Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 83

Thema: ⫸ Kindergelderhöhung - 200€

12.12.2017
  1. #31
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    @Sabsi: Ich kann die Krippen auch nicht so negativ sehen. In meinem Beruf kann man auch nicht einfach mal drei bis sechs Jahren pausieren, da kommt man nicht wieder rein. Dann waren 7 Jahre Ausbildungszeit (und die entsprechenden Kosten) fast umsonst und ich kann sehen, wie ich zu einem Job komme, der mir eine vernünftige Rente sichert. Dazu wäre ich wahrscheinlich total frustriert und das bekämen auch meine Kinder ab. Jonas kam in die Krippe, da war er ca 15 Monate alt. Er hat sich dort wohl gefühlt und viel gelernt. Seine Erzieherin will er jetzt immer noch jede Woche besuchen, er hat sie richtig lieb. Ich hingegen bin einfach nicht der Typ Ganztagsmami, dafür bin ich nicht geduldig, phantasievoll und kreativ genug. Ich glaube nicht, daß das so gut geklappt hätte. Und trotz Krippe weiß ich, daß mein Mann und ich die festen Bezugspersonen für Jonas sind und an erster Stelle stehen. Durch die Krippe hat er aber auch keine Probleme, sich anderen anzuschließen.

    Und was ich nicht verstehe ist, daß Du schreibst der Staat solle das Betreuungsgeld finanzieren, damit es mehr Kinder gibt, denn da ist glaube ich ein Ausbau der Kleinkindbetreuung förderlicher. Wie gesagt, für die meisten Frauen bedeutet es irgendwas zwischen Karriereknick und AUS im Beruf, wenn sie keine Betreuungsmöglichkeiten haben, und das bezieht sich ebenso asuf Hortplaätze wie auf Krippenplätze. Viele meiner "gstudierten" Freundinnen bekommen keine Kinder, weil sie nicht nur Angst haben, keinen Krippenplatz zu bekommen, sondern auch wissen, daß ein Grundschulkind ohne Hort/Mittagsbetreuung sich nicht mal mit einem Halbtagsjob vereinbaren läßt. Und daß es damit immer noch eine Entscheidung für ein Kind und gegen ihren Job bedeutet. (Dazu kommt, daß von einer echten "Karriere" selbst mit guter Kinderbetreuung kaum noch die Rede sein kann, aufgrund der Ausfallzeiten durch Schwangerschaft, Stillzeit, Krankheiten des Kindes usw., Mütter werden halt für Führungspositionen eher als ungeeignet angesehen).

    Fazit: Ich denke, daß eine gute (!) Betreuung für Kleinkinder und Mittagsbetreuung in der Schulzeit für mehr Kinder in Deutschland essentiell wären.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Senior Mitglied Avatar von Vihki
    Ort
    Essen
    Alter
    43
    Beiträge
    2.007
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Nuni Beitrag anzeigen
    Hmh, geht daraus für euch hervor, ob sich das Kindergeld für Nr. 3 und Nr. 4 auch erhöht? Oder nur für Nr. 1 und 2? Wäre für mich mal interessant!

    LG
    Vihki

    ... die sich im übrigen auch sehr über eine bessere Betreuungssituation freuen würde, aber auch gern mehr Kindergeld nimmt

  3. #33
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Ich denke, es kommt extrem aufs Kind an, ob eine "Fremdbetreuung unter drei" sich eher positiv oder negativ auswirkt. Ich kenne Kinder, die sind ganz offensichtlich mit knapp zwei Jahren noch nicht soweit, sich so weit von den Eltern zu lösen, wie es für einen Krippenbesuch notwendig ist. Und die leiden dann schon ziemlich vor sich hin, zeigen auch außerhalb der Krippe ganz deutlich, was sie davon halten, von Mama getrennt zu werden... Da würde ich persönlich das Wohl meines Kindes ganz klar in den Vordergrund stellen und nicht mit der "Da muss es nun halt durch"-Keule argumentieren.
    Andere Kinder - und dazu gehört glücklicherweise meines - blühen regelrecht auf. Janna rennt morgens mit Freudengeheul in die Krippe hinein und ihrer Erzieherin in die Arme (der, die nicht meine Tante ist ), freut sich aber nachmittags auch sehr, wenn ich sie wieder abhole. Sie ist bei allen Aktionen dort mit Feuereifer dabei, singt und tanzt mir zu Hause vor, was sie Neues gelernt hat, zeigt mir stolz, was sie gebastelt oder gemalt hat.
    Ich hatte anfangs wirklich Bedenken, ob es nicht "zu früh" ist, bin aber jetzt 100%ig davon überzeugt, dass sie ohne Ende von der Krippe profitiert.

    Aber das war jetzt eher mal ein Exkurs zum Thema Fremdbetreuung, im Prizip geht es ja gar nicht darum und meine Meinung zur Krippe hat auch wenig damit zu tun, dass ich gegen das Betreuungsgeld bin. Wie gesagt, es gibt sicher auch viele Kinder, die tatsächlich unter drei Jahren zu Hause am besten aufgehoben sind. Aber es gibt meines Erachtens einfach keine Veranlassung für den Staat, das zu finanzieren. Das ist ne persönliche Entscheidung jeder Familie.

  4. #34
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Klar würde ich mich auch über mehr Kindergeld freuen, sehe es aber auch so wie Judith. Wo kommt das Geld her?? Es gibt eben nix geschenkt - und das unser Staat so schon über alles verschuldet ist, ist auch bekannt. Da wäre sparen echt angesagt. Aber:

    Zitat Zitat von tauchmaus Beitrag anzeigen
    Allerdings kurbelt mehr GEld bei den Bürgern nun mal auch die Wirtschaft an, so daß schwer abschätzbar ist, ob es in dem Fall wirklich sinnvoller wäre das Geld beim STaat zu belassen. Es wird vom Staat so derartig viel Geld für völligen Blödsinn ausgegeben, da freue ich mich, daß bei dieser Variante die Familien (und damit auch wir) etwas mehr Geld in der Kasse haben.
    Wenn ich da an die paar Dinge denke die aus dem aktuellen Schwarzbuch genannt werden könnte mir echt die Hutschnur hoch gehen. Da denke ich dann auch, gebt es lieber mir, ich lege es sinnvoll an!


    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Vor allem, weil ich halt bei einigen sehe, dass sie schlichtweg arbeiten MÜSSEN, um über die Runden zu kommen, nicht weil sie es gern so wollen. Naja und eben diese könnten halt durch das Betreuungsgeld ihem Gefühl folgen und das Jahr noch dranhängen, um fürs Kind dazusein...
    Ich gehöre zu den Müttern die arbeiten gehen müssen. Und ich habe zum Glück den Luxus das ich zwei fitte Omas habe die sich um Alexander kümmern da unser KiGa erst Kinder ab 2 nimmt. Bei den nächsten beiden wird es nicht anders. Das würden auch 150,00 € Betreuungsgeld (den Betrag habe ich im Radio gehört) nix ändern.


    Und in dem beitrag hieß es auch das bestimmt "Mütter Gruppen" das als Gutschein bekommen sollen, nicht in bar.

  5. #35
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.841
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zum Thema: Klar freue ich mich über die Erhöhung! aber auch bei uns deckt es nicht den kitageldbetrag ab..vom essengeld ganz zu schweigen. noch sinnvoller finde ich, wenn sie einiges an geld für kostenlose schulbücher zur verfügung stellen würden, so hätten auch sozialschwächere familien/kinder ne chance oder bessere chancen.

    und zur betreuung
    vorweg...ich finde kita gut, allein für die sozialkontakte und das handeln mit gleichaltrigen untereinander die konfliktbewältigung mit einer 3 jährigen ist ebend doch viel anderes als mit der mama :-) und dann sehe ich es auch noch als gute vorbereitung auf die schule.
    ich kenne ein kind, welches nie in der kita war, er ist hochgebildet - jedoch viel ihm die fehlende kitazeit in der 1. klasse auf die füsse! soll heißen er müßte erstmal lernen kontinuierlich und regelmäßig diesen tagesablauf zu haben (sonst ist er aber gestanden, wann er ausgeschlafen hattet) und dann mußte er ach noch das "gruppenverhalten" lernen...von den sozialkontakten ganz abzusehen. ich finde auch, kinder brauchen freunde, beste freunde. auch der lerneffekt untereinander ist nicht zu verachten.

    ich muß gestehen, ich habe mehr problemene mein kind abzugeben, aber das muß ich lernen und tue ich auch mein kind zuliebe ...denn sie hat echt spaß in der kita.
    auch möchte ich wieder beruflich durchstarten, da knüpfe ich bei tauchmaus an...meine ausbildung hat auch kosten und nerven gezerrt, dass will ich nicht aufgeben. denn neben mama sein, bin ich auch noch ICH!

    lg

  6. #36
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    @Vihki: Heute stand in unserer Tageszeitung, dass es für das dritte Kind dann 190 Euro sein sollen, für weitere stand da allerdings keine Staffelung.

  7. #37
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von Mella-h Beitrag anzeigen
    Und in dem beitrag hieß es auch das bestimmt "Mütter Gruppen" das als Gutschein bekommen sollen, nicht in bar.
    Na auf die Debatte freue ich mich ja jetzt schon. Da wird mal wieder ein Aufschrei durchs Land gehen . Wonach wird denn dann entschieden, wer verantwortungsbewusst genug ist, das Geld in bar zu kriegen??

  8. #38
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von ulla Beitrag anzeigen
    Die Arbeitswelt hat sich extrem verändert, an die Frau werden häufig ganz andere Ansprüche gestellt. Oft genug ist es doch so, dass man echt "raus" ist, wenn man nicht spätestens nach einem Jahr zurück kommt. Gerade wenn man versucht Beruf/Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen. Mir persönlich hat sich die Möglichkeit zum beruflichen Aufstieg z.B. ergeben als Marie 6 Monate alt war - da konnte ich einfach nicht nein sagen. Und nun stehe ich im Spagat zwischen Beruf und Familie - und was bleibt mir übrig? Nicht viel - aber wenn ich nicht zugegriffen hätte, wäre diese Chance ersatzlos an mir vorbei gestrichen und ich hätte ein paar Jahre auf die nächste Chance warten müssen. Welcher fremde Betrieb stellt denn schon eine Mutter von 2 kleinen Kindern in leitende Funktion ein? Noch dazu eine, die vom Alter her gut noch ein Kind bekommen könnte?

    Mir würde es sehr helfen, wenn die Kinderbetreuung frei oder einfach günstiger wäre!


    LG
    Ulla

    ich kann hier nur unterschreiben. bei uns lief es nicht anders. wir arbeiten nun beide in vollzeit und bekommen es hin. und ich denke nicht das mein kind einen schaden davon trägt.
    die erhöhung des kindergeldes bringt für mich eigentlich gar nichts, ausser das ich es an anderer stelle draufzahlen darf...

    lg sabine

  9. #39
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Die haben das schon spezifiziert, weiß es aber nicht mehr genau ob es jetzt nur Hartz IV Empfänger waren oder auch noch andere. Und der Gutschein gilt dann für "Betreuungsleistungen" (auch hier weiß ich den genauen Begriff nicht mehr).

  10. #40
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kindergelderhöhung - 200€

    Zitat Zitat von sabsy Beitrag anzeigen
    die erhöhung des kindergeldes bringt für mich eigentlich gar nichts, ausser das ich es an anderer stelle draufzahlen darf...

    lg sabine
    Das ist es eben. Es geistert doch schon einiges durch die Presse. Wir können also gespannt sein.

    Ich persönlich finde ein Betreuungsgeld unnötig. Aber darum geht es hier nicht.

    Lg Wuermelchen

Seite 4 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Urlaub 200 km von Stuttgart
    Von Grisu im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 3
  2. Update: Leinwände, 200 Fotos, Fotobücher uvm je 9,90 VERLÄNGERT BIS MONTAG
    Von tauchmaus im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 66
  3. 200 Euro Gutschein MK-Juwelier Berlin
    Von Berlinchen81 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 3
  4. 200 Dinge, die man in seinem Leben gemacht haben sollte ...
    Von Tatjana im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige