Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 8 von 9 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 83

Thema: ⫸ Kindergelderhöhung - 200€

18.12.2017
  1. #71
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Nuni Beitrag anzeigen

    Hast Du (und die anderen z. B. Sabsi) einfach auch schon mal überlegt, dass es Frauen gibt, die nicht der Übermuttityp sind, nicht ständig auf was verzichten möchten, und dennoch Kinder bekommen, weil sie sie einfach LIEBEN?

    wenn genug kohle da ist, muss man ja auf nichts verzichten.

    wenn sich nur finanziell top abgesicherte familien kinder anschaffen würden, wären massenhaft betreuungsplätze über. und der staat hätte wieder ein problem weniger.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #72
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Nee, nee, Nicki, der Staat hätte dann jede Menge Arbeitslose mehr - nämlich die ganzen Erzieher, die dank der vielen freien Betreuungsplätze gefeuert werden.

  3. #73
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    wenn sich nur finanziell top abgesicherte familien kinder anschaffen würden, wären massenhaft betreuungsplätze über. und der staat hätte wieder ein problem weniger.
    Das Problem bestünde erstmal nicht.
    Spätestens wenn die Kinder derer die sich eben Kinder leisten können in die Arbeitswelt einsteigen und die Rentner finanzieren sollen, dann hat der Staat eben doch wieder große Probleme.



    Sorry, Gini war deine Aussage wirklich ernst gemeint?
    Wenn ja, dann kann ich über darüber leider nur den Kopf schütteln.
    Man sollte doch viel öfter über den eigenen Tellerrand hinübersehen und akzeptieren, dass jedes Elternpaar seinen eigenen Weg geht. Egal ob dieser mit deiner Meinung konform ist oder nicht.

    Nru mal so, es soll doch tatsächlich Eltern geben, die sich eine lange Auszeit aus diversen Gründen (und hier ist nicht immer nur das finanzielle in den Vordergrund zu stellen) nicht leisten können. Tauchmaus und einige andere haben es bereits aufgeführt.


    Etwas mehr Toleranz wäre schön!

    Lg Wuermelchen

  4. #74
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    Wenn es finanziell nicht machbar ist beim Kind zu Hause zu bleiben, warum bekommt man dann eins? Also wir haben uns vorher Gedanken darüber gemacht ob wir es uns finanziell leisten können oder nicht, wenn wir die finanziellen mittel nicht hätten das ich zu Hause bleiben kann hätte ich kein Kind bekommen auch wenn der Kinderwunsch noch so groß wäre.
    Ich finde es auch mehr als schade das es Leute gibt die so denken.

    Es ist toll für euch das ihr vom Gehalt deines Mannes, wenn auch mit Einschränkungen, leben könnt. Mein Mann hat leider nicht so einen super tollen gut bezahlten Job, daher muss ich wieder arbeiten gehen. Und ich finde es sehr unfair, dafür verurteilt zu werden. Ich liebe mein Kind nicht weniger als eine Mutter die zuhause ist.

    Und wenn wirklich nur die Eltern Kinder bekommen würden, die es sich leisten können, daheim zu bleiben (wobei ich mich da wie Cheyni frage was für eine Zeitspanne da jetzt gemeint ist) dann aber Armes Deutschland!!!! Dann gäbe es wohl bald keine Deutschen mehr.

  5. #75
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    "zuhause bleiben" bleibt fuer mich weiterhin ein Luxus. Keine Notwendigkeit, gar nichts.

    Wer es moechte, darf es gerne tun. Wer es nicht moechte, laesst es bleiben.
    Aber ich vermisse dieses allzeit gepriesene Motto "Leben und leben lassen."

    Ich blieb' bei Kenny damals auch lange zuhause, weil es ging. Mein Mann hatte einen wirklich festen und krisensicheren (wie man's nimmt) Arbeitsplatz. Da ging es, aber in der ganzen Zeit hatte, war ich nicht gerade beruhigt. Im Gegenteil.
    Ich war finanziell abhaengig, mit allem drum und dran und ich bin froh, dass ihm nie etwas passiert ist.
    Deswegen weiss ich heute und auch nach zwei Kindern (bei Amy bin ich ein halbes Jahr nach der Geburt wieder arbeiten gegangen), dass ich das so nicht mehr moechte. Ich moechte irgendwann finanziell so dastehen, dass ich im Notfall meinen Mann, meine zwei Kinder auffangen kann und das geht eben nur, wenn ich nicht jedesmal 3 Jahre zuhause sitze und auf die Kinder aufpasse.

    Ich kann deshalb verstehen, wenn jemand sagt, dass er direkt nach der Geburt wieder arbeiten gehen wird.
    Sei es der Karriere wegen oder wegen der finanziellen Situation.
    Anderen vorschreiben zu wollen, doch bitte erst Kinder in die
    Welt zu setzen, wenn man es sich erlauben kann zuhause zu bleiben,...sorry. Dazu faellt mir nichts ein, ausser das mal wieder die Toleranz fehlt, was ich schade finde.

    Die, die zuhause bleiben, tun das meist aus freiwilligen Stuecken und wer es sich leisten kann, braucht meiner Meinung nach auch kein Betreuungsgeld.
    Zumal es doch selbstverstaendlich ist, dass man sein eigenes Kind betreut und erzieht, wenn man sich entscheidet bei ihm zuhause zu bleiben.

  6. #76
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    39
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    Dies ist jetzt nur mal eine allgemeine Frage die ich unter anderem momentan auch schon häufiger bei unterhaltungen die man so nebenbei mitbekommt gehört habe.
    Nur kurz, denn ich bin heute ziehmlich im Streß. Angie hat das schon richtig verstanden wie es gemeint war und ich erlaube mir einen Teil von meinem geschriebenen zu zitieren. Vielleicht hätte ich es weiter am Anfang schreiben sollen dann wäre es bei einigen vielleicht anders angekommen.

  7. #77
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Gini, ja ich verstehe schon, dass dies Deine Lebenseinstellung ist und Du überhaupt nicht nachvollziehen kannst, warum andere Familien sich ganz weit weg davon bewegen. Es hat sicherlich mit unterschiedlichen Vorstellungen, Werten und Normen zu tun. Was mich persönlich angeht kann ich nur sagen, dass mir mein berufliches Vorankommen sehr wichtig ist, die finanzielle Absicherung natürlich auch und trotzdem wollte ich jetzt gerne Kinder haben. Ich glaube schon, dass es mir gut gelingt, den Spagat zwischen Familie und Beruf gut zu meistern. Meine Kinder fühlen sich wirklich wohl in der Krippe/Kindergarten und ich bin absolut davon überzeugt, dass wir den richtigen Weg gehen - für uns!

    Mir würde es sehr fern liegen, andere Lebenskonzepte zu kritisieren und mich über Mütter aufzuregen, die vielleicht 6 Jahre lang zu Hause bleiben wollen. Jede Familie muss es für sich selbst entscheiden!

    LG
    Ulla

  8. #78
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.841
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Gini: zu dem anderen thema... ich denke da anders. Ich kann jetzt nur aus Erfahrung von uns sprechen, es kam der Punkt wo fearne wirklich mehr wollte, als ihre kinder aus dem gruppen...sie hat richtig kontakt zu anderen kindern gesucht... daher habe ich shcon beobachten können, dass kindern unter 3 jahren der sozialkontakt zu gleichaltrigen enorm wichtig ist.

    und nr mal so nebenbei, die eingewöhnung in der krippe läuft durch den bereuungschlüssel sicherlich intensiver und individueller ab, als die eingewöhnung in den kinergarten? oder ihr profis was könnt ihr berichten?

    aber dazu können die profis bestimmt mehr sagen, katrin, silvia, was könnt ihr da aus euer berufserfahrung berichten?

    lg kristin

  9. #79
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    @ gini
    Holla, da haste dich aber wirklich ein bissel weit aus dem Fenster gelehnt mit deiner Aussage.
    Wenn das wirklich gang und gebe wäre mit dem Motto "nur die, die es sich leisten können sollten Kinder kriegen und beim Kind zu Hause bleiben" dann würden wir noch mehr an Kinderarmut leiden als wir es in Deutschland sowieso schon tun.

  10. #80
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Ich finde immer bemerkenswert das es Mensche gibt die denken das Kinder allein von Luft und LIebe gross und zufrieden sind und werden
    Mit vielen Einschränkungen hätte ich vielleicht auch zu Hause bleiben können. Aber abgesehen davon das es mir nicht in den Sinn kam, da ich gerne arbeiten gehe, denke ich auch das ich meinem Kind was bieten möchte
    Im Ersten Jahr benötigt mein Kind vielleicht noch nicht so viel materielles
    Aber schon danach geht es doch los. Und auch Reisen oder Ausflüge gehören für mich dazu. Das alles wäre dann im eingeschränkten Budget doch garnicht mehr drin
    Und wenn Jonathan mit 5 dann sagt er möchte gerne Reitstunden nehmen , dann sage ich " Nein Jonathan das geht nicht. Das können Mama und Papa sich nicht leisten. Aber sieh mal, dafür haben wir Dich ganz doll lieb und Mama war dafür lange bei Dir "

    Das versteht er bestimmt
    Ich finde schon das es den Kindern gut tut auch unter 3 in die Kita zu gehen ( wo auch immer die Grenze herrührt, bei uns wechseln die Kinder ab 2 schon von der Krippe weg).
    Und wenn ich tausend Kurse die Woche besuche und dafür ein Heidengeld zahle, dann kann mein Kind auch in die Kita und ich gehe in der Zeit arbeiten und zahle wenigstens ein bischen in die Rentenkasse ein


    liebe grüsse

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Urlaub 200 km von Stuttgart
    Von Grisu im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 3
  2. Update: Leinwände, 200 Fotos, Fotobücher uvm je 9,90 VERLÄNGERT BIS MONTAG
    Von tauchmaus im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 66
  3. 200 Euro Gutschein MK-Juwelier Berlin
    Von Berlinchen81 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 3
  4. 200 Dinge, die man in seinem Leben gemacht haben sollte ...
    Von Tatjana im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige