Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: ⫸ Legaler Kindsmord - Forscher fordern Tötung von Neugeborenen

12.12.2017
  1. #11
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Legaler Kindsmord - Forscher fordern Tötung von Neugeborenen

    Wenn ich sowas lese könnte ich echt kotzen. Sorry, aber anders kann ich das nicht mehr formulieren.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Huhn im Korb :) Avatar von karina
    Alter
    38
    Beiträge
    6.091
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Legaler Kindsmord - Forscher fordern Tötung von Neugeborenen

    Ich bin sprachlos, das kann doch einfach nicht deren Ernst sein, oder?

  3. #13
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Legaler Kindsmord - Forscher fordern Tötung von Neugeborenen

    ich bin auch entsetzt und hab als erstes an die abtreibungs-gegner-variante gedacht.

    denn mal ehrlich... hier in österreich ist es erlaubt, ein kind bis zum einsetzen der wehen abzutreiben, wenn es behindert ist. recht viel unterschied ist für mich da nicht mehr zu nem neugeborenen zu sehen.

    ich find es ech bedenklich, wohin unsere gesellschaft sich entwickelt...

  4. #14
    Senior Mitglied Avatar von Tanja_FFM
    Ort
    Köln
    Alter
    45
    Beiträge
    2.111
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Legaler Kindsmord - Forscher fordern Tötung von Neugeborenen

    ich bin sprachlos....wie krank mus man im kopf sein so etwas zu äussern?????

  5. #15
    Frischling
    Beiträge
    11
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Legaler Kindsmord - Forscher fordern Tötung von Neugeborenen

    Ich war anfangs auch schockiert, als ich das gelesen habe. Aber es scheint sich wohl um einen Übersetzungsfehler zu handeln. Eigentlich behandelt der Artikel die moralische Bewertung von Kindsmord, d.h. dass die beiden Autoren die Inkonsequenzen in der moralischen Bewertung von legaler Abtreibung und Kindsmord erläutert haben (siehe http://www.spin.de/forum/360/-/41f1c). Das wars auch schon. Sie fordern gar keinen Mord an Kindern. Was Focus, daraus macht... naja, sie müssen halt irgendwas verkaufen :-)

  6. #16
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Legaler Kindsmord - Forscher fordern Tötung von Neugeborenen

    Zitat Zitat von Renny Beitrag anzeigen
    Ich war anfangs auch schockiert, als ich das gelesen habe. Aber es scheint sich wohl um einen Übersetzungsfehler zu handeln. Eigentlich behandelt der Artikel die moralische Bewertung von Kindsmord, d.h. dass die beiden Autoren die Inkonsequenzen in der moralischen Bewertung von legaler Abtreibung und Kindsmord erläutert haben (siehe http://www.spin.de/forum/360/-/41f1c). Das wars auch schon. Sie fordern gar keinen Mord an Kindern. Was Focus, daraus macht... naja, sie müssen halt irgendwas verkaufen :-)
    Ich wuerde es nicht Uebersetzungsfehler nennen, sondern Interpretationsfehler. Und wenn man sich das Original durchliest, wird da sicherlich erlaeutert und erklaert, aber sie stellen sich meiner Meinung nach nicht wirlich clever an und brauchen sich nicht zu wundern, wenn die Arbeit komplett falsch interpretiert wird und reisserische Schlagzeilen in den Medien (und das ueberall) verwendet werden.

    Und wenn ich lese, dass sie schreiben, dass viele Eltern eine Abtreibung bevorzugen wuerden, sollten sie herausfinden, dass das Kind an TCS (Gendefekt, der Kinder missbildet und fehlbildet, aber keine geistige Behinderung mit sich fuehrt). Das ist eine Mutmassung, mehr nicht. Das kann man eventuell mit Umfragen unter den betroffenen Eltern belegen, aber alle kann man auch nicht fragen und entsprechend ist das "viele Eltern" einfach Quatsch und anmassend, weil es ebenso genauso viele Eltern gibt, die das Kind so annehmen wie es ist.

    Desweiteren fuehren sie an, dass unter bestimmten Umstaenden eine Kindstoetung nach der Geburt einer Adoption vorgezogen werden sollte und schreiben ja selbst, dass man nicht annehmen kann, dass eine Adoption weniger traumatisch sei mit der Begruendung, dass man bei einem Verlust wie dem Tod irgendwann abschliessen kann, waehrend man bei einer Adoption einfach immer wieder dem Kind hinterhertrauert.
    Sie geben zwar an, dass das keine absolute Alternative sei, aber von den Umstaenden abhaengig sein sollte, ob Adoption oder Kindstoetung.
    Sorry, wer nach einer Adoption ein Leben lang leidet, der wird auch nach bewusster Kindstoetung "weil's eben gerade nicht passt und besser ist" leiden.

  7. #17
    Frischling
    Beiträge
    11
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Legaler Kindsmord - Forscher fordern Tötung von Neugeborenen

    Hi Claudi,
    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    aber sie stellen sich meiner Meinung nach nicht wirlich clever an und brauchen sich nicht zu wundern, wenn die Arbeit komplett falsch interpretiert wird und reisserische Schlagzeilen in den Medien (und das ueberall) verwendet werden.
    Das stimmt. Allerdings weiß ich nicht warum sich so viele Laien (und dazu zähle ich den größten Teil der Medienschaffenen, das sind halt keine Wissenschaftler aus dem Fachgebiet) zumuten Studien interpretieren zu können ohne jemals was in dem jeweiligen Fachgebiet gemacht zu haben.
    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    Das kann man eventuell mit Umfragen unter den betroffenen Eltern belegen, aber alle kann man auch nicht fragen und entsprechend ist das "viele Eltern" einfach Quatsch und anmassend, weil es ebenso genauso viele Eltern gibt, die das Kind so annehmen wie es ist.
    "Viele", "Großteil" usw. sind nunmal die Sprachkonventionen. Da können ja jetzt die Studienverfasser nix für :-) Und die Bereitschaft ein behindertes Kind aufzuziehen sinkt leider seit Jahren. Das macht mir - wie dir - auch totale Sorgen. Viele Menschen glauben halt, dass sie den beruflichen Anforderungen (Flexibilität usw.) nicht mehr entsprechen können, wenn sie sich um ein behindertes Kind kümmern müssen. Ich befürchte, dass sie ganz richtig liegen mit ihrer Einschätzung. Ich finde diese Entwicklung ganz ganz furchtbar.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Link-Tipp: Haus der kleinen Forscher
    Von Deanta im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 0
  2. Spiele/Bücher um Konzentration zu fördern
    Von Tine im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 0
  3. Neugeborenen-Akne
    Von Wuermelchen1976 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  4. Neugeborenen-Akne auch am Bauch?Fotos
    Von Melli78 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige