Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 88

Thema: ⫸ Kind(er) und eure Karrieren

13.12.2017
  1. #11
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Zitat Zitat von sabsy Beitrag anzeigen
    ich will aber nicht auf dem stand stehnbleiben, den ich nu erreicht habe. ich möchte später auch eine gute position haben und nicht "nur" sagen können ich bin mama und arbeite hatl so nebenbei. das nichts für mich.
    was anderes wird es in 3-4 jahren sein, wenn jp in die schule kommt. da müssen wir dann sehen wie alles klappt, die äusseren umstände sind usw.
    g sabine
    Danke Sabsy....
    so geht mir es auch....

    Das Problem mit Schule geht mir auch öfters durch den Kopf. Jetzt ist alles bestens, die beiden sind super betreut auch über mittag. Aber was kommt dann?
    Das andere ist, bei uns wird eine Schulbetreuung nach Schulschluß angeboten. Und ihr ratet nicht von wem aus....

    Von unserem Kindergarten.
    Das heißt, ich könnte, wenn ich wollte, die beiden von 4 Monaten bis zur 4.klasse von Kindergarten betreuen lassen. Wenn das nötig wäre.


    @Katrin:

    ich werd mich bessern....

    Lg Dany


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Soll ich die "Sinnlos-Posts" von uns löschen?

  3. #13
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    na, das ist schon ok so...

  4. #14
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Ich habe schon vor einigen Jahren bemerkt, dass ich keinen Drang mehr verspüre Karriere zu machen...
    Ich glaube, bei meinem Wechsel vor fast 6 Jahren von Agentur in die Marketing-Abteilung einer großen Firma (ich bin Grafikerin) habe ich bemerkt, dass mir Karriere einfach nicht wichtig ist.

    In einer Agentur hätte ich wohl noch aufsteigen können - hier ist dies nun schwieriger.
    Ein Aufstieg wäre aber auch mit EXTREMST viel Entbehrungen, Zeitaufwand, Arbeit etc verbunden gewesen. Und natürlich habe ich mich vorher ab und an gefragt, ob es mir das wert wäre.
    Die Antwort war immer klar NEIN. Deshalb fiel die Entscheidung relativ leicht zu wechseln.

    Ich mag meinen Beruf sehr, bin auch privat gern und oft kreativ für mich, Familie und Freunde etc. Aber mein Privatleben stand IMMER an erster Stelle - ob nun mit Kind oder ohne.
    Ich will einfach Zeit und Energie für meine Liebsten haben...mit einem eventuell beruflichen Aufstieg wäre das in meiner Branche nicht unbedingt passend. Da muß man eher für seinen Job leben, wenn man Erfolg haben will.

    Ich bin froh über diese Entscheidung und mir sicher, dass ich sie nicht bereuen werde.

    LG, Katrin

  5. #15
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Bei mir schaut es karrieremäßig im Moment ziemlich schwarz aus.

    Ich war im Bereich Unternehmenskommunikation / Marketing tätig. Aus diversen Gründen war ich im letzten Jahr vor Ilenias Geburt bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt.

    Und somit hab ich leider keine feste Stelle, an die ich einfach wieder zurück könnte.

    Ich muss mich dann, wenn die Kinder im Kindergarten sind, neu bewerben. Aber ich mache mir da keine Illusionen.

    Wegen der Kinder möchte ich unbedingt nur halbtags arbeiten. Und wie soll ich da eine adäquate Stelle finden?

    - Halbtagsposten
    - Mutter von 2 Kindern
    - seit 5 Jahren aus dem Job draußen
    - und nun auch noch nicht mehr in Frankfurt sondern außerhalb, wo Jobs noch rarer sind.

    Ich möchte aber auch nicht ewig nur Hausfrau und Mutter sein. Und daher bin ich im Moment da ziemlich ratlos und auch etwas frustriert.

    Ein drittes Kind ändert für mich nichts an der Situation, außer, dass sich die Thematik dann für 2-3 Jährchen verschiebt.

    Kinder und Karriere - da bin ich leider die ganz falsche Ratgeberin.


  6. #16
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    also ich bin nicht DER karrieretyp, gut ich dümpel auch nicht ganz unten rum. aber für mich steht jetzt die familie an erster stelle, und auch das wir ein zweites kind bekommen ist klar. was danach später passiert , so in 10-15 jahren steht ausser frage. wenn es sich ergibt könnte ich mir vorstellen weiter zu klettern, aber zurzeit eher nicht.

    aber ich kann dich sehr gut verstehen wenn man ein gespräch mit dem chef hatte und er solch ein angebot unterbreitet. am besten du machst dir eine pro und contra liste und schaust dann weiter. und natürlich besprech das mit deiner familie.das geht natürlich alle was an.

  7. #17
    Jo!
    Jo! ist offline
    aufsteigender Junior Avatar von Jo!
    Ort
    Stirling, Schottland
    Beiträge
    518
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Hallo Angie

    Ich muss sagen, ich bemitleide euch daheimgebliebenen Deutschen immer etwas, wenn es um so ein Thema geht. Ihr habt's ja wirklich nicht leicht was die Jobsuche angeht und nach Kindern oder im hoeheren Alter (gerade bei meinem Papa miterlebt) schonmal garnicht. Aber ich denke mal, dein Mangel an Illusionen ist ja eigentlich ne gute Sache, da kannst du allenfalls positiv ueberrascht werden. Gaeb's vielleicht etwas, was du in der Zwischenzeit tun kannst, um deine Chancen zu verbessern? So nach dem Motto "Ja, ich hatte X Jahre Auszeit, aber ich habe den und den Fernkurs gemacht"? Vorrausgesetzt natuerlich es gaebe was sinnvolles und du hast die noetige Zeit dafuer. Oder vielleicht waere jetzt ne gute Zeit ueber Alternativen nachzudenken? Waer ein Richtungswechsel denn moeglich und vielleicht mit besseren Chancen auf ne Teilzeitstelle verbunden? Oder koenntest du sogar in irgendeiner Weise selbststaendig arbeiten?
    Auf jeden Fall solltest du die Hoffnung nicht aufgeben, auch wenn du realistisch bleiben willst. Du wirst deinen Weg schon gehen. Wie hat ein Prof von mir vor ein paar Jahren mal so schoen gesagt: Die Metapher der Karriereleiter ist ueberholt, heutzutage haben Menschen einen Karrierepfad. Und da gibt es immer Moeglichkeiten abzuzweigen und in eine neue, nicht vorhergesehene Richtung zu gehen. Ausserdem bist du noch jung, also nix mit du findest schon nen Weg der dich gluecklich macht!

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Bei mir schaut es karrieremäßig im Moment ziemlich schwarz aus.

    Ich war im Bereich Unternehmenskommunikation / Marketing tätig. Aus diversen Gründen war ich im letzten Jahr vor Ilenias Geburt bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt.

    Und somit hab ich leider keine feste Stelle, an die ich einfach wieder zurück könnte.

    Ich muss mich dann, wenn die Kinder im Kindergarten sind, neu bewerben. Aber ich mache mir da keine Illusionen.

    Wegen der Kinder möchte ich unbedingt nur halbtags arbeiten. Und wie soll ich da eine adäquate Stelle finden?

    - Halbtagsposten
    - Mutter von 2 Kindern
    - seit 5 Jahren aus dem Job draußen
    - und nun auch noch nicht mehr in Frankfurt sondern außerhalb, wo Jobs noch rarer sind.

    Ich möchte aber auch nicht ewig nur Hausfrau und Mutter sein. Und daher bin ich im Moment da ziemlich ratlos und auch etwas frustriert.

    Ein drittes Kind ändert für mich nichts an der Situation, außer, dass sich die Thematik dann für 2-3 Jährchen verschiebt.

    Kinder und Karriere - da bin ich leider die ganz falsche Ratgeberin.

    Mir geht es leider ganz genauso.
    Ich werde nach der Elternzeit arbeitslos sein. Allerdings habe ich "zwischen den kindern" mal ein Jahr halbtags gearbeitet. Bei mir sieht es jedenfalls auch so aus, dass ich sobald Konrad eine Betreuung hat (die man allerdings für unter 3 jährige nur bekommt wenn man Arbeit hat - haha), um eine neue Arbeit bemühen muss. Ich bin Landschaftsplanerin und war die letzten 5 Jahre im Naturschutz tätig, da sieht es natürlich auch nicht rosig aus. Ich könnte mir aber auch vorstellen, nochmal umzuschulen, mich weiterzubilden etc.
    Ich möchte auf alle Fälle wieder arbeiten gehen, aber max. 30 h/Woche.
    Wir hätten gern ein drittes Kind, aber das wird erst konkret geplant, wenn ich eine Arbeit habe bzw. abzusehen ist, wie es weitergeht.

    Ich bin aber auch irgendwie etwas deprimiert und ratlos ob dieser Situation und versuche es soweit es geht jetzt noch zu verdrängen. Zum Glück müssen wir usn finanziell (zur Zeit) keine Gedanken machen.

    LG,
    Jumi

  9. #19
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    ...Ich möchte aber auch nicht ewig nur Hausfrau und Mutter sein. Und daher bin ich im Moment da ziemlich ratlos und auch etwas frustriert.
    ...
    Angie, warum nutzt du nicht in einem halben Jahr die Möglichkeit eines Fernstudiums, dann wählst du etwas das mitunter 2-3 Jahre dauert und dann hast du die perfekte Kombination um wieder in den Beruf zu gehen - nämlich eine Fortbildung als Start.

  10. #20
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kind(er) und eure Karrieren

    Zitat Zitat von SandraSD Beitrag anzeigen
    Ja, es ist anstrengend manchmal und es gibt Tage , da ist mir alles und jeder viel zuviel, aber das sind Ausnahmen.
    Ich habe das große Glück einen Partner zu haben , der mich in meinem Wünschen unterstützt und mir den Rücken freihält.
    Stimmt, der Partner ist sehr wichtig. Vorallem müssen wirklich beide an einem Strang ziehen.

    Anstrengend ist es an manchen Tagen doch eh. Ob du zu Hause bist oder arbeiten. So geht es mir.

    Zitat Zitat von Katrin Beitrag anzeigen
    Du siehst, Ziele hätte ich schon, andererseits sehe ich auch das Kind, das mich, jedenfalls zur Zeit, noch ganz intensiv braucht und ich von daher nicht abschätzen kann, was sich hier wie entwickeln wird.
    Naja, und ganz versteckt irgendwo ist auch noch der Wunsch nach einem 2. Kind und das macht dann alles noch komplizierter *lach*
    Wir sprechen uns in zwei Jahren wieder
    Deine Träume hören sich sehr vielversprechend an.
    Respekt!

    Ich wünsche dir jedenfalls, dass es so wird, wie du es dir wünschst.

    Zitat Zitat von Jo! Beitrag anzeigen
    @Dany: Deine Situation ist ja aehnlich, aber auch bei dir wuerd ich mich erstmal fragen: Laeuft dir denn die Karriere davon? Also gibt es nen Grund, warum du nicht in ein paar Jahren weiter dran basteln solltest? Klar, es gibt auch im Job solche "jetzt oder nie" Chancen, dann muss man sich halt wirklich fuer das ein oder andere entscheiden. Aber oft kann man doch auch nach dem Baby dort weitermachen, wo man aufgehoert hat.
    Dafür das wir in der für uns glücklichen Lage stecken, eben schon zwei gesunde und liebe Kinder zu haben, wäre es jetzt nicht so problematisch zu sagen, ok, dann halt kein 3. Kind.
    Aber manchmal neigt man dann doch dazu, eben alles haben zu wollen.

    Der Kurs wurde heute von mir fest gebucht. Das heißt also, ich werde erstmal das berufliche in Angriff nehmen.
    Das 3.Kind ist ja wenn nicht jetzt gleich geplant, sondern in der Zukunft. Und der Begriff ist dehnbar.

    Zitat Zitat von rocca Beitrag anzeigen
    Ich habe schon vor einigen Jahren bemerkt, dass ich keinen Drang mehr verspüre Karriere zu machen...
    ...
    Ein Aufstieg wäre aber auch mit EXTREMST viel Entbehrungen, Zeitaufwand, Arbeit etc verbunden gewesen. Und natürlich habe ich mich vorher ab und an gefragt, ob es mir das wert wäre.
    Die Antwort war immer klar NEIN. Deshalb fiel die Entscheidung relativ leicht zu wechseln.

    Ich mag meinen Beruf sehr, bin auch privat gern und oft kreativ für mich, Familie und Freunde etc. Aber mein Privatleben stand IMMER an erster Stelle - ob nun mit Kind oder ohne.
    Ich will einfach Zeit und Energie für meine Liebsten haben...mit einem eventuell beruflichen Aufstieg wäre das in meiner Branche nicht unbedingt passend. Da muß man eher für seinen Job leben, wenn man Erfolg haben will.
    Rocca, wenn für dich diese entscheidung passt, dann ist das doch völlig in Ordnung.
    Ganz ehrlich? Für mich wäre es nichts, wie ich zu hause wahr, fehlte mir einfach was.

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Bei mir schaut es karrieremäßig im Moment ziemlich schwarz aus.

    Ich möchte aber auch nicht ewig nur Hausfrau und Mutter sein. Und daher bin ich im Moment da ziemlich ratlos und auch etwas frustriert.
    Ohje, kann mich aber nur den anderen anschließen, vielleicht wäre ein Fernstudium wirklich was für dich.
    Ausserdem kannst du doch so toll schreiben....
    Vielleicht besteht die Möglichkeit für Zeitungen Kolumnen zu verfassen?
    ist vielleicht naiv gefragt..... ?)

    Zitat Zitat von Cheyni Beitrag anzeigen
    also ich bin nicht DER karrieretyp, gut ich dümpel auch nicht ganz unten rum. aber für mich steht jetzt die familie an erster stelle, und auch das wir ein zweites kind bekommen ist klar. was danach später passiert , so in 10-15 jahren steht ausser frage. wenn es sich ergibt könnte ich mir vorstellen weiter zu klettern, aber zurzeit eher nicht.
    Völlig wertfreie Frage....

    Du möchtest aber shcon irgendwann wieder beruflich Fuß fassen?
    Was stellst du dir dann in 10-15 Jahren vor?

    @Jumi:

    achherrje.... bei dir siehts auch schlecht aus.


    Ist das Kind oder sind die Kinder tatsächlich "Karrierekiller"?

    Lg Dany

Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was sind Eure größten Umstellungen mit Kind / Arbeit und Baby
    Von milkamaus83 im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 35
  2. Antworten: 61
  3. Kind und Klimaanlage
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  4. FLITTIS und KIND
    Von Summersun im Forum Flitterwochen
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige