf (genug Guthaben war ja drauf). Er darf nur das Konto sperren.
    Ich glaube, der war noch nicht ganz fit in seinem Job
    Mir wäre es ja lieber gewesen, wenn er das Geld abgebucht hätte. So stand ich im Supermarkt und konnte nicht mit meiner Karte bezahlen. Sehr peinlich! (Zum Glück hatte ich genug Bargeld mit)

    Deshalb: Beim Finanzamt ist nach meiner Erfahrung ALLES möglich. Ich mag mich mit denen gar nicht anlegen.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elterngeld und Steuern 2008, danke Finanzamt
    Von linchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 23
  2. Das Christkind beim Finanzamt ;-)
    Von pinguin im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 3
  3. Mahnung - ist das so üblich???
    Von Danie im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 13
  4. Hilfe - verstehe das Finanzamt nicht - kennt sich jmd. aus?
    Von Linea im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige