Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 6 von 13 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 125

Thema: ⫸ KIK-Story

17.12.2017
  1. #51
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    ich denke es ist ganz egal wo man arbeitet in jeder branche gibt es solche fälle wo vorallem azubis die nix zu melden haben und angst um ihren arbeitsplatz haben ausgebeutet werden. da kenn ich auch genug von damals in meiner ausbildungsklasse und das war nen bürojob.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #52
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    Ist ein schwieriges Thema. Und ich war gerade heute Vormittag noch bei Kik weil ich für Alexander auf die Schnelle noch ein paar Shirts gebraucht habe.

    Und ich glaube nicht wirklich das die anderen Firmen die da produzieren ihren Arbeitern mehr Geld bezahlen. Sonst könnten sie auch woanders herstellen. Was es natürlich nicht besser macht. Es ist natürlich gut, das sowas auch mal publik gemacht wird, in der Hoffnung das dies den Konzern etwas unter Druck setzt und sich vielleicht was ändert.


    Zitat volkfrau:
    Die Ausbildung habe ich auch gemacht, es war oft hart und in der ausbildung verdient man nicht viel, aber wenn eine Messe ist musst du halt länger arbeiten, dafür gehst du in einer Buchungsschachenzeit auch mal früher.

    Also ich habe auch im Hotelgewerbe gelernt und Überstunden waren die Regel und als "Dank" gab es nüscht. Das war selbstverständlich. Aber ich habe den Job gerne gemacht. Und wäre er mit einem "geregelten" Familienleben vereinbar würde ich heute noch im Hotel arbeiten.

  3. #53
    Profi Avatar von volkfrau
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    3.439
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    Mir ist schon klar, dass es dem Management bei Schlecker und den Inhaber nicht interessiert, ob ich da noch einkaufe, aber ich finde nicht, dass ich Firmenmodelle wie kik und Schlecker unterstützen muss. (Ich rede hier von den Arbeitsbedingungen in Deutschland). Das Problem in Bangladesch und Co. ist sicher viel tiefgreifender und die Menschen leben dort von der Textilherstellung.

  4. #54
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    natürlich sind 30€ in Indien etwas anderes als 30€ bei uns, ganz klar. Ich erwarte auch gar nicht, dass Firmen, die in Asien oder sonstwo produzieren lassen, deutsche Löhne zahlen. Aber was ich erwarte ist, dass man den Arbeitern dort menschenwürdige Arbeitsbedingungen bietet. Z.B. Angemessene Pausen und Ruhezeiten, einen Lohn der, die im Land herrschenden Lebenshaltungskosten sichert, gesundheitlich unbedenkliche Arbeitsbedingungen und keine Kinder beschäftigt. Klar, die Gewinnspanne der Hersteller sinkt dabei, aber selbst unter solchen Bedingungen wird damit immernoch um längen günstiger produziert als hier bei uns.
    Und wenn ich weiß, dass ein Hersteller solche Dinge völlig am A*sch vorbeigehen, dann kaufe ich dort nicht. Da spielt es für mich keine Rolle ob z.B. Kinderarbeit dort legal ist.

    Natürlich ist auch hier bei uns nicht überall nur rosa Wolken und Sonnenschein, auch bei uns gibt es viel wo es nicht so läuft wie es sein sollte. Aber das muß ich nicht auch noch gut finden und unterstützen. Wer hier zu Lande Friseurin lernt, tut das sicher nicht um damit reich zu werden. Trotzdem muß ich das nicht unterstützen indem ich mir beim Billigfriseur für 7€ die Haare schneiden lasse.

    Ich glaube auch mit unserem Konsumverhalten liegt vieles im Argen. Für mich sind solche Dinge wie Kaffee, Tee, Bananen und Co nach wie vor Luxusprodukte und kein Bürgerrecht. Darum geb ich lieber nen Euro mehr aus und achte z.B. bei solchen Produkten auf fair trade. Denn wenn man sein eigenes Konsum- und Einkaufsverhalten mal wirklich genau unter die Lupe nimmt, dann sind da doch jeden Monat etliche Euro, die man "besser" anlegen könnte, wenn man wollte. Und natürlich mag es toll sein 15 Paar schuhe zur Auswahl zu haben, aber mal ehrlich, wirklich nötig sind die allerwenigsten davon. Das gleiche gilt für andere Kleidung. Ich für meinen Teil hab lieber nur die Hälfte dessen im Schrank und geb dafür mehr aus, wenn ich weiß, die Dinge sind dafür unter moralisch guten Bedingungen hergestellt worden. Ich kann es mir auch nicht leisten die ganze Familie nur mit nagelneuen fair trade bio klamotten einzukleiden. Da hab ich aber auch keien Probleme mit z.B. second hand. Gerade für Kinder find ich da gar nichts bei.

    Mir ist völlig klar, dass es reichlich Familien gibt, die sich das beim besten Willen nicht leisten können, aber ich denke wirklich, der Großteil könnte (wenigstens in einigen Bereichen), wenn er wollte und das eigene Konsumverhalten etwas überdenken würde.

    LG
    socke

  5. #55
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    39
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    Zitat Zitat von sockenvertilger Beitrag anzeigen
    Angemessene Pausen und Ruhezeiten, einen Lohn der, die im Land herrschenden Lebensunterhalt sichert, gesundheitlich unbedenkliche Arbeitsbedingungen
    Tja, da sollten wohl viele deutsche Firmen erstmal selber mit anfangen.
    Wieviele deutsche Familien gibt es denn die trotz das beide Elternteile hauptberuflich arbeiten gehen und zusätzlich noch 1 oder 2 Nebenjobs haben und trotzdem kaum über die runden kommen. Angemessene Ruhezeiten ist in Deutschland auch nicht immer gegeben.

    und keine Kinder beschäftigt
    In Deutschland gibts auch Kinderarbeit, es sind zu 99% Schüler die Zeitungen und Prospekte austragen. Zeitungen austragen ist in Deutschland erlaubt ab 14 Jahren fällt für mich auch unter Kinderarbeit.

  6. #56
    bea
    bea ist offline
    aufsteigendes Mitglied Avatar von bea
    Alter
    42
    Beiträge
    1.000
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    Selbst die Arbeitsbedingungen vor Ort zu veraendert hat tiefgreifende Konsequenzen.

    Was passiert mit den Kindern wenn Sie nciht mehr arbeiten? Dann lungern Sie auf der Strasse rum und betteln, was noch schlimmer ist. Geld fuer die Schule ist keines vorhanden.


    Mein Fahrer wollte seinen Urlaub nicht nehmen, weil er dann bei der Familie ist und die dann erwartet, dass Sie etwas zusammen unternehmen, wie einen Parkbesuch. Und das war ihm zu teuer. Wenn er zu Hause ist lebt er auf einem kleinen Platz, wo es ggf auch noch rein regnet. Er war froh um jede Stunde die er im Auto sitzen durfte.

    Wenn es Pausen gibt muss es Pausenraume geben udn in den Pausen muss man ja etwas tun und wenn es nur Essen ist. Aber woher kommt das Essen? Wird das dann auch kostenlos von der Firma gestellt?

    Wie lebt jemand in hohem Alter ohne Bezug von Rente weil sich seine Arbeitsbedingungen so verbessert haben, dass er nun statt 40 50 Jahre alt wird. Dann faellt er seiner Familie zur Last und bringt sich ggf. lieber selbst um.

    Es ist ein unglaublicher Rattenschwanz und deswegen stehe ich auch immer sehr skeptisch zum Thema Entwicklungshilfe allgemein...

  7. #57
    Profi Avatar von volkfrau
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    3.439
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    Bea, aber nur weil es weitere Konsequenzen gibt sollte man doch nicht unbedingt an dem bestehenden festhalten. Sicher macht es keinen Sinn, jetzt einfach so alles zu ändern, aber ein Anfang wäre doch auf jeden Fall die Schulpflicht.

  8. #58
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    Zitat Zitat von Penelope Beitrag anzeigen
    @Tanja & Angel: Also tatsächlich vergleiche ich hier gar nichts, sondern habe nur mal noch einen anderen Aspekt eingebracht, der in der Reportage auch beleuchtet wird, nämlich den der Kik-Mitarbeiter hier in Deutschland. Und hier in Deutschland sollte es eben auch nicht zum Normalfall werden, für 5€ die Stunde zu arbeiten (was ihr hören werdet, wenn ihr euch die Reportage mal ascnhaut) und keine Lohnfortzahlung während Krankheit oder im Urlaub zu bekommen. Dass dies als normale Entwicklung angesehen werden soll finde ich sehr bedenklich.

    LG, Penelope
    Tja und so kann's gehen. Die einen finden es bedenklich, woanders ist das ueblich...wo ich lebe, wissen ja die meisten. Ich arbeite fuer umgerechnet 5.5 Euro die Stunde (hier drueben gibt's aber Mindestlohn). 6 Tage die Woche derzeit, zwar nur Halbtags weil es anders nicht geht (ich muesste fuer eine Kinderbetreuung einen Zweitjob annehmen, weil daycare in unserer Ecke um die 600 Dollar kostet und das ist wirklich NUR Betreuung). Ich habe keine Krankenversicherung, weil ich es mir im Moment nicht leisten kann. (Ich hab' einfach keine $400 im Monat und die zusaetzlichen $10.000 Selbstbeteilgung im Jahr fuer eine gute Versicherung). Ich hab' keinen Urlaubsanspruch als Halbtagskraft und wenn ich krank werde, bin ich eben unbezahlt zuhause. Wer Vollzeit arbeitet, muss sich seine Krankheitstage erarbeiten...oder bekommt sie von seinen Kollegen gespendet. Nobel, oder?
    An Urlaubstagen bekommt man hier 10 Tage im Jahr, wer in einem Betrieb arbeitet, der zwischen den Jahren schliesst, hat meist das Nachsehen.
    Uebrigens stehen mir nach 4h Arbeit 5 Minuten Pause zu, nach 8h sind es dann immerhin schon 10 Minuten.

    Weihnachtsgeld? Urlaubsgeld? Haha....aber das hab' ich schon Deutschland schon nicht bekommen. Da lag uebrigens mein Verdienst bei 9 Euro die Stunde. Unter der Woche um 4, 5 Uhr auf der Matte stehen bis nachmittags um 14, 15 Uhr. Am Wochenende dann 12h....von 7 bis 19....

    Das Leben ist eben kein Zuckerschlecken und wenn ich jetzt so vergleiche, steht da Deutschland natuerlich besser da. Deswegen wuerde es mir nicht in den Sinn kommen, es mit irgendeinem 3. Welt Land zu vergleichen. Geht einfach nicht. In Deutschland und auch hier drueben hat man naemlich die Moeglichkeit irgendwie rauszukommen, da muss niemand wirklichen Hunger leiden und seine Kleinkinder zum Steine kloppen schicken.
    Ich glaube in manchen Laendern waeren einige ueber unsere "menschenunwuerdigen" Arbeitsbedingungen froh.

    5 Euro die Stunde ist nicht viel, aber besser als nichts.

  9. #59
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    klar gibt es hier sowas woe zeitungen/ Prospekte austragen und Co. Aber ich denke die allerweigsten tun das damit ihrer Familie das Überleben gesichert ist. Normalerweise drinet sowas ja eher dazu das Taschengeld aufzubessern. das ist für mich schon ein gewaltiger Unterschied

    Und ich bin der Meinung, wer in einem Billiglohnland einen Fabrik baut sollte für die nötigen Pausenräume sorgen, ja. Und bei einem anständigen Lohn sollte sich auch jeder eine Mahlzeit leisten können. Und ja, ich finde ein angemessener Lohn sollte auch den Kindern einen Schulbesuch ermöglichen.

  10. #60
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: KIK-Story

    Zitat Zitat von Angel Beitrag anzeigen

    In Deutschland gibts auch Kinderarbeit, es sind zu 99% Schüler die Zeitungen und Prospekte austragen. Zeitungen austragen ist in Deutschland erlaubt ab 14 Jahren fällt für mich auch unter Kinderarbeit.
    Das nenn' ich mal 'nen Vergleich...

    Wenn ich Kinderarbeit hoere, denke ich garantiert nicht an die ganzen armen jugendlichen Zusteller, die zwei, dreimal die Woche Prospekte und Zeitungen austragen, damit sie das Geld zusammenbekommen, um sich irgendwann endlich das gewuenschte Moped kaufen zu koennen.
    Ich kenne tatsaechlich innerhalb der Familie einige, die das wirklich machen mussten, weil es nicht mehr anders ging. Aber denen ging es immer noch besser als manch anderen.

    Ich habe auch mit 14 Zeitungen ausgetragen. Einmal die Woche, das nervisgte war das staendige Hinterhergerenne hinter denen, die zwar die Zeitungen puenktlich erwarteten (egal, ob es regnete oder schneite), aber es selbst nicht schafften fuer mich das Geld bereit zu haben.
    Und nein, ich war nicht der Ernaehrer der Familie und machte das nach der Schule....

Seite 6 von 13 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KiK hat Hochzeits Acceccoires
    Von Rondriana im Forum Braut Quasselecke für geplante Hochzeiten?
    Antworten: 5
  2. Brautpaare gesucht, Ihre Love Story in Spanien
    Von Andrej.Horoshulja im Forum Flitterwochen
    Antworten: 0
  3. Brauche eure Hilfe -- Kommt heute jemand zu KIK???
    Von seestern im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige