Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 6 von 9 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 83

Thema: ⫸ Kindergelderhöhung - 200€

13.12.2017
  1. #51
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von ulla Beitrag anzeigen
    Die Kindergelderhöhung wird dann ja vielleicht die Krankenkassen-Kopfgeldpauschale ausgleichen, denn da werden sicherlich erhöhte Kosten für alle gesetzlich versicherten zukommen!

    Ich finde eine Betreuungspauschale nur dann in Ordnung, wenn im Gegenzug Krippen und Kigas günstiger werden. Denn wenn ich so sehe, was viele meiner Freundinnen in Teilzeit und dann mit Lohnsteuerklasse 5 verdienen - das ist verdammt wenig! Davon die Betreuung für die Kinder, das Spritgeld und evt. Kosten für ein 2. Auto abziehen und schon weiß man gar nicht mehr, warum man eigentlich arbeiten geht. Wenn dann andere Frauen, die zu Hause bleiben können letztlich mehr in der Tasche haben (z.B. Betreuungsgeld von 300€ plus 400€ Job), dann will von denen niemand mehr arbeiten gehen. Kann das im Sinne des Erfinders sein?

    Die Arbeitswelt hat sich extrem verändert, an die Frau werden häufig ganz andere Ansprüche gestellt. Oft genug ist es doch so, dass man echt "raus" ist, wenn man nicht spätestens nach einem Jahr zurück kommt. Gerade wenn man versucht Beruf/Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen. Mir persönlich hat sich die Möglichkeit zum beruflichen Aufstieg z.B. ergeben als Marie 6 Monate alt war - da konnte ich einfach nicht nein sagen. Und nun stehe ich im Spagat zwischen Beruf und Familie - und was bleibt mir übrig? Nicht viel - aber wenn ich nicht zugegriffen hätte, wäre diese Chance ersatzlos an mir vorbei gestrichen und ich hätte ein paar Jahre auf die nächste Chance warten müssen. Welcher fremde Betrieb stellt denn schon eine Mutter von 2 kleinen Kindern in leitende Funktion ein? Noch dazu eine, die vom Alter her gut noch ein Kind bekommen könnte?

    Mir würde es sehr helfen, wenn die Kinderbetreuung frei oder einfach günstiger wäre!
    Das kann ich nur voll und ganz unterschreiben. Ich gehe auch nur für die Kita und mein Auto arbeiten - aber es ist doch heute wichtiger als je zuvor, einen Job zu haben. Ich bin echt froh, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, in meinem alten Job mit 15 Std. zu arbeiten - auch wenn unterm Strich im Moment finanziell nix bei rum kommt.
    Mir würde es auch sehr helfen bzw. motivieren, wenn die Kitas günstiger wären. Aber auch in den Ausbau der Kleinkinder- und Schulkindbetreuung sollte investiert werden - denn da tun sich für mich die nächsten Herausforderungen bei Vereinbarkeit von Kind und Job auf!
    Hier werden die Kindergärten noch immer über Mittag 2 Std. geschlossen - damit die Kinder zu essen und evtl. schlafen können und dann wieder gebracht werden können.
    Wie soll man denn da einen Job ausüben?

    Also höheres Kindergeld hin oder her - ich wäre auch dafür, dass man das Geld (was eigentlich nicht da ist), dann doch lieber in den Ausbau von Kitas, Kindergärten und Schulkinderbetreuung steckt.
    Denn das sind die Komponenten, die die meisten Eltern mittlerweile wirklich stressen, weil sie so schlecht ausgebaut sind.

    Müsli


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #52
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Ich habe gehört, dass es die Gutscheine nicht zielgruppenbezogen sondern sachbezogen geben soll, sprich alle erhalten z.B. einen Gutschein für die Turnstunde.

    Die Reaktion meines Mannes auf das Betreuungsgeld: "Wie, wir gehen arbeiten und bezahlen 230 Euro für die Krippe und Mütter, die zu Hause bleiben, bekommen 300 Euro!!?! Das kann doch nicht sein!" ;-)

    Ansonsten schließ ich mich Ulla und Sabsy an...
    Danke! Das ging mir auch durch den Kopf.
    Wieso soll der Staat dafuer aufkommen, wenn man freiwillig entscheidet zuhause zu bleiben?

    Ich sehe viel mehr Anreize, wenn man die Kindergelderhoehung sein laesst, von dem Betreuungsgeldquatsch wegkommt und sich darum kuemmert, dass wirkliche Kinderbetreuung vorhanden ist, wenn sie gebraucht wird und vor allem Frauen nach laengerer Karriereauszeit wieder da anfangen koennen, wo sie aufgehoert haben.

    Solange da nichts gemacht wird, wird sich nichts aendern.

  3. #53
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von sabsi0312
    Ort
    Dessau
    Alter
    34
    Beiträge
    5.324
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Ich habe gehört, dass es die Gutscheine nicht zielgruppenbezogen sondern sachbezogen geben soll, sprich alle erhalten z.B. einen Gutschein für die Turnstunde.

    Die Reaktion meines Mannes auf das Betreuungsgeld: "Wie, wir gehen arbeiten und bezahlen 230 Euro für die Krippe und Mütter, die zu Hause bleiben, bekommen 300 Euro!!?! Das kann doch nicht sein!" ;-)

    Ansonsten schließ ich mich Ulla und Sabsy an...

    Genau darüber ärgere ich mich auch!

    Dafür das man zu Hause bleibt, bekommt man Geld und wenn man arbeiten geht muss man noch zahlen! Ich fände es gerechter, wenn dann diejenigen, die ihre Kinder in die Krippe bringen müssen, den Platz nicht bezahlen müssten (oder weniger)!

    Ich oder wir konnen es uns finanziell nicht erlauben, zu Hause zu bleiben. Auch wenn ich das gerne, zum wohle meines kindes, tun würde!

  4. #54
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Danke Maggi - Dein Mann hat genau die richtigen Worte gefunden!

  5. #55
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    38
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Auf die Gefahr hin jetzt extrem angegriffen zu werden.
    Wenn es finanziell nicht machbar ist beim Kind zu Hause zu bleiben, warum bekommt man dann eins? Also wir haben uns vorher Gedanken darüber gemacht ob wir es uns finanziell leisten können oder nicht, wenn wir die finanziellen mittel nicht hätten das ich zu Hause bleiben kann hätte ich kein Kind bekommen auch wenn der Kinderwunsch noch so groß wäre. Klar müssen wir uns finanziell auch einschränken, aber das fängt bei uns dann eben da an das es eben nicht ständig neue Klamotten für uns gibt und es gibt jetzt eben nicht mehr jedes Jahr einen Urlaub und essen gehen ist eben auch nicht mehr so oft drin, aber das sind dinge auf die ich zum wohle meines Kindes gerne Verzichte.

    Dies ist jetzt nur mal eine allgemeine Frage die ich unter anderem momentan auch schon häufiger bei unterhaltungen die man so nebenbei mitbekommt gehört habe.

    Ich meine KiTa und Krippe sind ene gute Sache für diejenigen die nach einem Studium überhaupt erstmal in den Job einsteigen wollen.

    Ich bin auch ganz ehrlich, ich lege keinen Wert auf Betreuungsgeld, denn wir können auch ohne Betreuungsgeld gut leben, aber ich bin auch der Meinung das diejenigen die unbedingt ihr Kind unter 3 Jahren abgeben wollen auch dafür Zahlen müssen, denn die Kindergärtnerinnen, ect. müssen ja auch bezhalt werden.

    @ Kristin: Zur Vorbereitung auf die Schule und soziale Kontakte zu pflegen reicht es auch aus wenn ein Kind mit 3 Jahren in den Kindergarten geht, da muß ein Kind noch nicht mit unter 3 Jahren in eine Kita. Un um sozielae Kontakte kein Kleinkindern zu pflegen gibt es genug anderes wie z.B. Krabbelgruppen, Spielkreise, Mutter-Kindturnen, ect.

  6. #56
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Ich kann Judiths Beitrag unterstreichen und stimme auch Ulla und Maggies Mann zu.

    So schön etwas mehr Kindergeld auch ist. Für mich ist das nicht wirklich nötig gewesen und im Grunde ein bisschen Augenwischerei. Man gibt uns Eltern ein paar Groschen mehr, wir freuen uns, und die eigentlichen Hammer kommen dann an anderer Stelle wieder.

    Wenn ich solche Dinge höre, ist mein erster Gedanke immer: "Schöne Idee, aber wie wollen die das finanzieren?"

    Es hilft uns allen doch nicht, das Geld auf der einen Seite großzügig zu verteilen, wenn die wirtschaftliche Lage dieses Landes das nun einmal nicht zulässt. Und das rächt sich doch irgendwann wieder an allen.

    Siehe Krankenkasse-Kopfpauschale. Ich weiß noch nicht, wie sich das auswirken wird, aber ich glaube nicht, dass sich unser Gesundheitssystem zum Guten entwickelt.

    Ich denke auch, das Geld wäre im Bildungs- und Betreuungssystem besser aufgehoben gewesen. Ich sehe es auch als Luxus an, so lange bei meinen Kindern zuhause zu bleiben. Dafür sollte der Staat nicht aufkommen müssen.

    Denn eben die Feststellung von Maggies Mann zeigt doch mal wieder, wie paradox in diesem Land alles ist. Jemand zahlt 300 Euro für die Betreuung, um arbeiten zu können und somit Geld IN die Staatskasse zu schaffen, und andere sollten Geld BEKOMMEN, um nicht arbeiten zu gehen? Das ist kontraproduktiv und führt wieder dazu, dass Leute lieber zuhause bleiben, die das eben nicht aus pädagogischen Gründen tun. Es ist paradox, wenn kinderreiche Arbeitslose am Ende genauso viel Geld zur Verfügung haben wie arbeitende Bürger, die vielleicht einfach nicht gut bezahlt werden. Es ist paradox, wenn Menschen sagen: "Ich gehe jetzt arbeiten und hab weniger als vorher."

  7. #57
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von sabsi0312
    Ort
    Dessau
    Alter
    34
    Beiträge
    5.324
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Denn eben die Feststellung von Maggies Mann zeigt doch mal wieder, wie paradox in diesem Land alles ist. Jemand zahlt 300 Euro für die Betreuung, um arbeiten zu können und somit Geld IN die Staatskasse zu schaffen, und andere sollten Geld BEKOMMEN, um nicht arbeiten zu gehen? Das ist kontraproduktiv und führt wieder dazu, dass Leute lieber zuhause bleiben, die das eben nicht aus pädagogischen Gründen tun. Es ist paradox, wenn kinderreiche Arbeitslose am Ende genauso viel Geld zur Verfügung haben wie arbeitende Bürger, die vielleicht einfach nicht gut bezahlt werden. Es ist paradox, wenn Menschen sagen: "Ich gehe jetzt arbeiten und hab weniger als vorher."

    Das kann ich so unterschreiben

    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    Auf die Gefahr hin jetzt extrem angegriffen zu werden.
    Wenn es finanziell nicht machbar ist beim Kind zu Hause zu bleiben, warum bekommt man dann eins? Also wir haben uns vorher Gedanken darüber gemacht ob wir es uns finanziell leisten können oder nicht, wenn wir die finanziellen mittel nicht hätten das ich zu Hause bleiben kann hätte ich kein Kind bekommen auch wenn der Kinderwunsch noch so groß wäre. Klar müssen wir uns finanziell auch einschränken, aber das fängt bei uns dann eben da an das es eben nicht ständig neue Klamotten für uns gibt und es gibt jetzt eben nicht mehr jedes Jahr einen Urlaub und essen gehen ist eben auch nicht mehr so oft drin, aber das sind dinge auf die ich zum wohle meines Kindes gerne Verzichte.

    .

    Dazu kann ich jetzt echt nix mehr sagen... Da fehlen mir die Worte

  8. #58
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    Auf die Gefahr hin jetzt extrem angegriffen zu werden.
    Wenn es finanziell nicht machbar ist beim Kind zu Hause zu bleiben, warum bekommt man dann eins? Also wir haben uns vorher Gedanken darüber gemacht ob wir es uns finanziell leisten können oder nicht, wenn wir die finanziellen mittel nicht hätten das ich zu Hause bleiben kann hätte ich kein Kind bekommen auch wenn der Kinderwunsch noch so groß wäre. Klar müssen wir uns finanziell auch einschränken, aber das fängt bei uns dann eben da an das es eben nicht ständig neue Klamotten für uns gibt und es gibt jetzt eben nicht mehr jedes Jahr einen Urlaub und essen gehen ist eben auch nicht mehr so oft drin, aber das sind dinge auf die ich zum wohle meines Kindes gerne Verzichte.
    Dann frage ich dich mal, wer später das Geld verdienen soll mit dem neben der Rente (die es dann wahrscheinlich eh nicht mehr gebt) auch die Arbeitslosen-, Pflege- oder Krankenversicherung gezahlt werden? Das sind auch die Kinder aus den Familien, die sich eben nicht leisten können, dass die Mutter/der Vater für 3 Jahre zu Hause bleibt. Wenn diese Kinder (und später Erwachsenen) wegfallen würde na dann Gute Nacht!

  9. #59
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    @ Gini: Hm, jetzt musste ich zweimal lesen, aber ich frag doch nochmal nach...

    Versteh ich es richtig, dass es dir nicht generell um die finanzielle Machbarkeit einer Familie geht, sondern darum, dass jemand beim Kind daheim bleiben sollte, da sonst das Wohle des Kindes in Frage steht?

  10. #60
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    So habe ich Gini nicht verstanden.

    Ich dachte, sie meinte, dass man, wenn man wie sie, wie Sabsi, wie ich beispielsweise wirklich 3 Jahre zuhause bleiben MÖCHTE, es sich dann eben auch leisten können muss.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Urlaub 200 km von Stuttgart
    Von Grisu im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 3
  2. Update: Leinwände, 200 Fotos, Fotobücher uvm je 9,90 VERLÄNGERT BIS MONTAG
    Von tauchmaus im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 66
  3. 200 Euro Gutschein MK-Juwelier Berlin
    Von Berlinchen81 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 3
  4. 200 Dinge, die man in seinem Leben gemacht haben sollte ...
    Von Tatjana im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige