Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ⫸ KK-Wechsel der fast anderen Art

13.12.2017
  1. #1
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ KK-Wechsel der fast anderen Art

    Huhu,

    Hab' da mal eine Frage. Naja, ehrlich gesagt, ich brauche einfach mal eine Meinung. Bin naemlich hin- und hergerissen.

    Mein Mann hat nun endlich eine gescheite Krankenversicherung bei den Amis. Bis jetzt ist auch nur er dort versichert, er koennte aber die gesamte Familie (Kinder und mich) zusaetzlich mitversichern lassen, was nichts extra Kosten wuerde.

    Diese KV unterscheidet sich denke ich mal nicht von der privaten wie es sie in Deutschland gibt. Ken muss, sollte er Deutsche Aerzte aufsuchen, das Geld vorlegen und die KV erstattet ihm dann das Geld wieder.
    Es gibt einige KH und Aerzte die regeln das dann direkt mit der KV.
    Gilt natuerlich nicht fuer den Bereich Wiesbaden...war ja klar.

    Wie gesagt, wuerden wir bei Ken mitversichert sein, wuerden fuer ihn keine hoehren Beitraege anfallen.
    Im Gegensatz zu mir, nach dem Beziehungszeitraums des Erziehungsgeldes muesste ich die Kosten fuer die KV wieder voll bezahlen und dazu wird dann der Verdienst von Ken hinzugezogen. Das waren auch schonmal 250 Euro monatlich.

    Wuerde ich nicht wechseln, sondern bei meiner KK bleiben, haetten wir 2 Beitraege zu zahlen. Wechseln wir alle in Ken's Versicherung bliebe nur ein Beitrag. Klingt zwar schonmal gut, aber wie gesagt, dann muesste ich bei all den Aerzten, die ich jetzt habe, erstmal alles selbst bezahlen und bekaeme es dann zurueck...das koennte ich auch umgehen und einfach zu amerikanischen Aerzten (in Landstuhl oder Airbase) gehen. Aber Lust darauf dann jedesmal wegen irgendeinem Termin nach Landstuhl zu fahren, habe ich auch nicht.

    Ausserdem hab' ich da auch ein wenig Panik, dass ich dann Aerzte bekomme, die mir unsympathisch sind. Zu meinem Hausarzt gehe ich schon seit 6 Jahre alt bin, mein Zahnarzt kennt mich seit ich ein Zwerg war und mit meinem FA bin ich auch zufrieden...Also, was machen? Geld sparen und das andere so nehmen wie es kommt oder lieber so verfahren wie vorher auch und dafuer in der gewohnten Umgebung bleiben...

    Ach, ich weiss auch nicht....

    gruss,
    claudi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: KK-Wechsel der fast anderen Art

    Ich sag mal so: Rein rechnerisch würde ich es so machen:

    Ihr versichert euch bei Ken mit, spart aber die 250€ die du ja mom. zahlen musst an um davon erstmal eure Arztbesuche vorzustrecken. Denn ob man jeden Monat für 250€ zum Arzt geht (ich meine jetzt nur mal Routinevorsorge) denke ich mal nicht. Somit hast du das Geld erstmal da um eine dann fällige Rechnung zu zahlen. Da fährst du also erstmal gleich Null. Allerdings bekommst du die Kosten ja dann zurück erstattet!! Also ist es ja günstiger als jetzt!
    Wenn du das Geld auch noch so zurücklegst dass du ein paar Zinsen bekommst (aber natürlich auch immer Zugriff darauf hast - zur Zeit z.B. ganz gut bei der DKB Bank) rechnet sich das bestimmt.

    LG Fee

  3. #3
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: KK-Wechsel der fast anderen Art

    Zitat Zitat von Fee Beitrag anzeigen
    Ich sag mal so: Rein rechnerisch würde ich es so machen:

    Ihr versichert euch bei Ken mit, spart aber die 250€ die du ja mom. zahlen musst an um davon erstmal eure Arztbesuche vorzustrecken. Denn ob man jeden Monat für 250€ zum Arzt geht (ich meine jetzt nur mal Routinevorsorge) denke ich mal nicht. Somit hast du das Geld erstmal da um eine dann fällige Rechnung zu zahlen. Da fährst du also erstmal gleich Null. Allerdings bekommst du die Kosten ja dann zurück erstattet!! Also ist es ja günstiger als jetzt!
    Wenn du das Geld auch noch so zurücklegst dass du ein paar Zinsen bekommst (aber natürlich auch immer Zugriff darauf hast - zur Zeit z.B. ganz gut bei der DKB Bank) rechnet sich das bestimmt.

    LG Fee

    mmmh, das klingt doch schonmal nach einer guten Idee...wir sind halt echt am Ueberlegen, was sich wie am besten bei uns lohnt.

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: KK-Wechsel der fast anderen Art

    also ich hab ne bekannte die lässt sich immer gleich die rechnung mitgeben. und bevor sie die überweist, reicht sie sie erst mal bei der kv ein. somit ist nie ein grosser zeitraum zum vorstrecken da.

    lg sabine

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: KK-Wechsel der fast anderen Art

    Also bei unserer Zusatzversicherung funktioniert das meistens auch ganz schnell mit der Überweisung. So dass wir bei größeren Beträgen ERST die Rechnung an die Versicherung schicken, und wenn die überwiesen haben, den Betrag direkt an den Arzt weiterüberweisen.

Ähnliche Themen

  1. Ein Neubau der anderen Art...
    Von Malo24 im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 14
  2. Wechsel von T-Online zu einem anderen Anbieter
    Von schmusetiger85 im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 7
  3. kk-wechsel während der Elternzeit
    Von BIBA im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 5
  4. Lohnsteuerklasse: wann lohnt sich der Wechsel?
    Von Isabel im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige