Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ⫸ Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

16.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    Hallo (Doro oder softcake?)

    ich bin ja mitten in einer Kiwu-Behandlung und habe zur Downregulierung decapetyl 0,1mg verschrieben bekommen, da zu diesem Zeitpunkt das Nasenspray Synarela nicht lieferbar war.
    Meine Ärztin hat mir die Spritzen als sog. "off-label-use" verschrieben, decapetyl wird schon lange in einer Kiwu-Behandlung eingesetzt, ist aber offiziell dafür nicht registriert. Meine KK lehnt daher die Kostenübernahme ab, obwohl ich lt. Behandlungsplan eine 50 %ige Kostenübernahme der Medikamente bestätigt bekommen habe.
    Ein Anruf bei meiner KK hat erstmal nichts gebracht, da die Dame meinte, dies entscheide nicht die KK?)
    Habt ihr einen Tip für mich? Danke im Voraus!

    VG KAtja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Vivi
    Alter
    46
    Beiträge
    7.681
    Feedback Punkte
    27 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    Huhu Katja!

    Hast du mal im klein-putz-Forum nachgefragt? Da haben auch so viele ihre Erfahrungen mit den KK gemacht und vielleicht haben die ja noch einen Tipp für dich...

    LG Vivi

  3. #3
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    ich frag mal bei uns in der kasse.

    lg, doro

    edit: hab meine kollegin gefragt (ide gerade letzte woche fette fortbildungsprüfungen geschrieben hat, also gerade tief in der materie steckt), sie meinte off-label kann zwar verordnet werden, zahlt aber die kasse generell nicht.

    lg, doro

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    @doro: das wäre ganz prima - vielen Dank. Ich habe jetzt auch schon gelesen, dass andere Kassen dies ohne Probleme bezahlen.

    VG Katja

  5. #5
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    habe gerade editiert :-(

  6. #6
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    so, wikipedia verweist auf bsg-urteile. gerade weil dieses nasenspray gerade nicht verfügbar war, könntest du damit mal versuchen zu argumentieren, wobei du das nach dem wortlaut des ersten urteils wohl knicken kannst (ist halt eher für krebserkrankungen und co.). weiß nicht, was andere urteile dazu hergeben.

    Auch die Erstattungsfähigkeit derartig verordneter Arzneimittel durch die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) war immer wieder Gegenstand von Rechtsstreiten.
    In einem Grundsatzurteil des Bundessozialgerichts (BSG) vom 19. März 2002 (B 1 KR 37/00 R) wurden die Kriterien für eine Erstattung von Arzneimitteln außerhalb der zugelassenen Indikation (Off-Label Use) durch die gesetzlichen Krankenversicherungen festgelegt: Es muss sich
    1. um die Behandlung einer schwerwiegenden Erkrankung handeln, für die
    2. keine andere Therapie verfügbar ist und
    3. auf Grund der Datenlage die begründete Aussicht auf einen Behandlungserfolg besteht.
    Mit Urteil vom 04.04.2006 ( B 1 KR 7/05 R) hat das Bundessozialgericht die Kriteien für den off- label use weiter verfeinert.

  7. #7
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    Ach mann, das klingt ja wirklich nach schlechten Chancen für dich.
    Aber was mich wundert: Hat dich deine Ärztin nicht drauf hingewiesen, dass das Ärger mit der Kasse geben wird? Ich finde, das sollte sie eigentlich wissen oder? Dann hättest du immer noch entscheiden können, ob du lieber selber zahlst oder eben noch 1-2 Monate wartest, bis das Nasenspray wieder verfügbar ist...

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    Danke Doro, ich habe jetzt meine KK angeschrieben, mal sehen, was die sagen.

    @judith: das war ihr zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich nicht bewusst, zumal das Medikament schon jahrelang eingesetzt wird. Letztlich geht es um 143 €, die ich noch mehr zahlen müsste. Da muss ich dann wohl in den sauren Apfel beißen. Noch länger hätte ich dann aber auch nicht warten wollen, ist eh schon alles nervenaufreibend genug.

    Ich halte euch auf dem laufenden...

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    Ach Katinka, das ist aber auch echt ätzend. Ich muss mein Off-Label-Metformin ja auch selbst zahlen, allerdings gehts da nur um ca. 10 Euro pro Monat... Mich wundert aber auch, dass es da jetzt wirklich solche Probleme gibt, von dem Medikament hab ich auch schon gehört.

    Ob die sich am Utrogest dann auch nicht beteiligen? Das ist ja soweit ich weiß auch Off-Label (für Wechseljahre...), ich musste es auch komplett selber zahlen, ist ja aber auch nicht so teuer.

    Drück dir die Daumen, dass du das Geld doch noch wieder rauskriegst...

    Liebe Grüße,
    Danie

  10. #10
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe von Krankenkassen-Expertinnen benötigt

    ich habe mal beide urteile im wortlaut rausgesucht. passen allerdings eher schlecht, weil es in beiden um krebserkrankungen geht. aber vielelicht kannst du sie ja brauchen. zum anhängen ist die datei leider zu groß. wenn du magst, gib mir deine mail-addy per pn, dann schic´k ich sie dir.

    lg, doro

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Farbwahl benötigt
    Von Mella-h im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 48
  2. Korb aufbewahrung. Hilfe benötigt
    Von Maike im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 4
  3. Eilt! Hilfe wegen Bildbearbeitungsprogramm benötigt!
    Von jmaus im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige