Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 88

Thema: ⫸ Kind(er) und eure Karrieren

12.12.2017
  1. #21
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    hui dany, ein interessantes thema. ich dachte eigentlich auch immer, erst karriere, dann kinder. aber es kam auch alles ein wenig anders, weil ich vor 6 jahren noch mal neu angefangen habe.

    dennoch habe ich es aufgrund meines Alters geschafft, das zumindest meine ausbildung und mein studium zu beenden. wenn ich jetzt meine diplomarbeit hinter mir habe, weiß ich nach 6 jahren studium und dann noch die finanzamtsausbildung habe ich einen punkt, wo ich sage, dass mir meine arbeit und meine familie erst mal genug sind.

    aber ich kenne mich, sitze ich erst mal wieder 2-3 jahre irgendwo wird es mir schnell langweilig und es kribbelt mich in den fingern und ich brauche eine veränderung. nur leider ist das als beamtin so gar nicht einfach, veränderung vielleicht noch ja, aber an karriere ist eigentlich gar nicht zu denken. das frustriert mich eigentlich jetzt schon, zumal ich auch gern bereit bin, voll zu arbeiten.

    jeder muss ich das für sich selbst entscheiden, der eine so der andere so, für jemand anders entscheideen die umstände. aber ich kann dich sehr gut verstehen, wenn du jetzt erst mal ins grübeln kommst. wahrscheinlich würde ich das thema 3. kind erst mal noch ein wenig nach hinten verschieben, vorerst. das hinge aber auch vom zeitlichen rahmen ab, der dich dann jetzt in anspruch nehmen würde. ich definiere mich nämlich nicht nur über meine familie, sondern auch über meine arbeit, und wenn die mir spaß machen würde, dann stelle ich dort genauso meine prioritäten und bin immer versucht, beides unter einen hute zu bekommen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976 Beitrag anzeigen



    Ist das Kind oder sind die Kinder tatsächlich "Karrierekiller"?

    Lg Dany

    Definitiv ja, leider! Das kind selber nicht mal, aber damit hängt soviel zusammen. ich habe mal eine umfangreiche hausarbeit zum thema frauen in führungspositionen geschrieben und mein ergebnis ist einfach nur ja, so schlimm wie ich das auch finde.

  3. #23
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976 Beitrag anzeigen
    ...

    Ist das Kind oder sind die Kinder tatsächlich "Karrierekiller"?

    Lg Dany

    für ein Elternteil auf jeden Fall! Egal wie gut du organisiert bist, egal wie gut das Kind / die Kinder unter - es wird immer jemanden geben der sich dir gegenüber direkt so äußert oder (solange die Kinder noch jung sind ) man Dir etwas nicht "zumuten" möchte.

    Jung sind sie nicht mehr, wenn du nicht mehr von Ihnen sprichst oder erzählst sie sind ausgezogen...

  4. #24
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Zitat Zitat von Wuermelchen1976 Beitrag anzeigen
    Völlig wertfreie Frage....

    Du möchtest aber shcon irgendwann wieder beruflich Fuß fassen?
    Was stellst du dir dann in 10-15 Jahren vor?
    also ich werde am 1.7. wieder anfangen zu arbeiten (ca 26 std/woche), das sollte nicht so klingen das ich 10 jahre nicht arbeiten gehen möchte ?)das kam wohl falsch rüber.
    ich MUSS arbeiten, für mich ist es nix NUR zu hause zu sein, mir fehlt der arbeitsstress total!! was ich sagen wollte ist das ich nicht weiter aufsteigen möchte. denn das setzt natürlich einiges vorraus. vorallem natürlich zeit, die ich lieber mit meinen kindern verbringen möchte, und da mein mann nur von Fr-So meist zu hause ist sollten sie wenigstens ihre Mama öfter sehen.

    ich meinte mit 10-15 jahren, das wenn ich dann die chance hätte irgendwie aufzusteigen, abteilungsleiterin etc, das ich es dann eher annehmen könnte wie jetzt. denn da sind die kinder dann älter, und man KÖNNTE dann wieder vollzeit arbeiten.

  5. #25
    Jo!
    Jo! ist offline
    aufsteigender Junior Avatar von Jo!
    Ort
    Stirling, Schottland
    Beiträge
    518
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Maike, du sprichst mir da eigentlich aus dem Herzen. Ich will auch unbedingt trotz Kinder zumindest Teilzeit arbeiten. Aber so eine "Karrierepause" plane ich im Moment innerlich eigentlich auch. Soweit man sowas ueberhaupt im Vorraus planen kann...

    Dany, es klingt echt so, als haettest du dir das gut ueberlegt und die fuer dich/euch beste Entscheidung getroffen. Also Glueckwunsch!! Ich hoffe, dass der Kurs viel Spass macht und auch tatsaechlich mit einem baldigen Aufstieg verbunden ist (oder ist das vielleicht eh schon klar. Freu mich echt fuer dich, klingt alles sehr spannend!

  6. #26
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Die Hoffnung aufgeben tu ich nicht. Das sollte man auch nie.

    Aber ich denke, gerade meinen alten Bereich kann ich abschreiben. Denn besonders der Bereich Marketing/Unternehmenskommunikation ist sehr zeitinteniv, da geht halbtags nur sehr schwer was.

    Ich würde, um was dazuzuverdienen und wieder "raus" zu kommen, auch dann einfach in der Bäckerei Brötchen verkaufen etc. aber es ist trotzdem traurig, wenn man weiß, dass man mehr kann. Job war für mich ja auch Bestätigung, Ausgleich, geistige Anforderung.

    Nach Alternativen suche ich im Moment.. Ich gucke mir alles an, was es so gibt und überlege, welche neuen Wege ich einschlagen könnte. Aber bisher hat sich da noch nichts aufgetan, von dem ich überzeugt gewesen wäre.

    An ein Fernstudium hab ich auch schon gedacht. Aber:

    1. Der Markt ist überflutet von Fernstudiumsangeboten, und nach meinen persönlichen Erfahrungen (bzw. Bekanntenkreis und das, was ich innerhalb der Zeitarbeit/Arbeitsvermittlung erlebt habe), wird ein Fernstudium wirklich selten als solches anerkannt und bringt den gewünschten beruflichen Erfolg. Die Leute, die ich kenne, waren nach abgeschlossenem Fernstudium eher enttäuscht, dass sich an ihren Chancen nichts verbessert hatte.

    2. Es kostet nicht wenig. Und wenn man bedenkt, dass Franco derzeit Alleinverdiener ist, wir aber ein Haus und 2 Kinder haben, müsste ich mir sicher sein, dass das kein rausgeschmissenes Geld ist.

    Ich würde sehr gerne freiberuflich arbeiten. Schreiben, texten etc. Aber bisher hat sich da leider nichts geboten. Ich halte die Augen immer auf.

    Und ja, schreiben wäre DER Traum. Kolumnen, Bücher etc, das wäre wirklich mein absoluter Karrierewunsch. Aber das ist auch nicht leicht umzusetzen. Die warten nicht auf einen.

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, meinen Weg zu finden.

  7. #27
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Ich bin betone ja immer, dass ich nicht der Karrieretyp bin. Das ist es fuer mich immer noch, Arbeit ist Arbeit.
    Um irgendwie eine grosse Karriere starten zu koennen, haette ich schon ganz anders beginnen muessen.
    Und wie nach Kenny's Geburt sitze ich jetzt aber wieder da und ueberlege, wie es beruflich weitergehen soll.
    Ich bin nach Amy's Geburt recht schnell wieder arbeiten gegangen. Hausfrau kann ich mir schon vorstellen, hab aber festgestellt, dass es mir/uns ganz gut tat eine Weile aus dem Haus zu sein und Dinge zu tun, die mal nichts mit Kindern zu tun hatten.

    Wieder in den Gastronomiebreich, in dem ich die letzten Jahre war? Da stellt sich die Frage, ob ich das vertiefen sollte. D.h. klassische Ausbildung zur Koechin.

    Wieder zurueck ins Buero und sich da irgendwie durchkaempfen und eine Stelle finden, die einen vielleicht auch mal weiterkommen laesst?

    Oder etwas ganz anderes.

    Ich fange jetzt wieder da an zu ueberlegen, wo ich damals zu Ausbildungsbeginn war.
    Ich versuche mein Leben nun etwas mehr in die Karriererichtung zu draengen. Zur Zeit reicht es eben nur fuer bestimmte Jobs, wobei ich auch kein Problem darin sehe, erstmal einen einfachen Verkaeuferinnen Job anzunehmen und den Weg dann von dort aus zu gehen. Als Koch/Koechin ist man doch irgendwie in seinem Beruf gefangen.

    Geplant sind auf jeden Fall Collegekurse/Weiterbildung/Ausbildung und derzeit bin ich eigentlich recht gluecklich mit meiner Entscheidung schon recht frueh 2 Kinder bekommen zu haben. Mit 27 bin ich immer noch recht jung und kann ohne Unterbrechung an der Verwirklichung arbeiten und da wir im Moment sowieso Stillstand haben, kann ich mir genau ueberlegen in welche Richtung es gehen soll. Auch was sein wird, wenn es uns wieder nach Deutschland verschlaegt.
    Ideen hab ich viele, konnte ja in einige Bereiche in den letzten Jahren reinschnuppern und ich weiss, dass ich mir einiges gut vorstellen kann. Jetzt hapert es nur an der Umsetzung.

    Um hier drueben wieder unseren gewohnten Lebensstandard erreichen zu koennen, werde ich auch arbeiten gehen muessen und da mag ich es diesmal richtig angehen.

    Ich glaube nicht, dass Kinder grundsaetzlich die Karriere behindern oder sogar beenden. Man steht sich nur manchmal selbst im Weg.
    Ich faende auch nichts schlimmes dran, wenn man den alten Job, Job sein laesst und dann irgendetwas ganz neues anfaengt, sei es weil es ein langgehegter Traum ist oder weil man in eine ganz andere Richtung moechte.
    Ich bin da recht optimistisch eingestimmt. Der Weg ist zwar schwieriger, aber es gibt so viele Moeglichkeiten und ich glaube in der heutigen Zeit schadet es nicht, wenn man sich in mehr als einem Bereich auskennt.

    LG

  8. #28
    Summersun
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Huhu,

    schöner Fred, denn dieses Thema hatten wir hier die letzten Wochen auch.

    Ich bin gerne Mama, liebe meine Kinder ohne Ende, ABER ich muss oder möchte auch an mich denken!

    Ich möchte nicht, wenn meine Kinder aus dem Haus sind (oder auch schon früher) irgendwo nen Job machen, sprich an der Kasse sitzen oder sonst was.

    Ich habe ein Staatsexamen in der Tasche, aber mit dem kann ich, dank der Gesundheitsreform, nicht wirklich viel anfangen.

    Außerdem möchte ich auch gerne was machen, was mir Spaß macht.x

    Am Wochenende habe ich meine Anmeldung für die Abendschule ausgefüllt und in den nächsten Tagen wird sie abgegeben *freu*

    Ich möchte gerne mein Abi nachmachen und danach würde ich gerne Sozialpädagogik studieren.

    Naja, schauen wir mal, ob das alles so klappt wie ich mir das vorstelle!?!

    Ich habe Anfangs noch etwas gezögert, aber mein Mann hat mich dazu ermutigt und gibt mir da volle Unterstützung und Rückendeckung.

    Ob meine Kinder Karrierekiller sind kann ich Dir also noch nicht beantworten *lach*

    Lg
    Katrin

  9. #29
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Zitat Zitat von Summersun Beitrag anzeigen
    Huhu,

    schöner Fred, denn dieses Thema hatten wir hier die letzten Wochen auch.

    Ich bin gerne Mama, liebe meine Kinder ohne Ende, ABER ich muss oder möchte auch an mich denken!

    Ich möchte nicht, wenn meine Kinder aus dem Haus sind (oder auch schon früher) irgendwo nen Job machen, sprich an der Kasse sitzen oder sonst was.

    Ich habe ein Staatsexamen in der Tasche, aber mit dem kann ich, dank der Gesundheitsreform, nicht wirklich viel anfangen.

    Außerdem möchte ich auch gerne was machen, was mir Spaß macht.x

    Am Wochenende habe ich meine Anmeldung für die Abendschule ausgefüllt und in den nächsten Tagen wird sie abgegeben *freu*

    Ich möchte gerne mein Abi nachmachen und danach würde ich gerne Sozialpädagogik studieren.

    Naja, schauen wir mal, ob das alles so klappt wie ich mir das vorstelle!?!

    Ich habe Anfangs noch etwas gezögert, aber mein Mann hat mich dazu ermutigt und gibt mir da volle Unterstützung und Rückendeckung.

    Ob meine Kinder Karrierekiller sind kann ich Dir also noch nicht beantworten *lach*

    Lg
    Katrin

    Super!

    Ich wuensche dir jetzt schon mal viel Erfolg. Ich find's klasse.

  10. #30
    Jo!
    Jo! ist offline
    aufsteigender Junior Avatar von Jo!
    Ort
    Stirling, Schottland
    Beiträge
    518
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Japp, meine Daumen hast du auch alle, dass das so klappt! Klingt zumindest nach nem sehr positiven Schritt!

Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was sind Eure größten Umstellungen mit Kind / Arbeit und Baby
    Von milkamaus83 im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 35
  2. Antworten: 61
  3. Kind und Klimaanlage
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  4. FLITTIS und KIND
    Von Summersun im Forum Flitterwochen
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige